4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:1260
diesen Monat:29515
Bilder
neuestes11.09.2017
7 Tage0
gesamt35823

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Alle Bilder zum Thema Deutsche Bundesbahn - Seite 16 von 18

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 weiter

17252 Bilder gefunden.

01 1057 (Bw Osnabrück) verlässt mit einem Schnellzug nach Köln den Bahnhof Buchholz/Nordheide. (01.1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 1057 in Buchholz

 

01 161 (Bw Hannover) und 41 202 (Bw Osnabrück) warten im Schuppen des Bw Hamburg-Altona auf den nächsten Einsatz. (1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 161, 41 202 im Bw Altona

 

Die Crailsheimer 023 021 hatte es offenkundig im Rahmen einer Sonderleistung nach Karlsruhe verschlagen. Hier wartet sie blumengeschmückt im Gleisvorfeld des Hauptbahnhofs. (06.09.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
023 021 in Karlsruhe

 

064 518 rangiert im Bahnhof Bad Urach, dem Endpunkt der Strecke von Metzingen/Württ. (17.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
064 518 in Bad Urach

 

038 357 (38 2357) vom Bw Tübingen zu Gast in Villingen. (12.07.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
038 357 in Villingen (1)

 

Vor aufziehender Gewitterkulisse rangiert 038 282-0 (38 1282) am Ablaufberg in Rottweil. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
038 282 in Rottweil

 

044 332-5 (44 332) während der Bremsprobe vor einem Güterzug nach Rottweil im Bahnhof Böblingen. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
044 332 in Böblingen

 

Blick aus 044 332-5 auf den angehängten Güterzug kurz vor der Einfahrt nach Horb. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (1)

 

Blick aus dem Führerstand der 044 332-5 kurz vor Einfahrt in den Horber Tunnel. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (2)

 

Durchfahrt im Bahnhof Nebringen. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (3)

 

Blick zurück bei Böblingen-Hulb. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (4)

 

Auf der Gäubahn kurz vor Dettingen. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (5)

 

Einfahrt in den Sulzer Tunnel. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (6)

 

Das freundliche Rottweiler Personal der 44 332, Heizer Spindler (links) und Lokführer Emminger, das die Mitfahrt von Böblingen nach Rottweil ermöglichte. (10.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Mitfahrt auf 044 332 (7)

 

Klassische Porträtaufnahme von 001 187 in ihrer Heimatdienststelle. (15.05.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
001 187 im Bw Hof

 

044 339-0 (44 339) verlässt vor N 3713 (Heilbronn - Crailsheim) den Haltepunkt Vellberg. (27.02.1971) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
044 339 bei Großaltdorf

 

03 094 (Bw Köln-Deutzerfeld) vor E 709 nach Dortmund im Gleisvorfeld des Frankfurter Hauptbahnhofs. (1958) <i>Foto: Robin Fell</i>
03 094 in Frankfurt

 

Die 1910 bei Union in Königsberg gebaute 92 501 verschlug es ganz in den Westen Deutschlands. Hier dampft sie durch den Aachener Hauptbahnhof. (20.04.1954) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
92 501 in Aachen

 

003 088 vor P 2712 (Crailsheim - Backnang) bei Oppenweiler. (27.02.1971) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
003 088 bei Oppenweiler

 

38 2264 überquert vor S 903 die Altmühlbrücke bei Dollnstein. (19.07.1953) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
38 2264 im Altmühltal

 

38 2805 (Bw Würzburg) vor P 2382 bei Krommenthal im Spessart auf dem Weg nach Hause. (31.05.1955) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
38 2805 bei Krommenthal

 

E 10 174 und eine Schweizer E-Lok vor der fünfschiffigen Bahnhofshalle des Bahnhofs Basel SBB. (23.05.1962) <i>Foto: B. Roberts</i>
Bahnhof Basel SBB

 

Der alte preußische Wagenpark passt nicht wirklich zur Neubaulok 23 047, die hier einen Schrankenposten auf der rechten Rheinstrecke bei Porz-Wahn passiert. (1956) <i>Foto: Robin Fell</i>
23 047 bei Porz-Wahn

 

Wegen des Mangels an schnellfahrenden Elektroloks wurden zur Einführung des neuen "Rheingolds" im Jahre 1962 zunächst 6 Serienloks der Baureihe E 10 (E 10 239-244) auf 160 km/h umgebaut. Auch für die Bespannung des "Rheinpfeils" fehlten entsprechende Lokomotiven, sodass erneut E 10-Serienloks, diesmal E 10 250-254, für 160km/h modifiziert wurden. Hier wartet die kobaltblau/beige lackierte E 10 250 im Bw München Hbf auf den nächsten "Rheinpfeil"-Einsatz. (13.09.1963) <i>Foto: Robin Fell</i>
E 10 250

 

Die letzte Vorkriegs E 18 war die 1939 gebaute E 18 053, hier mit einem Schnellzug bei Regensburg. 1954/55 folgten noch zwei aus vorhandenen Teilen gefertigte E 18 (E 18 054 und 055). (26.08.1966) <i>Foto: Lutz Hornung</i>
E 18 053 bei Regensburg

 

Für den richtigen Augenblick zeigte sich die Sonne, als 212 264 (Bw Wuppertal) mit N 5366 den Bahnhof Solingen-Ohligs (heute: Solingen Hbf) in Richtung Remscheid verließ. (07.01.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
212 264 in Solingen (1)

 

Nach einem Schneesturm ist 103 166 vor IC 614 "Friedrich Schiller" (München - Dortmund) im Bahnhof Solingen-Ohligs (heute: Solingen Hbf) eingetroffen. (11.02.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
103 166 in Solingen

 

Vorbei an dem Fahrdienstleiter-Srellwerk "L" (nicht Lf !) läuft 212 233 vor N 5704 nach Wuppertal in den Bahnhof Remscheid-Lennep ein. (11.02.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
212 233 in Remscheid

 

110 508 war die erste DB 110 im neuen himbeerroten Design. Hier leistet sie der Hagener 218 143, die in den Kölner Citybahn Farben lackiert ist, Vorspann vor N 3188. Aus der Gegenrichtung passiert 103 177 vor IC 541 den Bahnübergang "Hochstraße" im Bahnhof Leichlingen. (11.02.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Zugbegegnung in Leichlingen

 

212 274 war die letzte Wuppertaler V 100 in altroter Lackierung. Hier verlässt sie vor N 5232 den Weyersberger Tunnel kurz vor dem alten Solinger Hbf. (14.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
212 274 in Solingen (1)

 

212 274 schiebt N 5233 nach Remscheid aus dem Bahnhof Wuppertal-Unterbarmen. Im Hintergrund die "Hardt".  (14.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
212 274 in Wuppertal (1)

 

Längst Geschichte sind die Formsignale des Bahnhofs Hagen-Haspe. Hier passiert 141 327 vor E 3126 nach Köln das Einfahrsignal aus Richtung Ennepetal. (14.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
141 327 bei Hagen

 

Damals eine alltägliche Betriebssituation in Solingen-Ohligs: Während 103 133 vor IC 629 "Münchener Kindl" in Gleis 1 einfährt, wartet 212 274 vor dem Leerzug des N 5378 nach Remscheid in Gleis 5, im Hintergrund zieht 361 210 die Stückgutwagen von der Güterabfertigung ab. (16.12.1987) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
103 133 in Solingen

 

103 123 vor EC 11 "Leonardo da Vinci" nach Milano C in Mainz Hbf. Im Hintergrund lugt 601 019 als Reisebürosonderzug Dt 13417 nach Oberstdorf aus der Halle. (14.02.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
103 123 in Mainz

 

Die Ingolstädter 194 091 vor dem Kesselwagenzug Gdg 58389 bei Paindorf, südlich von Pfaffenhofen. (16.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
194 091 bei Paindorf

 

Die neue himbeerrote Lackierung galt vielen Eisenbahnfreunden als Verunstaltung der formschönen 103. Hier passiert die seit 10. Juli 1987 als erste orientrot lackierte 103 115 vor IC 599 "Hans Sachs" nach München das Örtchen Paindorf südlich von Pfaffenhofen. (16.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
103 115 bei Paindorf

 

194 091 vor Lgo 58376 nach Ingolstadt bei Hög, südöstlich von Reichertshofen. (16.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
194 091 bei Hög

 

1988 war das letzte Einsatzjahr für die Baureihe 194 bei der DB. Über 194 036 im Bw Ingolstadt ging daher nicht nur symbolisch die Sonne unter. (16.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Sonnenuntergang in Ingolstadt

 

194 042 vor Lgo 58376 nach München-Laim bei Petershausen. (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
194 042 bei Petershausen

 

103 174 legt sich mit EC 11 "Leonardo da Vinci" nach Mailand bei Gabelbach (westlich von Augsburg) elegant in die Kurve. (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
103 174 bei Gabelbach

 

194 137 vor Dg 54865 auf der Strecke Ulm - Augsburg bei Gabelbach. (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
194 137 bei Gabelbach

 

140 065 mit einem Zug der "Rollenden Landstraße" Sgk 41212 bei Gabelbach, westlich von Augsburg. (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
140 065 bei Gabelbach

 

103 137 vor IC 693 "Hohenstaufen" nach München bei Gabelbach mit der Kirche St. Martin. (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
103 137 bei Gabelbach

 

Eher selten waren Doppelbespannungen bei der DB: Hier ziehen 111 192 + 111 215 den FD 265 nach Wien bei Gabelbach durch Regierungsbezirk Schwaben des Bundeslandes Bayern.  (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
111 192 + 215 bei Gabelbach

 

194 112 vor dem abendlichen Ng 63828 nach Nürnberg bei Nordendorf zwischen Donauwörth und Augsburg. (17.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
194 112 bei Nordendorf

 

103 195 vor IC 599 "Hans Sachs" nach München bei Fahlenbach, südlich von Ingolstadt. (19.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
103 195 bei Fahlenbach

 

151 108 mit einem Durchgangsgüterzug nach München-Laim bei Fahlenbach, südlich von Ingolstadt. (19.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
151 198 bei Fahlenbach

 

Fahrleitungs-Prüffahrt mit dem aufgebügelten 701 117 bei Fahlenbach. (19.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
TVT-Meßfahrt

 

DB-Museumslok 86 457 mit Sonderzug E 19691 auf der längst stillgelegten Strecke von Neumarkt/Oberpf. nach Beilngries. (21.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 457 bei Greißelbach

 

Vorbei am alten Ludwigskanal zieht 86 457 den Sonderzug E 19691 nach Beilngries. (21.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 457 bei Berching

 

86 457 vor Sonderzug E 19695 auf der Strecke Neumarkt/Opf. - Beilngries bei Plankstetten. (21.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 457 bei Plankstetten

 

Jahrzehnte lang prägten solche Züge das Bild auf der Nebenbahn Neumarkt - Beilngries. Zum Abschied verkehrte 86 457, hier mit Sonderzug E 19694 nach Neumarkt, nochmals auf der Strecke. (21.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 457 bei Berching

 

In der abendlichen Wintersonne befördert 86 457 den Sonderzug E 19694 nach Neumarkt/Opf. bei Berching. (21.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 457 bei Berching

 

140 722 zieht die fabrikneue 120 104 auf die Drehscheibe im Bw Nürnberg Rbf. (22.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
140 722 und 120 104

 

120 109 im neuen DB-Design der 1980er Jahre vor IC 681 nach München im Altmühltal bei Dollnstein. (22.02.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
120 109 bei Dollnstein

 

Die in der 1980er Jahre eher im hochwertigen Schnellzugdienst eingesetzten Münchener 111er waren nur ausnahmsweise im Nahverkehr zu finden, wie hier 111 061 vor N 5722 nach Köln im Bahnhof Solingen-Ohligs (heute: Solingen Hbf). (23.03.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
111 061 in Solingen

 

Ab 28. März 1982 kamen die Elektrotriebzüge der Baureihe 403 als "Lufthansa-Airport-Express" zu neuen Ehren und fuhren fortan im Auftrag und in Lackierung der Lufthansa. 403 005 als TEE/LH 1004 aus Frankfurt/M-Flughafen hat in Düsseldorf-Oberbilk sein Ziel fast erreicht. (26.03.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lufthansa-Airport-Express (4)

 

Die damalige DB-Museumslok 110 348 erlitt am 30. März 1988 vor D 2749 im Bahnhof Solingen-Ohligs einen zunächst irreparabelen Lokschaden. Daher musste die Solinger Rangierlok 361 195 die Lok vom Zug abziehen. Glücklicherweise näherte sich Hilfe in Form eines Lokzuges aus dem Aw Opladen (rechts), deren 151 am Zugschluss die Weiterfahrt des Schnellzuges übernahm. (30.03.1988) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Lokschaden

 

Leicht übermotorisiert war der Einsatz der Kaiserslauterner 218 364 vor E 3270 im Hochwasser überschwemmten Nahetal bei Münster-Sarnsheim. (02.04.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
218 364 im Nahetal

 

Im Frühjahr 1988 bedrohte das alljährliche Rheinhochwasser auch die linke Rheinstrecke bei Bingen. Zum Schutz der Gleise wurden Sandsäcke (rechts) ausgelegt. 103 119 passiert vor IC 512 "Wetterstein" noch trockenen "Fußes" den Bahnhof Bingen in Richtung Norden. (02.04.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
103 119 in Bingen

 

103 142 passiert vor IC 508 "Kommodore" (Frankfurt - Hamburg-Altona) die vor dem Rheinhochwasser gesicherte linke Rheintrecke bei Bingen. (02.04.1988) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
103 142 bei Bingen

 

38 3477 vom Bw Tübingen verlässt mit einem Personenzug den Bahnhof Böblingen. Ein Jahr nach dieser Aufnahme war die Lok bereits außer Dienst (z 07.07.1969, + 03.12.1969). (29.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3477 in Böblingen

 

Detailaufnahme des Triebwerks von 44 1376 in Böblingen. (29.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (9)

 

44 1376 im Bahnhof Böblingen. (29.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 1376 in Böblingen

 

44 340 mit einem Güterzug nach Rottweil kurz hinter Böblingen-Hulb. (29.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 340 bei Böblingen

 

44 460 verlässt mit einem Durchgangsgüterzug nach Rottweil den Bahnhof Böblingen. (26.10.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 460 in Böblingen

 

Das Bw Tuttlingen diente als Abstellplatz für zahlreiche Lokomotiven der Baureihe 38.10 der umliegenden Bahnbetriebswerke. (19.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Schrottplatz Tuttlingen

 

44 460 mit einem Güterzug auf der Neckarbrücke kurz vor dem Bahnhof Horb. (23.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 460 in Horb

 

64 271 läuft mit einem Eilzug aus Aalen in Schwäbisch Gmünd ein. (28.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
64 271 in Schwäbisch Gmünd

 

78 195 vom Bw Aalen wartet in der Lokstation Schorndorf auf ihre Rückleistung. (20.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 195 in Schorndorf

 

78 298 mit einem Personenzug nach Welzheim im Bahnhof Schorndorf. (20.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 298 in Schorndorf

 

Schuppen und Drehscheibe der Lokstation Schorndorf, die zum Bw Stuttgart Hbf gehörte. (20.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokstation Schorndorf (1)

 

078 062-7 (78 062) vor E 4725 im winterlichen Remstal bei Schorndorf. (14.12.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 062 bei Urbach

 

078 482 vom Bw Aalen am Wasserkran in der Lokstation Schorndorf. (14.12.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokstation Schorndorf (5)

 

50 2644 (Bw Aalen) läuft mit einem Nahgüterzug in den Bahnhof Schorndorf ein. Rechts wartet E 94 180. (25.05.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 2644 in Schorndorf

 

78 300 und 78 293 in der Lokstation Schorndorf. (10.06.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokstation Schorndorf (6)

 

50 902 im Bahnhof Rottweil. (18.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 902 in Rottweil

 

Ehemalige preußische Gepäckwagen als Postwagen in Stuttgart Hbf. (23.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Postwagen (1)

 

Blick in das winterliche Gleisvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs mit dem Reiterstellwerk 1. (28.12.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Stuttgart Hbf (14)

 

- wir nicht", hieß der bekannte Werbespruch der DB in den 1960er Jahren. Eindrucksvoll bestätigt diese Aussage eine unbekannte 141 in Stuttgart Hbf. (28.12.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
"Alle reden vom Wetter ...

 

Die im Jahre 1935 von AEG gelieferte E 63 01 verbrachte fast ihr gesamtes Dasein in Stuttgart, hier bei Rangierarbeiten am Stellwerk 2 in Stuttgart Hbf. Sie blieb sie auch nach ihrer aktiven Dienstzeit dem Schwabenland treu und wurde als Denkmallok auf dem Gelände des Betriebshofs Stuttgart-Rosenstein aufgestellt. (15.12.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 63 01 in Stuttgart

 

Eher selten war der Besuch einer 23er in Stuttgart. Hier restauriert 23 060 vom Bw Crailsheim im Bw Stuttgart. (10.06.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
23 060 in Stuttgart (1)

 

23 060 auf der Ausschlackgrube im Bw Stuttgart. (10.06.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
23 060 in Stuttgart (2)

 

23 060 zu Gast im Bw Stuttgart. (10.06.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
23 060 in Stuttgart (3)

 

03 263 und 03 281 warten im Bw Ulm auf den nächsten Einsatz. (16.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Bw Ulm (1)

 

Detail der Ulmer 03 275 in ihrem Heimat-Bw. (16.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokschild

 

Frontansicht der Crailsheimer 50 045 im Bw Ulm. (16.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 045 in Ulm

 

Die 1941 bei Skoda gebaute 50 1159 im Bw Ulm. (16.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 1159 in Ulm

 

50 2898 war aus Kassel neu nach Ulm gekommen. (16.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 2898 in Ulm

 

Triebwerk der 03 263 im Bw Ulm. (16.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (10)

 

44 332 (Bw Crailsheim) mit einem langen Durchgangsgüterzug im Bahnhof Öhringen. (15.12.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 332 in Öhringen

 

Blick auf die nördliche Bahnhofsausfahrt von Koblenz Hbf mit der ausfahrenden Doppeltraktion 39 049 + 03 1014. (22.09.1953) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Blick auf Koblenz

 

Der Königsdorfer Tunnel war ein 1623 m langer Eisenbahntunnel auf der Strecke Köln - Aachen bei Horrem. Der Tunnel blieb bis 1954 in Betrieb und wurde dann innerhalb eines Jahres komplett abgetragen. Zuvor hatten aggressives Bergwasser und Abgase der Dampflokomotiven das Mauerwerk des Tunnels geschädigt sowie Ausspitzungen am Gewölbemauerwerk in den Jahren 1937/38 die Standsicherheit stark reduziert. Daher kam nur noch eine Beseitigung des Bauwerks in Betracht. Während der Rückbauarbeiten fuhren weiterhin in den Abtragungspausen Züge durch den verbleibenden Rest-Tunnel. Das Bild zeigt die Reste des ehemaligen Tunnelportals auf der Königsdorfer Seite während eines Pressebesichtigungstermins.  (12.05.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (7)

 

Der Braunhäuser Tunnel war ein 293 m langer Eisenbahntunnel an der Nord-Süd-Strecke bei Asmushausen, nordöstlich von Bebra. Als die Nord-Süd-Strecke im Jahr 1961 von der Deutschen Bundesbahn elektrifiziert wurde, musste der Tunnel abgebrochen werden, weil seine Bauhöhe für die zu verlegenden Oberleitungen nicht ausreichte. Hier passiert eine Lok der Baureihe 41 die Baustelle.  (03.05.1962) <i>Foto: Helmut Först</i>
Braunhäuser Tunnel (1)

 

01 093 (Bw Koblenz/Mosel) verlässt mit D 504 den neuen Heidelberger Hbf, der am 05. Mai 1955 von Bundespräsident Theodor Heuss eingeweiht worden war. (22.05.1955) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 093 in Heidelberg

 

03 010 vom Bw Mainz vor dem Rheingoldzug F 163 zwischen Koblenz und Rhens. (10.05.1952) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
03 010 bei Koblenz

 

Blick über den Moselort Burgen auf D 24 vor der Kulisse der Burg Bischofstein. Angeblich wird der Zug von 38 2728 geführt, die zum Zeitpunkt der Aufnahme aber zum Bw Würzburg gehörte. (15.03.1953) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Moseltal bei Burgen (1)

 

Im Sommerfahrplan 1968 besaß das Bw Aalen ein 8-tägigen Umlauf mit der pr. T 18. Hier bespannt 78 355 den Eilzug 4725 nach Crailsheim im Bahnhof Aalen. (14.05.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 355 in Aalen

 

1968 waren beim Bw Aalen 9 Maschinen der pr. T 18 stationiert. Die höchste Betriebsnummer besaß 78 482. (14.05.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 482 in Aalen (1)

 

Vor einem aus Vorkriegswagen gebildeten Eilzug steht 78 300 in Gleis 2 des Bahnhofs Aalen. (14.05.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 300 in Aalen

 

Im Januar 1970 verabschiedeten sich alle pr. T 18 aus Aalen. Im Mai 1968 waren noch 9 Maschinen (78 062, 192, 195, 256, 300, 355, 459, 474 und 482) dort beheimatet. Im Bw erkennen wir 78 482. (14.05.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Bw Aalen

 

Eine unbekannte V 200 befördert den Rheingoldzug bei Vorde am Niederrhein. (1966) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
Rheingold bei Dinslaken

 

01 1080 auf der Rückfahrt nach Osnabrück im Bahnhof Haltern am See. (1966) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
01 1080 in Haltern

 

Werbeplakat der Deutschen Bundesbahn zur Sicherheit auf der Schiene. (1951) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
Unfallstatistik

 

Die entgleisten Wagen des Gag 6642 nach einem Zusammenstoß mit einer Lz (50 552) auf der eingleisigen Nebenbahn Fallersleben - Braunschweig bei Dibbesdorf-Hondelage. (30.10.1952) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
Unfall Dibbesdorf (1)

 

Zusammenstoß von 50 552 (als Lz, links) auf der eingleisigen Nebenbahn Fallersleben - Braunschweig mit einer weiteren 50er vom Bw Braunschweig Vbf vor Gag 6642. (30.10.1952) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
Unfall Dibbesdorf (2)

 

Zusammenstoß zwischen einer Lz und Gag 6642 bei Dibbesdorf-Hondelage (Strecke Fallersleben - Braunschweig). Beteiligt waren 50 552 (links) und einer weiteren 50er. (30.10.1952) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
Unfall Dibbesdorf (3)

 

Schalter in München Hbf mit Fahrkartendrucker für Edmondsche Fahrkarten aus Karton. (1958) <i>Foto: Steidl</i>
Fka München Hbf

 

012 075-8 (01 1075) verlässt vor N 3140 nach Rheine den Bahnhof Salzbergen. (20.05.1975) <i>Foto: Dirk W. Kupfer</i>
012 075 in Salzbergen

 

Das Mekka der Eisenbahnfreunde aus aller Welt war die letzte Schnellzughochburg der DB in Rheine. Im Bw warten 012 055-0 (01 1055) und 012 101-2 (01 1101) auf den nächsten Einsatz. (19.05.1972) <i>Foto: Dirk W. Kupfer</i>
Im Bw Rheine (3)

 

044 209-5 (44 209) wartet im Bahnhof Altenbeken vor Ng 63247 auf Ausfahrt nach Ottbergen. (18.08.1975) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
044 209 in Altenbeken

 

220 032 fährt mit einem Güterzug in den Bahnhof Triberg auf der Schwarzwaldbahn ein. (11.08.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 032 in Triberg

 

01 177 vom Bw Ludwigshafen läuft in Mainz Hbf ein. Obwohl die Lok erst im Oktober 1960 einen Neubaukessel erhalten hatte, schied sie bereits 1966 aus dem aktiven Dienst aus. (06.1962) <i>Foto: Oskar Bär</i>
01 177 in Mainz

 

Die verschiedenen Tenderbauformen zwischen der Einheitslok 044 374-7 (44 1374) und der Neubaulok 23 020 dokumentiert diese Aufnahme im Bw Crailsheim. (04.1968) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
Im Bw Crailsheim

 

221 101 (Bw Villingen) vor einem Nahverkehrszug im Bahnhof Hausach. (04.09.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 101 in Hausach

 

220 065 vor E 1601 (Bingerbrück - Kaiserslautern - Konstanz) am Gremmelsbach-Tunnel auf der Schwarzwaldbahn bei Nußbach. (11.08.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 065 bei Nußbach

 

221 122 vor D 571 (Hamburg - Konstanz) zwischen Triberg und Nußbach. Deutlich sind die Spuren der anstehenden Elektrifizierung auf der Schwarzwaldbahn zu erkennen: Das zweite Gleis wurde entfernt und das Planum wegen des veränderten Lichtraumsprofils abgesenkt. (10.03.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 122 bei Triberg

 

220 038 auf der Schwarzwaldbahn am Hohnen-Tunnel bei Nußbach. (11.08.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 038 bei Nußbach

 

221 145 vor D 571 (Hannover - Konstanz) zwischen Gaisloch- u. Hohnentunnel auf der Schwarzwaldbahn. (11.08.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 145 bei Nußbach

 

01 1080 passiert mit einem Schnellzug das Einfahrsignal von Capelle an der Strecke Münster - Lünen.  (03.08.1965) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
01 1080 bei Capelle

 

220 054 + 220 052 laufen vor einem Eilzug Wiesbaden - Konstanz in den Bahnhof Hausach ein. Rechts wartet eine dreiteilige 798-Einheit. (13.03.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Hochbetrieb in Hausach

 

Pünktlich um 17.00 Uhr erreicht 221 149 mit ihrem Eilzug aus Konstanz den Bahnhof Hausach. (16.03.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 149 in Hausach

 

01 213 vor D 148 aus Nürnberg in Stuttgart Hbf. (01.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 213 in Stuttgart (2)

 

01 213 (Bw Hof) ist mit D 148 aus Nürnberg in Stuttgart Hbf eingefahren. (01.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 213 in Stuttgart (1)

 

78 482 fährt mit einem Personenzug im Bahnhof Aalen ab. (20.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 482 in Aalen

 

99 704 (vorne) und 99 716 ausgemustert abgestellt im Bahnhof Beilstein. Die Maschinen waren auf der 750mm Bottwartalbahn eingesetzt, deren Personenverkehr mit Beginn des Winterfahrplans am 26. September 1966 eingestellt wurde. (08.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Endstation Beilstein (1)

 

99 716 und 99 704 nach dem Ende ihrer aktiven Zeit im Bahnhof Beilstein. (08.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Endstation Beilstein (2)

 

99 701 ausgemustert abgestellt im Bahnhof Beilstein. (08.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Endstation Beilstein (3)

 

Die 1925 bei der Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe gebaute 750mm Schmalspurlok 99 701 wurde am 31.05.1967 beim Bw Heilbronn ausgemustert und wartet in Beilstein auf den Schneidbrenner. (08.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Endstation Beilstein (4)

 

Bahnhofsanlagen der 750mm Bottwartalbahn im Bahnhof Beilstein mit der ausgemusterten 99 701. (08.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Endstation Beilstein (5)

 

Die 1941 bei Krauss-Maffei in München gebaute 50 1638 wartet in der Lokeinatzstelle Schorndorf auf ihre Rückleistung nach Heilbronn. (22.11.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 1638 in Schorndorf

 

64 415 verlässt mit einem Personenzug nach Welzheim den Bahnhof Schorndorf. (03.02.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
64 415 in Schorndorf

 

78 195 am heute aufgelassenen Bahnübergang Karlstraße/Heinkelstraße in Höhe des Fahrdienstleiterstellwerks "Sf" im Bahnhof Schorndorf. (03.02.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 195 in Schorndorf (1)

 

Mit dem Erscheinen der Baureihe 23 wurden die preußischen P 8 in Crailsheim arbeitslos und auf die umliegenden Bahnbetriebswerke nach Tübingen und Rottweil verteilt. Die offiziell am 11.08.1967 nach Rottweil umstationierte 38 2770 stand im Juni 1967 bereits untätig in Höhe des Ablaufbergs in Crailsheim herum.  (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2770 in Crailsheim

 

44 1562 war seit 1948 bis zu ihrer Ausmusterung am 12.04.1973 ununterbrochen in Crailsheim stationiert, hier vor einem Güterzug in ihrer Heimatstadt. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 1562 in Crailsheim

 

Die mit Kabinentender ausgerüstete 50 2628 rangiert im Bahnhof Crailsheim. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 2628 in Crailsheim

 

Wegen des besonderen Lebenslaufs sei das leicht angeschnittene Bild der Lok verziehen: Die bei den Vulcan-Werken in Stettin gebaute 78 302 wurde im Januar 1922 direkt an die SAAR-Bahnen geliefert und am 01.03.1935 in den DR-Umzeichnungsplan aufgenommen. Erst Ende 1962 verließ sie das Saargebiet und wurde in die BD Stuttgart umstationiert. 3 Monate nach dieser Aufnahme in Crailsheim wurde die Lok beim Bw Aalen abgestellt. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 302 in Crailsheim

