4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:95
diesen Monat:40385
Bilder
neuestes28.04.2017
7 Tage172
gesamt33338

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Die 100 neuesten Bilder

Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass das Archiv von Gerhard Moll aus Hilchenbach, der vielen als verdienter

Eisenbahnhistoriker, -techniker und fotograf bekannt war, ein neues Zuhause bei der Eisenbahnstiftung gefunden hat.

 

Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin mit Ihrer Spende zum Erhalt wertvoller Archive.

Es dürfte wohl das letzte Einsatzgebiet der Baureihe 143 werden: Seit dem Fahrplanjahr 2017 werden die im Reisezugverkehr überflüssig gewordenen Loks planmäßig vor Güterzügen u.a. zwischen Gremberg und Seelze eingesetzt. Hier fahren 143 288 (mit zeitmultiplexer-Doppeltraktions-Steuerung) und 143 038 vor EZ 51226 (Seelze - Gremberg) durch den Bahnhof Hilden. (27.04.2017) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
143 288 + 038 in Hilden

 

Durch den Bahnhof Hilden befördern 143 850 und 143 844 den Sonderzug EZ 98588 (Gremberg - Seelze). (27.04.2017) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
143 850 + 844 in Hilden

 

In Immigrath haben 143 038 und 143 288 den EZ 51441 (Gremberg - Seelze) am Haken. (27.04.2017) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
143 038 + 288 in Immigrath

 

Zum Jubiläum "40 Jahre Eisenbahnmuseum Bochum & 50 Jahre DGEG" waren 140 423 mit E 10 348 als Lr 91341 (Koblenz-Lützel - Bo-Dahlhausen) unterwegs. Die erwartete zweite Überführungsfahrt mit 41 1150 und 001 180 aus Nördlingen hatte an diesem Tag rund 4 Stunden Verspätung und wurde wegen eines Stellwerksausfall in Düsseldorf-Rath auch noch über die Fernbahn Langenfeld - Düsseldorf umgeleitet. Murphy lässt grüßen.... (27.04.2017) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
140 423 in Hilden

 

420 440 als Verstärkungszug auf der Linie S 1 (hier die Rückfahrt als LT 73021 nach Düsseldorf-Abstellbf) bei Solingen-Vogelpark. (27.04.2017) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
420 440 bei Solingen

 

001 180 vor der alten Mälzerei zwischen Bw und Bahnhof Bamberg. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 180 in Bamberg (4)

 

001 180 am 1980 außer Betrieb genommenen Stellwerk "Gwf" an der Memmelsdorfer Straße in Bamberg. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 180 in Bamberg (5)

 

001 150 macht sich in Bamberg auf den Weg, um im Bahnhof den N 2846 nach Lichtenfels zu übernehmen. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 150 in Bamberg (1)

 

Vor dem Dampfzug verließ Vorserienlok 110 005 noch mit einem Eilzug nach Coburg den Bamberger Bahnhof. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
110 005 in Bamberg (2)

 

001 150 verlässt mit N 2846 nach Lichtenfels den Bahnhof Bamberg. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 150 in Bamberg (2)

 

Eine unerkannt gebliebene 194 fährt durch den Bahnhof Bebra. (06.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
194 in Bebra

 

103 169 verlässt vor D 582 nach Hamburg den Bahnhof Bebra, in dem die neuen Lichtsignale bereits die Umstellung auf das neue Dr-Stellwerk (Inbetriebnahme 1975) ankündigen. (06.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
103 169 in Bebra

 

