4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:1255
diesen Monat:29510
Bilder
neuestes11.09.2017
7 Tage0
gesamt35823

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Alle Bilder zum Thema Privatbahnen - Seite 3 von 3

Seite: zurück 1 2 3

2040 Bilder gefunden.

BLE 146 (Henschel 1941, Fabrik-Nr. 24932) ist eine Maschine vom Typ Elna 2, die ursprünglich an Kleinbahn Jauer-Maltsch geliefert worden war und hier im Besitz der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (DGEG) den historischen Rheingoldzug durch den Niehler Hafen in Köln zieht. (06.09.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
BLE 146 im Niehler Hafen

 

Lok 2, eine 1960 bei Orenstein & Koppel gebaute zweiachsige Diesellok, auf der 1000mm Schmalspurbahn der Hohenlimburger Kleinbahn AG in (Hagen-) Hohenlimburg. (23.11.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Hohenlimburger Kleinbahn (2)

 

Lok 2 der Hohenlimburger Kleinbahn AG mit einem Rollbockgüterzug in der Ortsdurchfahrt von (Hagen-) Hohenlimburg. (23.11.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Hohenlimburger Kleinbahn (3)

 

Lok 1 der Hohenlimburger Kleinbahn AG rangiert in Alt-Rahmede am Hoesch-Werk Nahmertal. Es überholt der Bus der Linie 515/538 nach Obernahmer. (23.11.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Hohenlimburger Kleinbahn (4)

 

Lok 6n der Rügener Kleinbahn (Rü.K.B.) im Fährhafen von Fährhof auf Rügen. Die Lok erhielt keine DR-Nummer mehr, sondern wurde 1946 nach Osten abtransportiert.  (1934) <i>Foto: Karl Eschenburg</i>
Rü.K.B.-Lok 6n

 

Ein Diesel-Triebwagen der Bauart "Frankfurt" der Waggonfabrik Wismar auf der 1000mm Kleinbahn Bremen(-Parkbahnhof) ? Tarmstedt(-Ost), die von 1900 bis 1956 in Betrieb war. Ursprünglich für die Erschließung der Moorgebiete nördlich von Bremen gedacht, wurde die Bahn gerade an Wochenenden auch von vielen Ausflüglern genutzt. In Bremen-Findorff steht nahe der ehemaligen Trasse die 1899 bei Hanomag gebaute Dampflok Nr. 1 als Denkmal. Auf der Trasse selbst wurde Anfang der 1970er Jahre ein Radweg angelegt.  (1937) <i>Foto: RVM (Bindseil)</i>
Bahnhof Tarmstedt

 

Personenzug auf der Sylter Südbahn in den Dünen zwischen Westerland und Hörnum. (07.1951) <i>Foto: unbekannt</i>
Sylter Inselbahn (1)

 

Verschubfahrzeug Deutz-Lok 21334, Typ OME117R, Baujahr 1939, für normalspurige Güterwagen bei der  Maschinen- und Werkzeugfabrik Collet & Engelhard in Offenbach. (07.1960) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Verschubdraisine

 

Lok 4 der bayrischen Zugspitzbahn (AEG Bj.1929) mit einem Personenzug bei Garmisch.  (16.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bayrische Zugspitzbahn (1)

 

Lok 15 der Bahnen der Stadt Monheim (AEG Baujahr 1928) mit einem Güterzug in Monheim im Rheinland. (30.08.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
BSM Lok 15 in Monheim (2)

 

Lok 15 der Bahnen der Stadt Monheim (BSM) an der Rheinpromenade im gleichnamigen Ort. (30.08.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
BSM Lok 15 in Monheim (1)

 

Wettrennen zwischen Radfahrer und Lok 15 der Bahnen der Stadt Monheim an der Rheinpromende in Monheim. (30.08.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
BSM Lok 15 in Monheim (3)

 

Lok 14 (AEG 1913) und Lok 15 (AEG 1928) der Bahnen der Stadt Monheim befördern einen Güterzug an der Rheinpromenade in Monheim. Die aktuellen Spritpreise an der Shell-Tankstelle (rechts) betragen 95,9 Pfennig für Normalbenzin und 1,01 DM für Super. (18.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
BSM Lok 14+ Lok 15

 