 

Die mit Riggenbach-Gegendruck-Bremse ausgerüstete 94 1268 war hauptsächlich auf den Steilstrecken des Schwarzwaldes beim Bw Freudenstadt unterwegs. Zum Ende ihrer Dienstzeit verdiente sie ihr Gnadenbrot mit Rangierarbeiten in Crailsheim. (29.04.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 1268 in Crailsheim

 

Die mit Riggenbach-Gegendruck-Bremse ausgerüstete 94 1377 verbrachte fast ihre gesamte Dienstzeit seit den 1920er Jahren beim Bw Freudenstadt. Am Ende ihrer aktiven Zeit kam sie zum Bw Crailsheim, wo sie im Rangierdienst eingesetzt wurde. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 1377 in Crailsheim (1)

 

94 1377 rangiert im Bahnhof Crailsheim. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 1377 in Crailsheim (2)

 

94 1377 bei Rangierarbeiten im Bahnhof Crailsheim. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 1377 in Crailsheim (3)

 

94 1377 im Bahnhof Crailsheim. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 1377 in Crailsheim (4)

 

50 2679 (Bw Haltingen) mit einem Güterzug im Bahnhof Konstanz. (01.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 2679 in Konstanz

 

Blick in das Bw Radolfszell mit zahlreichen Loks der Baureihen 50 und 94. (01.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Bw Radolfszell

 

01 088 (Bw Hof) ist soeben mit D 148 aus Nürnberg in Stuttgart Hbf eingetroffen. (02.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 088 in Stuttgart (1)

 

01 088 am Reiterstellwerk 2 in Stuttgart Hbf. (20.07.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 088 in Stuttgart (2)

 

01 151 (Bw Hof) passiert als Rangierfahrt das Ausfahrsignal A 11 am Stellwerk 2 des Stuttgarter Hauptbahnhofs.  (26.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 151 in Stuttgart (4)

 

01 171 vom Bw Hof vor D 147 in Stuttgart Hbf. (26.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 171 in Stuttgart (1)

 

In Gleis 14 des Stuttgarter Hbf startet D 147 nach Nürnberg mit der Hofer 01 171. (26.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 171 in Stuttgart (2)

 

01 173 verlässt mit einem Eilzug nach Nürnberg den Stuttgarter Hbf. (26.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 173 in Stuttgart (3)

 

01 174 räuchert vor D 147 den Stuttgarter Hauptbahnhof ein. (20.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 173 in Stuttgart (4)

 

01 213 läuft vor D 148 aus Nürnberg in Stuttgart Hbf ein. Links das Reiterstellwerk 1, der Zug hat soeben das Reiterstellwerk 2 passiert. (26.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 213 in Stuttgart Hbf (3)

 

01 234 wurde 1938 aus Lok 02 003 umgebaut. Hier sonnt sich die Hofer Maschine nach der Ankunft mit D 148 am Prellbock in Stuttgart Hbf. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 234 in Stuttgart (1)

 

01 234 drückt die Zuggarnitur des D 148 zurück in das Bahnhofsvorfeld von Stuttgart. (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 234 in Stuttgart (2)

 

01 240 vor D 148 am Rosensteintunnel kurz vor Stuttgart Hbf. (29.04.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 240 in Stuttgart

 

1967 konnte der Fotograf noch in aller Ruhe das Motiv der allein fahrenden 01 088 in Stuttgart Hbf genießen. (02.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 088 in Stuttgart (3)

 

E 93 11 wartet an der Wolframstraße im Bahnhofsvorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs. Im Hintergrund zieht ein ET 65 vorbei.  (28.06.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 93 11 in Stuttgart

 

V 160 096 leistet einer unbekannten E 44 Vorspann in Stuttgart Hbf.  (26.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
V 160 096 in Stuttgart

 

Triebwerk der dreizylindrigen und 1500 PS starken 85 007 auf dem Denkmalsockel in Konstanz. (01.05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (7)

 

Lokreihe im winterlichen Böblingen, vorne 38 1772 vom Bw Tübingen, dahinter eine 50er und eine weitere P 8. (13.01.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 1772 in Böblingen (1)

 

38 2259 vom Bw Tübingen wartet in Böblingen auf den nächsten Einsatz. (22.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2259 in Böblingen (1)

 

38 2751 vor einem Personenzug nach Tübingen am Bahnsteig in Böblingen. (22.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2751 in Böblingen (2)

 

Eine dynamische Ausfahrt - nicht nur für den Fotografen - legt 38 2751 mit einem Personenzug nach Tübingen im Bahnhof Böblingen hin. (22.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2751 in Böblingen (2)

 

Die 1921 bei Schwartzkopff in Berlin gebaute 38 3086 verbrachte ihre gesamte Dienstzeit in Württemberg. Hier wartet sie am Bahnsteig in Böblingen auf die Ausfahrt nach Tübingen. Im August 1968 wurde sie aus dem aktiven Dienst genommen. (20.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3086 in Böblingen

 

38 3369 (Bw Tübingen) und 50 560 (Bw Rottweil) in der Lokeinsatzstelle Böblingen. (13.01.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokeinsatzstelle Böblingen

 

44 1376 mit einem Güterzug nach Rottweil bei Böblingen-Hulb. (13.01.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 1376 bei Böblingen

 

44 1376 rangiert im winterlichen Bahnhof Böblingen. Aufnahme von der Straßenbrücke "Calwer Straße". (13.01.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 1376 in Böblingen

 

44 332 (Bw Rottweil) mit einem Güterzug bei Böblingen-Hulb. (02.12.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Rau(c)hreif

 

44 460 wartet am Böblinger Stellwerk 1 auf Ausfahrt. (08.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 460 in Böblingen

 

Dynamische Vorbeifahrt der 44 480 im Bahnhof Böblingen. (13.01.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 480 in Böblingen

 

44 332 im Bahnhof Böblingen vor einem Güterzug nach Rottweil. (02.12.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 332 in Böblingen

 

50 560 (Bw Rottweil) mit Kabinentender in der Lokeinsatzstelle Böblingen. Im Kabinentender wurde ein kleiner Raum für den Zugbegleiter bzw. Zugführer eingerichtet, wodurch der Güterzugbegleitwagen eingespart werden konnte. Die Kabine befindet sich hinter dem Kohlenkasten und konnte von beiden Seiten des Tenders durch eine Tür erreicht werden. (22.10.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 560 in Böblingen

 

Triebwerk der 50 560 in Böblingen. (13.01.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (6)

 

052 840-6 (50 2840) vom Bw Ulm vor dem Postgebäude im Bahnhof Schorndorf. (01.03.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
052 840 in Schorndorf

 

78 474 ist soeben mit einem Personenzug aus Aalen in Schorndorf angekommen und setzt im Bahnhof um. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 474 in Schorndorf (1)

 

Rangierfahrt der 78 474 im Bahnhof Schorndorf. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 474 in Schorndorf (2)

 

078 256-5 + 078 062-7 (beide Bw Aalen) mit einem Personenzug zwischen Urbach und Schorndorf. (01.03.1969) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
078 256 + 062 bei Schorndorf

 

01 151 vom Bw Hof ist mit D 148 in Stuttgart Hbf eingetroffen. (02.09.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 151 in Stuttgart (1)

 

01 151 (Bw Hof) drückt eine Eilzuggarnitur zurück in das Stuttgarter Bahnhofsvorfeld. Links ein Kleinstturmtriebwagens Klv 61 der Fahrleitungsmeisterei Stuttgart. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 151 in Stuttgart (3)

 

01 173 verlässt vor D 147 den Stuttgarter Hauptbahnhof. (20.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 173 in Stuttgart (1)

 

01 173 vor D 148 am Rosensteintunnel in Stuttgart. (26.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 173 in Stuttgart (2)

 

Hinter einer unbekannten E 44 wartet 01 180 vom Bw Hof in Stuttgart Hbf auf die Ausfahrt des D 147 nach Nürnberg. (23.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 180 in Stuttgart

 

Triebwerk der Hofer 01 210 am Bahnsteig in Stuttgart Hbf. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (4)

 

Die Schnellfahrlok der Baureihe E 03 (ab 1968: Baureihe 103) der Firmen Thyssen-Henschel (mech. Teil) und Siemens (elektr. Teil) stand für den Neubeginn des elektrischen Schnellverkehrnetzes bei der DB. Hier präsentiert sich die Vorserienlok E 03 001 im Vorfeld des Stuttgarter Hauptbahnhofs. (23.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 03 001 in Stuttgart

 

38 2229 (Bw Tübingen) wartet vor einem Personenzug am Bahnsteig in Böblingen. Die Lok war die letzte Dampflok, die im Juli 1961 im Aw Ingolstadt ausgebessert wurde. Ein  halbes Jahr nach dieser Aufnahme war sie bereits ausgemustert. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2229 in Böblingen

 

Die Tübinger 38 3567 und 38 2976 (rechts) warten in Böblingen auf den nächsten Einsatz. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Bw Böblingen

 

Führerhaus der 38 3567 in Böblingen. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Führerhaus der 38 3567

 

Triebwerk der preußischen P8 (38 3567) in Böblingen, mit dem für die Baureihe typischen asymmetrischen Achsabstand zwischen der zweiten und dritten Treibachse. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (5)

 

Klassische Porträtaufnahme der 38 3567 in Böblingen. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3567 in Böblingen (1)

 

38 3567 verlässt mit einem Personenzug nach Tübingen den Bahnhof Böblingen. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3567 in Böblingen (2)

 

Blick von der Straßenbrücke "Calwer Straße" auf den Bahnhof Böblingen mit der ausfahrenden 44 1559. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Bahnhof Böblingen

 

44 1559 (Bw Crailsheim) räuchert mit ihrem Güterzug den Bahnhof Böblingen ein. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 1559 in Böblingen

 

44 480 vor einem Kesselwagen-Ganzzug im Bahnhof Böblingen. (08.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 480 in Böblingen

 

Die helfenden Hände der Güterabfertigung Schorndorf. (05.1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Güterbodenarbeiter

 

94 705 als Rangierlok 1 im Bahnhof Radolfszell am Bodensee. (05.1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 705 in Radolfszell

 

Das schöne Stellwerk im Bahnhof von Engen an der Gäubahn zwischen Stuttgart und Singen bzw. der Schwarzwaldbahn von Offenburg nach Konstanz. (05.1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Stellwerk Engen

 

50 450 (Bw Ulm) verlässt mit einem Güterzug den Bahnhof Schorndorf. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 450 in Schorndorf

 

Früher war es der klassische Berufswunsch vieler Jungen, Lokführer zu werden. Daher wurde keine Gelegenheit ausgelassen, die dampfenden Ungetüme zu beobachten und dem Personal freudig zuzuwinken, wie hier bei der ausfahrenden 50 2381 (Bw Ulm) in Schorndorf. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokführerträume

 

64 145 wartet vor dem Lokschuppen in Schorndorf auf den nächsten Einsatz. Die Besonderheit der Aufnahme liegt in den links abgestellten Einachsanhängern der Baureihe VB 141, die die Firma Fuchs aus Heidelberg als Anhänger zum VT 95 speziell für den Fahrrad- und Gepäcktransport entwickelte. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
64 145 im Bw Schorndorf

 

64 145 mit Scheibenvorlaufrad als Rangierfahrt im Bahnhof Schorndorf. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
64 145 in Schorndorf

 

Detailaufnahme der E 93 09 vor einem Güterzug in Schorndorf. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 93 09 in Schorndorf

 

Frontansicht der Stuttgarter E 17 103 in ihrer Heimatdienststelle. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 17 103 in Stuttgart

 

Detailaufnahme der E 17 103 im Bw Stuttgart. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 17 103

 

Die Baureihe Bayerische EP 5 (ab 1927: Baureihe E 52, ab 1968: Baureihe 152) war als Elektrolok für den schweren Personenzugverkehr konzipiert. Ihre aktive Einsatzzeit beendeten sie in den 1980er Jahren bei der DB als Heiz- oder Trafoloks. Das Bild zeigt E 52 10 mit der Schwesterlok E 52 18 im Bw Stuttgart. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 52 10 in Stuttgart

 

Zur beschleunigten Beförderung von Stückgütern konzipierte die Deutsche Reichsbahn in den 1930er Jahren ein Konzept, das als Stückgut-Schnellverkehr bekannt wurde. Der überwiegende Teil des Stückgut-Schnellverkehrs wurde mit sog. "Leig-Einheiten" abgewickelt. Die Anforderungen beschrieb die Reichsbahn wie folgt: Zur beschleunigten Bedienung des Stückgutverkehrs sind besondere Fahrzeugeinheiten (Leigeinheiten) zu beschaffen, die entweder in selbständigen leichten Güterzügen (Leig-Zügen) verkehren oder in Güterzüge zur Ersparnis von Kurswagen eingestellt werden. Sie bestehen entweder aus zwei gedeckten großräumigen Güterwagen (Gl) oder aus einem Gepäckwagen und einem gedeckten großräumigen Güterwagen, die nach Beseitigung der sich gegenüberliegenden Stirnwände durch Kurzkupplung, Übergangsbrücke und Faltenbälge so verbunden sind, dass die Laderäume beider Wagen einen Raum bilden. Aufnahme in Stuttgart-West. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Leig-Einheit (1)

 

"Leig-Einheit" des Stückgut-Schnellverkehrs aus den gedeckten großräumigen Güterwagen der Gattung Gllmhs 37, die nach Beseitigung der sich gegenüberliegenden Stirnwände durch Kurzkupplung, Übergangsbrücke und Faltenbälge so verbunden sind, sodass die Laderäume beider Wagen einen Raum bilden. Aufnahme in Stuttgart West. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Leig-Einheit (2)

 

01 131 (Bw Hof) verlässt mit einem Schnellzug Stuttgart - Nürnberg (D 147 ?) den Bahnhof Backnang. (23.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 131 in Backnang

 

Eine unbekannte V 200 leistet der Heilbronner 38 3711 Vorspann vor einem Eilzug in Heilbronn Hbf.   (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Vorspann in Heilbronn

 

23 076 wartet in Heilbronn Hbf auf die Rückfahrt nach Crailsheim. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
23 076 in Heilbronn (1)

 

23 076 verlässt mit einem Eilzug nach Crailsheim den Heilbronner Hauptbahnhof. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
23 076 in Heilbronn (2)

 

38 2547 vom Bw Tübingen wendet auf der Drehscheibe im Bw Heilbronn. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2547 im Bw Heilbronn

 

Aus Crailsheim kam 38 3095 im Sommer 1967 zu ihrer neuen Dienststelle Heilbronn. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3095

 

38 3273 im Bw Heilbronn. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3273 in Heilbronn

 

Der Lokführer der 38 3711 in Heilbronn Hbf. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3711 in Heilbronn

 

Triebwerk der anfahrenden 23 076 in Heilbronn Hbf. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (1)

 

Triebwerk der 38 3711 am Bahnsteig in Heilbronn Hbf. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Triebwerk (2)

 

64 457 im Bw Heilbronn. Der Kessel der Lok fand sich ab 1974 in der EK-Museumslok 24 009 wieder. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
64 457 im Bw Heilbronn

 

94 557 rangiert im Bahnhof Heilbronn Hbf. Ein Jahr nach dieser Aufnahme war die Lok bereits ausgemustert. (22.08.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 557 in Heilbronn

 

038 382-8 (38 2383) vor E 1946 (Freudenstadt - Eutingen) bei Dornstetten. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 382 bei Dornstetten

 

Über die Dächer des Örtchens Wittlensweiler zieht 038 382-8 vom Bw Rottweil den E 1949 nach Eutingen. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 382 in Wittlensweiler

 

038 382-8 (38 2383) von N 3977 nach Hausach auf der Kinzigbrücke bei Schenkenzell. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 382 bei Schenkenzell

 

038 382-8 (38 2383) von N 3977 im Kinzigtal bei Schiltach. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 382 bei Schiltach

 

Die mitfahrenden Schüler im N 3977 nach Hausach haben die zugverfolgenden Fotografen offenkundig mehr im Blick als die 54 Jahre alte Zuglok. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 382 bei Kirnbach

 

215 093 mit dem langen aus B3y-Wagen gebildeten sog. "Mercedeszug" aus Böblingen bei Herrenberg. Die Beschäftigten der Marke mit dem Stern aus Singelfingen waren vom Komfort dieser Wagen bestimmt nicht sehr angetan. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
215 093 bei Herrenberg

 

038 711-8 (38 3711) vor N 3953 (Böblingen - Horb) bei Herrenberg. (05.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 bei Herrenberg

 

038 711-8 (38 2383) wartet in Freudenstadt Hbf vor E 1946 (planm. Abfahrt 7.21 Uhr) auf Ausfahrt nach Eutingen. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 in Freudenstadt

 

Die Rottweiler 050 202 (50 202) überquert auf dem Weg nach Tübingen die Neckarbrücke bei Eyach. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
050 202 bei Eyach

 

038 711-8 (38 3711) vor E 1949 nach Freudenstadt bei Eutingen. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 bei Eutingen

 

078 246-6 rangiert im Bahnhof Rottweil vor dem prägnanten Fachwerkbau des Bahnbetriebwerks. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (1)

 

Fans des alten Loknummernsystems hatten die EDV-Nummer der mit Rangierarbeiten im Bahnhof Rottweil tätigen 078 246-6 überpinselt. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (2)

 

Auch die gedeckten Güterwagen der Bauart "Gs" sind aus dem Bild der Eisenbahn mittlerweile verschwunden. Gehörten sie doch - wie die Dampflok - jahrzehntelang zum Bild der Bahn. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (3)

 

078 246-6 konnte bis zu ihrer Ausmusterung im Jahre 1974 insgesamt 52 Dienstjahre vorweisen. Hier rangiert die rüstige Dame im Bahnhof Rottweil. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (4)

 

078 246-6 im Bahnhof Rottweil. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (5)

 

078 246-6 macht sich am Ablaufberg des Bahnhofs Rottweil nützlich. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (6)

 

078 246-6 vor dem markanten Fahrdienstleiter-Stellwerk I am Ablaufberg des Bahnhofs Rottweil, das sich im Einfahrbereich von Eutingen befand.  (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
078 246 in Rottweil (7)

 

052 953 (50 2953) wartet im Bahnhof Rottweil vor Ng 16964 nach Horb auf Ausfahrt. (06.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
052 953 in Rottweil

 

Blick auf den morgendlichen Frühzug N 3924 nach Tübingen mit 038 711-8 (38 3711) im Neckartal bei Bad Niedernau. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Neckartal bei Niedernau

 

038 711-8 (38 3711) ergänzt ihre Vorräte unter der Bekohlungsanlage des Bw Tübingen vor einer bedrohlich windschiefen Lampe. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 im Bw Tübingen (1)

 

038 711-8 (38 3711) beim Wassernehmen im Bw Tübingen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 im Bw Tübingen (2)

 

Die zum Schluß zum Bw Rottweil gehörende 038 711-8 (38 3711) erreichte bis zu ihrer Ausmusterung im Jahre 1974 eine Gesamtlaufleistung von über 3 Millionen Kilometern. Hier wendet sie auf der Drehscheibe im Bw Tübingen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 im Bw Tübingen (3)

 

427 001 (rechts) und 425 418 im Bw Tübingen. Die 1964 in Dienst gestellten Triebwagen der Baureihe 427 waren bis zu ihrer Ausmusterung im Jahr 1985 ausschließlich im Großraum Stuttgart eingesetzt. Der ET 25 wurde bereits ab 1930 für den süddeutschen Nahverkehr bei der Deutschen Reichsbahn entwickelt. Bei der DB AG wurde die Baureihe mitlerweile wieder zweitbesetzt. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
427 und 425 im Bw Tübingen

 

Für den erhöhten Standpunkt musste auch schon mal das Autodach herhalten, wie bei der Aufnahme der 038 711-8 (38 3711) vor Ng 17255 bei Tübingen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 bei Tübingen

 

038 711-8 (38 3711) vor Ng 17255 im Bahnhof Rottenburg am Neckar. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 in Rottenburg (1)

 

Nachschuss auf Ng 17255 mit 038 711-8 (38 3711) im Bahnhof Rottenburg am Neckar. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 in Rottenburg (2)

 

236 120 im Arbeitszugdienst während der Elektrifizierungsarbeiten der Gäubahn im Bahnhof Eutingen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
236 120 in Eutingen (1)

 

236 123 hilft bei den Elektrifizierungsarbeiten im Bahnhof Eutingen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
236 123 in Eutingen

 

038 711-8 (38 3711) vor E 1949 nach Freudenstadt bei Obertalheim. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 bei Obertalheim

 

Eifrige Schildersammler hatten 038 772-0 (38 1772) selbst ihrer Computernummerschilder beraubt, als sie den N 3937 im Bahnhof Horb bespannte. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 772 in Horb (1)

 

038 772-0 (38 1772) läuft vor N 3937 in den Haltepunkt Dettingen ein. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 772 in Dettingen

 

038 772-0 (38 1772) vor N 3937 nach Rottweil im Neckartal bei Aistaig. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 772 bei Aistaig

 

Blick ins Neckartal bei Talhausen mit der vorbeifahrenden 038 772-0 (38 1772) vor N 3937 nach Rottweil. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 772 bei Talhausen

 

050 202-1 (50 202) vor N 5915 (Rottweil - Villingen) bei Trossingen. Im Hintergrund entsteht gerade die Bundesautobahn A 81. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
050 202 bei Trossingen

 

051 760 (50 1760) steht mit dem überlangen Ng 16968 über das Ausfahrsignal im Bahnhof Rottweil hinaus.  (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
051 760 in Rottweil

 

Die drohende Traktionsablösung in Form der neuen Elektrifizierungsmasten steht bereits, als 038 382 (38 2383) mit N 3953 aus Böblingen ihren Zielbahnhof Horb fast erreicht hat. Im Hintergrund ist die Strecke nach Tübingen zu erkennen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 382 bei Horb

 

220 008 vor einem Durchgangsgüterzug auf der Gäubahn bei Eutingen. (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
220 008 bei Eutingen

 

038 711-8 (38 3711) vor dem abendlichen Personenzug N 4142 von Eutingen nach Horb kurz hinter Eutingen. Die reifen Äpfel am Baum haben dem Fotografen sicherlich das Warten auf den Zug versüßen können.... (04.09.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
038 711 bei Eutingen

 

01 1084 fährt auf die Doppeldrehscheibe ihres Heimat-Bahnbetriebswerkes Hamburg-Altona. Das Schuppendach wird wohl gerade erneuert. (20.12.1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 1084 im Bw Altona

 

Blick vom Wasserturm auf die Bremer 01 167, die gerade unter der Bekohlungsanlage des Bw Hamburg-Altona ihre Vorräte ergänzt. (09.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 167 in Altona

 

01 1073 (Bw Osnabrück Hbf) auf dem Ausschlackkanal im Bw Hamburg-Altona. Dahinter die Osnabrücker 01 1075. (20.04.1968) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 1073 im Bw Altona

 

012 105-3 (01 1105) verlässt mit einem Schnellzug nach Westerland den Bahnhof Hamburg-Altona. (05.1971) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
012 105 in Hamburg-Altona

 

03 149 (Bw Bremen) verlässt mit einem Eilzug den Bahnhof Stade. (05.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 149 in Stade

 

Blick in das Bw Aalen mit der dort beheimateten 078 062-7. (07.1969) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
078 062 in Aalen

 

Eine Foto aus Ottbergen zu einer Zeit als der kleine Ort im Weserbergland noch nicht zum Eldorado der Fans geworden war: Die von ihrer Ablieferung am 23.08.1937 bis zu ihrer Ausmusterung am 11.12.1968 in Ottbergen berheimatete 44 020 wartet mit einem Durchgangsgüterzug nach Altenbeken auf Ausfahrt. (01.1968) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
44 020 in Ottbergen

 

44 425 (Bw Gelsenkirchen-Bismarck) im Bw Wanne-Eickel. Ein Jahr nach dieser Aufnahme war die Lok bereits ausgemustert. (03.1967) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
44 425 im Bw Wanne

 

50 2460 verlässt auf der Drehscheibe ihrer Heimat-Dienststelle Hamburg-Rothenburgsort. (11.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
50 2460 in HH-Rothenburgsort

 

Blick in das Bahnbetriebswerk Aumühle vor den Toren Hamburgs mit 78 248 und weiteren pr. T 18 vor dem Schuppen. (30.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
Bw Aumühle

 

78 323 im Bw Aalen. (07.1969) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
78 323 in Aalen

 

003 248-2 (03 248) vor E 1910 im Bahnhof Lauda. (25.01.1971) <i>Foto: Ludwig Keller</i>
003 248 in Lauda

 

Kraftvolle Ausfahrt der 003 268-0 (03 268) mit ihren Personenzug bei Lauda. (05.04.1971) <i>Foto: Ludwig Keller</i>
003 268 bei Lauda

 

03 1076 (Bw Hagen-Eckesey) mit einem Eilzug auf der Steigung zwischen Ennepetal-Milspe und Schwelm.  (02.01.1964) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
03 1076 bei Ennepetal

 

01 1055 (Bw Osnabrück) bei der Ausfahrt aus Hamburg-Dammtor in Richtung Altona. (12.1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 1055 bei HH-Dammtor

 

Die Osnabrücker 01 1079 und 01 1076 werden im Bw Hamburg-Altona auf ihren nächsten Einsatz vorbereitet. (09.04.1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 1079 + 01 1076 im Bw Altona

 

01 1079 und 01 1076 und eine dritte unerkannt gebliebene 01.10 im Schuppen des Bw Hamburg-Altona. (09.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 1076 + 01 1079 im Bw Altona

 

01 231 (Bw Hagen-Eckesey) vor D 30 in Höhe der Siegesstraße in Wuppertal-Barmen. (16.04.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 231 in Wuppertal

 

03 275 (Bw Mainz) vor D 503 im Rheintal bei Bacharach. (20.07.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
03 275 bei Bacharach

 

18 613 wartet neben E 17 07 in Ulm Hbf auf Ausfahrt. (06.06.1962) <i>Foto: Steidl</i>
Begegnung in Ulm

 

39 020 (Bw Heidelberg) passiert mit D 410 die Neckarschleuse bei Lindlach. (26.07.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
39 020 bei Lindach/Neckar

 

E 44 010 mit P 1233 im Neckartal bei Plochingen. (04.06.1960) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
E 44 010 bei Plochingen

 

V 36 110 und V 60 118 im Bw München Hbf. (14.10.1956) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
V 36 und V 60 im Bw München

 

Transport der E 94 145 zur Münchener Elektromesse 1950. (12.09.1950) <i>Foto: H. Fils</i>
Culemeyer (86)

 

094 712-7 (94 1712) bei Rangierarbeiten im Emdener Hauptbahnhof. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
094 712 in Emden (1)

 

Rangierpause mit 094 712-7 (94 1712) in Emden Hbf. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
094 712 in Emden (2)

 

012 077-4 (01 1077) überquert mit D 1338 die Klappbrücke am Emdener Binnenhafen. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 077 in Emden

 

044 199-8 behielt bis zu ihrer Ausmusterung die Umlaufschürze. Hier donnert sie vor Gag 69206 durch die Marschlandschaft bei Petkum. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 199 bei Emden

 

03 188 (Bw Ulm) mit einem Schnellzug bei Ulm-Donautal. (08.1964) <i>Foto: John Carter</i>
03 188 bei Ulm

 

001 199-9 (01 199) wartet in ihrer Heimatdienststelle Paderborn auf den nächsten Einsatz. (08.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
001 199 in Paderborn

 

050 439-9 (50 439) vom Bw Wuppertal-Vohwinkel mit einem Sonderzug für englische Eisenbahnfreunde bei Meinerzhagen (Strecke Hagen - Dieringhausen). (30.04.1972) <i>Foto: Robin Fell</i>
050 439 bei Meinerzhagen

 

110 429 und 211 212 im Bahnhof Tübingen. (25.05.1972) <i>Foto: Alan Brack</i>
Begegnung in Tübingen

 

Jahrzehntelang war Aumühle an der Strecke nach Berlin der Endpunkt der letzten "dampfbetriebenen S-Bahn" im Großraum Hamburg. Hier setzt 78 133 (Bw Altona) an den Zug. (30.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
78 133 in Aumühle

 

44 1319 auf der Drehscheibe ihrer Heimatdienststelle in Minden. (02.04.1968) <i>Foto: Robin Fell</i>
44 1319 in Minden

 

E 44 071 mit einer Wendezuggarnitur an der Donnerberger Brücke kurz vor München Hbf. (06.09.1956) <i>Foto: Günther Scheingraber</i>
Wendezug in München

 

Die 1944 bei der Wiener Lokfabrik gebaute 42 1900 war nach 1945 in Diensten der SNCF tätig und wurde am 03. März 1946 an die Reichsbahn  (West) zurückgegeben und war bis zu ihrer Ausmusterung am 18.10.1954 beim Bw Bingerbück stationiert. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
42 1900 in Bingerbrück

 