Eine 110 befördert einen Schnellzug die Cornberger Rampe hinauf. Von Bebra bis zum Cornberger Tunnel musste die Nord-Südstrecke, nach dem Krieg einer der am stärksten befahrenen Strecken der DB war, auf 12 km einen Hö­hen­un­ter­schied von 108 Me­tern überwinden. Dazwischen lag auch noch der Braunhäuser Tun­nel, welcher eine Steigung von 1 : 77 aufwies und sich zudem in einer Kurve befand. Dies führte dazu, dass Güterzüge lange Fahrzeiten bis Cornberg hatten oder gar auf der Rampe liegenblieben. Um die Leistungsfähigkeit dieses Streckenabschnittes zu steigern, wurde am 07. Mai 1951 das Dr-Stellwerk "Cf" in Cornberg mit dem am 08. Oktober 1951 bis dato bundesweit einmaligen Gleiswechselbetrieb (GWB) in Betrieb genommen. Für die Durchführung des Gleis­wech­sel­be­trie­bes war ausschließlich der Fdl in Cornberg zuständig, da nur er allein anhand der Ausleuchtungen seines Stell­tisches beurteilen konnte, ob und wann ein Gleiswechselbetrieb möglich war. Selbst die Zugüberwachung in Kassel hatte ihm gegenüber diesbezüglich keine Weisungsbefugnis. Durch Einsatz der Dr-Technik mit GWB und Selbstblock konnte die Leistung des Streckenabschnitts um 90 % er­höht werden.  (06.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
110 auf der Cornberger Rampe

 

118 047 verlässt mit einem Schnellzug den Bahnhof Bamberg. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
118 047 in Bamberg

 

Im Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg nehmen vor E 1649 nach Hof die beiden Neukessel-Loks 001 180 und 001 131 Anlauf für die Schiefe Ebene, die mit einer maximalen Neigung von 1:40 nach Marktschorgast führt. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 180 + 131 in N-Wirsberg -4

 

Bei Hof-Moschendorf haben 001 180 und 001 131 mit E 1649 ihr Fahrtziel fast erreicht. (13.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 180 + 131 bei Hof

 

052 817 rollt mit N 2826 nach Lichtenfels die Schiefe Ebene talwärts. (14.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (17)

 

220 051 (Bw Würzburg) dieselt mit einem Eilzug nach Hof die Schiefe Ebene hinauf. (14.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (18)

 

Ein einsamer 795 rollt am km 80 die Schiefe Ebene nach Neuenmarkt-Wirsberg hinab. (14.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (19)

 

Statt der erhofften Doppeltraktion leistete eine 211 der 001 131 Vorspanndienste vor dem "Frankenland" E 658/852 auf der Schiefen Ebene. (14.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (20)

 

220 015 (Bw Würzburg) im Bw-Gelände von Neuenmarkt-Wirsberg, dort wo heute das DDM beheimatet ist. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
220 015 in Neuenmarkt-Wirsberg

 

001 150 mit E 1648 nach Kaiserslautern kurz vor Neuenmarkt-Wirsberg. Der Zug führte auch Kurswagen nach Dortmund und Bremerhaven. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 150 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

Eigentlich zum Zeitpunkt der Aufnahme noch eine Hofer 01-Leistung, bespannte an diesem Tag die Kemptener (!) 221 142 den D 853 von Nürnberg nach Hof. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
221 142 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

001 131 beschleunigt den E 1863 hinter Neuenmarkt-Wirsberg. Mit der Schubunterstützung einer 260 geht es gleich die Schiefe Ebene hinauf. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
001 131 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

In einem etwas derangierten Zustand kommt 052 817 bei Neuenmarkt-Wirsberg daher. Die näheren Umstände des Unfalls sind allerdings nicht bekannt. Es dürfte aber die letzte Fahrt der Lok gewesen sein, am nächsten Tag wurde sie z-gestellt. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
052 817 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

052 184 mit N 2828 (Hof ab 13.30 Uhr - Neuenmarkt-Wirsberg an 14.38 Uhr) kurz vor ihrem Ziel. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
052 184 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

218 239 auf Abnahmefahrt bei Neuenmarkt-Wirsberg. Die bei Krauss-Maffei gebaute Lok wurde zwei Tage später offiziell beim Bw Mühldorf(Obb) in Dienst gestellt. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
218 239 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

218 239 passiert mit einem Dsts das Einfahrsignal von Neuenmarkt-Wirsberg.  (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
218 239 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

051 628 mit Ng 16825 bei Neuenmarkt-Wirsberg. Auch wie schön frei war damals diese Fotostelle... (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
051 628 b. Neuenmarkt-Wirsberg

 

050 281 vor N 2819 nahe der ehemaligen Bk. Streitmühle auf der Schiefen Ebene. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (21)

 

221 142 (Bw Kempten) mit einem Eilzug nach Hof auf der Schiefen Ebene an der ehemaligen Blockstelle Streitmühle. (16.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (22)