Kleinbahnidylle im Bahnhof Bad Rehburg an der Steinhuder Meer-Bahn in Niedersachsen, die eine 53 Kilometer lange Schmalspureisenbahn von Wunstorf über Steinhude, Bad Rehburg, Stolzenau bis Uchte betrieb. (1902) <i>Foto: RVM-Archiv</i>
Bahnhof Bad Reburg

 

Empfangsgebäude des Bahnhofs Kelkheim an der Strecke Frankfurt-Höchst - Königstein/Taunus. (22.05.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Kelkheim

 

Triebwagen T 157 der Deutsche Werke Kiel (DWK), Baujahr 1925, Bauart VT 4, Fabriknummer 66 auf Probefahrt in Kiel. Der Triebwagen wurde für die Deutsche Reichsbahn als "VT 751 Altona" gebaut, bei der DB als VT 85 901 eingesetzt und 1951 an die Niederweserbahn (Kleinbahn im Kreis Geestemünde) verkauft. Nach dem Umbau in eigener Werkstatt war er dort ab 1953 in Betrieb. 1964 wurde er an die Verkehrsbetriebe Grafschaft Hoya (VGH) weiter verkauft und dort als "T3" eingesetzt. 1974 kam er zur niederländischen "Stichting Stoomtram Goes-Borsele" (SGB), wo er nach Unfall 1982 verschrottet wurde. (1925) <i>Foto: RVM</i>
DWK Triebwagen T 157

 

Neben ihren Schwestermaschinen "BRUCHHAUSEN", "HOYA", "ILSEN" und "ASENDORF" wurde die Lok "SYKE" im Jahre 1900 bei der Kleinbahn Hoya-Syke-Asendorf (HSA) fabrikneu in Dienst gestellt. 58 Jahre später rangiert sie als HSA 31 am Ortseingang ihres namensgebenden Ortes von Syke. (30.08.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
Hoya-Syke-Asendorf (1)

 

Eine beliebte Fernsehsendung in den 1980er Jahren war "Bios Bahnhof" von und mit Alfred Biolek. Zu Gast in einer Sendung war im November 1981 der historische Rheingoldzug, hier auf der Fahrt zum Studio in Köln-Hohenlind, gezogen von der KFBE V 74. (10.11.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Fahrt nach "Bios Bahnhof"

 

ET 60 der Köln-Bonner-Eisenbahn (KBE) mit gut gelaunter Kinderschar im Bahnhof Rodenkirchen. (28.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
KBE ET 60 in Rodenkirchen

 

Lok 15 der BSM mit einem Übergabezug am Rheinufer bei Leverkusen-Hitdorf. (06.02.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnen der Stadt Monheim

 

Lok 22 (Jung 1930) der Kreis-Altenaer-Eisenbahnbahn (KAE) mit einem Güterzug bei Nieder-Brüninghaus. (18.08.1959) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
KAE 22 bei Nieder-Brüninghaus

 

Hafenkräne im Bahnhof Leverkusen-Hitdorf auf dem Streckennetz der Bahnen der Stadt Monheim (BSM). (18.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Hafenkräne

 

Lok 14 (AEG 1913) der Bahnen der Stadt Monheim (BSM) im Hafen Leverkusen-Hitdorf. (18.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
BSM Lok 14

 

Blick auf das Steinkohlenbergwerk "Zeche Carolinenglück" in Bochum-Hamme. Im Jahre 1929 wurde die höchste Fördermenge der Zeche mit 807.500 Tonnen Kohle erreicht. Beachtenswert ist auch die große Menge von Grubenholz, dass auf dem Zechengelände lagert (rechts unten). (1931) <i>Foto: RVM</i>
Zeche Carolinenglück

 

Eine unbekannte Mallet-Lok der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) auf dem Weg zum Brocken. (1922) <i>Foto: RVM</i>
Auf zum Brocken

 

Lok 36 der Schleswiger Kreisbahn mit einem Sonderzug vor der Kulisse des Schlosses Gottorf in Schleswig-Altstadt. (09.04.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Schleswiger Kreisbahn (1)

 

Ein Personenzug der Köln-Bonner Eisenbahn (ET 57) bei Brühl-Süd. (18.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
KBE ET 57 bei Brühl

 