42 1900 in ihrer Heimatdienststelle Bingerbrück. Rechts 64 356 und 64 143; eine Baureihe, die nur zwei Jahre lang in Bingerbrück heimisch war. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
42 1900 in Bingerbrück

 

Die Deutsche Bundesbahn gab 1950 ihren offiziellen Bestand der Baureihe 42 mit 649 Lokomotiven an. Wegen der Anfälligkeit von Kessel und Fahrwerk gegen Schäden, des hohen Kohleverbrauchs und nicht zuletzt wegen des Kesselzerknalls der 42 1893 am 12. Oktober 1951 bei Cochem (vgl. Fotos 7609 - 7616) wurden bis Anfang 1956 alle Loks der Baureihe 42 abgestellt. Durch den Beitritt des Saarlandes im Jahre 1957 tauchten aber wieder einzelne 42er im Bestand der DB auf, die dann bis 1962 ausgemustert wurden. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
42 1900 in Bingerbrück (2)

 

Vor der Kulisse der Rüdesheimer Weinberge präsentiert sich 42 1900 in ihrer Heimatdienststelle Bingerbrück.  (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
42 1900 in Bingerbrück (3)

 

Anfang der 1950er Jahre dominieren neben den Kriegsloks der Baureihe 42 die in Bingerbrück nur zwei Jahre lang heimischen Loks der Baureihe 64. Zu erkennen sind (von rechts nach links) 64 215, 64 143, 64 356 und 42 1900. Die Situation verdeutlicht auch das Problem der Zugförderung in der französischen Zone. Es musste mit allem gefahren werden, was da war. Der angestammte Fuhrpark der Direktionen Saarbrücken (Trier) und Mainz stand als Fluchtloks in der amerikanischen Zone und war damit unerreichbar. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Bingerbrück (2)

 

Die Tage der preußischen G 12, die über die Alsenzbahn aus Kaiserslautern bis Bingerbrück mit Güterzügen kamen, waren im Jahre 1951 bereits gezählt. Die Loks galten als unterhaltungsaufwendig und waren durch die Kriegszeit sehr heruntergekommen. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
58 1436 in Bingerbrück

 

Auch die alten T 16, hier vertreten durch 94 257, die noch in wenigen Exemplaren in Bingerbrück beheimatet waren, standen 1951 auf der "Abschussliste". Obwohl 94 257 am 7. März 1951 noch eine L 2-Ausbesserung erhalten hatte, wurde sie am 20. Januar 1952 ausgemustert. Die Bildrarität möge den (auch im Original) abgeschnitten Schornstein verzeihen. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
94 257 in Bingerbrück

 

Blick von der Ebernburg auf Bahnhof und Lokstation Bad Münster am Stein im Nahetal. Die Lokstation - nach Unterlagen aus der Vorkriegszeit dem Bw Kirn zugehörig - war beim Bau der Alsenzbahn für den Lokwechsel zwischen der Preußischen Staatsbahn (Nahebahn) und der Pfalzbahn errichtet worden. Vor dem Schuppen steht eine unbekannte 42er des Bw Bingerbrück. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Lokbf Bad Münster am Stein

 

Die Großbekohlungsanlage im Bw Braunschweig. Unter der Bekohlungsanlage ist die pr. T 3 89 7325 des Bw Braunschweig Vbf zu identifizieren. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Braunschweig (1)

 

Großbekohlungsanlage des Bw Braunschweig. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Braunschweig (2)

 

Beim Verbrennungsvorgang von Kohle enstanden auf der Dampflok Rückstände, die beim Abrüsten im Bw aus Rost, Aschkasten und Rauchkammer entfernt und in der Schlackegrube (Bild) entsorgt wurden. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Braunschweig (4)

 

Ausschlackgruben im Bw Braunschweig. Im Hintergrund abgestellte Kriegsloks der Baureihe 52. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Braunschweig (5)

 

Die preußische T 3 (89 7325) unter der Bekohlungsanlage des Bw Braunschweig. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
89 7325 im Bw Braunschweig

 

An den Schlackegruben des Bw Braunschweig restaurieren 89 7325 (Bw Braunschweig Vbf) und 41 235 vom Bw Hamburg-Eidelstedt, die wohl eine Ausbesserung im nahen Aw erhalten hat. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Braunschweig (6)

 

Wo aufgrund der räumlichen Enge die Installation einer Drehscheibe nicht möglich war, wurden bei rechteckigen Lokomotivschuppen mit paralleler Gleisanordnung Schiebebühnen angebracht, um die Gleise miteinander zu verbinden, wie hier im Bw Braunschweig. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Braunschweig (7)

 

Blick auf die Anlagen des Bw Bingerbrück mit 64 143 (vorne). Links dahinter 56 603 vom Bw Darmstadt-Kranichstein, links außen 42 1900. Rechts stehen die Bingerbrücker 42 754 und 94 424, eine der letzten pr. T 16. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Bingerbrück (3)

 

Das Bw Bingerbrück im Frühjahr 1951: Neben der 64 143, die nur kurzzeitig in Bingerbrück stationiert war, beheimatete Bingerbück zahlreiche Loks der Baureihe 42 (hinten 42 1900). Links ist die Nahebrücke an der linken Rheinstrecke in Richtung Bingen (Stadt) - Mainz zu erkennen. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Bingerbrück (4)

 

Transport der Saarbrückener 91 1819 auf einem Culemeyer-Straßenroller vom Bahnhof Völklingen zum Bahnhof Völklingen-Heidstock. Als Zugmaschine dient der amerikanische Kampfpanzer vom Typ M3 Lee/Grant (englische Version), den auch die neuaufgestellte französische Armee seit 1944 einsetzte. (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-2

 

Transport der 91 1819 (Bw Saarbrücken Hbf) durch die Straßen von Völklingen zu der kriegsbedingt unterbrochenen Köllertalbahn Völklingen – Lebach. 91 1819 nahm dann ab dem 8. Juli 1946 mit vier Wagen den Pendelbetrieb zwischenVölklingen-Heidstock und Heusweiler auf. An der Einmündung der Bouser Straße (heute Bismarckstraße) biegt die Fuhre in die Frankfurter Straße (seit 1951 Karl-Janssen-Straße) ein. Zwei Männer hoben, wo notwendig, die Straßenbahn-Oberleitung mit langen Stangen an, damit die Lok darunter hindurch kam.  (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-3

 

Loktransport der 91 1819 vom Bahnhof Völklingen zum Bahnhof Völklingen-Heidstock. Das Bild entstand an den Häusern auf der linken Seite der Rathausstraße, unmittelbar nach der Kirche St. Eligius (man erahnt links den Vorplatz der Kirche). Die Gebäude wiesen an ihren Fronten deutliche Spuren von Beschuss auf.  (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-4

 

Transport der 91 1819 (Bw Saarbrücken Hbf) vom Bahnhof Völklingen zum Bahnhof Völklingen-Heidstock mit Hilfe eines amerikanischen Kampfpanzers vom Typ M3 Lee/Grant in Höhe der Passage des Rathauses. (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-5

 

Die Köllertalbahn Völklingen – Lebach trug im 2. Weltkrieg massive Schäden davon und wies bei Kriegsende durch zerstörte Brücken und Tunnels alleine 15 Streckenunterbrechungen auf. Den Heidstock-Tunnel, wie auch den Eiweiler Viadukt hatte es besonders hart getroffen, ihre Schäden waren kurzfristig nicht zu beheben. Um nach der behelfsmäßigen Instandsetzungder zerstörten Brücken bei Püttlingen, Walpershofen und Heusweiler zwischen Völklingen-Heidstock und Heusweiler auf ca. zehn Kilometern Länge einen Inselbetrieb durchführen zu können, benötigte man dort eine geeignete Dampflok. Unter Umgehungdes nicht befahrbaren Streckenteils Völklingen – Völklingen-Heidstock mit dem zerstörten Heidstock-Tunnel musste man zwecks Zuführung der Lokomotive den direkten Weg mitten durch die Stadt Völklingen wählen. (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-6

 

Transport der Saarbrückener 91 1819 auf einem Culemeyer-Straßenroller vom Bahnhof Völklingen zum Bahnhof Völklingen-Heidstock. Als Zugmaschine dient der amerikanische Kampfpanzer vom Typ M3 Lee/Grant. In der Frankfurter Straße ging es auf Kopfsteinpflaster bergab. Für einen Panzer mit schwer beladenem, aber "ungebremstem" Anhänger war dieser Teil der Strecke sicherlich nicht ganz unkritisch zu befahren.  (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-7

 

Für die Abwicklung des Inselbetriebes zwischen Völklingen-Heidstock und Heusweiler hatte man 91 1819 vom Bw Saarbrücken Hbf (Jung 1906, Fabrik-Nr. 950) auserkoren, die mit einem Culemeyer-Straßenroller vom Bahnhof Völklingen zum Bahnhof Völklingen-Heidstock transportiert werden musste. Da die preußische T 9.3 mit einem „Lebendgewicht“ von ca. 57 t als Schwertransport galt, bedurfte es für die Bespannung des Culemeyer-Straßenrollers mit der darauf befindlichen Dampflokomotive freilich einerentsprechend schweren Straßen-Zugmaschine (z.B. von Kaelble oder Faun), zumal es auf dem Weg dorthin auch einige leichtereSteigungen zu bewältigen galt. Da eine solche Zugmaschine jedoch offensichtlich nicht zur Verfügung stand, entschloss sich die französische Militärverwaltung – auf deren Befehl der Lokomotivtransport erfolgte – einen amerikanischen Kampfpanzer vom Typ M3 Lee/Grant (englische Version) zu verwenden, den auch die neuaufgestellte französische Armee seit 1944 einsetzte. (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-8

 

Unter den Nebenstrecken trug auch die 21,92 km lange, am 2.Oktober 1911 durch die Preußische Staatsbahn in Betrieb genommeneKöllertalbahn Völklingen – Lebach massive Schäden davon und wies bei Kriegsende durch zerstörte Brücken und Tunnelsalleine 15 Streckenunterbrechungen auf. Um nach der behelfsmäßigen Instandsetzung der zerstörten Brücken bei Püttlingen,Walpershofen und Heusweiler zwischen Völklingen-Heidstock und Heusweiler auf ca. zehn Kilometern Länge einen Inselbetrieb durchführen zu können, benötigte man dort eine geeignete Dampflok. Unter Umgehung des nicht befahrbaren Streckenteils Völklingen – Völklingen-Heidstock mit dem zerstörten Heidstock-Tunnel musste man zwecks Zuführung der Lokomotive den direkten Weg mitten durch die Stadt Völklingen wählen. Auf diesem Bild ist im Hintergrund die kriegsbeschädigte, aber noch nicht entfernte  ursprüngliche Kuppel des  Rathausturmes gut zu erkennen. Sie wurde später abgetragen und durch ein einfaches Notdach ersetzt. Vorne links zweigt die Straße "In der Grät" ab.  (21.04.1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-9

 

DB-Wagen Nr. 15450, Bauart B4ü-Pr20 Görlitz, ein zwischen 1920 und 1922 gebauter Stahlwagen, in einem internationalen Schnellzug im Bahnhof Ostende. Der Wagen dahinter ist vermutlich ein AB4ü-Sa16 aus der Nummernreihe 13981-13984, Baujahr 1916. (07.1951) <i>Foto: Joseph P. Saitta</i>
Oberlichtwagen (1)

 

DB-Wagen Nr. 13716 - ein AB4ü-Pr09a, gebaut 1911 nach preussische Musterblatt Ia2a - im Bahnhof Ostende. Dahinter vermutlich ein AB4ü-Sa16 aus der Nummernreihe 13981-13984. Diese frühen Stahlwagen wurden bereits 1916 gebaut. (07.1951) <i>Foto: Joseph P. Saitta</i>
Oberlichtwagen (2)

 

Die frisch im Aw Schwerte hauptuntersuchte Franco-Crostilok 42 9001 durchfährt den Bahnhof Solingen-Ohligs (heute Solingen Hbf) auf dem Weg zurück zu ihrer Heimatdienststelle Bingerbrück. (09.11.1957) <i>Foto: Klaus Feller</i>
42 9001 in Solingen

 

Hebelbank eines mechanischen Stellwerks. Über die am Hebel befestigte Seilscheibe und Drahtzugleitung mit mehreren Führungs- und Umlenkrollen wird das Umstellen zur jeweiligen Außenanlage, z.B. einem Signal (Hs 4 = Sperrsignal 4) oder Weichen (Nummern 26 ff) übertragen. Der Fahrdienstleiter bedient gerade den Blockkasten, über den sowohl die eingestellte Fahrstraße verschlossen wird, als auch die technischen Abhängigkeiten zwischen mechanischen Stellwerken, z.B. zwischen Fahrdienstleiter- und Wärterstellwerk in einem Bahnhof hergestellt werden. Der Helfer am Schreibtisch wertet ein angekommendes Fernschreiben aus, das damals "meterweise" auf einem dünnen Papierstreifen von einer Rolle kam und auf ein entsprechendes DIN-A4 Telegrammblatt aufgeklebt werden musste.   (04.07.1954) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Mechanisches Stellwerk

 

Lokbehandlungsanlagen im Bw Wanne-Eickel. (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Wanne-Eickel (1)

 

Blick in das Bw Wanne-Eickel. Rechts die noch mit Wagnerblechen ausgerüstete 50 1853 vom Bw Oberhausen-Osterfeld Süd, an den Kohlenvorräten steht eine pr. T 16.1 (Baureihe 94) sowie eine weitere 50er. An der Güterabfertigung wartet 50 2848 mit einem Güterzugbegleitwagen.  (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Wanne-Eickel (2)

 

Bekohlungskräne im Bw Wanne-Eickel.  (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Wanne-Eickel (3)

 

50 1244 (vorne) und 50 2577 restaurieren in ihrer Heimatdienststelle Wanne-Eickel. (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Wanne-Eickel (4)

 

Blick in die Ausfahrgruppe des Güterbahnhofs von Wanne-Eickel, der zwischen Güterabfertigung (links) und Bahnbetriebswerk lag. (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bf Wanne-Eickel Gbf

 

Kohlenvorräte im Bw Wanne-Eickel. Als erste Lok an der Bekohlungsanlage wartet 50 1244, dahinter eine pr. T 16.1 (Baureihe 94). (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Wanne-Eickel (5)

 

94 1110 rangiert mit einem unendlichen Zug aus Güterzugbegleitwagen im Güterbahnhof von Wanne-Eickel.  (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
94 1110 in Wanne-Eickel

 

42 1078 (Bw Saarbrücken) und 50 3060 (Bw Neunkirchen/Saar) im Bw Saarbrücken Vbf.  (01.03.1950) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Bw Saarbrücken Vbf (1)

 

42 1078 und 50 3060 im Bw Saarbrücken Vbf. (01.03.1950) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Bw Saarbrücken Vbf (2)

 

01 102 (Bw Treuchtlingen) verlässt den vorweihnachtlichen Würzburger Hauptbahnhof. Der Zug scheint eine Sonderleistung zu sein. (23.12.1964) <i>Foto: Mike Harper</i>
01 102 in Würzburg

 

Am 12. Oktober 1951 riss die Feuerbüchse der 42 1893 wegen 	Wassermangels vor einem Güterzug zwischen Klotten und Cochem auf. Die Zugladung aus Kohlen landete u.a. auf der parallel zur Moselstrecke liegenden Bundesstraße 49, vorne ist das Führerhausdach der 42 1893 zu erkennen. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W.Löckel</i>
Kesselzerknall (1)

 

Aufräumarbeiten nach dem Kesselzerknall der 42 1893 auf der Moselstrecke zwischen Klotten und Cochem, deren senkrecht stehender Tender in der Bildmitte zu erkennen ist. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (2)

 

Die Reste der 42 1893 (Bw Koblenz-Mosel) nach einem Kesselzerknall bei Cochem an der Mosel. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (3)

 

Aufräumarbeiten an der Unfallstelle der 42 1893 zwischen Klotten und Cochem an der Mosel. Der Kesselzerknall der 42 1893 war glücklicherweise der letzte dieser Art bei der DB. Bei der Reichsbahn der DDR ereignete sich noch im auslaufenden Dampfbetrieb am 27. November 1977 ein ähnlicher Unfall bei der Einfahrt des D 567 in den Bahnhof Bitterfeld, als der Kessel der 01 1516 infolge Wassermangels zerknallte und 9 Menschen den Tod fanden. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (4)

 

Beschädigte Güterwagen nach dem Kesselzerknall der 42 1893 bei Cochem an der Mosel. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (5)

 

Unfallstelle der 42 1893 (Bw Koblenz-Mosel) nach einem Kesselzerknall bei Cochem an der Mosel.  (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (6)

 

Aufräumarbeiten nach dem Kesselzerknall der 42 1893 bei Cochem an der Mosel. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (7)

 

Verladen des abgerissenen Kessels der 42 1893 nach dem Kesselzerknall infolge Wassermangels bei Cochem an der Mosel. Hierbei fanden Lokführer und Heizer den Tod. (13.10.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kesselzerknall (8)

 

55 2771 vom Bw Köln-Kalk Nord restauriert im Bw Köln-Gereon, dass in unmittelbarer Nähe des Bw Köln-Betriebsbahnhof (im Hintergrund) eher ein Schattendasein führte. Das Bw Gereon lag im tieferliegenden Dreieck der Zufahrtsgleise aus Köln-Süd (sog. Schlundgleis im Vordergrund). Darüber die Gleise der Reisebahn (vorne nach Köln Hbf, das Viadukt im Hintergrund die Fahrtrichtung nach West). (04.1952) <i>Foto: Fischer</i>
Bw Köln-Gereon

 

Blick vom Dom auf die Hohenzollernbrücke mit einem ausfahrenden Schnellzug auf dem Weg nach Deutz. Gut ist hier noch die ursprüngliche Kombination der Brücke aus zwei Eisenbahn- und einer Straßenbrücke zu erkennen. (1952) <i>Foto: Fischer</i>
Hohenzollernbrücke (39)

 

Im Zuge der anstehenden Elektrifizierungsarbeiten wurden die alte Bahnhofshalle von Wuppertal-Elberfeld (heute Hbf) abgetragen. In den Resten wartet 38 3448 (Bw Wuppertal-Langerfeld) im Ortsgleis nach Barmen auf Ausfahrt. (30.05.1962) <i>Foto: Helmut Säuberlich</i>
Bf Wuppertal-Elberfeld (2)

 

Längst Geschichte ist die Begegnung eines ETA 515 mit der Vohwinkeler 052 625-1 (50 2625), die den nachmittäglichen Nahgüterzug von Wichlinghausen über Oberbarmen nach Vohwinkel bringen sollte. (06.05.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bf Wuppertal-Wichlinghausen

 

V 200 061 leistet der bayr. S 3/6 (18 630) Vorspann vor einem Schnellzug nach Lindau im Münchener Hauptbahnhof. (09.06.1962) <i>Foto: Ron Amberger</i>
V 200 061 in München

 

V 200 078 mit einem Schnellzug auf dem viergleisigen Streckenabschnitt Hamm - Minden bei Ahlen in Westfalen. (1965) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
V 200 078 bei Ahlen/W.

 

50 1538 mit einem Personenzug nach Wesel bei Oberhausen-Sterkrade. (05.1966) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
50 1538 bei Oberhausen

 

Die Würzburger 01 182 macht sich in Nürnberg Hbf für die Rückfahrt in die Heimat bereit. (1957) <i>Foto: A. E. Durrant</i>
01 182 in Nürnberg

 

Eine unbekannt gebliebene 01.10 läuft in Frankfurt Hbf ein. (1963) <i>Foto: A. E. Durrant</i>
01.10 in Frankfurt Hbf

 

An der Verkehrsausstellung des Landes Nordrhein-Westfalen „Schiene und Straße“ im Grugapark der Stadt Essen vom 8. bis 23. September 1951 beteiligte sich die Deutsche Bundesbahn mit einer vielbeachteten Leistungsschau. Das Heranschaffen der Ausstellungsexponate mittels Straßenroller sorgte in Essen-Rüttenscheid nicht nur auf der Kreuzung Franziskastraße/ Rüttenscheider Straße für beträchtliches Aufsehen. Um der Kaelble-Zugmaschine mit der angehängten Last des ET 32 022 den Weg frei zu machen, musste im Kreuzungsbereich – mit Holzleitern – die Oberleitung der Straßenbahn angehoben werden. (05.09.1951) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Culemeyer (85)

 

Wegen der Ölkrise Ende 1973 erlebte die kohlegefeuerte Dampftraktion eine kurzzeitige Renaissance. So wurde 094 055 (94 1055 vom Bw Hamm) von der DB an das Mannesmann Hüttenwerk in Duisburg Huckingen verliehen und war dort von Ende Januar 1974 bis März 1974 als Rangierlok im Einsatz. (06.02.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
094 055 in Duisburg

 

44 508 (Bw Altenhundem) mit einem Güterzug bei der Durchfahrt in Kreuztal Vbf. Am Ablaufberg rangiert 94 539. 44 508 ist noch mit einer flachen Behelfsrauchkammertür ausgerüstet. (1952) <i>Foto: Gerhard Moll</i>
44 508 in Kreuztal

 

DSG-Schlafwagen Nr. 30066 im Bahnhof Basel SBB. (07.1951) <i>Foto: Joseph P. Saitta</i>
DSG-Schlafwagen (2)

 

Das Auto (ein Bentley) verrät, dass die Fahrt mit dem Autoreisezug in den ersten Jahren der DB eher etwas für Leute mit gehobenen Geldbeutel war. Aufnahme in München. (1959) <i>Foto: Steidl</i>
Autoreisezug (10)

 

Ein Feriensonderzug nach Kiel wird im Münchener Hauptbahnhof verabschiedet. (1952) <i>Foto: Steidl</i>
Feriensonderzug

 

Der "Istanbul-Express" war ein von der Deutschen Bundesbahn, den ÖBB, den Jugoslawischen Eisenbahnen, den Bulgarischen Staatsbahnen und den Türkischen Staatsbahnen betriebener Fernzug von München über Salzburg, Villach, Ljubljana, Zagreb, Belgrad, Niš, Sofia und Edirne nach Istanbul (Bahnhof Istanbul Sirkeci), der speziell für Gastarbeiter eingesetzt wurde. (08.1983) <i>Foto: Steidl</i>
Istanbul-Express

 

01 1057 mit einem Schnellzug nahe des Osnabrücker Hauptbahnhofs. (01.1959) <i>Foto: Quebe</i>
01 1057 bei Osnabrück

 

Transport der Saarbrückener 91 1819 vom Bahnhof Völklingen zu der durch Kriegseinwirkungen unterbrochenen Strecke Püttlingen - Lebach mit Hilfe eines französischen Panzers. (1946) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport

 

Auf der Sonnborner Brücke beim Haltepunkt Wuppertal-Zoo begegnget eine 78er der berühmten Schwebebahn. (22.08.1964) <i>Foto: Colin Brack</i>
Begegnung in Wuppertal

 

94 682 vermutlich aufgenommen im Bw Delmenhorst. (1950) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
94 682

 

01 068 vom Bw Hannover-Ost verlässt mit D 311 den alten Bochumer Hauptbahnhof. Nach britischen Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg wurde der Bahnhof wie auch große Teile der Innenstadt Bochums nahezu vollständig zerstört. Der nötige Wiederaufbau wurde von der Stadtplanung dazu genutzt, den Grundriss der Innenstadt zu verändern. Auch der in seiner alten Lage nicht mehr erweiterbare Hauptbahnhof sollte näher an die Innenstadt heran verschoben werden und wurde ab 1955 um etwa 650 Meter in Richtung Osten verlegt. (19.05.1950) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 068 in Bochum

 

Der Marshallplan, offiziell European Recovery Program (kurz: ERP) genannt, war ein Wirtschafts-Wiederaufbauprogramm der USA, das nach dem Zweiten Weltkrieg dem kriegsgeschädigten Westeuropa zugute kam. Es bestand aus Krediten, Rohstoffen, Lebensmitteln und Waren. Um europaweit auf die Ziele des Marshallplanes aufmerksam zu machen, wurde ein Zug kreiert, der durch 17 europäische Länder fuhr, hier bei seinem Aufenthalt in Bonn Hbf. (14.09.1950) <i>Foto: Fischer</i>
Marshallplanzug (1)

 

Eröffnung der ERP-Schau (European Recovery Program)  des Marshallplanzuges am 14.September 1950 in Bonn Hbf. (14.09.1950) <i>Foto: Fischer</i>
Marshallplanzug (2)

 

US-Außenminister George C. Marshall gab 1948 die Anregung zum European-Recovery-Programm (ERP - Europäisches Wiederaufbauprogramm), das nach dem Zweiten Weltkrieg dem kriegsgeschädigten Westeuropa zugute kommen sollte. Hierzu wurde eine Werbeausstellung in einem speziellen Zug, dem "Marshall-Plan-Zug", zusammengestellt, hier bei seinem Aufenthalt in Bonn Hbf. (14.09.1950) <i>Foto: Fischer</i>
Marshallplanzug (3)

 

Der ERP-Ausstellungszug des European Recovery Program (Europäisches Wiederaufbauprogramm) war im Auftrag der Marshallplan-Verwaltung ECA (Economic Cooperation Administration) und OEEC (Organisation for European Economic Cooperation, eine 1948 in Paris gegründete Organisation zur Abwicklung der Marshall-Plan-Hilfe) von der Maschinenfabrik Augsburg (MAN) in Nürnberg aus kriegszerstörten deutschen D-Zug-Wagenhergerichtet worden und fuhr durch 17 europäische Länder, hier bei seinem Aufenthalt in Bonn Hbf. (14.09.1950) <i>Foto: Fischer</i>
Marshallplanzug (4)

 

Die Baureihe V 45 entstammt ursprünglich einer Lieferung aus Frankreich, die 1956 von den Eisenbahnen des Saarlandes bestellt wurden. Nachdem die Lokomotiven nach und nach im Rangierdienst durch die Baureihe 260 ersetzt wurden, verdienten sie sich ihr Gnadenbrot hauptsächlich in DB-Ausbesserungswerken, wie hier in Krefeld-Oppum. (06.08.1968) <i>Foto: Bernd Backhaus</i>
V 45 009

 

Die 1956 an die Eisenbahnen des Saarlandes gelieferte V 45 009 als Werklok im Aw Krefeld-Oppum, wo sie noch bis 1978 ihren Dienst tat.  (06.08.1968) <i>Foto: Bernd Backhaus</i>
V 45 009

 

Die Hochbunker-Kohlenanlage im Bw Köln Betriebsbahnhof. Wegen der beengten Platzverhältnisse wurden die Kohlen über eine spezielle aufgeständerte Kohlenbahn an der Inneren Kanalstraße zugeführt. Vor dem Bunker warten eine 78er und eine 62er. (1950) <i>Foto: Fischer</i>
Bw Köln Bbf (3)

 

Mirkofon einer Rangierfunkanlage auf dem Führerstand einer pr. T 16 (Baureihe 94) im Rangierbahnhof von Hohenbudberg. (1954) <i>Foto: Fischer</i>
Rangierfunkanlage

 

Verteilung von Werbegeschenken einer bekannten Kölner Duftwassermarke am TEE "Diamant" (Antwerpen - Dortmund), einem VT 08. (1962) <i>Foto: Fischer</i>
Präsente (1)

 

Bestandsaufnahme des Hochbaudezernats der BD Essen in dem noch vom Krieg gezeichneten Bw Dortmund-Dortmunderfeld. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (1)

 

Blick in das "Freiluft-Bw" Dortmund-Dortmunderfeld mit 55 5041 (Bw Essen-Nord), 50 360 (Bw Dortmunderfeld), 50 2706 (Bw Hamm) und 57 3423 (Bw Dortmund-Süd).  (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (2)

 

55 5041 (Bw Essen-Nord) im Bw Dortmund-Dortmunderfeld. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (3)

 

Auch 7 Jahre nach Kriegsende war das Bw Dortmund-Dortmunderfeld vom Großangriff des 10. März 1945 stark gezeichnet. Im offenen Schuppen stehen u.a. 55 5506 und 50 1431 (rechts). (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (4)

 

50 1431 (Bw Dortmunderfeld) in ihrem Heimat-Bw. Davor steht 55 5041, links eine pr. P 8. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (5)

 

Blick in das Bw Dortmund-Dortmunderfeld mit 50 1431 (links), davor 55 5041, 78 207 (rechts oben) und 50 1015 (rechts). (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (6)

 

50 1015 (Bw Soest) und 50 3143 (Bw Aachen-West) im Bw Dortmund-Dortmunderfeld. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (7)

 

Blick in das Bw Dortmund-Dortmunderfeld. Links steht 55 5041 vom Bw Essen-Nord. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (8)

 

50 840 vom Bw Hamm (links) und 50 3147 (Bw Hohenbudberg) im Bw Dortmund Rbf. (1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund Rbf (1)

 

Blick in das Bw Dortmund Rbf. Aus dem Schuppen lugt 50 3147 vom Bw Hohenbudberg. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund Rbf (2)

 