 

Am nächsten Tag war die Welt vor dem "Frankenland" E 658/852 wieder in Ordnung (vgl. Bild-Nr. 42446). 001 008 und 001 111 rollen die Schiefe Ebene hinab. Unten stehen übrigens keine Fans, sondern Mitarbeiter der Bahnmeisterei bereiteten sich mit einem ausgiebigenden Vesper auf den Feierabend (?) vor. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
Schiefe Ebene (23)

 

Etwas übermotorisiert stehen 211 161 und 211 162 vor einem Personenzug in Neuenmarkt-Wirsberg. (15.05.1973) <i>Foto: Dieter Kempf</i>
211 161 + 162 in Nm-Wirsberg

 

Relikt aus der Dampflokzeit in Erbach im Westerwald. Vielmehr als für eine Rangierlok dürfte hier allerdings nicht Platz gewesen sein. (06.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
Drehscheibe in Erbach/Ww

 

Nach der Eröffnung der ersten dampfbetriebenen Eisenbahn Österreichs im Jahr 1837, wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts der Bau einer Eisenbahnlinie durch Oberösterreich, Steiermark und Kärnten geplant. 1865 kam es schließlich zur Bewilligung des Baus und Betriebs der Kronprinz Rudolf-Bahn. Diese Eisenbahnlinie führte vom oberösterreichischen St. Valentin über Steyr, durch den Ort Kleinreifling und weiter in die Steiermark nach Hieflau, Rottenmann bis nach Villach. Durch den Bau der Eisenbahn wurden Saum- und Flusswege als Transportwege für das Eisenerz ersetzt. Im Bahnhof Kleinreifling begegnen sich ÖBB 78.618 (WLF, Baujahr 1938) und 86.751 (O&K, Baujahr 1942), die am 31. Oktober 1942 fabrikneu dem Bw Selzthal zugeteilt wurde. (14.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
Winter in Kleinreifling

 

ÖBB 92.2260 (Locomotivfabrik Krauss & Comp., Linz an der Donau, Baujahr 1916) vor einem Erzzug im winterlichen Bahnhof Hieflau. Das Aufnahmejahr überlebte sie allerdings nicht mehr und wurde am 05.12.1966 nach 60 Dienstjahren ausgemustert. (14.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
ÖBB 92.2260 in Hieflau

 

ÖBB 86.782 wurde am 13. Mai 1942 von WLF an das Bw St. Valentin ausgeliefert. Im Frühjahr 1966 muss sie sich in Hieflau durch den plötzlich zurückgekehrten Winter kämpfen. (14.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
ÖBB 86.782 in Hieflau

 

Im Bahnhof Eisenerz treffen ÖBB 86.782 und 97.217 aufeinander, die nochmals 34 Jahre älter ist, als die 1942 gebaute 86er. (14.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
ÖBB 97 und 86 in Eisenerz

 

Ein echter Oldtimer war die 1891 ursprünglich für die österreichische Südbahn gebaute Nr. 372 aus der Reihe 17c, die bereits 1924 zur Graz-Köflacher Eisenbahn (GKB) kam und dort bis 1968 im Einsatz war. Anschließend wurde sie an das Österreichische Eisenbahnmuseum abgegeben und 1973 ins Eisenbahnmuseum  Strasshof  überstellt. Dort wurde sie vom Verein 1.öSEK betriebsfähig aufgearbeitet und optisch in den Ursprungszustand versetzt. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB 372 in Graz (1)

 

56.3200 der Graz-Köflacher Eisenbahn (urspr. BBÖ 170.499, 1917 gebaut von der AG der Lokomotiv-Fabrik, vormals G. Sigl, Wiener Neustadt) in der Zfst Graz der GKB. Die Lok war am 19.12.1951 bei der ÖBB ausgemustert worden und von der GKB übernommen worden.  (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB 56.3200 in Graz

 

In voller Schönheit präsentiert sich GKB 372 auf der Drehscheibe in Graz. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB 372 in Graz (2)

 

GKB 56.3229 (ex BBÖ 170.636), seit 1955 im Einsatz für die Graz-Köflacher Eisenbahn, mit einem Güterzug in Graz (GKB). (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB 56.3229 in Graz