Ein Personenzug der Breslau–Trebnitz–Prausnitzer Kleinbahn AG in Breslau Kleinbahn Personenbahnhof. Die in 750 mm Schmalspur angelegte Kleinbahn begann zunächst am 1. Juli 1898 in dem nördlich der Alten Oder gelegenen Ort Karlowitz, der 1924 nach Breslau eingemeindet wurde. Sie führte in nördlicher Richtung bis zu der im Katzengebirge liegenden Stadt Trebnitz. (1942) <i>Foto: RVM (Ittenbach)</i>
Breslau–Prausnitzer Kleinbahn

 

VT 150 + VS 162 der Eisenbahn Köln-Mülheim - Leverkusen-Bayerwerk als Pendelzug für die Werksangehörigen zwischen Bayerwerk und dem DB-Bahnhof Köln-Mülheim. Der auch als "Aspirin-Express" bekannte Zug verkehrte bis 31. August 1972 einmal werktäglich um die Mittagszeit. VT 150 (Bauart VT 2) wurde 1962 von MAN/Bayer gebaut und 1972 verkauft, VS 162 (Bauart VS 4) entstand 1935 bei Lindner als VS 145 150 und wurde 1973 verschrottet. (10.11.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
VT 150 in K-Mülheim (2)

 

Blick von der Kölner Südbrücke auf den am Oberländer Ufer in Richtung Bonn vorbeiziehenden ET 59 der Köln-Bonner-Eisenbahn. (07.07.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
KBE ET 59 in Köln

 

VT 150 + VS 162 der Eisenbahn Köln-Mülheim - Leverkusen-Bayerwerk als Nahverkehrszug für die Werksangehörigen, die zum Schichtwechsel mit dem werkseigenen Triebwagen zum Bayerwerk befördert wurden, im Bahnhof Köln-Mülheim. Das letzte Zugpaar verkehrte werktags als N 2204 von Leverkusen-Bayerwerk (ab 12.25 Uhr) nach Köln-Mülheim (an 12.39 Uhr) und zurück als N 2201 (Köln-Mülheim ab 13.18 Uhr) bis Leverkusen-Bayerwrk (an 13.32 Uhr). (10.11.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
VT 150 in K-Mülheim (1)

 

Lok 0123 der Westfälischen Landeseisenbahn rangiert im Bahnhof Lippstadt. (06.08.1968) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
WLE 0123

 

Im April 1962 wurde die bei MaK in Kiel gebaute VL 0643 an die Westfälische Landes-Eisenbahn AG (WLE) ausgeliefert, wo sich überwiegend im Rangierdienst nützlich machte, wie hier im Bahnhof Lippstadt. (06.08.1968) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
WLE VL 0643

 

Am 05.10.1961 erhielt die Westfälische Landes-Eisenbahn AG (WLE) die Diesellok "VL 0608", die ursprünglich 1938 an das Reichsluftfahrtministerium Berlin für den Seefliegerhorst Rechlin [Erprobungsstelle der Luftwaffe] als "WL 352" ausgeliefert worden war. (06.08.1968) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
WLE VL 0608 (1)

 

Inneneinrichtung des neuen Triebwagens Nr. 37 (Westwaggon/SSW) in Stahlleichtbauweise (späterer ET 41b) der Köln-Bonner Eisenbahnen (KBE) in Köln.  (05.1940) <i>Foto: Theo Felten</i>
KBE ET 41b

 

Die neuen Triebwagen T 23 + T 24 der WEG im Bahnhof Nürtingen. Die Triebwagen konnten wegen ihren starren Achsen bei den Laufeigenschaften nicht befriedigen. (10.08.1969) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
WEG T 23 + T 24

 

Ein Zug der Moseltalbahn in Zell an der Mosel. (1937) <i>Foto: RBD Köln (Felten)</i>
Moseltalbahn (1)

 

Ein Zug der Moseltalbahn passiert den Fähranleger von Zell, während der Fotograf skeptisch beäugt wird. (1937) <i>Foto: RBD Köln (Felten)</i>
Moseltalbahn (2)

 

Lok 25 (Hohenzollern 1926) der Kreis Altenaer Eisenbahn (KAE) mit GmP im Hälvertal. (04.09.1935) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
KAE 25 bei Hälvertal

 

Diesellok VL 0643 der Westfälischen Landeseisenbahn (WLE) im Bahnhof Lippstadt. (06.08.1968) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
WLE VL 0643

 

Seite: zurück 1 2 3