50 3140 aus Oberlahnstein wird im Bw Gremberg bekohlt. Die bei vielen Eisenbahnfreunden bekannte Bekohlungsanlage wurde erst später aufgebaut. (1953) <i>Foto: Fischer</i>
Bw Gremberg (9)

 

41 010 vom Bw Mönchengladbach im Bw Duisburg Hbf. (1950) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Duisburg Hbf (4)

 

Das Bw Koblenz-Lützel im Jahre 1954. Seit 21. April 2001 dienen die Anlagen des ehemaligen Bahnbetriebswerks als Außenstelle des DB Museums.  (02.1954) <i>Foto: Fischer</i>
Bw Koblenz-Lützel (1)

 

Die Franco-Crosti Maschine 50 4009 -vorne- und die "Normalausführung" 50 1776 im Bw Osnabrück Hbf. (23.01.1959) <i>Foto: Quebe</i>
Bw Osnabrück Hbf (1)

 

50 4009 (Bw Kirchweyhe) unter der Großbekohlungsanlage des Bw Osnabrück Hbf. (23.01.1959) <i>Foto: Quebe</i>
Bw Osnabrück Hbf (2)

 

Vorstellung des Akkutriebwagens ETA 150 114, Typ "Bremen" der Bauserie ETA 150 113 – 119, 501 – 508, 581 – 603 und 639 – 651 mit 46 Sitzplätzen 2. Klasse (2 + 2) in der einen Wagenhälfte und 19 Sitzplätzen 1. Klasse (2 + 1) in der anderen Wagenhälfte.  (1957) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
ETA 150 114

 

Blick vom Deutzer Ufer auf die provisorisch mit einem SKR-Stahlüberbau wiederhergestellte Hohenzollernbrücke mit dem Kölner Dom. Auf der Brücke ist eine pr. G 8 (Baureihe 56.2) mit einem Personenzug auszumachen. (1949) <i>Foto: Fischer</i>
Hohenzollernbrücke (35)

 

Nachdem am 6. März 1945 die Brückenpfeiler der Hohenzollernbrücke in Köln durch Pioniere der sich zurückziehenden Deutschen Wehrmacht gesprengt wurden, konnte ab 1948 wieder ein provisorischer zweigleisiger Betrieb über die Brücke aufgenommen werden. Als Ersatz für die zerstörte Straßenbrücke wurde lediglich ein Geh- und Radweg angesetzt. Auf der Brücke begegnen sich eine 50 ÜK (rechts) und eine aus dem Hauptbahnhof ausfahrende 01. (1950) <i>Foto: Fischer</i>
Hohenzollernbrücke (36)

 

Transport eines Schlafwagens zur 17. Internationalen Funkausstellung (der ersten nach dem Zweiten Weltkrieg) am Schloßufer in Düsseldorf. Im Hintergrund die provisorische Oberkasseler Rheinbrücke. (16.08.1950) <i>Foto: Fischer</i>
Culemeyer (76)

 

Die neu an das Bw Siegen abgelieferte 82 024 im Werkshof der Fa. Henschel in Kassel. (1950) <i>Foto: Helmut Först</i>
82 024

 

01 1080 durcheilt mit ihrem Schnellzug den Bahnhof Belm, unverkennbar 7 km von Osnabrück Hbf entfernt. (23.07.1964) <i>Foto: R. Whittington</i>
01 1080 in Belm

 

50 2448 vom Bw Emden während einer Hauptuntersuchung im Ausbesserungswerk Braunschweig. (1964) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
50 2448 im Aw Braunschweig

 

57 1794 vom Bw Ehrang verlässt mit einem Güterzug den Bahnhof Mettlach an der Saar. (1952) <i>Foto: ED Trier</i>
57 1794 in Mettlach/Saar

 

Die Baureihe 82 wurde als erste Neubaulokgattung der DB nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut und sollte insbesondere die Länderbahnlokomotiven der Baureihe 94 ablösen. Ironie der Geschichte war, dass die Baureihe 82 zwischen 1966 und 1972 komplett ausgemustert wurde und damit früher aus dem Dienst schied als die Baureihen, die sie ersetzen sollte. Hier wird 82 024 (Ersatzeinsatz beim Bw Siegen) bei Henschel in Kassel gebaut. (1950) <i>Foto: Helmut Först</i>
82 024 bei Henschel

 

94 1165 (Bw Aschaffenburg) als Schiebelok an einem Güterzug, den sie über die Rampe nach Heigenbrücken hinaufhelfen soll. (22.04.1957) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
94 1165 in Laufach

 

Verladung einer Krupp-Lokomotive für indische Eastern Railway in Kalkutta im Hafen von Bremen. (1954) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Lokverschiffung (1)

 

01 1087 mit einem Schnellzug auf der alten Nord-Südstrecke südlich von Kassel bei Rengershausen. (07.1966) <i>Foto: A.E. Durrant</i>
01 1087 bei Rengershausen

 

03 1001 vor einem Eilzug nach Hagen zwischen Brilon und Bestwig bei Olsberg. (07.1966) <i>Foto: A.E. Durrant</i>
03 1001 bei Olsberg

 

Einen eher ungewöhnlichen Vorspann leistete 23 019 vom Bw Gießen der Kasselaner 10 002 bei Kassel-Wilhelmshöhe. (07.1966) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
23 019 + 10 002 bei Kassel

 

94 1198 wartet im Bahnhof Laufach auf den nächsten Schubeinsatz. Dahinter ist 95 008 identifizierbar. Ein halbes Jahr nach dieser Aufnahme war Schluß mit dem Dampfschiebebetrieb auf der Spessartrampe. (27.04.1957) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
94 1198 in Laufach

 

Während bei der Deutschen Reichsbahn der DDR die preußische T 20 bis Anfang der 1980er Jahre auf den steigungsreichen Strecken des Thüringer Waldes unentbehrlich war, endete der Einsatz der Baureihe 95 bei der DB bereits im Jahre 1957. Eine der letzten Exemplare war 95 008 vom Bw Aschaffenburg, die sich hier im Bahnhof Laufach auf den Weg an einen Güterzug macht, um diesem über die Rampe nach Heigenbrücken hinaufzuhelfen. (27.04.1957) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
95 008 in Laufach

 

03 1014 (Bw Dortmund Bbf) verlässt an einem tristen Januartag vor dem neuen Doppelstockzug E 719 den Mainzer Hauptbahnhof. Aus diesem leider nicht ganz scharfen Dokument ist die frühzeitig abgebaute Seitenhalle ist sehen, bei der ein Hinweis der französischen Besatzer auf das Rote Kreuz angebracht wurde. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
03 1014 in Mainz

 

Blick auf die 1028 m lange Mainzer Südbrücke, die den Rhein im Zuge der Hauptbahn Mainz Hbf - Bischofsheim - Frankfurt überquert. Gleichzeitig der Rhein hier die Grenze zwischen den Bundesländern Rheinland-Pfalz und Hessen. (02.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Mainzer Südbrücke

 

42 619 vom Bw Bingerbrück an der Mainzer Südbrücke auf dem Weg nach Mainz-Bischofsheim. Die bei Schwartzkopff in Berlin gebaute Kriegslok war zum Zeitpunkt der Aufnahme gerade mal 7 Jahre alt. (02.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
42 619 in Mainz

 

Bahnsteigsszene mit der in Mainz stationierten 03 289. (02.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
03 289 in Mainz

 

Anzeige zu den Füllständen in den Kohlenbunkern einer Bekohlungsanlage.  (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Füllstandsmeßeinrichtung

 

Eine Kommission der Bahn besichtigt die Fortschritte beim Wiederaufbau der Großbekohlungsanlage im Bw Gelsenkirchen-Bismarck.  (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Im Bahnbetriebswerk (1)

 

Wartungsanlagen für Dampflokomotiven im  Bahnbetriebswerk Gelsenkirchen-Bisdmarck mit Wasserkran, Besandungsturm und Bekohlungsanlage. Die Wiederherstellung der Uhr hatte 6 Jahre nach dem 2. Weltkrieg wohl keine Priorität.  (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Im Bahnbetriebswerk (2)

 

Über eher bescheidene Kohlenvorräte verfügte das Bahnbetriebswerk Dortmund Betriebsbahnhof im Frühjahr 1951. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Dortmund Bbf

 

Schlackegrube in einem Bahnbetriebswerk. Hier wurde der Kessel der Dampflok ausgeschlackt wurde und die Verbrennungsrückstände (Asche und Schlacke) aus der Feuerbüchse entfernt, in der Schlackegrube abgelöscht und zwischengelagert. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Im Bahnbetriebswerk (4)

 

Aus Unfallverhütungsgründen wurden die Ausschlackgruben in den Bahnbetriebswerken abgedeckt. Dies geschah früher mit Holzbohlen, hier wird ein Versuch mit damals neuartigen Stahl-Gitterrosten erprobt. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Im Bahnbetriebswerk (5)

 

Blick in das Bahnbetriebswerk Bingerbrück im Frühjahr 1951: Noch dominieren die Kriegsloks der Baureihe 42 das Geschehen. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Bingerbrück (1)

 

Behelfsmäßige Wohnungen prägten das Bild in fast allen deutschen Großstädten nach dem Krieg - hier im Stadtteil Köln-Kalk, in Höhe des heutigen Haltepunkts Trimbornstraße. Die Gleise im Vordergrund gehören zur rechtsrheinischen Strecke. (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Köln - 1951

 

Blick vom Wasserturm des Bw Hamburg-Altona auf den in Richtung Dammtor ausfahrenden TEE 78 "Helvetia". (08.06.1958) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
TEE 78 in Altona (4)

 

94 1364 (Bw Engers) im Ladegleis der Güterabfertigung Vallendar. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
94 1364 in Vallendar

 

94 1364 während einer Rettungsübung in Vallendar. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
94 1364 in Vallendar

 

Rettungsübung im Ladegleis der Güterabfertigung Vallendar. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Rettungsübung (1)

 

99 103 mit einem Personenzug auf der meterspurigen Strecke Meckenheim (Pfalz) - Lu-Mundenheim im Bahnhof Ludwigshafen-Mundenheim Lokalbahnhof. (12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
99 103 in Lu-Mundenheim (1)

 

99 103 verlässt mit einem Personenzug nach Meckenheim (Pfalz) den Lokalbahnhof in Ludwigshafen-Mundenheim. (12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
99 103 in Lu-Mundenheim (2)

 

99 103 verlässt mit einem Personenzug nach Meckenheim (Pfalz) den Lokalbahnhof Ludwigshafen-Mundenheim. Rechts rangiert 99 102. (12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Lu-Mundenheim Lokalbahnhof

 

Als Flankenfahrt bezeichnet man den Zusammenstoß zweier Eisenbahnfahrzeuge in einer Weichenverbindung. Hier erwischte es 03 1060 vom Bw Ludwigshafen, vermutlich in Mainz Hbf. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Flankenfahrt (1)

 

03 1060 vom Bw Ludwigshafen nach einem Rangierunfall, vermutlich in Mainz Hbf. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Flankenfahrt (2)

 

Aufgleisung eines 10t Whylen Kran mit Handantrieb mit dem sog. "Deutschland-Gerät", einer flexibel einsetzbaren, hydraulischen Hebe-Vorrichtung.  (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kranwagen (2)

 

Entgleister Kranwagen (ein 10t Whylen Kran mit Handantrieb) im Gleisvorfeld des Mainzer Hauptbahnhofs. Im Hintergrund steht eine sog. "Leig-Einheit", die speziell im Stückgut-Schnellverkehr eingesetzt wurde. (01.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Kranwagen (3)

 

Wegen der Rückverlagerung der Quarzit-Transporte auf die Schiene finanzierte die DB sogar teilweise die Rollbockgrube im Bahnhof Herschbach auf der 1000mm Schmalspurbahn Selters - Hachenburg. Hier bei der Vorführung mit dem KSH-Direktor Lück. (12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Rollwagen (2)

 

Abnahmefahrt mit dem frisch im Aw Limburg hauptuntersuchten ETA 177 005 im Bahnhof Altenkirchen (Westerwald). (21.12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
ETA 177 005 in Altenkirchen -1

 

Der frisch hauptuntersuchte ETA 177 005 glänzt in der Wintersonne im Bahnhof Altenkirchen (Westerwald). (21.12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
ETA 177 005 in Altenkirchen -2

 

In leuchtendem DB-Weinrot mit silbernern Dach präsentiert sich der fast 50 Jahre alte Akkumulator-Triebwagen nach einer Hauptuntersuchung im Bahnhof Altenkirchen (Westerwald).   (21.12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
ETA 177 005 in Altenkirchen -3

 

Blick aus ETA 177 005 während einer Abnahmefahrt auf die noch nicht elektrifizierte rechte Rheinstrecke. (21.12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Unterwegs am Rhein (1)

 

Blick aus ETA 177 005 während einer Probefahrt auf der linken Rheinstrecke bei St. Goar. (21.12.1950) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Unterwegs am Rhein (2)

 

50 1623 restauriert in ihrer Heimatdienststelle Oberlahnstein. (08.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
50 1623 in Oberlahnstein

 

Blick in die wiederaufgebaute Lahnbrücke auf der rechten Rheinstrecke zwischen Nieder- und Oberlahnstein. Im Hintergrund ein ETA 177. (08.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Lahnbrücke Lahnstein (1)

 

Blick in das Bw Oberlahnstein mit zahlreichen Loks der Baureihen 50 (links), 56.20 und 38.10 (rechts). (08.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Oberlahnstein (5)

 

Betriebsanlagen des Bw Oberlahnstein. (08.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Oberlahnstein (7)

 

Blick vom Mainzer Eisenbahntunnel auf das Bahnbetriebswerk. (08.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Mainz

 

Frühling im Neckar: Blühende Bäume und 144 084 mit einem Nahverkehrszug bei Neckartailfingen. (10.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 084 bei Neckartailfingen

 

427 105-2 vor der Kulisse der Herrenberger Alstadt und Stiftskirche. (11.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
427 105 bei Herrenberg

 

Am letzten Betriebstag des VT 98 auf der Strecke Köln - Gummersbach läuft eine sechsteilige Einheit mit 798 814 + 798 816 an der Spitze in den Haötepunkt Honrath ein. (26.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 814 in Honrath

 

104 018	vor N 8606 (Osnabrück - Münster) bei Brock-Ostbevern.	17.05.1978. (17.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
104 018 bei Brock-Ostbevern

 

Vor der Kulisse der Festung Ehrenbreitstein überquert 426 001 die Moselbrücke in Koblenz. (17.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
426 001 in Koblenz (2)

 

110 247-4 vor D 529 (Hagen - Regensburg) in Koblenz-Lützel. Auffällig ist der hinter der Lok eingereihte "popfarbene" Packwagen.  (17.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
110 247 in Koblenz-Lützel

 

613 512 läuft an Strecke Kiel - Flensburg in den Bahnhof Lindaunis ein, in dessen Ausweichgleis ein weiterer 613 die Zugkreuzung abwartet. (11.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 512 in Lindaunis

 

118 012-4 vor E 3233 (Würzburg - München) südlich von Treuchtlingen.	 (05.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 012 bei Treuchtlingen

 

118 039	überquert vor D 303 (Berlin - München) die 183 m lange Möhrenbachbrücke zwischen Treuchtlingen und Donauwörth. (04.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 039 bei Treuchtlingen

 

In Diensten der US-Army überlebte der in Heidelberg stationierte und mehrfach umgebaute 633 803 (VT 33) als letzter seiner Baureihe, hier als Sonderzug im Bahnhof Bonn-Mehlem. (23.06.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
633 803 in Bonn-Mehlem

 

Eine unbekannte 112 überquert vor D 1513 (Dortmund - Oberstdorf) das Enzviadukt bei Bietigheim. 	 (26.06.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Enzviadukt Bietigheim (2)

 

Das sehenswerte Schloss der Pappenheimer Grafen und die römisch-katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit ihrer ihrer reichhaltigen Barockausstattung diente lediglich als Staffage für den vorbeifahrenden D 783 (Bad Kissingen - Bamberg - München), gezogen von 118 016. (05.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Blick auf Möhren

 

118 008-2 vor N 5267 (Nürnberg - Treuchtlingen) südlich von Weißenburg auf einem Streckenabschnitt der noch mit der alten Oberleitung (Einheitsbauart 1935) ausgerüstet war. (05.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 008 bei Weißenburg

 

118 032	vor E 3096 (Würzburg - Neckarelz) bei Königshofen. (06.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 032 bei Königshofen

 

193 018-9 legt sich vor N 5890 (Lauda - Würzburg) bei Gerlachsheim in die Kurve. Fünf Jahre zuvor war dies noch eine 23er... (vgl. Bild Nr. 4052). (06.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
193 018 bei Gerlachsheim

 

118 021-5 vor N 7354 nach Osterburken am Bahnsteig Gleis 2 im Bahnhof Lauda. (06.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 021 in Lauda

 

Eine unbekannte 103 vor einem Eilzug Nürnberg - München auf der Altmühlbrücke bei Treuchtlingen.	 (05.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Altmühlbrücke Treuchtlingen

 

Der VT 97 wurde ursprünglich in sechs Exemplaren mit Zahnstangenantrieb für Steilstrecken gebaut. Nach Stillegung der Zahnradstrecken wurde der Zahnradantrieb in den Fahrzeugen zwischen 1970 und 1973 wieder ausgebaut. Hier ist 797 504 bereits ohne Zahnstangenantrieb auf der Strecke Plochingen - Reutlingen bei Nürtingen unterwegs. (10.05.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
797 504 bei Nürtingen

 

425 112 verlässt als Nt nach Esslingen den Bahnhof Geislingen an der Steige. (21.12.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
425 112 in Geislingen/Steige

 

194 131-9 auf der Strecke München - Freilassing bei Übersee. (19.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 131 bei Übersee

 

169 002-3 vor N 6615 (Murnau - Oberammergau) am Einfahrsignal von Unterammergau.	 (18.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
169 002 bei Unterammergau

 

145 168-1 - mit elektrischer Widerstandsbremse ausgerüstet - im Bahnhof Seebrugg auf der Dreiseenbahn im Hochschwarzwald. (25.01.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
145 168 in Seebrugg

 

193 016 hilft als Schiebelok einem Güterzug die Geislinger Steige hinauf. (18.02.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Schiebedienst in Geislingen

 

Während 103 192-1 vor D 563 (Kaiserslautern - München) durch den Bahnhof Geislingen/Steige rauscht, warten 141 218-8 (Mitte) und 194 038-6 in den Überholungsgleisen. (18.02.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugtreffen in Geislingen

 

112 498-1 vor D 536 (Hamburg - Köln) im Bahnhof Brock-Ostbevern (Strecke Münster - Osnabrück). (07.04.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
112 498 in Brock-Ostbevern

 

601 006/017 läuft als IC 165 "Präsident" (Frankfurt - München) in Heidelberg Hbf ein. (06.03.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
IC 165 in Heidelberg

 

601 008	als IC 160 "Präsident" (München - Ludwigshafen) in Heidelberg Hbf. (06.03.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
601 008 in Heidelberg Hbf

 

181 203-1 wartet vor einem Eilzug (Hof - Kaiserslautern) die Überholung der 110 289-6 vor D 618 (Stuttgart - Köln - Hamburg) in Heidelberg Hbf ab. (06.03.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
181 203 in Heidelberg

 

104 017-9 läuft vor N 8614 (Osnabrück - Münster) in den Bahnhof Brock-Ostbevern ein. (07.04.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
104 018 in Brock-Ostbevern

 

103 133-5 vor IC 172 "Diplomat" (Basel - Hamburg) in Mannheim Hbf.	 (06.03.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
103 133 in Mannheim

 

041 253-0 (41 253) mit einem Sonderzug nach Koblenz in Köln Hbf. (26.04.1970) <i>Foto: Peter Deicke</i>
041 253 in Köln Hbf

 

Die 1942 für die Wehrmacht als D 311.04 a/b gebaute Diesellokomotive war ursprünglich für den Einsatz vor schweren Eisenbahngeschützen vorgesehen. Ihr Gnadenbrot verdiente sich 288 002-9 bis zu ihrer Ausmusterung im Jahre 1972 beim Bw Bamberg im Güterzugeinsatz. (22.07.1969) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
288 002 in Bergtheim (1)

 

001 199-9 (Bw Paderborn) vor Sonderzug E 42681 (Essen - Bestwig) in Essen Hbf. (05.04.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
001 199 in Essen

 

144 034 in Gemünden am Main. Die schönen alten Bahnsteigdächer wie auch Lok und Wagen sind längst Geschichte. (22.07.1969) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
144 034 in Gemünden

 

220 059-9 macht sich in Münster Hbf für den nächsten Einsatz fertig. (01.07.1971) <i>Foto: F.J. Goldsmith</i>
220 059 in Münster

 

288 002-9 (ex D 311.04 a/b, V 188 002) wurde 1942 bei Krupp in Essen gebaut. Die Lok verblieb nach Einsätzen an der französischen Kanalküste 1945 in den Niederlanden. 1949 kaufte die DB die Maschine einem Schrotthändler in Haarlem ab. Auf dem Bild ist sie vor Dg 5387 aus Würzburg bei Bergtheim unterwegs. (22.07.1969) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
288 002 in Bergtheim (2)

 

288 002-9 vor Dg 5387 in Bergtheim (Strecke Schweinfurt - Würzburg). (22.07.1969) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
288 002 in Bergtheim (3)

 

01 043 im Schuppen des Bw Bremen Hbf. (17.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 043 in Bremen

 

Im Rahmen einer Sonderfahrt verkehrte 038 650 nochmals mit ihrer alten Betriebsnummer 38 3650. Im Bahnhof Horb kam es zu dieser denkwürdigen Begegnung mit der Zahnradlokomotive 97 504 und 221 127-4. (21.03.1971) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Begegnung in Horb

 

055 193-7 (55 4192) mit einem Fotogüterzug bei Odendorf auf der Strecke Bonn - Euskirchen. (07.06.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Fotogüterzug bei Odendorf

 

Was fast wie eine echte Rangierszene wirkt, war lediglich ein Fotogüterzug, der im Rahmen einer Sonderfahrt im Bahnhof Witterschlick (bei Bonn) einen Halt einlegte. (07.06.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
055 193 in Witterschlick

 

055 193-7 (55 4192) verlässt mit einem Fotogüterzug den Bahnhof Kottenforst (Strecke Bonn - Euskirchen). (07.06.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
055 193 in Kottenforst

 

141 261-8 mit einem Nahverkehrszug nach Remagen im Bahnhof Rolandseck. (06.05.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
141 261 in Rolandseck

 

211 101 mit einem Nahverkehrszug im Bahnhof Bad Münstereifel, dem Endpunkt der Strecke von Euskirchen. (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 101 in Bad Münstereifel

 

212 074-9 mit einem Nahverkehrszug von Remscheid-Lennep nach Opladen im Bahnhof Pattscheid. (12.07.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
212 074 in Pattscheid

 

Blick aus dem alten Fahrdienstleiterstellwerk "Ef" des Essener Hbf auf die ausfahrende 38 3060 vom Bw Oberhausen Hbf.  (02.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
38 3060 in Essen

 

E 71 13 läuft vor P 1235 aus Lörrach in den Bahnhof Weil am Rhein ein. Rechts die Streckengleise nach Basel.  (20.06.1954) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
E 71 13 in Weil am Rhein

 

78 426 (Bw Hamburg-Altona) im Hamburger "S-Bahneinsatz" bei Aumühle. Der Dampflokeinsatz zwischen Bergedorf und Aumühle endete, als am 01.06.1969 der elektrische Betrieb auf diesem Abschnitt aufgenommen wurde.  (14.04.1968) <i>Foto: C. Gammell</i>
78 426 bei Aumühle

 

24 009 läuft mit einem Sonderzug in den Haltepunkt Rech im Ahrtal ein. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 bei Rech

 

Außerplanmäßiger Fotohalt mit einem Leerreeisezug, geführt von 24 009, im Ahrtal bei Mayschoß. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 bei Mayschoß

 

24 009 fährt mit einem Sonderzug in Ahrweiler ein.  (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 in Ahrweiler

 

051 235 (50 1235) mit Gdg 69949 zwischen Flandersbach und Rohdenhaus. (02.07.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
051 235 bei Flandersbach

 

Zum Ärger des Fotografen gab es Tage im Angertal, wo alle Maschinen rückwärts vor den Zug gespannt waren, wie hier 051 751-6 (50 1751) mit Ng 16042 nach Duisburg-Wedau bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Flandersbach. (25.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
051 751 in Flandersbach

 

051 529-6 (50 1529) mit dem mit Kalk beladenen Gdg 69956 im idyllischen Angertal bei Hofermühle. (25.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
051 529 bei Hofermühle

 

Beim Warten auf den Dampf-Güterzug von Gesecke nach Dornap-Hahnenfurth musste auch schon mal ein Fernschuss mit der Begegnung eines Lokzuges aus 140, 141 und 150 und einer 103 bei Schwelm herhalten, um die Langeweile zu überbrücken. (13.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Zugbegegnung in Schwelm

 

Ungeduldig vom langen Warten auf Gag 69758 nach Dornap-Hahnefurth, hätte man den Zug mit der Hammer 044 493 bei Wuppertal-Langerfeld fast noch verpasst. (13.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 493 bei Wt-Langerfeld

 

Im schönsten Abendlicht rollt 043 100-7 (44 100) durch den Bahnhof Leschede. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 100 in Leschede

 

Vorfrühling auf der Lombardsbrücke in Hamburg: Ein VT 11 nach Altona kreuzt einen Güterzug mit einer unbekannten 41er und der Harburger 93 982.  (04.1960) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Frühling in Hamburg

 

Aus heutiger Sicht keinen besonderen Komfort bot die DB mit diesem zusätzlichen Zug im Interzonenverkehr von Hamburg über Büchen - Schwanheide - Hagenow Land nach Ludwigslust, gebildet aus den damals nagelneuen 3-achsigen Umbauwagen.  (1954) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Interzonenzug (1)

 

Überführungsfahrt eines Lokzuges zum Bahnhofsfest nach Siegen bei Wetter an der Ruhr. Im Zug befinden sich 221 107 + 221 108 (Zugloks) sowie u.a. die geschleppten Fahrzeuge 41 241, 44 508, V 160 003, V 65 011 und ein ET 85. (09.08.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Überführungsfahrt (3)

 

01 1074 befördert den stattlichen D 437 im Wiehengebirge bei Ostercappeln.  (18.09.1965) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
01 1074 bei Ostercappeln

 

Vorführung eines 6t Dampfkrans bei Vorführung im Ardelt-Werk Wilhelmshafen. (1956) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ardelt-Eisenbahnkran (9)

 

VT 12 503 als morgendlicher Eilzug (ohne Halt !) nach Lübeck in Gleis 6 des Hamburger Hbf.  (06.1955) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
VT 12 503 in Hamburg Hbf

 

Der in den Jahren 1838 bis 1843 erbaute 691 m lange Buschtunnel an der Strecke Aachen - Lüttich war bis zum Neubau einer zweiten Tunnelröhre im Jahre 2007 der älteste noch befahrene Eisenbahntunnel Deutschlands. Hier passiert eine Lok der Baureihe 50 die Überleitstelle unmittelbar vor dem Tunnel. (23.06.1962) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Buschtunnel bei Aachen

 

Verladung eines niederländischen Ford Zodiac (die britische Version des Ford Taunus 17m "Barockengel") in den Autotransport-Wagen des Autoreisezuges "Komet" (Hamburg-Altona - Hameln - Basel - Chiasso) auf dem Bahnsteig Gleis 5/6 in Hamburg-Altona.  (06.1958) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Autoreisezug (8)

 

Bekanntes Werbefoto vom Hamburger Direktions-Fotografen eines Dampfzuges mit einer 03 im Schilfufer der Luhe bei Winsen (Strecke Hannover - Hamburg).  (15.07.1958) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Fahrt an die See

 

Prototyp einer berühmten Baureihe: 50 001 (050 001-7) in ihrer Heimat-Dienststelle Köln-Eifeltor. (07.07.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Die Erste

 

023 001-1 verlässt mit dem morgendlichen Personenzug N 7511 nach Crailsheim den Bahnhof Bad Mergentheim.  (13.09.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
023 001 in Bad Mergentheim

 

Für ein Provisorium, dass lediglich vom 15.07.1951 bis zur Eröffnung der Vogelfluglinie am 14. Mai 1963 existierte, verfügte der Bahnhof Großenbrode Kai über eine stattliche Anzahl von Gleisen. Die 41er des Bw Lübeck erledigten zwischen Großenbrode Kai und Hamburg als einzige Güterzugloks planmäßig den hochwertigen F-Zug-Verkehr (z.B. F 191/192 bzw. F 211/212), wozu sie 1956 als erste DB 41er Indusi erhielten. Für die Übersichtsaufnahme stieg der Hamburger Direktionsfotograf auf den stationären Seefunkmast. (12.06.1959) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Großenbrode Kai (22)

 

Präsentation von Ardelt-Schienenkränen im Werk Wilhelmshaven. (1952) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ardelt-Eisenbahnkräne (1)