 

ÖBB 77.254 (Krauss, Baujahr 1927) vor einem Eilzug im Bahnhof Graz Ost. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
ÖBB 77.254 in Graz

 

Unverkennbar ein Schienenbus der Waggonfabrik Uerdingen (DB-Baureihe VT 95) ist hier auf den Gleisen der Graz-Köflacher Eisenbahn in Graz unterwegs. VT 10.05 wurde 1955 direkt an die GKB geliefert und war bis 1992 dort im Einsatz. Nach seiner Ausmusterung wurde das Fahrzeug an die ARGE-Schienenbus Wilburgstetten - Sammlung Herberg - verkauft und steht heute (in Bundesbahnrot lackiert) beim Bayerischen Localbahnverein in Bay. Eisenstein. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB VT 10.05 in Graz

 

In der Zugförderstelle der GKB in Graz haben sich GKB 372 (Baujahr 1891) und 56.3195 (Baujahr 1917) eingefunden. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB 372 und 56.3195

 

GKB 56.3297 (Maschinenfabrik der K. und K. priv. österreichischen Staatseisenbahn-Gesellschaft, Wien, ex BBÖ 170.739) kam 1955 zur GKB und macht sich hier vor einem Güterzug in Graz (GKB) nützlich. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
GKB 56.3297 in Graz

 

ÖBB 78.606 (WLF, Baujahr 1931) fährt aus Graz Hbf. (16.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
ÖBB 78.606 in Graz

 

ÖBB 392.2514 rangiert im Güterbahnhof von Wien-Stadlau. Die 1926 gebaute ex BBÖ 478.14 war eine von 50 Maschinen, die die BBÖ in ihren Bestand aufnahm. 1938 übernahm sie die Deutsche Reichsbahn zunächst als 92.2301–2350. Sie wurden aber bald in 92.2501–2550 umgezeichnet. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieben der ÖBB noch 43 Stück, denen sie unter Beibehaltung der Ordnungsnummern die Reihennummer 392 zuwies. (17.03.1966) <i>Foto: Kurt Eckert</i>
ÖBB 392.2514 in Stadlau

 

78 252 (Bw Essen Hbf) vor der Kulisse der Zeche Alma in Gelsenkirchen.  (03.08.1962) <i>Foto: Willi Marotz</i>
78 252 in Gelsenkirchen

 

Ein Oldtimer aus dem Jahr 1908, die beim Bw Essen Hbf stationierte 55 473, bei Rangierarbeiten in Essen Hbf. Am 18.10.1954 schied sie aus dem Dienst aus. (02.04.1953) <i>Foto: A.E. Durrant</i>
55 473 in Essen

 

Im Jahre 1954 besaß das Bw Essen Hbf lediglich noch sieben pr. T 14.1. Eine davon war 93 1025 (Hohenzollern, Baujahr 1923), die hier mit einem stilechten Preußenzug im Hauptbahnhof angekommen ist. Die beiden sichtbaren Zweiachser sind hölzerne Einheits-Abteilwagen. Die Deutsche Reichsbahn beschaffte Tonnendachabteilwagen in Holzbauart als Bauart Cd-21 oder Cd-21 a. (1954) <i>Foto: Robin Fell</i>
93 1025 in Essen

 

050 056 verlässt vor Ng 66779 (Mannesmannröhrenzug) den Bahnhof Duisburg-Ruhrort Hafen in Richtung Oberhausen-West. Vorne verläuft das Streckengleis nach Mülheim-Styrum. (19.06.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
050 056 in Du-Ruhrort-Hafen

 

044 135 (44 1135) war vom Bw Ehrang zum Bw Gelsenkirchen-Bismarck gekommen und verlässt hier vor Gag 58705 nach Mülheim-Styrum den Bahnhof Duisburg-Ruhrort Hafen. (22.02.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 135 in Duisburg-Ruhrort

 

Die fabrikneue 10 001 (Krupp/Essen, Anlieferung 28.03.1957) mit der Werklok des Aw Mülheim-Speldorf, einer preuss. T8 (89 066). Die Abnahme der 10 001 war wohl der letzte Höhepunkt des Aw Speldorf, das zwei Jahre später am 31. März 1959 geschlossen wurde.  (12.07.1957) <i>Foto: Klaus Oesterheld</i>
10 001 im Aw Mülheim-Speldorf