 

Anlässlich des katholischen Kirchentages 1956 in Köln erwärmte 55 2771 vom Bw Köln-Kalk Nord in Großbehältern die Essensrationen für die Gläubigen im Bahnhof Deutz-Tief.  (30.08.1956) <i>Foto: Fischer</i>
Küchenlok (3)

 

Fotopräsentation von Ardelt-Mobilkränen im Werk Wilhelmshaven. Der kleinere Eisenbahnkran ist ein 11D/2, 6,0t x 5,5m, zweiachsig mit Dampfantrieb und Ausleger für Oberbaustofflager. Der grössere Kran ist ein 16D/2 4,0t x 7,0m bzw. 1,5t x 13,0m, zweiachsig mit Dieselantrieb und Spezialausleger für Werftbetriebe. Hiervon wurden 2 Exemplare für die AG Weser in Bremen gebaut. (1951) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ardelt-Eisenbahnkräne (2)

 

Vorführung von Ardelt 6t-Eisenbahnkränen, vermutlich im Werk Wilhelmshaven. (1958) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ardelt-Eisenbahnkräne (3)

 

Aufbau eines Ardelt Hafenkrans an einem unbekannten Ort. (1956) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ardelt-Hafenkran

 

Hebeprobe im Werk Wilhelmshaven. (1956) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Ardelt-Eisenbahnkräne (4)

 

Anlässlich des 100 jährigen Geburtstages der Bundesbahndirektion Köln wurde 044 508-0 (44 508) im Bahnhof Köln-Gereon präsentiert. Heute befindet sich auf diesem Gelände der Kölner "Mediapark". (06.11.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
44 508 in Köln-Gereon

 

Blick vom Kölner Zentralstellwerk "Kf" auf den in den Kölner Hauptbahnhof einfahrenden 403 003, der als Sonderzug rund um Köln zum 100-jährigen Direktionsjubiläum eingesetzt wurde. Daneben wartet 110 314. (08.11.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
403 003 in Köln Hbf

 

211 272 mit einem Nahverkehrszug nach Dieringhausen im Aggertal bei Honrath. (14.01.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 272 in Honrath

 

403 003 als Sonderzug anläßlich des 100-jährigen Jubiläums der BD Köln in Köln Betriebsbahnhof. (06.11.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
403 003 in Köln Bbf

 

211 229 mit einem Nahverkehrszug auf der Strecke Köln - Dieringhausen in Honrath. (14.01.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 229 in Honrath

 

118 022-3 verlässt mit einem Eilzug nach Nürnberg den Münchener Hauptbahnhof. (06.02.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 022 in München Hbf (1)

 

Die mit elektrischer Zugheizung ausgerüstete 215 032-4 verlässt mit einem Eilzug (Frankfurt-) nach Kleve den Bahnhof Krefeld Hbf. (25.03.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
215 032 in Krefeld

 

Übergabe von Wagenliste und Bremszettel vom Zugführer an den Triebfahrzeugführer des E 2943 nach Kassel in Hagen Hbf. (25.02.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Papierübergabe

 

215 024-1 vor einem Eilzug von Koblenz über Kleve - Kranenburg nach Nijmegen in Krefeld Hbf. (25.03.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
215 024 in Krefeld Hbf

 

Der markanteste Unterschied zwischen der Regelausführung der Formhauptsignale und der bayerischen Version besteht in seinem rautenförmigen Signalflügel. Hier das Ausfahrsignal P 1 mit Sperrsignal Hs 1 im alten Miltenberger Hauptbahnhof. (12.06.1977) <i>Foto: Oskar Bär</i>
bayr. Formsignal

 

66 001 verlässt vor D 265 den Mainzer Hauptbahnhof. (08.03.1960) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
66 001 in Mainz

 

56 603 vom Bw Darmstadt-Kranichstein verlässt mit einer Leig-Einheit für den Stückgut-Schnellverkehr den Bahnhof Eberbach am Neckar. (26.07.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
56 603 in Eberbach

 

01 148 (Bw Wiesbaden) mit einer Überführungsfahrt auf der rechten Rheinstrecke bei Braubach. (18.09.1959) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
01 148 bei Braubach

 

50 2475 (Bw Mainz-Bischofsheim) mit einem Güterzug auf der rechten Rheinstrecke bei Braubach. (18.09.1959) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
50 2475 bei Braubach

 

03 1084 mit einem Postzug in Köln-Betriebsbahnhof. Das markante Fahrdienstleiterstellwerk "Bf" im Hintergrund ist heute noch vorhanden. (19.09.1959) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
03 1084 in Köln Bbf

 

50 304 (Bw Ulm) mit einem Güterzug im Bahnhof Memmingen. (07.09.1959) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
50 304 in Memmingen

 

03 1014 (Bw Dortmund Bbf) wartet in Frankfurt Hbf auf Ausfahrt. Sie besaß angeblich einen stahlblauen Kessel-Anstrich mit schwarzer Rauchkammer speziell für die Beförderung des Rheingold-Zuges. (06.1958) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
03 1014 in Frankfurt

 

215 045	vor E 3607 (Köln - Trier) bei Urft in der Eifel.	 (02.02.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
215 045 bei Urft

 

329 502	mit DB-Schiff "Oldenburg" am Westanleger auf Wangerooge. (01.09.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Wangerooge Inselbahn (1)

 

220 055	vor einem Eilzug (Wilhelmshaven - Bremerhaven) im Bahnhof Sande.  (01.09.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 055 in Sande

 

329 502 (Gmeinder Baujahr 1957) mit einem Inselbahnzug auf der Fahrt vom Westanleger zum Ort Wangerooge.  (01.09.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Wangerooge Inselbahn (2)

 

212 016	 wartet mit dem "Tidezug" (Schiffsanschluß nach Wangerooge, der Gezeiten(=Tide-)abhängig verkehrt) am Fähranleger in Harle. (01.09.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Fährbahnhof Harle

 

Der Bahnhof Sande an der Strecke Wilhelmshaven - Oldenburg mit seinem prägnanten Bahnsteigzugang. Im Hintergrund fährt 211 094 ein. (01.09.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Sande

 

220 084-8 mit einem interessanten Nahverkehrszug aus einem Dye + ABüe + Byge-Wagen in Oldenburg Hbf.	 (01.09.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 084 in Oldenburg

 

140 257	fährt mit einem Güterzug durch den Bahnhof Hirschhorn am Neckar. (12.08.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
140 257 in Hirschhorn/Neckar

 

Dem aufziehenden Gewitter entflieht 103 190	vor IC 616 "Hölderlin" (München - Hamburg) in Wuppertal-Barmen.	 (23.06.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
103 190 in Wuppertal

 

Eine unbekannte	140 passiert mit einem Güterzug die Eisenbahnüberführung an der Escherstraße in Köln-Nippes. Heute befindet sich hier der S-Bahnhaltepunkt Nippes. Der Bahnübergang (Anschlußgleis zum DB-Brückenbauhof) ist auch längst Geschichte.  (25.03.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Köln-Nippes

 

215 042	verlässt mit einem Nahverkehrszug nach Gerolstein den Bahnhof	Nettersheim in der Eifel.	 (23.02.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
215 042 in Nettersheim

 

220 051	fährt vor E 2872 von Kreiensen nach Flensburg (!) durch den Bahnhof Neuekrug-Hahausen an der Strecke Seesen - Braunschweig.	 (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 051 in Neuekrug-Hahausen

 

613 610	im Bahnhof Seesen/Harz. (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 610 in Seesen

 

Ein 613	passiert eine Anrufschranke bei Bad Gandersheim.	 (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Anrufschranke bei Gandersheim

 

613 604	an der Blockstelle Klingenhagen östlich von Seesen im Harz.  (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 am Bk Klingenhagen

 

Blickfang sind der alte Zugzielanzeiger als auch der unvermeidliche Pfefferminz-Bonbon "PEZ"-Automat auf dem Bahnsteig in Seesen. Im Hintergrund 613 610. (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 610 in Seesen (2)

 

Ein unbekannter	613 in Orxhausen (nahe Kreiensen). (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 in Orxhausen

 

220 051	vor Ea 873 (Braunschweig - Farnkfurt) im frühlingshaften Neuekrug-Hahausen. (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 051 bei Neuekrug-Hahausen

 

613 610	nahe der Blockstelle Klingenberg bei Seesen. (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 610 bei Seesen

 

613 610	vor der mittelalterlichen Burgkulisse von Greene	bei Kreiensen. (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 610 bei Greene

 

Ein unbekannter 613 im Harzvorland nahe des ehemaligen Haltepunktes Nauen zwischen den Bahnhöfen Lutter am Barenberge und Neuekrug-Hahausen. Der Haltepunkt wurde 1947 eingerichtet und 1982 wieder aufgelassen.  (06.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 bei Nauen/Harz

 

430 112-7 als Nahverkehrszug Duisburg - Mönchengladbach im Bahnhof Krefeld-Oppum. Die offene Tür an der bahnsteigabgewandten Seite störte wohl niemanden. (19.04.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
430 112 in Krefeld-Oppum

 

042 113-1 (41 113) rauscht vor Gag 57516 durch den Haltepunkt Holthausen an der Ems. (28.06.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
042 113 in Holthausen/Ems

 

Die ölgefeurte 043 475-3 (44 475) vor Gag 57538 auf der Emslandstrecke bei Holthausen.  (28.06.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
043 475 in Holthausen/Ems

 

Vor der Kulisse des Kölner Doms verlässt ein 601 als IC 131 "Prinzipal" (Köln - Hamburg) den Kölner Hauptbahnhof. (02.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
IC 131 in Köln

 

052 230	(50 2230) vom Bw Saarbrücken vor Gag 55552 auf dem französischen Abschnitt der Strecke Dillingen - Bouzonville nahe Guerstling. (27.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
052 230 bei Guerstling

 

050 607-1 (50 607) fährt vor Gag 49976	in den ehemaligen deutsch/französischen Grenzbahnhof Guerstling ein. (28.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
050 607 in Guerstling (SNCF)

 

051 446-3 (50 1446) vor Gag 49572 bei Niedaltdorf auf der Strecke von Dillingen nach Bouzonville. Leider sind von dem Torpedo-Flüssigeisenzug nur die Schutzwagen zu sehen. (27.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
051 446 bei Niedaltdorf

 

051 446-3 (50 1446) im ehemaligen deutsch/französischen Grenzbahnhof Guerstling /SNCF. (27.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
051 446 in Guerstling (SNCF)

 

052 230	(50 2230) mit einem Stemi-Ganzzug Gag 48547 im Bahnhof Guerstling/SNCF. (28.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
052 230 in Guerstling (SNCF)

 

052 230	(50 2230) mit Gag 48547 (Arbel-Wagen) in Hermersdorf an der Saar. (27.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
052 230 in Hermersdorf/Saar

 

051 446-3 (50 1446) vor Dg 55552 mit Lademaßüberschreitung (Lü) in Guerstling/SNCF. (28.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
051 446 in Guerstling (2)

 

051 633	(50 1633) überquert mit Gag 49576 die Ihner Bachbrücke bei Niedaltdorf. Im Vordergrund fließt die Nied vorbei. (29.04.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Ihner Bachbrücke Niedaltdorf

 

18 612 wurde von der DB aus Lok 18 520 umgebaut. 18 612 wurde erhalten und befindet sich heute im Deutschen Dampflok-Museum (DDM) in Neuenmarkt-Wirsberg. Das Bild zeigt sie kurz vor ihrer Außerdienststellung im Bw Kempten. (07.1964) <i>Foto: Oskar Bär</i>
18 612 im Bw Kempten

 

220 084 im vorfrühlinghaften Taubertal vor DC 996 "Neckarland" (Stuttgart - Würzburg) bei Gerlachsheim. (27.04.1975) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 084 bei Gerlachsheim

 

Vergleichsaufnahme der 62 001 (links mit Windleitblechen Bauart 1936) und 62 004 (mit Windleitblechen Bauart 1928) im Bw Dortmund. (04.07.1950) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
62 001 + 62 004

 

Verwiegen eines Kt-Wagens der DB auf der Regentalbahn im Bahnhof Metten. (22.08.1967) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Gleiswaage

 

Zweiachsiger Personenwagen der Regentalbahn (RTB) im Bahnhof Viechtach. (26.08.1967) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Wagen der RTB

 

211 073 vor einem Personenzug nach Hellental in der bekannten Ortsdurchfahrt von Olef in der Eifel.  (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 073 in Olef (4)

 

10 002 auf einer Ausstellung anlässlich der Tagung des Bundesverbandes Deutscher Eisenbahn-Freunde (BDEF) in Frankfurt-Griesheim. Dahinter lugt 66 002 hervor.  (28.06.1958) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
10 002 in Frankfurt

 

Eher ein Schattendasein fristeten die im Güterzug-Bw Gremberg beheimateten 03, die außer der Beförderung des belgischen Dm 80655/656 zwischen Troisdorf und Siegen wohl kaum bemerkenswerte Schnellzugleistungen aufweisen konnten. Hier macht sich 03 077 im Bw Gremberg bereit, den Zug in Troisdorf zu übernehmen. (03.1969) <i>Foto: Peter Deicke</i>
03 077 im Bw Gremberg

 

V 200 076 führt den "Rheingoldzug" bei Oberhausen-Sterkrade. Der Stammzug Amsterdam - Genf des TEE "Rheingold" bestand seit seiner Einführung am 30.05.1965 bis 03.06.1973 lediglich aus einem Großraumwagen. Speisewagen, Domecar und ein weiterer Großraumwagen starteten in Dortmund und liefen bis Duisburg im TEE "Rheinpfeil" mit. Die Klimaanlagen bei dem Diesel bespannten Zug funktionierten über die Dampfheizung, gespeist durch den Kessel der V 200 (der hier gut sichtbar aktiv ist), den Strom lieferte die Lichtmaschine am Wagendrehgestell. Die Küche des Speisewagen wurde mit Propangas betrieben.  (05.1966) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
V 200 076 bei Oberhausen

 

012 084-0 (01 1084) vor E 1806 im Bahnhof Lathen.  (22.03.1972) <i>Foto: Alan Brack</i>
012 084 in Lathen

 

044 678-1 (44 1678) vor einem Kohlezug auf dem Weg nach Rheine bei Haren. (12.08.1969) <i>Foto: Alan Brack</i>
044 678 bei Haren

 

In flotter Fahrt verlässt 064 518-4 den Bahnhof Tübingen mit einem Personenzug nach Sigmaringen. (06.1969) <i>Foto: Alan Brack</i>
064 518 in Tübingen

 

044 332 (44 332) läuft mit einem gemischten Güterzug über die Neckarbrücke in den Bahnhof Horb ein. (06.1969) <i>Foto: Alan Brack</i>
044 332 in Horb

 

78 203 (Bw Hamburg-Altona) fährt auf die Drehscheibe im Bw Hamburg Hbf, welches früher "Hamburg Berl." (= Berliner Bf) hieß. (1966) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
78 203 im Bw Hamburg Hbf

 

Eine unbekannte 03 überquert die Hohenzollernbrücke zwischen Köln Hbf und -Deutz. (21.05.1958) <i>Foto: F.R. Dirkes</i>
Hohenzollernbrücke (34)

 

Die kohlegefeurte 011 091 (01 1091) verlässt vor D 735 den Bahnhof Meppen. (08.1969) <i>Foto: Alan Brack</i>
011 091 in Meppen

 

038 366-1 (38 2366) im Bahnhof Horb. (06.1969) <i>Foto: Alan Brack</i>
038 366 in Horb

 

050 304 (50 304) mit einem Nahgüterzug auf der Neckarbrücke in Horb. (06.1969) <i>Foto: Alan Brack</i>
050 304 in Horb

 

44 943 mit einem Durchgangsgüterzug auf der Strecke Hamm - Altenbeken. (08.1967) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
44 943 bei Paderborn

 

023 076 mit einem Personenzug am Hangbauwerk bei Neef an der Mosel. Der Zug wird gleich im 367 m langen Petersbergtunnel verschwinden. (14.04.1971) <i>Foto: C.J. Gammell</i>
Moselbahn bei Neef

 

01 230 mit Nahverkehrszug N 1686 nach Paderborn bei Dortmund-Applerbeck. (19.01.1967) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
01 230 bei Dortmund

 

141 393 läuft mit einem S-Bahnzug aus Düsseldorf in den Essener Hauptbahnhof ein. (05.1972) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
141 393 in Essen Hbf

 

044 533 (44 533) überquert mit einem leeren Kohlezug die 281 m lange Moselbrücke bei Ediger-Eller auf dem Weg nach Koblenz. (14.04.1971) <i>Foto: C.J. Gammell</i>
044 533 bei Ediger-Eller

 

01 067 + 01 235 vor D 152 im wildromatischen Kylltal bei Densborn in der Eifel. (22.05.1967) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
01 067 + 01 235 bei Densborn

 

01 161 (Bw Braunschweig) und 41 202 (Bw Osnabrück) zu Gast im Bw Hamburg-Altona. (03.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
Im Bw Hamburg-Altona (1)

 

044 170 (44 1170) mit einem Ganzzug an der Mosel bei Bullay. Die Stelle wurde bereits für die anstehende Elektrifizierung abgeholzt. Die "hohen" Herren der BD Saarbrücken begutachten die Arbeiten. (14.04.1971) <i>Foto: C.J. Gammell</i>
044 170 bei Bullay

 

Im Abendlicht rollt 044 270 (44 1269) durch Ediger-Eller in Richtung Ehrang. (14.04.1971) <i>Foto: C.J. Gammell</i>
044 270 bei Ediger-Eller

 

023 076 mit einem Personenzug bei Neef an der Mosel. (14.04.1971) <i>Foto: C.J. Gammell</i>
023 076 bei Neef

 

01 1053 vor E 527 bei Werne an der Strecke Dortmund - Münster. (13.04.1967) <i>Foto: Rolf Wiemann</i>
01 1053 bei Werne

 

01 1058 legt sich vor D 496 bei Vehrte (nördlich von Osnabrück) elegant in die Kurve. (28.07.1968) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 1058 bei Vehrte

 

01 106 (Bw Bremen) und die Dreizylinder-Maschine 01 1065 vom Bw Rheine im Bw Hamburg-Altona. (20.12.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
Im Bw Hamburg-Altona (2)

 

78 297 mit einem morgendlichen Eilzug nach Aalen bei Schorndorf. (06.06.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 297 bei Schorndorf

 

Die 1945 bei Henschel in Kassel gebaute 52 2023 besaß auch fünf Jahre nach Kriegsende bei der DB ihren Kondenstender, hier aufgenommen vor einem Fal-Zug im Bahnhof Minden/Westf.  (23.08.1950) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
52 2023

 

WEG Nr. 2 der Württembergischen Eisenbahngesellschaft (WEG) verlässt mit P 14 den Bahnhof Amstetten. Dahinter ein Güterzug auf der DB Strecke Stuttgart - Ulm, sowie ein ausfahrender Personenzug nach Gerstetten (oben).  (10.08.1952) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
WEG in Amstetten

 

Übergabe der Zugpapiere (Wagenliste und Bremszettel) vom Zugführer an den Lokführer der 41 029 im Bahnhof Hamburg-Altona.  (03.06.1952) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Zugpapiere

 

Frühling am Bahndamm bei Reinfeld, kurz vor den Toren Hamburgs: Eine 38.10 befördert einen Eilzug aus Lübeck kommend, der teilweise noch aus LBE-Doppelstockwagen besteht.  (25.04.1952) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Fahrt in den Frühling

 

Eine unbekannte 74 (pr. T 12) verschiebt einen 3.Klasse Bi-Wagen am Bw Dortmund Hbf.  (12.1954) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Rangierfahrt

 

Ankunft des ersten nach dem Krieg wiedereingeführten Rheingoldzuges in Köln Hbf. An der Zugspitze eine Altkessel 03.10.  (20.05.1951) <i>Foto: Fischer</i>
Rheingold (8)

 

01 1089 verlässt mit einem Schnellzug nach Hamburg den Kölner Hauptbahnhof. (04.1961) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
01 1089 in Köln

 

57 1387 mit einem Sonderzug im Hönnetal bei Klusenstein auf der Strecke Menden - Neuenrade. (26.01.1969) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Sonderzug bei Klusenstein

 

Fahrzeugausstellung anlässlich der Aufnahme des elektrischen Betriebes zwischen Osnabrück und Hamburg mit 89 7538, 01 1074, 270 051, V 160 010, eines VT 24 und weiterer Fahrzeuge in Osnabrück Hbf.  (29.09.1968) <i>Foto: Quebe</i>
89 7538 in Osnabrück

 

Die Bundesbahn-Direktionsfotografen (v. links n. rechts:) Helmut Först (Kassel), Georg Steidl (München), Walter Hollnagel (Hamburg), Helmut Säuberlich (Wuppertal), Paul Trost (Frankfurt) auf einem Farb-Lehrgang an der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie in München.  (1956) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Direktions-Fotografen

 

Sonntagsruhe im Bw Rottweil mit 38 3551 (links) und 38 3853 (rechts) und 38 3086 im Schuppen. (11.08.1968) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bw Rottweil

 

03 125 mit einem Schnellzug auf der Fahrt von Hamburg nach Hannover bei Bevensen. An der Loknummer bestehen allerdings erhebliche Zweifel, da 03 125 - in Königsberg stationiert - nach 1945 bei der SZD verblieb. Um die Bewegungsunschärfe der Lok zu kaschieren, wurde die Loknummer offensichtlich nachträglich retuschiert und prompt falsch übertragen.  Es scheint sich tatsächlich nämlich um 03 129 vom Bw Hannover zu handeln. (08.1952) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
03 125 (?) bei Bevensen

 

Die Weinfeste bescherten dem Ahrtal jedes Jahr zahlreihe Sonderzüge, die in der Herbstsaison 1985 mehrfach mit der Baureihe 221 bespannt wurden, wie hier mit 221 129 vom Bw Oberhausen bei Mayschoß.  (26.10.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
221 129 bei Mayschoß

 

Blick vom Schuppendach der Güterabfertigung des ehemaligen Hannovrischen Bahnhofs auf Rangierloks im Hamburger Hafengebiet. Es rangiert eine pr. T 9.3 (Baureihe 91) vom Bw Hamburg-Wilhelmsburg mit Rangierfunkeinrichtung. Vorne die Gleise der Pfeilerbahn mit dem Einfahrvorsignal von Hamburg Hbf. (22.05.1959) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Hamburger Hafen (14)

 

E 10 1244 überholt mit dem Rheingoldzug bei Mainz-Weisenau ein Rheinschiff auf dem Weg nach Süden. Im Hintergrund die Kaiserbrücke der Frankfurter Strecke. (05.1962) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Rheingold bei Mainz

 

18 629 wartet vor einem Eilzug nach Buchloe in Memmingen auf Weiterfahrt. Das Bild ist der Versuch einer digitalen Wiederherstellung aus einem farblich völlig zerstörten Dia. (02.08.1964) <i>Foto: Oskar Bär</i>
18 629 in Memmingen

 

Durch die winterliche Landschaft bei Hönebach zieht 216 101 ihren Güterzug in Richtung Gerstungen. (21.12.1972) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
216 101 bei Hönebach (1)

 

Mittagspause einer Gleisrotte. Im Hintergrund ist schemenhaft eine T 14 (BR 93) zu erkennen.  (1952) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Mittagspause (3)

 

Blick auf Main, Weinberge und die Hauptstrecke von Würzburg in Richtung Gemünden. Heute stört hier das Überwerfungsbauwerk der Neubaustrecke nach Hannover sowie die 4-spurig ausgebaute B 27 das Bild. (02.06.1962) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Bei Würzburg (1)

 

Nur fast die gleiche Perspektive wie Bild 6407. Blick aus den Weinbergen bei Würzburg auf den Main. Unten entschwindet eine allein fahrende 50er in Richtung Rangierbahnhof Würzburg-Zell. (02.06.1962) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Bei Würzburg (2)

 

Nachdem 80 037 bei der DB ausgemustert wurde, war sie als Zechenlok unter der Betriebsnummer D 726 bei der RAG für die Zeche Werne tätig, hier bei der Kohleumladung auf ein Schiff in Rünthe. (14.04.1972) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Kohleumschlag (2)

 

Pünktlich um 8.05 Uhr passiert V 100 1262 vor E 791 aus Nürnberg das Einfahrvorsignal von Etzelwang.  (21.04.1968) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
V 100 1262 bei Etzelwang

 

VT 24 643 als P 4617 im Bahnhof Neuhaus an der Pegnitz. (21.04.1968) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
VT 24 in Neuhaus/Pegnitz

 

Kamele des Zirkus Carl Hagenbeck nach seiner Ankunft mit der Bahn im Güterbahnhof von Heidelberg.  (13.09.1951) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Der Zirkus kommt (13)

 

044 569 (44 1571) vor Gag 57361 nahe der Blockstelle Deves bei Salzbergen (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 569 bei Salzbergen

 

94 1542, angeblich aufgenommen im Bw Börßum an der Strecke Braunschweig - Bad Harzburg. (1953) <i>Foto: Berkowski</i>
94 1542

 

Neubaulok 66 001 auf dem Werkshof der Fa. Henschel in Kassel. Die Baureihe 66 sollte die Länderbahnbauarten der Baureihen 38.10, 78 und 93 ablösen. Aufgrund des anstehenden Traktionswechsel der DB hin zu Diesellokomotiven blieben die beiden Exemplare der Baureihe 66 jedoch Einzelstücke. (1956) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
66 001

 

323 093-5 bei Rangierarbeiten in Frankfurt Hgbf. (04.03.1987) <i>Foto: A. Wagner</i>
323 093 in Frankfurt Hgbf

 

Vor ihrer planmäßigen Abstellung durfte Museumslok E 44 119 nochmals 2 Zugpaare von Lichtenfels nach Sonneberg befördern. Hier verlässt sie mit Regionalbahn 20571 nach Lichtenfels den Bahnhof Sonneberg in Thüringen. (18.02.2001) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
E 44 119 in Sonneberg

 

66 002 im Bw Frankfurt/Main 1. Die Lok wurde nach ihrer Ausmusterung von der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte gekauft und ist zur Zeit im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen beheimatet. (28.06.1958) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
66 002

 

Luftaufnahme auf Bahnhof und Betriebswerk Altenhundem in Sauerland. (10.06.1952) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Bw Altenhundem (2)

 

Luftaufnahme auf Bahnhof und Bw Altenhundem mit seinen markanten Doppelschuppen. In Altenhundem waren in den 1950er Jahren bis zu 60 Maschinen der Baureihe 44 beheimatet, die zeitweise auch Güterzüge über die Rampe nach Welschenennest mit 2x 44 nachschoben. (10.06.1952) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Bw Altenhundem (3)

 

Luftaufnahme auf Altenhundem mit Bw und der Südausfahrt/Kurve in Richtung Welschenennest. Die Brücke in der Bildmitte war die bekannte Fotostelle, auf der die Fotografen bis zur Elektrifizierung im Jahre 1965 die aus dem Bahnhof ausfahrenden schweren Güterzüge aufnahmen. (10.06.1952) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Bw Altenhundem (4)

 

Lok BLE 146 (Henschel Bj. 1941/ Fabriknummer 24932) - eine Maschine vom Typ Elna 2 - war ursprünglich an die Kleinbahn Jauer-Maltsch geliefert worden. Hier rangiert sie im Eigentum der DGEG (Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen) im Bahnhof Essen-Rüttenscheid. (02.08.1975) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
BLE 146 in Essen

 

044 591-6 (44 1594 !) im ausgebrannten Schuppen des Bw Herzberg. (07.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 591 in Herzberg

 

Blick vom Kölner Dom auf den alten Busbahnhof. Heute befindet sich hier das Museum Ludwig. (1952) <i>Foto: Fischer</i>
Busbahnhof Köln

 

Von der Bundesstraße 70 aus war die Küstenkanalschleuse bei Dörpen ein leicht auszumachendes Fotoobjekt auf der Strecke Rheine - Emden, die gerade von 012 081-6 (01 1081) vor D 1339 überquert wird. (30.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 081 bei Dörpen

 

042 166-9 (41 166) vor N 3140 am Blocksignal der Abzweigstelle Lehe südlich von Aschendorf. (30.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 166 bei Aschendorf

 

012 080-8 (01 1080) überquert vor E 1806 die Klappbrücke am Emdener Binnenhafen. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 080 in Emden

 

042 358-2 (41 358) vor Ng 15355 auf der Klappbrücke in Emden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 358 in Emden

 

Die Emder 043 315-1 (44 1315) und die Rheiner 012 077-4 (01 1077) im Bw Emden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 315, 012 077 im Bw Emden

 

043 094-2 (44 094) wurde im März 1939 fabrikneu nach Halle/Saale abgeliefert. Am 15.06.1960 erhielt sie eine Ölhauptfeuerung und wurde am 22.12.1976 beim Bw Rheine ausgemustert. Hier präsentiert sie sich bestens gepflegt im Bw Emden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 094 im Bw Emden

 

044 199-8 (44 199) wurde am 20.08.1940 zum Bw Altenhundem ins Sauerland abgeliefert und behielt bis zu ihrer Ausmusterung am 18.09.1974 ihre Umlaufschürze. Aufnahme am Schuppen des Bw Emden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 199 im Bw Emden

 

094 561-8 (94 1561) bei Rangierarbeiten im Bahnhof Emden-Süd, dem ehemaligen Hauptbahnhof. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
094 561 in Emden-Süd (1)

 

Rangierarbeiten mit 094 561-8 (94 1561) im Bahnhof Emden-Süd, dem früheren Hauptbahnhof. Gebäude und Gleise wurden inzwischen vollständig entfernt, abgerissen, auf dem Areal ist ein neues Wohnviertel entstanden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
094 561 in Emden-Süd (2)

 

042 096-8 (41 096) im "neuen" Emdener Hauptbahnhof. Auf dem Gelände des ehemaligen Bahnhofs Emden-West entstand der neue Emdener Hauptbahnhof, der 1971 eingeweiht wurde. Wegen des weichen Marschbodes wurden die einzelnen Gleise nicht durch einen Fußgängertunnel, sondern über eine Überführung verbunden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 096 in Emden Hbf

 

012 101-2 läuft vor D 715 in den Emdener Hauptbahnhof ein. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 101 in Emden Hbf (1)

 

012 101-2 vor D 715 in Emden Hbf. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 101 in Emden Hbf (2)

 

Ausfahrt frei für 012 101-2 vor D 715 in Emden Hbf. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 101 in Emden Hbf (3)

 

012 081-6 (01 1081) in typischer ostfriesischer Landschaft vor E 1631 nördlich von Emden. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 081 bei Emden

 

094 712-9 (94 1712) mit einer Rangiereinheit aus Bn-Wagen in der Nordausfahrt des Emdener Hauptbahnhofs. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
094 712 bei Emden

 

Blick vom Emder Zentralstellwerk auf die ausfahrende 012 100-4 (01 1100) vor dem "bunten" D 1337. (31.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 100 in Emden

 

44 187 vor einem Durchgangsgüterzug auf der alten Nord-Südstrecke bei Ellershausen (nördlich von Bad Soden-Allendorf). Hier verlief die Nord-Südstrecke unmittelbar an der Zonengrenze, die Wälder im Hintergrund gehören bereits zu Thüringen.  (09.1958) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
44 187 bei Ellershausen

 

44 1550 vom Bw Aschaffenburg rollt mit einem Güterzug am beschaulichen Dörfchen Krommenthal im Spessart, zwischen Heigenbrücken und Lohr, vorbei. (26.05.1955) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Blick auf Krommenthal

 

Der schnellste Dampfzug auf der Strecke Rheine - Emden war das Zugpaar D 714/715 (München - Norddeich u.z.). Hier donnert 012 061-8 vor D 715 ohne Halt durch den Bahnhof Lingen. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 061 in Lingen

 

082 008-8 (82 008) als Denkmallok vor dem Bahnhof Lingen. Die Lok war allerdings nie im Emsland im Einsatz. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
082 008 in Lingen

 

043 121-3 (44 1121) vor Gag 69469 nahe der Blockstelle Teglingen südlich Meppen. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 121 bei Meppen

 

043 221-1 (44 1221) räuchert vor Gag 69492 durch die Kiefernwälder südlich von Meppen. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 221 bei Meppen

 

043 100-7 (44 100) vor Erzzug Gdg 5072 südlich von Meppen. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 100 bei Meppen

 

012 068-3 rollt vor E 1630 dem Bahnhof Meppen entgegen. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 068 bei Meppen

 

012 080-8 (01 1080) vor E 1631 im Einschnitt bei Lathen. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 080 bei Lathen

 

Eine beliebte Fotostelle war die für das Emsland beachtliche Steigung im Einschnitt südlich von Lathen, der vom Bahnübergang der Bundesstraße 70 leicht zu erreichen war und gerade von E 1806 mit 012 061-6 durchquert wird. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 061 bei Lathen

 

012 104-6 (01 1104) war vom Bw Hamburg-Altona nach Rheine gekommen und bewährt sich hier vor D 715 nördlich von Haren. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 104 bei Haren

 

043 167-6 (44 1167) vor Gag 69648 nördlich von Haren. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 167 bei Haren

 

042 271-7 (41 241) vor N 3140 am Schrankenposten 268 bei Haren. Nachdem die Lok am 6. Oktober 1977 beim Bw Rheine ausgemustert wurde, ist sie an die Rendsburger Eisenbahnfreunde verkauft worden. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 271 bei Haren

 

043 652 (44 1652) vor Ng 17331 nördlich von Meppen. Im Vordergund ist deutlich der Brandschutzstreifen zu erkennen, der naheliegende Wälder vor den Gefahren des Funkenfluges schützen sollte und gleichzeitg als Rettungsweg diente. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 652 bei Meppen

 

Blick von der Straßenbrücke der Bundesstraße 70 auf 012 063-4 (10 1063) vor D 1335 nördlich von Meppen. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 063 bei Meppen

 

042 310 + 043 094 vor dem 4000 t Erzzug Gdg 5072 nördlich von Meppen. (29.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 310 + 043 094 bei Meppen

 

Feucht-fröhliche Abschiedsszene am F 21 (Rheinpfeil) mit einer Flasche Schaumwein aus einer Eltviller Sektkellerei, die in großen Buchstaben an der Bahnhofshalle beworben wird. (1953) <i>Foto: Willi Klar</i>
Abschied in Frankfurt/M Hbf

 

01 039 vor F 56 "Blauer Enzian" am Drasenberg bei Elm auf der alten Nord-Südstrecke. Hinter der Lok läuft diesmal nicht der Aussichtswagen des ehemaligen Henschel-Wegmannzuges, sondern ein von der DB im Jahre 1950 aus einem regulären C4ü-38 umgebauter Wagen, um in beiden F-Zügen einen ähnlichen Komfort bieten zu können. Die im Betrieb untrennbare Einheit des "Henschel-Wegmann-Zuges" wurde stets über ein Gleisdreieck gedreht, damit das Aussichtsende des Zuges immer am Zugschluss lief.  (01.11.1954) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 039 bei Elm

 

01 112 war eine von 5 Lokomotiven der Baureihe 01, die mit Heinl-Mischvorwärmer und einer Turbospeisepumpe mit einer Minutenleistung von 250 l ausgestattet wurde. Neben einer Leistungsverbesserung sollte ein Wärmerückgewinn durch den Mischvorwärmer von zusätzlich 7,5 % erzielt werden. (1957) <i>Foto: Dr. Feißel</i>
01 112 in Frankfurt Hbf

 

Im letzten Augenblick zeigte sich der Tümpel bei Falls noch unruhig und verhinderte so die perfekte Spiegelung der 001 131-2 (01 131). (26.04.1973) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
001 131 bei Falls

 

38 446 vor P 1619 in Kellmünz an der Iller. Die Lok wurde bereits ein Jahr nach dieser Aufnahme (01.07.1950) beim Bw Platting z-gestellt. (1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
38 446 in Kellmünz

 

38 460 (Bw Lindau) vor dem abendlichen P 1544 bei Harbartshofen im Allgäu.  (28.07.1951) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
38 460 im Allgäu

 

403 001 als Lufthansa-Airport-Express LH 1004 (Frankfurt - Düsseldorf) im Rheintal mit Blick auf die Loreley bei St. Goar.  Für DB-Reisende war dieser Zug als TEE 64 freigegeben.  (28.09.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Lufthansa-Airport-Express (1)

 

403 001 verlässt als Lufthansa-Airport-Express LH 1003 (Düsseldorf - Frankfurt) den Banktunnel bei St. Goar.  (28.09.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Lufthansa-Airport-Express (2)

 

144 084 passiert mit einem Nahverkehrszug nach Ludwigstadt die Kleingartenanlage der DB-Landwirtschaft in der Ausfahrt des Bahnhofs Lichtenfels. (24.09.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 084 in Lichtenfels

 

78 069 läuft mit einem typischen Wuppertaler Wendezug in den Bahnhof Wuppertal-Steinbeck ein. (1959) <i>Foto: Winter, Slg. J. Bügel</i>
78 069 in Wuppertal

 

050 078-5 (50 078) im Bahnhof Neanderthal an der Strecke Düsseldorf-Gerresheim - Dornap-Hahnenfurth. (30.07.1975) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
050 078 in Neanderthal

 

Rottenarbeiter an der Strecke Lüneburg - Uelzen bei Bevensen. (08.1952) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Rotte (9)

 

Feierabend für die Rottenarbeiter an der Strecke bei Bevensen. (02.1952) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Rotte (2)

 

218 463 (links) ist soeben mit D 812 aus Oberstdorf im Bahnhof Immenstadt eingetroffen. Der Zug wird über Siegen nach Dortmund weiterfahren. Rechts hat 218 411 Kurswagen aus Lichtenfels übernommen und wartet mit ihrem Eilzug nach Oberstdorf auf Ausfahrt. (17.08.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugkreuzung im Immenstadt

 

V 36 204 mit dem historischen Rheingoldzug im Niehler Hafen von Köln. (06.09.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
V 36 204 in Köln-Niehl

 

Am Abend des 26.Mai 1983 entgleiste auf der Strecke Aachen - Köln im Bahnhof Groß-Königsdorf der D 225 (Ostende-Wien), bei dem sechs Menschen getötet und 23 schwer verletzt wurden. Nach  starke Regenfällen waren Teile des Hanges im Einschnitt des ehemaligen Königsdorfer Tunnels aufgeweicht und auf die Trasse abgerutscht. Die Zuglok 110 477 und drei Wagen sprangen aus den Gleisen . Die entgleiste Lok wurde in der westlichen Bahnhofseinfahrt durch eine Weiche nach rechts abgelenkt und prallte gegen einen massiven Brückenpfeiler der Straßenüberführung Augustinusstraße. Als Ersatz für die verunglückte 110 477 wurde 1985 Lok 139 134 in die neu vergebene 110 511 umgebaut.  (28.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Unfall Groß-Königsdorf

 

815 834 + 515 620 auf der Strecke Düren - Heimbach bei Obermaubach. (19.06.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
An der Rurtalsperre

 

Im Jahre 1959 bestellte die DB je zwei dreiteilige Dieseltriebwagen, die als Erprobungsträger dienen sollten. Neben dem VT 24 der Waggonfabrik Uerdingen, präsentierte MAN den fast baugleichen VT 23. In der Serienausführung bauten beide den späteren nur noch als VT 24 (BR 624) bezeichneten Triebwagen. Das Foto zeigt den Erprobungsträger VT 23 503 der Fa. MAN in Kassel Hbf. (02.1962) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
VT 23 503

 

Der als "Nebenbahnretter" bezeichnete Uerdinger Schienenbus erschien bereits 1950 auf der Bildfläche. Hier wartet 795 477 (VT 95 9477) in Neustadt/Holstein auf den nächsten Einsatz. (05.1975) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
795 477 in Neustadt/Holst.

 

Der preußische Abteilwagen "023 310 Esn" mit Bremserhaus im Bahnhof Paderborn. Dem Zuglaufschild nach wird er er nach Wehren/Weser fahren. (03.1958) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
pr. Abteilwagen (1)

 

Der preußische Bi-Wagen "95 934 Ksl" im Bahnhof Bebra. Auffällig sind die fehlende Mittelachse und die Anschrift "Für Reisende mit Traglasten". (12.1959) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
pr. Bi-Wagen

 

Im Jahre 1953 wurde der erste Prototyp eines sog. "Umbau-Wagens" der Gattung B3yg im Aw Ludwigshafen vorgestellt. Diese entstanden aus früheren Länderbahnabteilwagen, von denen nur die Bodengruppe, das Fahrgestell und die Bremsanlage erhalten blieb. Der hölzerne Wagenaufbau wurde komplett entfernt und durch einen neuen stählernen Wagenkasten ersetzt.  (04.1954) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
B3yg-Wagen

 

Der badische Bid-Wagen "094 359 Han" war nach dem Krieg als Einzelstück im Bezirk Hannover gestrandet. Das Bild zeigt den bisherigen Cid "094 359 Han" wohl genau in der Phase der Klassenumstellung zum Sommerfahrplan 1956. Die Emaille-Schilder mit der „3“ sind abgenommen oder übermalt, das „C“ im Anschriftenspiegel wurde bereits durch das „B“ für die nunmehr 2. Klasse ausgetauscht. Somit wurde der Wagen wohl wenige Stunden oder Tage vorher zum Bid "094 359 Han". Im Anschriftenspiegel wurden auch weitere Angaben geändert - Bahn-Geschichte pur an einem alten Länderbahn-Wagen. (06.1956) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
bad. Bid-Wagen

 

Die umgangssprachliche Bezeichnung als "Silberling" verdanken diese Nahverkehrswagen ihrem Wagenkasten aus poliertem Edelstahl. Die mehrfach umgebauten Wagen der Gattung "n" wurden in einer Stückzahl von rund 5000 Exemplaren seit 1958 gebaut und sind heute noch im Einsatz.  Aufnahme des nagelneuen Bn-Wagens "41 034 Han" in Bielefeld Hbf.  (04.1961) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
Der "Silberling" (1)

 

In diesem Zugverband ist in der Mitte der ehemalige preußische Oberlichtwagen "13393 Wt" 1. Klasse eingestellt. (19.06.1960) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
pr. Oberlicht-Wagen

 

Der preußische B3-Abteilwagen "0252 557 Han" im Bahnhof Hildesheim. (18.10.1959) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
pr. Abteilwagen (2)

 

Der die 1. und 2.Klasse führende AB4ys-Wagen in einem Eilzug in Minden. Es handelt sich um einen der seltenen Probewagen von 1928, Typ  BC4i-28, Nummernreihe33 001 bis 008 der DRG. (04.1970) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
AB4ys-Wagen

 

Durch die im Einstiegsbereich sich verjüngenden Wagenkästen erhielten die in den 1920er Jahre gebauten Schnellzugwagen der Gattung B4ü ein schmaleres Aussehen, was zur der Bezeichnung "Hecht"wagen führte. Ihr Gnadenbrot verdienten sich die Wagen bis in die 1980er Jahre vielfach in Militärzügen der Bundeswehr. Auf dem Bild sind sog. "Polenhechte" zu sehen, die von 1928 bis 1941 für die PKP gebaut, und später von der DRG übernommen und dann bei der DB eingesetzt wurden. (04.1967) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
"Polenhechte"

 

Wagen "50 80 29 11042" der Bauart Büe 363 (vorne), aufgenommen im Bahnhof Goslar. (06.1977) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
Büe 363-Wagen

 

Wagen "35633 Han" der Gattung AB4yse mit 1. und 2. Klasse in Bielefeld Hbf.  (11.1969) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
AB4yse-Wagen

 

Wagen "41786 Mst" mit Klotzbremsen für 120 km/h in Münster Hbf. (11.1964) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
B4n-Wagen

 

pr. B3-Abteilwagen im Bahnhof Paderborn. Das Zuglaufschild weist als Ziel Wehrden an der Weser aus. (03.1958) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
pr. Abteilwagen (3)

 

Die nur in zwei Exemplaren gebaute Baureihe 10 stellte den Höhepunkt und Abschluss des Dampflokomotivbaus in Deutschland dar. 10 001 war lediglich 11 Jahre von 1957 bis 1968 im Einsatz.  Sie überlebte als nicht betriebsfähiges Exponat im Deutschen Dampflokomotiv-Museum (DDM) in Neuenmarkt-Wirsberg. Das Bild zeigt sie noch im hochwertigen Schnellzugeinsatz in Kassel Hbf. (05.1963) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
10 001 in Kassel

 

78 002 (Bw Gronau/Westf) vor einem Nahverkehrszug in Münster Hbf. (05.1963) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
78 002 in Münster

 

Eher ungewöhnlich war der Einsatz der Versuchslok 45 019 (LVA Minden) auf der Strecke Bielefeld - Paderborn, die einen Militärzug zum Truppenübungsplatz Sennelager beförderte. (19.08.1960) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
45 019 in Sennelager

 

41 338 (Bw Uelzen) vor einem Personenzug in der Abstellanlage des Bahnhofs Minden/Westf. (05.1965) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
41 338 in Minden

 

01 086 vor einem Eilzug nach Bremen im Bahnhof Hamburg-Altona. (05.1966) <i>Foto: Reinhard Todt</i>
01 086 in HH-Altona

 

05 001 nach dem Umbau und Entfernung der Stromlinienverkleidung im Werkshof von Krauss-Maffei in München. (29.11.1950) <i>Foto: Günter Scheingraber</i>
05 001

 

01 1102 auf der alten Nord-Südstrecke vor D 383 am Drasenberg zwischen Elm und Flieden. Die Lok blieb als Denkmal am Bahnhof Bebra erhalten und wurde nach 23 Jahren Abstellzeit im Dampflokwerk Meiningen vollständig betriebsfähig aufgearbeitet und am 6. März 1996 wieder in Dienst gestellt. Dabei erhielt sie eine der Ursprungsausführung nachgebaute Stromlinienverkleidung. (20.09.1959) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 1102 bei Elm

 

01 239 (Umbau aus 02 006) vor E 387 im Bahnhof Ingolstadt. (1953) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 239 in Ingolstadt

 

01 216 überquert vor Luxuszug L 52 ("Ostende-Wien-Express") die 46 m hohe Brücke über die Aurach in Emskirchen auf der Strecke Würzburg - Nürnberg. (26.06.1949) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 216 bei Emskirchen

 

01 199 mit hochgelegten Versuchswindleitblechen der Bauart "Degenkolb" vor einem Schnellzug nach Hof im Bahnhof Bamberg. Die Windleitbleche sollten einen besseren Zugang zu den vorne liegenden Pumpen gewährleisten. (1946) <i>Foto: Kronawitter</i>
01 199 in Bamberg

 

Der Fernschnellzug F 21 "Rheingold-Express" passiert mit 01 190 das Einfahrsignal von Heigenbrücken im Spessart. Die beim Bw Würzburg beheimatete Lok grüßt mit "Frohen Pfingsten" vom Windleitblech. Der Zug weist die typische F-Zug-Wagenreihung mit zwei Schürzenwagen der Gruppe 39 hinter der Lok, einem roten DSG-Speisewagen und zwei umgebauten Wagen der Gruppen 35 bzw. 28 am Zugschluß auf. (05.1955) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
01 190 bei Heigenbrücken

 

Carl Bellingrodt nutze umgehend seine bei Heigenbrücken entstandene Aufnahme der 01 190 (Bild Nr. 6045), um diese Pfingstgrüße zu versenden. Interessant ist der Umstand, dass die Karte am Pfingstsonntag (!) beim Postamt in Wuppertal-Barmen abgestempelt wurde. Das war noch Service... (29.05.1955) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Pfingstgrüße

 

456 101 fährt als Nahverkehrszug aus Heidelberg in den Bahnhof Mosbach ein. (10.05.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
456 101 in Mosbach

 

456 102 im Bahnhof Auerbach auf der Strecke Mosbach - Osterburken . (09.05.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
456 102 in Auerbach

 

Das in den 1920er Jahre gebaute Stellwerk im Bahnhof Mosbach war bis 1996 in Betrieb. (04.05.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Stellwerk Mosbach/Baden

 

Vor der Kulisse von Schloß Horneck (einer Burg des ehem. Deutschen Ordens) läuft 455 106 aus Heidelberg in den Bahnhof Gundelsheim ein. (03.05.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
455 106 in Gundelsheim

 

194 126 wartet vor dem Geislinger Stellwerk auf den nächsten Schiebeeinsatz. (18.10.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 126 in Geislingen

 

212 160 wartet vor einem Nahverkehrszug nach Siegen im Bahnhof Bad Berleburg auf Weiterfahrt. (08.03.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
212 160 in Bad Berleburg

 

798 521 übernimmt Expreßgut im Bahnhof Biedenkopf, eine heute nicht mehr vorstellbare Szene. (08.03.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 730 in Biedenkopf

 

290 038 vor der Kulisse der Hüttenwerke Rheinhausen in Duisburg-Hochfeld Süd. 1987 erhielt Rheinhausen durch den Widerstand gegen die Schließung des Stahlwerks große Medienpräsenz, als bekannt wurde, dass der Krupp-Konzern die Werksschließung bis Ende 1988 plante und Arbeiter die Duisburger Rheinbrücke aus Protest gegen die Schließung ihres Werkes besetzten.  (14.03.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
290 038 in Duisburg

 

110 192 überholt vor D 961 (Karlsruhe - Lindau) die auf den nächsten Schubeinsatz wartende 194 085 im Bahnhof Geislingen West. (16.10.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Überholung in Geislingen-West

 

798 630 im Bahnhof Biersdorf auf der Strecke Betzdorf - Daaden. (10.07.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 630 in Biersdorf

 

798 630 verlässt den Bahnhof Grünebach auf dem Weg nach Betzdorf. (10.07.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 630 in Grünebach

 

212 151 mit einem Stückgutzug auf der Hellertalbahn Haiger - Betzdorf am Haltepunkt Grünebach Ort. (10.07.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
212 151 in Grünebach

 

798 630 wird am Abzw. Grünebach gleich im 131 m langen Alsdorfer Tunnel in Richtung Betzdorf entschwinden. Grünebach war Abzweigstelle der Strecke nach Haiger und Daaden.  (10.07.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 630 am Abzw. Grünebach

 

211 232 vor einem Expreßgut-Eilzug, bestehend aus zwei Leig-Einheiten, auf der Strecke Gummersbach - Brügge - Hagen bei Kierspe. (31.08.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 232 bei Kierspe

 

798 642 passiert den Schrankenposten 75 auf der Strecke Betzdorf - Haiger bei Sassenroth. (06.07.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 642 bei Sassenroth

 

211 105 auf der Aggertalbahn Gummersbach - Köln bei Kotthausen. (08.06.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 105 bei Kotthausen

 

798 630 auf der Hellertalbahn Haiger - Betzdorf im Bahnhof Neunkirchen(Kreis Siegen). (10.07.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 630 in Neunkirchen

 

98 795 auf der Strecke (Schifferstadt-) Wörth - Lauterbourg (-Straßbourg) im Endbahnhof Berg/Pfalz, der letzten Station auf deutschem Boden.  (11.04.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 795 in Berg/Pfalz

 

Wäre nicht die junge Dame im Minirock, könnte man sich fast in die 1930er Jahre zurückgesetzt fühlen. 24 009 mit dem EK-Sonderzug bei der Einfahrt in den Bahnhof Bad Neuenahr.  (12.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 in Bad Neuenahr

 

86 619 verlässt vor P 2479 den Bahnhof Landsberg am Lech an der Strecke (Augsburg-) Bobingen - Schongau. Der motorisierte Individualverkehr am Bahnübergang an der Bahnhofsstraße hält sich Anfang der 1950er Jahre noch in Grenzen.  (05.03.1951) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
86 619 in Landsberg/Lech

 

613 602 läuft als Eilzug nach Kreiensen in den Bahnhof Seesen ein.  (05.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
613 602 im Bahnhof Seesen

 

798 521 im Bahnhof Rimbach an der Weschnitztalbahn Weinheim - Mörlenbach - Fürth(Odenwald). (13.04.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 521 in Rimbach/Odw

 

Begegnung zweier 798 im Bahnhof Steinsfurt. Rechts die Strecke von Eppingen, links nach Heidelberg. (21.04.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugkreuzung in Steinsfurt

 

212 224 vor einem Nahverkehrszug im Bahnhof Bad Wimpfen an der Strecke Heidelberg - Bad Friedrichshall. (30.03.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
212 224 in Bad Wimpfen

 

Der Bahnhof Köln-Worringen entstand 1855 im Kölner Norden an der Strecke Dormagen - Neuss. Im Zuge des S-Bahnausbaus sollte das älteste Kölner Bahnhofsgebäude Ende der 1980er Jahre abgerissen werden. Von 1987 bis 1990 wurde das mitlerweile unter Denkmalschutz stehende Hauptgebäude durch einen eigens gegründeten Verein ab- und in Köln Nippes auf dem Gelände des ehemaligen Ausbesserungswerkes wieder aufgebaut. (24.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Köln-Worringen

 

Abschied von der Oleftalbahn: Aus Protest gegen die Stillegung der Strecke Kall - Schleiden wurde der letzte Zug mit 211 064 bei der Ortsdurchfahrt in Olef ca. 20 min durch die einheimische Bevölkerung blockiert. (30.05.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 064 in Olef/Eifel

 

Aus Protest gegen die Streckenstillegung der Oleftalbahn Kall - Schleiden blockierte die einheimische Bevölkerung die Gleise in der Ortsdurchfahrt von Olef vor dem letzten Zug (mit 211 064). Der Zugführer des Zuges genießt derweil die Fahrtunterbrechung mit einem "Kurzen". (30.05.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Abschied von der Oleftalbahn

 

211 064 ist mit dem letzten Personenzug N 7807 aus Hellental im Bahnhof Kall eingetroffen. (30.05.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Streckenabschied in Kall

 

Empfangsgebäude des Bahnhof Hohenstein im Taunus an der Aartalbahn Limburg - Wiesbaden. (02.09.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Hohenstein/Taunus

 

212 316 verlässt mit einem geschobenen Nahverkehrszug aus Essen den Bahnhof Wuppertal-Vohwinkel in Richtung Elberfeld. Als Besonderheit besaß der Bahnhof den einzigen Friseurladen Deutschlands auf dem Bahnsteig (das kleine Gebäude im Bild). (30.07.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
212 316 in Wt-Vohwinkel

 

03 196 (Bw Köln-Deutzerfeld) mit einem Eilzug aus Wiesbaden im bekannten Weinort Rüdesheim am Rhein. (08.1957) <i>Foto: Slg. F. Lüdecke</i>
03 196 in Rüdesheim

 

03 107 (Bw Mönchengladbach) vor einem Nahverkehrszug nach Krefeld im Bahnhof Kleve.  (03.1966) <i>Foto: O. Richter, Slg. F. Lüdecke</i>
03 107 in Kleve

 

Eine Altonaer 03 überquert mit dem Nordexpress (F 11) die Rendsburger Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal. Die Rendsburger Hochbrücke misst zusammen mit ihren beiden Auffahrtrampen 7,5 Kilometer. Die eigentliche stählerne Brückenkonstruktion hat eine Länge von 2486 m, wobei die Hauptbrücke bei einer Gesamtlänge von 317 m den Kanal mit einer lichten Höhe von 42 m und einer Stützweite von 140 m überspannt. (04.1952) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Rendsburger Hochbrücke (6)

 

03 281 überholt mit einem Schnellzug aus Ulm die in Aulendorf wartende 38 3655 (Bw Ulm).  (05.10.1963) <i>Foto: G. Schilp, Slg. W. Löckel</i>
Begegnung in Aulendorf

 

Bahnsteigsszene im Hagener Hauptbahnhof. (03.05.1972) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Warten auf den Zug

 

78 195 (Bw Aalen) im Arbeitszugeinsatz im Bahnhof Lorch(Württ) auf der Remstalbahn nahe Schwäbisch Gmünd. (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangartner</i>
78 195 in Lorch/Württ

 

Verlegung von Gleisjochen im Bahnhof Lorch (Württ). Zur Unterstützung ist der Wyhlen 15t-Gleisbaukran "Nür 6906" (Bj 1963, LüP 9,1 m, Gew. 79000 kg, Hg 80 km/h) im Einsatz. (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangartner</i>
Gleisbau im Bf Lorch (1)

 

Verlegen von Gleisjochen mit dem 15t Wyhlen Geisbaukran "Nür 6906" (Bj 1963, LüP 9,1 m, Gew. 79000 kg, Hg 80 km/h)im Bf Lorch auf der Remstalbahn in Württemberg. (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangartner</i>
Gleisbau im Bf Lorch (2)

 

50 1046 (Bw Aalen) beim Zwischenhalt mit P 1439 im Bahnhof Lorch(Württ). (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangartner</i>
50 1046 im Bf Lorch/Württ

 

Triebwagen T 04 der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) im Bahnhof Gaildorf-West. Der 1927 bei Wegmann gebaute Triebwagen war bei der Deutschen Bundesbahn bis 1954 als VT 70 901 im Einsatz und wurde bei der WEG zum Schlepptriebwagen umgebaut.  (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangartner</i>
WEG T 04

 

64 236 vor P 1448 auf der Remstalbahn im Bahnhof Lorch/Württ. (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangartner</i>
64 236 in Lorch/Württ.