 

Pause der Straßenbahnschaffner im Beiwagen 611 auf der Linie 16 in dem noch vom Krieg gezeichneten Kölner Stadtteil Mülheim.  (03.04.1953) <i>Foto: A.E. Durrant</i>
KVB in Köln

 

38 2628 (Bw Oberhausen Hbf) mit einem Personenzug nach Essen im Bahnhof Mülheim an der Ruhr. (1954) <i>Foto: Robin Fell</i>
38 2628 in Mülheim/Ruhr

 

78 250 vom Bw Essen Hbf verlässt mit dieser schönen Zuggarnitur den Bahnhof Mülheim an der Ruhr. (1954) <i>Foto: Robin Fell</i>
78 250 in Mülheim/Ruhr

 

01 009 (Bw Hamm P) überquert vom Wuppertaler Gleis kommend das Streckengleis nach Düsseldorf an der Abzweigstelle "Berliner Straße" bei Köln-Mülheim. Auffällig sind die beiden Postwagen sowie ein Gepäckwagen an der Spitze des D 6 aus Berlin.  (1930) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
01 009 bei Köln-Mülheim

 

17 294 und 03 052 (beide vom Bw Köln Bbf) biegen mit E 33 am Abzweig "Berliner Straße" bei Köln-Mülheim in Richtung Wuppertal ab.  (05.05.1935) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
17 294 + 03 052 bei Köln

 

Transport eines 74m langen Pylons der Fa. MAN in Mülheim an der Ruhr.  (1965) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Schwertransport (4)

 

Die letzten "Jumbo"-Leistungen des Bw Gelsenkirchen-Bismarck beschränkten sich neben dem Programmverkehr auf solche Sonderleistungen: 044 384 passiert mit einem Maschinenteil als Lü 75519 die Blockstelle Essen-Altendorf.  (26.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lü-Sendung (1)

 

044 384 vor Lü 75519 in Höhe der Blockstelle Katzenbruch bei Mülheim an der Ruhr.  (26.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lü-Sendung (2)

 

Nachschuss auf die Lademaßüberschreitung mit 044 384 am Bk. Katzenbruch bei Mülheim an der Ruhr.  (26.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lü-Sendung (3)

 

An der Einfahrt zum Rangierbahnhof Duisburg-Wedau war Millimeterarbeit mit der Lü-Sendung 75519 erforderlich. Davon unbeeindruckt fährt 430 411 vorbei.  (26.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lü-Sendung (4)

 

044 384 und 044 465 (rechts) in ihrer Heimat-Dienststelle Bw Gelsenkirchen-Bismarck. (26.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 384 im Bw Ge-Bismarck (2)

 

Bei vier Maschinenwagen des VT 11 (601) wurden Anfang der 1970er Jahre die Fahrdieselmotoren durch Gasturbinen von AVCO-Lycoming (Typ TF35) mit 2200 PS ersetzt und als Baureihe 602 bezeichnet. 602 004 ist hier als IC 174 "Sachsenroß" nach Hamburg bei Ennepetal unterwegs.  (29.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
IC 174 bei Ennepetal

 

050 761 passiert den Bahnübergang an der Blockstraße in Oberhausen-Altstaden, vorbei an den damals beliebten Automobilen wie Ford Taunus, VW-Käfer und Ford Capri.  (08.11.1975) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
050 761 in Ob-Altstaden (1)

 

Auf der Verbindungsbahn bei Oberhausen-Altstaden ist 050 761 mit einem der zwischen den Mannesmann-Röhrenwerken Mülheim-Styrum und Duisburg-Huckingen verkehrenden Ganzzügen unterwegs.  (08.11.1975) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
050 761 in Ob-Altstaden (2)

 

Mit dem Röhrenzug aus Mülheim-Styrum hat 050 761 bei der Metallhütte Berzelius in Duisburg-Wanheim ihr Ziel in Huckingen fast erreicht.  (08.11.1975) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
050 761 in Du-Wanheim

 