 

01 149 wartet im Bw Nürnberg Hbf auf den nächsten Einsatz. (13.02.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 149 im Bw Nürnberg

 

Im Zuge der Elektrifizierungsarbeiten auf der Strecke Köln - Aachen wurde der Ichenberg Tunnel nahe Eschweiler auf einer Länge von 255 m aufgeschlitzt und durch eine neue Tunnelröhre von 95 m Länge ersetzt. Das Bild zeigt eine 50er während der Umbauarbeiten am Westportal des Tunnels auf dem Weg nach Aachen. (1961) <i>Foto: Fischer</i>
Gleisbauarbeiten (11)

 

38 1973 läuft mit einem Benzinzug für die britische Besatzungsmacht in den Bahnhof Walsrode (Strecke Hannover - Soltau) ein. Die Lok kam als Rückführungslok vom Bw Cherson im August 1944 zur RBD Hannover.  (04.1946) <i>Foto: Berkowski</i>
38 1973 in Walsrode

 

Neuer Schrankenposten an der Straße "Südertor" am Bahnhof Lippstadt (Strecke Hamm - Paderborn). Vor der Schranke wartet ein alter Opel Kapitän.  (1961) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bahnübergang Lippstadt

 

Hochbetrieb im Bw Kassel: Die dort beheimatete 01 1095 wartet mit 01 150 (Bw Gießen) und 92 601 (Bw Kassel) an den Lokbehandlungsgleisen. (13.05.1962) <i>Foto: Gerhard Moll</i>
01 150 im Bw Kassel

 

003 248-2 passiert mit einem Personenzug von Crailsheim nach Backnang eine Schafherde am Bahndamm bei Murrhardt. (15.05.1971) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
003 248 bei Murrhardt

 

03 1001 + 03 1016 (beide Bw Ludwigshafen) fahren vor D 266 durch den Bahnhof Brohl. (04.1958) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
03 1001 + 03 1016 in Brohl

 

Die letzte gebaute "Kriegslokomotive" der Baureihe 52 war 52 138, die mit Dreitrommel-Mischvorwärmer der Bauart Henschel und Turbopumpe direkt an die DB abgeliefert wurde. Am 28. Mai 1963 wurde sie als letzte 52er der DB ausgemustert. (24.05.1949) <i>Foto: Helmut Först</i>
52 138

 

Transport der Saarbrückener 91 1819 vom Bahnhof Völklingen zu der durch Kriegseinwirkungen unterbrochenen Strecke Püttlingen - Lebach mit Hilfe eines französischen Panzers hier an der Einmündung der Gerhardstraße in die Frankfurter Straße. (21.04.1946) <i>Foto: Archiv Eisenbahnstiftung</i>
Ungewöhnlicher Loktransport-1

 

104 017 vor E 1806 nach Essen zwischen Rheine und Greven bei Emsdetten.  (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
104 017 bei Emsdetten

 

042 166-9 wartet im Bw Rheine auf den nächsten Einsatz. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 166 im Bw Rheine

 

Die kohlegefeuerte 044 238-4 (44 238) neben der ölgefeuerten 043 681-6 (44 1681) vor dem Schuppen des Bw Rheine. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bw Rheine (1)

 

043 326-8 gehörte zu den letzten 44er der DB und wurde am 27.10.1977 beim Bw Emden ausgemustert. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 326 (44 326) im Bw Rheine

 

042 210-5 (41 210) passiert vor Dg 44446 den Schrankenposten 210 am Bahnübergang "Berbomstiege" in Rheine-Bentlage. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 210 bei Bentlage

 

Blick aus dem Schrankenposten 210 auf 043 364-9 (44 1364) vor Gag 69466 bei Rheine-Bentlage. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 364 bei Bentlage

 

012 100-4 (01 1100) hat mit D 1338 den Bahnhof Rheine fast erreicht. Aufanhme aus dem Schrankenposten 210 bei Rheine-Bentlage. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 100 bei Bentlage

 

012 077-4 (01 1077) beschleunigt den Saisonschnellzug D 1335 kurz hinter Rheine bei der Blockstelle Bentlage. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 077 bei Bentlage

 

Mit der planmäßigen Lz 75697 aus Rheine wurde häufig ein Kühlwagen für den Lingener Fischmarkt mitgenommen, hier die "übermotorisierte" Fuhre mit 042 360 und 042 113 bei Salzbergen. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 360 + 042 113 b.Salzbergen

 

012 100-4 (01 1100) vor N 2494 bei Salzbergen. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 100 bei Salzbergen

 

043 636 (44 636) mit Erzzug Gag 69468 aus Emden bei Salzbergen. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 636 bei Salzbergen

 

042 210-5 (41 210) durcheilt den Bahnhof Salzbergen auf dem Weg zur Erdöl-Raffinerie nach Lingen. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 210 in Salzbergen

 

043 087 + 043 085 (44 087 + 44 1085) befördern den 4000 t-Erzzug Gag 5072 nördlich von Salzbergen. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
4000 t Erz (1)

 

042 113-1 (41 113) räuchert vor Ng 17336 durch den Bahnhof Leschede. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
042 113 in Leschede

 

012 080-8 (01 1080) vor dem abendlichen E 1809 im Bahnhof Leschede. (27.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
012 080 in Leschede

 

043 100-7 (44 100) überquert mit dem leeren Erzzug Gag 69479 die Emsbrücke bei Hanekenfähr auf dem Weg nach Emden. (28.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
043 100 bei Hanekenfähr

 

270 054-0 (V 20 054) mit einem Arbeitszug am Abzweig Rotes Kreuz bei Ludwigshafen.  (06.03.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
270 054 bei Ludwigshafen

 

050 587 (50 587) rangiert im Bahnhof Rohdenhaus der Rheinischen Kalksteinwerke. (25.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
050 587 in Rohdenhaus

 

Bereits im Jahre 1904 begann der Kalkabbau in Flandersbach. 050 587 (50 587) macht sich im Werksbahnhof der Rheinischen Kalksteinwerke bereit, einen beladenen Kalkzug zu übernehmen. (25.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
050 587 im Bf Rohdenhaus

 

051 529 (50 1529) vor Gdg 69956 im Werkbahnhof der Rheinischen Kalksteinwerke Rohdenhaus. Daneben die Kölner 215 034.  (25.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Kalksteinwerke Rohdenhaus

 

Die letzte Domäne der Wedauer 50er waren die Kalkzüge auf der Angertalbahn. Hier wartet 051 529 (50 1529) vor Gdg 69956 am (nicht sichtbaren) Einfahrsignal von Hofermühle auf Weiterfahrt. (25.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
051 529 im Angertal

 

Auch an diesem Tag war das Warten auf die 44er mit dem Kalkzug von Geseke nach Dornap-Hahnenfurth im Bahnhof Schwelm-Loh vergebens. Aus lauter Langeweile musste 332 280 für ein Foto herhalten. (13.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
332 280 in Schwelm-Loh

 

Nur mit viel Geduld und nach stundenlangem Warten - meistens bedingt durch eine fehlende Schiebelok, die der 44er über die Steigung von Hagen-Eckesey bis Gevelsberg half - gelangen Bilder des letzten nachmittäglichen Dampfzuges über die Rheinische Strecke (Wuppertaler Nordbahn).  Hier befördert die Hammer 044 493 den Gag 69758 nach Dornap-Hahnenfurth bei Schwelm-Vörfken. (13.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 493 bei Schwelm-Vörfken

 

Auch einen Tag nach der Aufnahme mit 044 493 (Bild-Nr. 5838) kam Gag 69758 (Geseke - Dornap-Hahnenfurth) mit 044 243 gerade noch im letzten Büchsenlicht in Schwelm-Loh vorbeigefahren. Im Hintergrund das Viadukt der ehemaligen Verbindungsstrecke zum Güterbahnhof von Wuppertal-Langerfeld. (14.08.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
044 243 in Schwelm-Loh

 

24 009 vor der Kulisse der Burgruine Are in Altenahr. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 in Altenahr

 

Im Juni 1973 verschönerte 24 009 eine Woche lang den Ferienaufenthalt zahlreicher Urlaubsgäste an der Ahr. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 bei Altenahr

 

24 009 auf den Ahrbrücken zwischen Altenahr und Mayschoß. (13.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 im Ahrtal

 

Inoffizieller Fotohalt mit 24 009 und dem abendlichen Leerereisezug nach Remagen am Tunnel zwischen Mayschoß und Rech. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 bei Mayschoß

 

24 009 am 219 m langen Saffenberg-Tunnel bei Rech. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 bei Rech

 

24 009 mit einem Sonderzug auf der Ahrbrücke bei Rech. (14.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Ahrbrücke bei Rech

 

24 009 wartet mit einem Leerreisezug im Bahnhof Bonn-Bad Godesberg auf Überholung. (12.06.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
24 009 in Bonn-Bad Godesberg

 

Bundesbahneigener Müllwagen "Hannover 2042" des Bahnhofs Hannover Hbf.  (10.05.1951) <i>Foto: Berkowski</i>
Müllwagen

 

Immer mehr verschwindet die alte Signaltechnik aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit. Auch das hier gezeigte Einfahrsignal F des Bahnhofs Marienheide ist seit Jahren Geschichte. (22.02.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Einfahrsignal

 

212 308 verlässt mit einem Nahverkehrszug Hagen - Lüdenscheid den 227 m langen Winkhauser Tunnel bei Schalksmühle. (24.02.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Winkhauser Tunnel

 

798 521 im Bahnhof Unter-Waldmichelbach/Odenwald auf der Strecke Mörlenbach - Wahlen. Diese auch als Überwaldbahn bekannte Nebenbahn zweigte von der Strecke Weinheim – Mörlenbach – Fürth ab und ist inzwischen als Kulturdenkmal nach dem Hessischen Denkmalschutzgesetz eingestuft. Derzeit wird eine Nutzung als Draisinenbahn angestrebt. (13.04.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Unter-Waldmichelbach

 

Stilleben auf dem Stuttgarter Hauptbahnhof. (06.05.1984) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugschlusssignale (1)

 

Lok "Bayerwald" auf der Regentalbahn bei Metten an der Donau. Die Lok Nr. 04 "Bayerwald" wurde 1927 unter der Fabriknummer 5683 bei Maffei in München gebaut. Sie beförderte in den 1970er Jahren auf der Strecke von Metten nach Deggendorf jeweils zwei Zugpaare, die aus einem Gepäckwagen und einem 4- achsigen Eilzugwagen und den jeweils anfallenden Güterwagen bestand, bis 1976 der Dampfbetrieb auf dieser Strecke endgültig eingestellt wurde. (07.07.1975) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Lok "Bayerwald"

 

01 008 überquert vor E 822 (Koblenz - Wasserbillig) die 281 m lange Moselbrücke bei Ediger-Eller, um anschließend im Petersberg-Tunnel (367 m) zu verschwinden. (29.03.1967) <i>Foto: C. Gammell</i>
01 008 in Ediger-Eller

 

Das Bild des typischen modernen Nahschnellverkehrszug im Ruhrgebiet prägte jahrelang der Elektrotriebwagen der Baureihe ET 30, hier in einer Doppeleinheit bei Essen-West. (05.1966) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
ET 30 bei Essen-West

 

41 069 vom Bw Osnabrück Hbf war als kohlegefeuerte Maschine mit Neubaukessel und Scheibenvorlaufräder ausgerüstet. Hier erklimmt sie mit einem Schnellgüterzug die Steigung nach Vehrte hinauf.  (15.03.1968) <i>Foto: C. Gammell</i>
41 069 bei Vehrte

 

Die Mönchengladbacher 03 107 als Schiebelok am Schnellzug Köln - Oostende in Aachen Hbf. (24.03.1967) <i>Foto: C. Gammell</i>
03 107 in Aachen

 

23 104 (Bw Minden) mit einem Eilzug bei Ahlen in Westfalen. (04.1965) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
23 104 bei Ahlen

 

001 227 (01 227) beim Zwischenhalt mit P 2452 (Koblenz - Trier) im Bahnhof Bullay. (13.03.1971) <i>Foto: C. Gammell</i>
001 227 in Bullay

 

23 038 vor einem Eilzug auf der Neckarbrücke bei Bad Friedrichshall. (04.04.1969) <i>Foto: C. Gammell</i>
23 038 bei Bad Friedrichshall

 

Mit einer bunten Wagenreihung verkehrte der nach dem Krieg wieder eingeführte Skandinavien-Schweiz-Italien-Express (Stockholm-Basel-Rom). Der erste Wagen des Zuges (ein C4ü) ist z.B. sächsischer Herkunft, vermutlich war dieser sogar ursprünglich ein zweiklassiger Wagen (siehe Fensterteilung), also ein BC4ü. (08.07.1950) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Skandinavien-Italien-Express

 

Die handkolorierte Postkarte zeigt 18 131 + 18 489 vor E 588 (Ulm - Freiburg) im Donautal bei Neidingen (zwischen Sigmaringen und Beuron). (18.07.1953) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
18 131 + 18 489 im Donautal

 

103 221 fährt vor TEE "Helvetia" (Hamburg - Zürich) in den Bahnhof Fulda ein. (09.04.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
103 201 in Fulda

 

Eine dreiteilige 798-Einheit mit 798 584 an der Spitze wartet im Bahnhof Fürth/Odenwald auf Weiterfahrt. (13.04.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Fürth im Odenwald

 

Ankunft des Eilzugs Saarbrücken - Frankfurt im Bahnhof Schifferstadt. Als Besonderheit galt der in Bahnhofsmitte liegenden Bahnübergang über die Dannstadter Straße mit dem Postengebäude 138, der planmäßig bei jedem Zughalt besetzt wurde. Rechts die Streckengleise von und nach Speyer. (21.04.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Schifferstadt

 

Ein unbekannter 456 überquert die Neckarbrücke bei Neckargemünd, die in der unteren Etage parallel auch von Fußgängern und Radfahren benutzt werden kann. (07.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Neckarbrücke Neckargemünd

 

211 271 läuft mit einem Eilzug von Gummersbach nach Köln in den Bahnhof Ehreshoven ein. (21.06.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Ehreshoven

 

Die mit einer Sonderlackierung ausgerüstete 110 365 kreuzt im Bahnhof Rheine 221 150. (12.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
110 365 in Rheine

 

Ein Pärchen auf der Parkbank genießt die Stille am Neckarufer, die jäh von 141 053 vor einem Eilzug Neunkirchen - Heilbronn unterbrochen wird. (07.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Neckarbrücke Neckargemünd (2)

 

213 336 vor einem Nahverkehrszug nach Limburg und der Kulisse der Schaumburg im Bahnhof Balduinstein an der Lahn. (07.06.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
213 336 in Balduinstein

 

044 552 (44 1552) räuchert mit Dg 53845 nach Herzberg den Solling bei Uslar ein. (04.04.1976) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
044 552 bei Uslar

 

Die ursprünglich für die pfälzischen Lokalbahnstrecken Mundenheim–Meckenheim und Neustadt–Speyer beschaffte V 29 953 verweilte nach einer Flankenfahrt bereits ein Jahr nach ihrer Inbetriebnahme (Jung Bj. 1952) zur Instandsetzung im Aw Opladen. (03.1953) <i>Foto: Fischer</i>
V 29 953 im Aw Opladen

 

Belastungsprobe der 268 m langen Netzbogenbrücke auf der Fehmarnsundbrücke mit 44 169 (Bw Seelze) und drei weiteren Lokomotiven der Baureihe 44. (06.04.1963) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Brückenbelastungsprobe (3)

 

Der Rangierschlepper Kdl 01-09 (Schöma Baujahr 1958) im Bw Mainz. Das Fahrzeug wurde 1977 ausgemustert und an die Fa. Layritz in Penzberg verkauft und von dort an die Friul Motor Alfredo Bulfone (Udine/Italien) weitergegeben. (11.05.1968) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Kdl 01-09

 

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um eine Werklok der "Vereinigten Kaliwerke Salzdetfurth AG, Werk Hattorf" (heute "K+S Betrieb Hattorf") in Philippsthal(Werra).  (1961) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Lok "Ulster"

 

144 187 mit einem Nahverkehrszug auf der Strecke Traunstein - Ruhpolding bei Höpfling. (01.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 187 unterwegs an der Traun

 

Messfahrt mit 601 017/018 auf der Höllentalbahn in Posthalde. (08.08.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
601 auf Messfahrt (1)

 

139 134 vor einem Eilzug München - Freiburg auf dem steilsten Abschnitt der Höllentalbahn am ehemaligen Haltepunkt Höllsteig. (08.08.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
139 134 in Höllsteig

 

Bremsmessfahrten auf der Höllentalbahn mit 111 061 und 601 018/017 im Bahnhof Posthalde. (08.08.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Messfahrt (2)

 

Eine unbekannte 110.2 befördert den D 722 (Berchtesgaden - Dortmund) auf der rechtsrheinischen Strecke gegenüber Oberwesel. Vorne passiert das Lotsenschiff "Pilot" die Szene. (29.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Am Rhein bei Oberwesel

 

An der bekannten historischen Stadtkulisse von Oberwesel rauscht 103 143 mit IC 120 "Blauer Enzian" (Klagenfurt - Braunschweig) vorbei. (29.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
103 143 in Oberwesel

 

110 439 durchfährt vor D 709 (Dortmund - Konstanz) den Bahnhof Oberwesel. (29.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
110 439 in Oberwesel

 

104 018 passiert mit N 7231 (Münster - Rheine)das Einfahrsignal von Mesum. (12.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
104 018 bei Rheine

 

221 125 mit einem Kohlezug aus Emden bei Salzbergen. (12.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 125 bei Salzbergen

 

Zwei Jahre nach dem Dampfende wurde bis zur Aufnahme des elektrischen Betriebs auf der Strecke Rheine - Emden das ehemalige Dampf-Bw von Rheine noch von Dieselloks genutzt. (12.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 145 im Bw Rheine (1)

 

103 135 vor IC 621 "Hans Sachs" (Münster - München) in Oberwesel. (29.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
103 135 in Oberwesel

 

Von den in den Jahren 1962 bis 1965 in 50 Exemplaren gebauten Baureihe 221 (V 200.1) überlebten die Ausmusterungswelle von 1988 insgesamt 24 Maschinen. 221 145, hier aufgenommen im Bw Rheine, gehörte allerdings nicht dazu. (12.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 145 im Bw Rheine (2)

 

Rangierarbeiten mit 94 705 in Radolfszell am Bodensee. (1966) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 705 in Radolfszell

 

01 173 verlässt mit einem Schnellzug Nürnberg - Stuttgart den Bahnhof Schorndorf. (05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 173 in Schorndorf

 

01 234 (Bw Hof) mit einem Schnellzug Stuttgart - Nürnberg auf der Remsbahn bei Schorndorf. (05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 234 bei Schorndorf

 

Blick auf 50 1046 im Bahnhof Schorndorf. (05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 1046

 

50 304 (Bw Ulm) räuchert den Bahnhof Schorndorf ein. (05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 304 in Schorndorf

 

64 250 verlässt den Bahnhof Schorndorf mit einem Personenzug nach Welzheim. (05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
64 250 in Schorndorf

 

78 459 wartet vor dem neuen Postamt in Schorndorf auf den nächsten Einsatz. (05.1967) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
78 459

 

E 10 1311 vor TEE 22 "Rheinpfeil" nach München im Frankfurter Hauptbahnhof. (16.02.1966) <i>Foto: Steve Zabel</i>
"Rheinpfeil" in Frankfurt

 

Die 1935 bei Gmeinder gebaute Kleinlok der Leistungsgruppe I tat noch in den 1960er Jahren in ihrem schwarzen Reichsbahnanstrich Dienst als Rangierlok beim Bw Mainz Hbf. (20.06.1964) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Kö 0199

 

ET 25 102 wurde am 06. März 1935 als elT 1809 a/b an die Deutsche Reichsbahn geliefert und war beim Bw München Hbf stationiert. Fünf Jahre nach Kriegsende machte er bei München eher einen ungepflegten Eindruck. (1950) <i>Foto: Günter Scheingraber</i>
ET 25 102 bei München

 

ET 32 201 im Gleisvorfeld des Münchener Hauptbahnhofs. (1950) <i>Foto: Günter Scheingraber</i>
ET 32 201

 

Zwei unbekannte 44er auf der Strecke Mainz-Bischofsheim - Aschaffenburg. (1958) <i>Foto: Ron Amberger</i>
Ausfahrt frei !

 

Pflegearbeiten am SVT 06 104 im Bw Dortmund. (1951) <i>Foto: Willi Marotz</i>
SVT 06 103 in Dortmund (1)

 

Abschiedszene an einem Touropa-Sonderzug mit 86 717 (Bw Freilassing) im Bahnhof Ruhpolding. (22.08.1950) <i>Foto: Streidl</i>
Ferien-Sonderzug

 

Die im Jahre 1904 bei Borsig in Berlin gebaute 99 7201 auf der 1000 mm Schmalspurbahn Mosbach - Mudau im Bahnhof Mosbach. Die Lok tat dort bis zu ihrer Ausmusterung am 10.03.1965 ihren Dienst und hat 2008 bei der Hirzbergbahn eine neue Heimat gefunden, nachdem sie zuvor in der Nähe von Passau in einem Garten gestanden hatte. (1960) <i>Foto: Oskar Bär</i>
99 7201 in Mosbach (1)

 

Anlieferung der fabrikneuen 23 001 bei Henschel in Kassel. Dahinter die Neubaulok 82 032. (29.11.1950) <i>Foto: Helmut Först</i>
23 001 (1)

 

23 001 bei der Abnahme im Werkshof der Fa. Henschel in Kassel. Mit dabei war der Kasselaner Direktionsfotograf. (29.11.1950) <i>Foto: Helmut Först</i>
23 001 (2)

 

Mittlerweile mit ihrer Beschilderung versehen präsentiert sich die neue 23 001 vor ihrer ersten Ausfahrt im Werkshof von Henschel in Kassel. Vor der Lok stehen ihre "geistigen Väter": (von links) Friedrich Witte (BZA Minden), Bruno Riedel (Henschel) und Friedrich Flemming (HVB). (29.11.1950) <i>Foto: Helmut Först</i>
23 001 (3)

 

Letzte Abschlussarbeiten an der Indusianlage der fabrikneuen 23 001 bei Henschel in Kassel. (29.11.1950) <i>Foto: Helmut Först</i>
23 001 (4)

 

110 437-1 rauscht mit einem Schnellzug Dortmund - Frankfurt durch den Bahnhof Köln-West. (24.03.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
110 437 in Köln-West

 

Der Aufsichtsbeamte (!) von Siershahn erteilt 795 211 den Abfahrtauftrag nach Engers. Daneben wartet 798 629 nach Au/Sieg auf Ausfahrt. (20.06.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugbegegnung in Siershahn

 

Anlässlich der 35. Passionsfestspiele wurde nach Ankunft eines Feriensonderzuges aus Dortmund mit E 41 050, die den Zug ab München bespannte,  dieser besondere Gepäckservice im Bahnhof Oberammergau durch Hotelangestellte in typischer Landestracht geboten.  (1960) <i>Foto: Steidl</i>
Oberammergau 1960

 

Im 36. Spieljahr der Oberammergauer Festspiele haben sich sowohl die Mode der Reisenden als auch die des Gepäckträgers geändert. Vgl. hierzu Bild Nr. 5627.  (1970) <i>Foto: Steidl</i>
Oberammergau 1970

 

Der Tag des Baumes wird jedes Jahr im April mit Feierstunden begangen und soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft im Bewusstsein halten. Hier eine Veranstaltung in der BD Hannover mit Bundesbahnpräsident Hermann Wegener am Mikrofon. (25.04.1957) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
Tag des Baumes

 

Besuch einer Abordnung der Bundesbahndirektion Hannover im neuen VW-Verladebahnhof in Wolfsburg. Der Herr ganz rechts ist der damalige Direktionspräsident Hermann Wegener, der von 1947 bis 1959 die Direktion leitete.  (1953) <i>Foto: Berkowski</i>
VW-Verladebahnhof

 

194 107 ist soeben mit einem Eilzug aus München, den sie ab Freilassing bespannte, im Kreuzungsbahnhof Bayrisch Gmain eingetroffen. (11.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 107 in Bayrisch Gmain (1)

 

194 107 verlässt mit dem Eilzug München - Berchtesgaden den Bahnhof Bayrisch Gmain. (11.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 107 in Bayrisch Gmain (2)

 

Die Sperrung der Innbrücke bei Jettenbach auf der Strecke Mühldorf - Rosenheim zwang die Reisenden zu einem 200 m langen Fußweg über eine Behelfsbrücke, wo sie auf der anderen Seite die Reise im Zug fortsetzen konnten. Das Bild zeigt die Ankunft einer 798-Einheit am neu enstandenden Haltepunkt Innbrücke auf der Rosenheimer Seite.  (07.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Haltepunkt Innbrücke (1)

 

798 638 vor der Kulisse der historischen Altstadt von Wasserburg am Inn. (07.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 638 bei Wasserburg/Inn

 

798 Treffen um 15.37 Uhr im Bahnhof Wasserburg/Inn als Ausgangspunkt für die Züge in Richtung Grafing, Rosenheim und Mühldorf. (07.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bf Wasserburg/Inn

 

111 023 durchfährt vor IC 510 "Chiemgau" (Berchtesgaden - Köln) den Haltepunkt Gmundbrücke. Im Hintergrund das Watzmannmassiv. (06.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
111 023 am Hp Gmundbrücke

 

144 187 mit einem Nahverkehrszug bei Höpfling auf der Strecke Traunstein - Ruhpolding. (02.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 187 bei Höpfling

 

144 187 im "Kurpark" von Traundorf, wo das Rentnerehepaar gerade die Mittagspause genießt. (02.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 187 bei Traundorf

 

Die Eisenbahnlinie Traunstein - Ruhpolding schlängelt sich bei Eisenärzt am Ufer der Traun entlang. (01.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 187 bei Eisenärzt

 

044 177 (44 1178) passiert vor Ng 69618 nach Au/Sieg die Siegbrücke und Industriekulisse von Scheuerfeld. (29.01.1975) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
044 177 bei Scheuerfeld

 

145 181 auf der Wiesentalbahn (Basel - Zell/Wiesental) im Haltepunkt Lörrach-Stetten. (04.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
145 181 in Lörrach

 

Die letzten 485 verdienten ihr Gnadenbrot auf der Strecke Weil am Rhein – Lörrach, hier wartet 485 019 im Bahnhof Weil/Rhein auf den nächsten Einsatz. (03.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
485 019 in Weil am Rhein

 

485 019 überquert die Wiestalbrücke in Lörrach-Stetten. (03.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
485 019 bei Lörrach

 

485 005 auf der Hochrheinstrecke zwischen Eimeldingen und Haltingen. (03.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
485 005 bei Haltingen (1)

 

485 005 passiert in Haltingen das Einfahrsignal der Gegenrichtung auf der Fahrt von Weil am Rhein nach Eilmeldingen. (03.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
485 005 bei Haltingen (2)

 

485 005 am Einfahrvorsignal von Lörrach-Stetten. Hier verlaufen "Wiesentalbahn" (Basel - Zell) und "Gartenbahn" (Weil - Lörrach) parallel. (03.07.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
485 005 in Lörrach-Stetten

 

043 903-4 + 043 196-5 (44 903 + 44 1203) befördern den 4000t Erzzug Gag 52918 bei Elbergen Richtung Süden. Im Hintergrund ist das Lingener Atomkraftwerk zu erkennen. (07.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
043 903 + 043 196 bei Elbergen

 

220 076-4 vor D 734 (Norddeich - Köln) bei Elbergen, rechts das Einfahrvorsignal von Hanekenfähr. (08.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 076 bei Elbergen

 

042 186-7 (41 186) vor einem Ölzug aus der Raffinerie Holthausen/Ems bei Elbergen. (08.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
042 186 bei Elbergen

 

220 076-4 überquert vor E 2730 (Norddeich - Köln) die Künstenkanalbrücke bei Dörpen. (20.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 076 bei Dörpen

 

221 150 + 220 029 befördern D 714 (München - Norddeich) nördlich von Lathen. (12.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
221 150 + 220 029 bei Lathen

 

Mehrsystemlok 184 112-1 (E 410 012) vor einem Nahverkehrszug aus Krefeld im Bahnhof Köln-Worringen. Das Bild ist in jeder Hinsicht historisch, da sowohl Lok als auch Wagen und hölzernes Empfangsgebäude längst verschwunden sind. (27.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
184 112 in Köln-Worringen (1)

 

Bereits in den 1970 Jahren wurde die Starlok der DB in niedrigen Zugdiensten eingesetzt, wie hier 103 138 mit einem Nahverkehrszug bei Köln-Longerich. (13.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
103 138 bei Köln-Longerich

 

184 112 mit einem Nahverkehrszug Köln-Deutz - Krefeld im Bahnhof Köln-Worringen. (27.07.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
184 112 in Köln-Worringen (2)

 

051 192 (50 1192) vor einem Ganzzug auf der Strecke Herzberg - Walkenried bei Bad Sachsa. (18.05.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
051 192 bei Bad Sachsa

 

044 552-8 vor Dg 53842 auf dem Weg nach Altenbeken bei Brakel. (28.05.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
044 552 bei Brakel

 

Blick vom Aussichtspunkt Juliushütte auf den Grenzbahnhof Ellrich. 050 256 (50 256) passiert soeben die Grenzanlagen in Richtung Westen. (18.05.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Grenzbahnhof Ellrich

 

116 003-5 verlässt vor N 4540 den Haltepunkt Krottenmühl (zwischen Rosenheim und Bad Endorf). (10.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
116 003 in Krottenmühl

 

80 014 während einer Rangierpause an der Weichenstellebude 3 im Bahnhof Ansbach.  (16.08.1958) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
80 014 in Ansbach

 

94 1199 schiebt einen Güterzug in Aschaffenburg nach. (02.09.1957) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
94 1199 in Aschaffenburg

 

98 882 läuft mit einem Personenzug aus Leutkirch in den Bahnhof Memmingen ein. (07.09.1959) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
98 882 in Memmingen

 

Als erste neue Schnelltriebwagenverbindung in der Bi-Zone wurde vom 06.12.1948 an das Zugpaar DT 49/50 Frankfurt - Köln - Dortmund eingesetzt. Aus Mangel an einsatzfähigen SVT wurde die Zugleistung mit dem Triebwagen der Baureihe VT 33.2 gefahren, der nur die 2. Wagenklasse führte. Das Foto zeigt VT 33 205 als DT 50 (Dortmund - Frankfurt) am Kammereck Tunnel bei St. Goar. (09.1950) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
VT 33 205 bei St. Goar

 

Laut Bildunterschrift soll die Aufnahme im Rangierbahnhof Köln-Eifeltor, im Süden Kölns, entstanden sein, was von einigen Ortskundigen bezweifelt wird. Rechts wartet auf jeden Fall 50 2423 (Bw Bochum-Dahlhausen) auf Ausfahrt, links rangiert eine Lok der Baureihe 55.25. Heute wird der alte Rangierbahnhof zunehmend von privaten Eisenbahngesellschaften genutzt, während der der im Süden anschließende Containerbahnhof zum drittgrößten Bahnhofs Europas aufgestiegen ist. (08.1959) <i>Foto: Fischer</i>
Bahnhof Köln-Eifeltor (?)

 

Im Fahrplanjahr 1979/80 war der N 3112 von Hamm über Wuppertal nach Köln eine samstägliche Zusatzleistung der Hammer ET 30, hier mit 430 124 bei der Leerüberführung von Köln Hbf zum Bbf. (15.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
430 124 in Köln Hbf

 

194 119 mit einem Güterzug auf der Strecke Freilassing - Rosenheim bei Bergen. (13.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 119 bei Bergen

 

216 001 mit den für den Kalkverkehr typischen Wagen des Gag 58136 zwischen Flandersbach und Rhodenhaus. (02.10.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
216 001 im Angertal

 

104 019 vor einem Nahverkehrszug nach Bentheim bei Rheine. Nach dem Dampfende 1977 blieb die elektrische Traktion hier eher ein Stiefkind der Fotografen. (17.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
104 019 bei Rheine

 

110 058 vor einem aus Vorkriegswagen gebildeten Eilzug im Bahnhof Bergen. (13.09.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
110 058 in Bergen

 

798 607 verlässt als Nt aus Koblenz den Haltepunkt Dausenau auf der Lahntalbahn in Richtung Limburg. (14.05.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
798 607 in Dausenau

 

Eine dreiteilige 798-Einheit auf der Strecke Grenzau - Altenkirchen zwischen Puderbach und Reichenstein. (13.05.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Im Westerwald bei Reichenstein

 

795 616 (links) aus Au/Sieg begegnet dem abfahrbereiten 798 634 nach Westerburg im Bahnhof Altenkirchen. (21.02.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugkreuzung in Altenkirchen

 

144 187 mit einem Wendezug am Traunufer bei Eisenärzt (Strecke Traunstein - Ruhpolding). (30.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 187 bei Eisenärzt

 

216 213 mit einem Eilzug von Limburg nach Koblenz im frühlingshaften Lahntal bei Dausenau. (14.05.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Frühling im Lahntal

 

798 631 im Bahnhof Breitscheid an der Strecke Au/Sieg - Altenkirchen. (13.05.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Bahnhof Breitscheid

 

Der Königsdorfer Tunnel war ein 1.623 m langer Eisenbahntunnel zwischen Groß-Königsdorf und Horrem an der Strecke Köln–Aachen. Aggressives Bergwasser und Abgase der Dampflokomotiven hatten das Mauerwerk des Tunnels so geschädigt, dass er Mitte der 1950er Jahre abgetragen werden musste. Das Bild zeigt den Zustand im Dezember 1955. (16.12.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (1)

 

Pressetermin an den Resten des Königsdorfer Tunnels zwischen Groß-Königsdorf und Horrem. Die Journalisten wurden mit dem damals in Köln beheimateten VT 90 500 (Gläserner Zug) an die Baustelle gefahren. Die Spannbetonbrücke über dem Tunnelportal gehört zur Nord-Süd-Bahn des heutigen Energieerzeugers RWE und dient als Versorgungsbahn zwischen den Kraftwerken und dem Braunkohletagebau.  (16.12.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (2)

 

Der 1623 m lange Königsdorfer Tunnel wurde während des laufenden Betriebs Schicht um Schicht abgetragen. (12.02.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (3)

 

50 2289 vom Bw Düren verlässt mit einem Güterzug die Großbaustelle Königsdorfer Tunnel, der während des laufenden Betriebs auf der Hauptstrecke Köln - Aachen abgetragen wurde. (12.02.1955) <i>Foto: Fischer</i>
50 2289 am Königsdorfer Tunnel

 

Abtragung des Königsdorfer Tunnels auf der Strecke Köln - Aachen. Der 1623 m Tunnel hatte eine maximale Überdeckung von 35 m. Daher entschied man sich statt einer Sanierung für die Abtragung des Tunnels. (12.02.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (4)

 

Abbruch des Königsdorfer Tunnel zwischen Groß-Königsdorf und Horrem. (02.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (5)

 

Abbrucharbeiten am Königsdorfer Tunnel. (02.1955) <i>Foto: Fischer</i>
Königsdorfer Tunnel (6)

 

012 080 (01 1080) läuft vor E 1806 nach Rheine in den Bahnhof Lathen ein. (21.03.1972) <i>Foto: Alan Brack</i>
012 080 in Lathen

 

V 200 083 führt den "Rheingoldzug" bei Oberhausen-Sterkrade. (05.1966) <i>Foto: H.D.Kremer</i>
V 200 083 bei Oberhausen

 

050 142 verlässt mit einem Güterzug den Bahnhof Bullay und wird gleich über die kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke die Mosel überqueren. (13.03.1971) <i>Foto: C. Gammell</i>
050 142 in Bullay

 

44 1353 in typischer Geestlandschaft der nördlichen Lüneburger Heide bei Rotenburg an der Wümme. (13.04.1968) <i>Foto: C. Gammell</i>
44 1353 bei Rotenburg

 

044 170 (44 170) vor einem Erzzug in Bullay an der Mosel. (14.04.1971) <i>Foto: C. Gammell</i>
044 170 bei Bullay

 

Die mit Stromschienen und Gleichstrom elektrifizierten Gleise der Hamburger S-Bahnlinie 2 (Altona - Bergedorf, heute S 21) erreichten erst 1969 den Bahnhof Aumühle. Den Vorortverkehr hielten bis dahin die mit pr. T 18 bespannten Wendezüge aufrecht, wie hier 78 204, die aus dem Abstellbahnhof an den Bahnsteig in Aumühle vorzieht. (14.04.1968) <i>Foto: C. Gammell</i>
78 204 in Aumühle

 

78 426 rollt mit ihrem Wendezug an den Bahnsteig in Aumühle. Links die Ferngleise der Berlin-Hamburger Bahn. (14.04.1968) <i>Foto: C. Gammell</i>
78 426 in Aumühle

 

01 086 läuft mit einem Eilzug nach Bremen im Bahnhof Hamburg-Harburg ein. (05.1966) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 086 in Hamburg-Harburg

 

Nikolausbesuch auf 52 1803 in Hannover Hbf. In den Nachkriegsjahren war dies ein Presseereignis, bei dem auch der neue Direktionspräsident Hermann Wegener (rechts mit Hut) nicht fehlen durfte. 52 1803 stammte übrigens aus einer Serie von Kriegslokomotiven, die erst nach Kriegsende am 05.11.1945 bei Henschel in Kassel fertiggestellt wurden. Dazu gehörten 52 1803 bis 52 1818, die zwischen November 1945 und Januar 1947 gefertigt wurden. (18.12.1949) <i>Foto: Berkowski</i>
Nikolaus in Hannover

 

RGP 825 Triebwagen XR 7774 der SNCF als TEE 155 "Parsifal" (Paris Nord - Dortmund) in Essen Hbf.  (10.1957) <i>Foto: Willi Marotz</i>
TEE "Parsifal" in Essen (4)

 

Gute Stimmung am "Samba-Express" zum Rosenmontag nach Köln vor der Abfahrt in Hannover Hbf. (20.02.1950) <i>Foto: Berkowski</i>
Samba-Zug (1)

 

Tanzvergnügen im Sambazug von Hannover zum Rosenmontagszug nach Köln. (20.02.1950) <i>Foto: Berkowski</i>
Samba-Zug (2)

 

Im Tanzzug von Hannover zum Rosenmontagszug nach Köln. (20.02.1950) <i>Foto: Berkowski</i>
Samba-Zug (3)

 

78 409 (Bw Frankfurt 1) schiebt einen Wendezug am Abzweig Niddabrücke bei Frankfurt-Rödelheim. (18.08.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
Frankfurter Wendezug

 

03 011 (Bw Kaiserslautern) verlässt mit einem Eilzug nach Saarbrücken den Bahnhof Rentrisch an der Saar (nahe St. Ingbert). (17.08.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
03 011 in Rentrisch/Saar

 

Ein VT 08 als F 43 "Roland" bei Frankfurt-Bonames. (14.09.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
F 43 bei Frankfurt

 

Anlässlich der Betriebsaufnahme des FD-Netzes der Deutschen Bundesbahn verkehrte ein HVB-Sonderzug von Offenbach nach Hamburg. Als interessierte Gäste stehen hier der Präsident der BD Hannover Hermann Wegener mit Ehefrau im Bahnhof Offenbach am Sonderzug mit VT 06 103. (14.05.1951) <i>Foto: Hans Berkowski</i>
VT 06 103 in Offenbach

 

Ein beliebter Fotostandpunkt ist auch heute noch der Blick von der Bundesstraße 70 auf die Küstenkanalschleuse bei Dörpen, die hier von einer 44 Öl (043) des Bw Rheine vor Gag 57510 überquert wird. (09.11.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Kanalbrücke Dörpen (2)

 

012 063-4 überquert vor dem Saisonschnellzug D 1734 (Emden-Außenhafen - Köln) die Emsbrücke bei Meppen. (01.09.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
012 063 bei Meppen

 

220 028-5 läuft vor dem Eilzug Hoek v.Holland - Hannover - Berlin in den Bahnhof Rheine ein. (01.09.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 028 in Rheine

 

012 080 (01 1080) verlässt vor D 1735 (Köln - Norddeich-Mole) den Bahnhof Meppen. (01.09.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
012 080 in Meppen

 

Bei Oldersum donnert 043 167 (44 1167) durch das ostfriesische Flachland mit dem 2000t-Ganzzug Gag 57538 in Richtung Rheine. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
043 167 bei Oldersum

 

043 321 (44 1321) spiegelt sich mit ihrem Erzzug in einem Siel bei Oldersum. 44 1321 war die erste von 3 Maschinen, die die DB trotz Ölkrise noch am 06.11.1973 auf Ölhauptfeuerung umrüstete. Der Einsatz währte allerdings nur 4 Jahre bis zum 27.10.1977. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Spiegelung bei Oldersum

 

042 202 (41 202) vor E 3112 (Braunschweig - Norddeich) bei Oldersum. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
042 202 bei Oldersum

 

Die ostfriesischen Jungbullen interessieren sich mehr für den Fotografen als für die vorbeifahrende 216 050, die den eigentlich mit einer Rheiner 012 bespannten D 714 (München - Siegen - Norddeich) bei Neermoor bespannt. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
216 050 bei Neermoor

 

Ein weiterer beliebter Fotostandpunkt auf der Emslandstrecke war der Blick von der Bundesstraße 70 auf Aschendorf, wo sich 012 080-6 (01 1080) vor E 3260 (Norddeich - Köln) elegant in die Kurve legt. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
012 080 bei Aschendorf

 

Eher ungewöhnlich war die Bespannung eines Erzzuges mit zwei Loks der Baureihe 41, wie hier mit 042 241 + 042 347 bei Oldersum. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
4000 PS vor 4000 Tonnen

 

043 746 (44 1746) vor dem 2000t-Erzzug Gag 57510 bei Aschendorf. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
043 746 bei Aschendorf

 

042 073-7 (41 073) vor dem abendlichen Ng 65626 bei Neermoor. (21.08.1974) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
042 073 bei Neermoor

 

613 613 passiert die Schlei-Klappbrücke bei Lindaunis auf der Strecke Flensburg - Eckernförde - Kiel. (11.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Schlei-Brücke bei Lindaunis

 

798 633 (links) begegnet 798 629 im Bahnhof Puderbach auf der Strecke Altenkirchen - Siershahn. (20.06.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Zugkreuzung in Puderbach

 

426 001 vor der Festung Koblenz-Ehrenbreitstein. (17.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
426 in Ko-Ehrenbreitstein (1)

 

Blick vom Deutschen Eck auf den an der Festung Ehrenbreitstein vorbeiziehenden 426 001. (17.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
426 in Ko-Ehrenbreitstein (2)

 

426 001 vor dem Dikasterialbau des Schlosses Philippsburg in Koblenz-Ehrenbreitstein. (17.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
426 in Ko-Ehrenbreitstein (3)

 

426 001 als Pendelzug Koblenz - Neuwied im Bahnhof Engers. (17.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
426 001 im Bf Engers

 

144 032 am Haltepunkt Bietigheim-Metterzimmern. (26.06.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 032 bei Bietigheim

 

220 013 verlässt mit einem Eilzug nach Lübeck den Kieler Hauptbahnhof. (11.07.1978) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
220 013 in Kiel

 

Keine große Mühe hatte 160 007 mit einem Übergabezug von Weilheim nach Kochel bei Penzberg. (19.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
160 007 bei Penzberg

 

144 504 wartet im Bahnhof Berchtesgaden vor N 5512 (Berchtesgaden-Freilassing-Salzburg) auf Ausfahrt. (20.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 504 in Berchtesgaden

 

144 505 verlässt mit N 5513 (Freilassing-Berchtesgaden) den Bahnhof Bischofswiesen. (20.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 505 in Bischofswiesen (1)

 

144 507 vor E 582 (Berchtesgaden-Hamburg) im Bahnhof Hallthurm. (20.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
144 507 in Hallhurm

 

212 256 fährt mit einem Eilzug aus Remscheid-Lennep in den Kölner Hauptbahnhof ein. (01.11.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
212 256 in Köln

 

Von der Hohenzollernbrücke kommend läuft 601 017 als Sonderzug (Flensburg - Frankfurt) in den Kölner Hauptbahnhof ein. (01.11.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
601 017 in Köln

 

Der DSG-Speisewagen Nr. 1048 [Bauart WR4ü(e)28] aus der Bauserie 1928 besaß 42 Sitzplätze und eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Das Fahrzeug blieb im Deutschen Museum München als stationäres Fahrzeug (als "1006" beschriftet) erhalten. (1956) <i>Foto: Engels</i>
DSG-Speisewagen (2)

 

So reiste man 1946 in Hannover Hbf: Jeder erdenkliche Platz wird besetzt. (1946) <i>Foto: Berkowski</i>
Reisen nach dem Krieg (2)

 

Durch neue Konzepte wie dem "Haus-Haus-Verkehr" versuchte die DB dem schwindenden Güterverkehrsaufkommen Anfang der 1960er Jahre entgegenzutreten. Dabei sollten Güter vom Absender bis zum Empfänger direkt transportiert werden, wobei es nicht darauf ankam, ob dies durch Direkttransporte auf der Schiene oder durch kombinierte Transporte Schiene/Straße erfolgte.  (08.1961) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Haus-Haus-Verkehr (1)

 

Der "Haus-Haus-Verkehr" der DB wurde maßgeblich mit 4 Behältertypen durchgeführt, den offenen PA-Behältern "Eokrt" und "Eoskrt" (im Bild rechts), dem Staub-Behälter "Efkr" (im Bild links) und dem Kugel-Behälter "Dzkr". (08.1961) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Haus-Haus-Verkehr (2)

 

Verladung eines Staubbehälters Typ Efkr "Von Haus zu Haus" im Bahnhof Koblenz-Ehrenbreitstein. (08.1961) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Haus-Haus-Verkehr (3)

 

Einschwenken eines Efkr-Staubbehälters vom Tragwagen BTs50 auf den Magirus-Deutz Lkw DB 46-596 im Bahnhof Koblenz-Ehrenbreitstein. (08.1961) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Haus-Haus-Verkehr (4)

 

Schrankenposten 43 an der Kapellenstraße in Bad Breisig. Oben ist die Burg Rheineck zu erkennen. Heute quert hier eine Unterführung die linke Rheinstrecke. (1954) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Schrankenposten 43

 

41 106 (Bw Kassel) führt einen Reisebüro-Sonderzug (Hannover - Genua) bei Frankfurt-Bonames. (14.09.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
41 106 bei F-Bonames

 

44 181 (Bw Friedberg) legt sich bei Frankfurt-Bonames in die Kurve. (14.09.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
44 181 bei F-Bonames

 

44 619 (Bw Dillenburg) bei Frankfurt-Bonames. (14.09.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
44 619 bei F-Bonames

 

50 1848 (Bw Gießen) rollt mit einem gemischten Güterzug durch Frankfurt-Bonames. (16.08.1959) <i>Foto: Brian Bittner</i>
50 1848 bei F-Bonames

 

55 4455 (Bw Gremberg) ist soeben mit einem Sonderzug in Bindweide auf der Westerwaldbahn eingetroffen. (10.09.1971) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
55 4455 in Bindweide

 

Die Baureihe 66 war die vorletzte Lokomotivserie, die im Zuge des DB-Neubauprogramms gebaut wurde. Aufgrund des voranschreitenden Strukturwechsels mit der Umstellung auf Diesellokomotiven wurden nur zwei Exemplare gebaut. Hier läuft 66 001 mit einem Personenzug in den Bahnhof Frankfurt-Bonames ein. (16.08.1959) <i>Foto: Brian Bittner</i>
66 001 bei F-Bonames

 

86 699 (Bw Friedberg) mit einem Personenzug bei Frankfurt-Bonames. (14.09.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
86 699 bei F-Bonames

 

V 200 013 vor dem Schnellzug Zürich - Wilhelmshaven bei Frankfurt-Bonames. (14.09.1958) <i>Foto: Brian Bittner</i>
V 200 013 bei F-Bonames

 

50 2843 vom Bw Wanne-Eickel vor einem Kindersonderzug im Bahnhof Attendorn. (1955) <i>Foto: Willi Marotz</i>
50 2843

 

Tenderaufschrift der 50 2843, die einen Kindersonderzug von Essen-Altenessen nach Attendorn ins Sauerland gebracht hat. (1955) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Kindersonderzug (4)

 

Ein alter Wagenkasten diente als Behelfsstellwerk "P" in Essen Rangierbahnhof östlich der Straßenüberführung Dortmunder Straße. Der Bereich wurde durch den Bau der S-Bahn Rhein-Ruhr und des Ruhrschnellweges stark umgestaltet. Die Dortmunder Straße (und das Stellwerk) gibt es heute nicht mehr. Statt dessen treffen sich hier die Autobahnen A 40 und A 52, östlich flankiert von der Huckarder Straße. Westlich steht das Stellwerk "Ero" = Essen Rbf Ost, welches inzwischen auch keine Funktion mehr hat.  (11.1957) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Behelfsstellwerk (2)

 

38 3836 vom Bw St. Wendel in Saarbrücken Hbf. Auffällig bei dieser Lok (ex Saar-Bahn "Saar 2404") ist das große Führerhaus und die ältere Ausführung (bis 1913), die belegen, dass es sich um eine vor 1910 gebaute und erst später (1935) eingereihte Lok handelt. (03.06.1952) <i>Foto: A. E.  Durrant</i>
38 3836 in Saarbrücken

 

211 073 mit einem Personenzug aus Kall am Johannnesweg in Olef/Eifel. (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 073 in Olef (1)

 

211 073 vor einem Personenzug nach Hellental in der bekanten Ortsdurchfahrt von Olef. (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 073 in Olef (2)

 

Der vorausgehende Zugführer bestimmte in der Ortsdurchfahrt von Olef (Strecke Kall - Hellenthal) das Tempo des Zuges. (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 073 in Olef (3)

 

Für das Luftwaffenversorgungsregiment 8 in Mechernich beschaffte die Bundeswehr eine Lok der Baureihe V 90 und stellte sie anschließend – als 290 999 bezeichnet – leihweise der Deutschen Bundesbahn zur Verfügung. Hier passiert die Lok mit einem Übergabezug auf der Strecke Kall - Hellenthal den Marktplatz von Olef/Eifel. (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
290 999 in Olef

 

211 101 hat mit ihrem Zug den Zielbahnhof auf der Stichstrecke Euskirchen - Bad Münstereifel erreicht und setzt vom Zug ab. Heute wäre ein Umfahren wegen des Rückbaus der Infrastruktur nicht mehr möglich. (14.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 101 in Bad Münstereifel

 

515 560 auf dem Weg nach Wiesbaden vor der Kulisse der Burgruine Aardeck südlich Diez. (15.04.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
515 650 bei Diez

 

Das Reiterstellwerk "R 8" im Rangierbahnhof Köln-Nippes. Das Einfahrsignal "R" stellte die Grenze zur NE-Strecke der KFBE dar. Rechts die Anlagen des ehemaligen Bw Köln-Nippes (später Bw Köln-1). Heute sind Gleis-, Signal- und Stellwerksanlagen verschwunden und es wächst das Unkraut. (10.09.1981) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Stellwerk "R 8" in Köln-Nippes

 

Der Bahnhof Rennertshofen an der Nebenbahn Dollnstein - Rennertshofen. Der reguläre Personenverkehr wurde bereits am 2. Oktober 1960 eingestellt. (22.07.1977) <i>Foto: Oskar Bär</i>
Bahnhof Rennertshofen

 

Die 1935 von der Fa. Gmeinder gebaute Kleinlok der Leistungsgruppe I im Bahnhof Gaildorf-West. Aus der Lok schaut zufrieden Kleinlokbediener Rudolf Gerner aus Winzenweiler.  (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
Kö 0202

 

64 236 (Bw Aalen) mit N 1448 im Bahnhof Lorch (Württ) an der Strecke Schwäbisch Gmünd - Schorndorf. (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
64 236 im Bf Lorch

 

ET 65 014 wartet im Bahnhof Göppingen auf den Abfahrauftrag. (10.04.1967) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
ET 65 014 in Göppingen

 

044 386-1 (44 1384) durchfährt vor Dg 5108 den Bahnhof Gaildorf-West. (21.11.1969) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
044 386 in Gaildorf-West

 

Gleisbettungsreinigungsmaschine (Kleinwagen 6183 aus Mainz-Bischofsheim) bei Gailenkirchen (nahe Schwäbisch-Hall). (08.11.1969) <i>Foto: Heinz Hangarter</i>
Bettungsreinigungsmaschine

 

Etwa 25 km täglich liefen Streckenläufer in den 1950er Jahren von Schwelle zu Schwelle, um Veränderungen und Beschädigungen am Gleis wie z.B. Schienenbrüche festzustellen und die notwendigen Maßnahmen einzuleiten. Zur Ausrüstung gehörten u.a. Schraubenschlüssel, Signalflaggen und Knallkapseln, um bei Bedarf Züge anhalten zu können. Hier passiert 41 158 vom Bw Hamburg-Eidelstedt einen Streckenläufer. (14.06.1958) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Der Streckenläufer (3)

 

211 227 läuft vor einem Personenzug nach Opladen im Haltepunkt Unterstraße zwischen Wermelskirchen und Burscheid ein. (14.05.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
211 227 am Hp Unterstraße

 

194 071 vor einem Durchgangsgüterzug im Altmühltal bei Dollnstein. (26.05.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 071 bei Dollnstein

 

194 152 vor einem Autotransportzug mit nagelneuen Audi 80 aus Ingolstadt im Altmühltal bei Dollnstein. (26.05.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
194 152 bei Dollnstein

 

795 445 als Personalfahrt am (heute längst verschwundenen) Reiterstellwerk R 8 im Rangierbahnhof Köln-Nippes. 795 445 war der letzte VT 95 der DB. In den Anlagen des ehemaligen Bw Nippes (im Hintergrund) befindet sich heute das Rheinische Industriebahnmuseum (14.09.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
795 445 in Köln-Nippes (1)

 

Dieselhydraulischer 45t-Kran der Fa. Krupp (Baujahr 1963) auf 6-achsigen Kranwagen Nr. 30 80 9740 006 im Bw Köln-Nippes. (18.02.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
45t-Kran

 

Für das Luftwaffenversorgungsregiment 8 in Mechernich beschaffte die Bundeswehr eine Lok der Baureihe V 90 und stellte sie anschließend – als 290 999 bezeichnet – leihweise der Deutschen Bundesbahn zur Verfügung. Heute ist diese Lokomotive als 294 908 bei der DB AG im Einsatz.Aufnahme im Bw Köln-Nippes (Bw Köln 1). (18.02.1982) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
290 999 im Bw Köln-Nippes

 

215 128 vor einem Nahverkehrszug nach Jünkerath (!) im winterlichen Bahnhof Marienheide. (22.02.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
215 128 in Marienheide

 

44 332 mit einem Durchgangsgüterzug (Dg) bei Böblingen. (30.03.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
44 332 bei Böblingen

 

50 1681 verlässt den Bahnhof Horb. (23.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
50 1681 in Horb

 

57 3485 im Rangierbahnhof Basel Badischer Bahnhof. Der Lokführer hat seinen fahrbaren Untersatz auch auf der Lok deponiert. (16.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
57 3485 in Basel Bad Rbf

 

57 3486 mit einem Übergabezug im Rangierbahnhof Basel Badischer Bahnhof. (16.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
57 3486 im Rbf Basel Bad Bf

 

86 005 im Bw Ehrang. (10.07.1930) <i>Foto: DLA Darmstadt</i>
86 005

 

E 91 01 und eine unbekannte E 40 durchfahren den Bahnhof Müllheim/Baden auf dem Weg nach Weil am Rhein. (08.02.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
E 91 01 bei Müllheim/Baden

 

38 2366 wendet auf der Drehscheibe des Bw Horb. (23.08.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2366 im Bw Horb

 

Mit Volldampf verlässt 38 2366 den Bahnhof Böblingen. (09.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 2366 in Böblingen

 

Damit die P 8 auch auf kleinen Drehscheiben gedreht werden konnte, stattete die Preußische Staatseisenbahn sie mit Tendern aus, die ursprünglich 21,5 Kubikmeter Wasser und 7 t Kohle fassten. Das Bild zeigt 38 3559 mit dem Originaltender im Bahnhof Tuttlingen. (09.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3559 in Tuttlingen

 

In Vorbereitung auf das EDV-Nummernsystem war 38 3567 bereits im Frühjahr 1968 ihres Originalschildes am Führerhaus beraubt. Aufnahme im Bw Böblingen. (09.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
38 3567 in Böblingen

 

03 280 verlässt vor (dem unsichtbaren) D 142 den 235m langen Norheimer Tunnel zwischen Bad Münster am Stein und Idar-Oberstein. (1955) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
03 280 bei Bad Münster a.St.

 

10 001 vor D 173 im Werratal bei Albungen. (03.09.1958) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
10 001 bei Albungen

 

Frisch hergerichtet für die Jubiläumsausstellung "125 Jahre Deutsche Eisenbahn" in Nürnberg, präsentiert sich 10 002 in Minden. (25.11.1960) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
10 002 in Minden

 

Ein Personenzug mit einer pr. P8 (Baureihe 38.10) fährt in den Bahnhof Hahn (Old.) an der Strecke Oldenburg - Wilhelmshafen ein. (1958) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Bf Hahn (Old)

 

Ein ausgedienter gedeckter Güterwagen der Bauart "G Hannover" bzw. "G 02" mit Bremserhaus diente im Bahnhof Weil am Rhein als Bahnhofswagen Nr. 1.  (16.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Bahnhofswagen

 

Abdrücklok 57 3485 im Rangierbahnhof von Weil am Rhein. (16.04.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
57 3485 in Weil am Rhein

 

Die Zweifrequenzlok 181 217, 1975 speziell für den grenzüberschreitenden Verkehr nach Frankreich und Luxemburg beschafft, vor D 2813 bei Laudenbach. (09.09.1988) <i>Foto: Andreas Wiel</i>
181 217 bei Laudenbach

 

Die Osnabrücker 01 1079 im Wende-Bw Hamburg-Altona. Ein Jahr nach dieser Aufnahme war sie als erste 01.10 mit Hochleistungskessel und Ölhauptfeuerung bereits ausgemustert. (09.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 1079 im Bw Altona

 

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 weiter