050 761 überquert mit einem Röhrenzug aus Mülheim-Styrum (Mannesmann) den Bahnübergang an der Neuenhofstraße in Duisburg-Wanheim. Ziel des Zuges ist das nahe Mannesmann-Röhrenwerk in Huckingen, wo die Rohre eine Kunststoffbeschichtung erhalten werden. (08.11.1975) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
050 761 in Duisburg-Wanheim

 

Im Essener Norden an der Bottroper Straße rollt 050 761 im letzten Abendlicht mit Ng 63866 vorbei. Das Gebäude links oben ist übrigens die Essener Uni. (08.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
050 761 in Essen-Nord

 

Immer wieder erstaunlich, welche Vielfalt von Spezialwagen die Eisenbahn früher vorhielt, wie hier einen Kabeltrommelwagen im Werk von Felten & Guilleaume in Köln-Mülheim. Möglicherweise handelt es sich aber auch nur um einen "normalen" Tiefladewagen Gattung SSt28a, bei dem die Kabeltrommeln auf den verschiebbaren Querträgern aufliegen.  (1958) <i>Foto: Fischer</i>
Kabeltrommelwagen

 

17 267 vor dem stilreinen aus preußischen Wagen gebildeten P 512 bei Ennepetal-Milspe.  (08.08.1935) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
17 267 bei Ennepetal

 

01 1060 passiert mit E 4618 die Blockstelle Martfeld zwischen Ennepetal und Schwelm, in der der Fotograf seine Kamera postiert hatte. (27.09.1957) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 1060 bei Schwelm

 

01 1060 (Bw Hagen-Eckesey) hatte erst im Dezember 1953 ihren neuen Hochleistungskessel erhalten. Zwei Monate später durfte sie ihre Leistungsfähigkeit vor diesem Eilzug von Aachen nach Braunschweig unter Beweis stellen, aufgenommen in Mönchengladbach Hbf.  (27.02.1954) <i>Foto: A.E. Durrant</i>
01 1060 in Mönchengladbach

 

17 267 (Bw Köln-Deutzerfeld) vor P 512 (Hagen - Köln) an der Blockstelle Linden bei Wuppertal-Vohwinkel. Hier verzweigen sich die Streckengleise nach Düsseldorf bzw. Solingen - Köln. (01.05.1935) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
17 267 bei Wt-Vohwinkel

 

Der Fahrdraht kündigt bereits vom nahen Ende der Dampftraktion auf der Moselstrecke. 044 384 fährt am Haltepunkt Koblenz-Moselweiß durch die Überführung des Bahnhofswegs. Die offzielle Aufnahme des elektrischen Betriebes erfolgte am 07. Dezember 1973. (15.09.1973) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
044 384 in Koblenz-Moselweiß

 

38 1024 (ex "Trier 2402") auf der Drehscheibe im Bw Köln Bbf. Nach 52 Dienstjahren wurde sie 1960 beim Bw Dresden-Friedrichstadt ausgemustert. (08.1931) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
38 1024 im Bw Köln Bbf

 

Unter der Großbekohlungsanlage des Bw Hanau stehen 38 1038 und 55 3688. (05.10.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Bw Hanau (2)

 

Blick von der Ruine Scherenburg auf die vermeintlich den P 1307 ziehende 38 1054 in Gemünden am Main. Heute würde hier der Blick auf ein ausgedehntes Gewerbegebiet gehen. Links steht heute die neue Mainbrücke, im Hintergrund führt die Neubaustrecke Hannover - Würzburg über das Maintal. (27.08.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Maintal in Gemünden

 

Von 38 1226 existierten zwei Exemplare. Die Erstbesetzung (ex "Frankfurt 2433", Schwartzkopf, Baujahr 1911) wurde im Dezember 1933 ausgemustert, die Zweitbesetzung (ex "Breslau 2509", Linke-Hofmann, Baujahr 1917) wurde 1921 an die PKP abgegeben und dort als Ok 1-100 eingereiht. Während der deutschen Besetzung Polens im Zweiten Weltkrieg lief sie dann unter der Reichsbahn-Nummer 38 1226 und kam nach 1945 als Werklok in die UdSSR, wo sich ihre Spur verliert. Das Bild zeigt die Erstbesetzung der 38 1226 im Bahnhof Hanau-West. Bis 1873 war der heutige Haltepunkt Hanau West übrigens unter dem Namen "Hanau" (ohne jeden Namenszusatz) der „Hauptbahnhof“ von Hanau.  (1930) <i>Foto: Dr. Joachim Feißel</i>
38 1226 in Hanau

 

38 1310 mit einem Schild des "Ruhrschnellverkehrs" und der stolzen Lokmannschaft im Bw Köln Bbf. Der Ruhrschnellverkehr war ein System aus schnellen, dampfgeführten Zügen des Schienenpersonennahverkehrs, die ab 1932 in einem Taktfahrplan die wichtigsten Strecken des heutigen Ruhrgebietes befuhren.  (26.03.1933) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
38 1310 im Bw Köln Bbf (2)

 

38 1310 verlässt mit dem Ruhrschnellverkehrszug R 2021 den Kölner Hauptbahnhof. 1945 verblieb sie in der Sowjetunion und wurde dort vermeintlich noch als Werklok eingesetzt. Die Reichsbahn strich sie 1946 aus ihren Büchern. (26.03.1933) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
38 1310 in Köln (3)

 

Die heute beim DDM befindliche 001 111 (01 111) rollt mit D 854 durch den Bahnhof Marktschorgast. (25.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 111 in Marktschorgast

 

001 111 vor E 1863 auf dem Weg nach Hof kurz hinter dem Bahnhof Falls.  (09.04.1971) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
001 111 bei Falls

 

Nach dem verheerenden Brand im Nürnberger Museum ist 001 150 (01 150) aktuell wieder für die Stiftung unterwegs. Hier zieht sie im letzten DB-Zustand mit Halbschürze den E 1648 nahe Falls durch die Oberpfalz. (25.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 150 bei Falls

 

001 088-4 rollt mit E 1791 nach Hof in den Bahnhof Neuenmarkt-Wirsberg ein.  (24.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 088 in Nm-Wirsberg

 

Am Heiligabend des Jahres 1972 sind 001 008 und 001 173 vor E 658/852 bei Stadtsteinach unterwegs.  (24.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (1)

 

001 088 und 001 173 vor E 658/852 am Heiligen Abend bei Stadtsteinach. (24.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (2)

 

Die weihnachtliche Stille und Besinnung dürfte bei der Vorbeifahrt des E 658/852 mit 001 088 + 001 173 bei Schödlas wohl vorbei gewesen sein. (24.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (6)

 

"Frohe Weihnachten" wünscht 001 088, die als Vorspannlok vor 001 173 mit E 658/852 bei Poppenreuth unterwegs ist.  (25.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (7)

 

Wenn Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen: Die eindrucksvolle Vorbeifahrt von 001 008 + 001 173 am 1. Weihnachtstag des Jahres 1972 vor E 658/852 bei Poppenreuth.  (25.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (8)

 

Ohne viele Worte: 001 088 und 001 173 vor E 658/852 bei Poppenreuth. (25.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (9)

 

001 088 legt sich mit E 1791 nach Hof bei Kulmbach in die Kurve. Rechts die erstaunlich autoleere B 289, die heute durch ihren massiven Verkehrslärm bei den Anwohnern für Verdruss sorgt.  (27.05.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
001 088 bei Kulmbach

 

001 088 + 001 173 unterwegs am Heiligabend des Jahres 1972 vor E 658/852 bei Schödlas. (24.12.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Weihnachten 1972 (5)

 

An gleicher Stelle bei Schödlas entstand im Frühjahr 1973 das Bild der 001 211 und 001 088 mit dem "Frankenland" E 658/852, der von Hof bis Bamberg mit 01-Doppeltraktion vefördert wurde. (24.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 211 + 001 088 bei Schödlas

 

001 211-2 in ihrer Heimatdienstelle Hof.  (29.07.1970) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
001 211 in Hof

 

001 088 verlässt mit E 1791 nach Hof den Bahnhof Münchberg. (24.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 088 in Münchberg (1)

 

001 150 mit D 854 an der bekannten Steinbogenbrücke bei Schödlas zwischen Münchberg und Stammbach. (24.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 150 bei Schödlas (1)

 

001 150 rollt mit E 1863 nach Hof bei Stammbach am Fotografen vorbei. (23.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 150 bei Stammbach (2)