4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:434
diesen Monat:22457
Bilder
neuestes12.12.2019
7 Tage168
gesamt50981

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Die 100 neuesten Bilder

Auch wir fahren zu Weihnachten etwas herunter, d.h. ab dem 14.12. können keine

Papierbildbestellungen bearbeitet werden bzw. werden erst im neuen Jahr ausgeliefert.

Die Bestellung digitaler Vorlagen ist davon nicht betroffen.

 

 

Dezember ist die Zeit der Weihnachtsmärkte. Aus diesem Grund fuhr das Bayerische Eisenbahnmuseum einen Sonderzug von Nördlingen nach Salzburg. Dieser wurde bis Freilassing von der vereinseigenen 01 066 gezogen, als Schiebelok diente die ebenfalls vereinseigene 110 262. Ab Salzburg fuhr die Garnitur elektrisch weiter, die 01 066 verblieb in der Lokwelt. Das Bild entstand bei Straß zwischen Teisendorf und Freilassing. (07.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
01 066 bei Straß

 

Schlusslok 110 262 am Sonderzug mit 01 066 bei Straß. (07.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
110 262 bei Straß

 

01 066 mit einem Sonderzug von Nördlingen zum Weihnachtsmarkt nach Salzburg bei Niederstraß. Unmittelbar nach dem Foto überholte ein Railjet den Sonderzug, was wohl der Grund für die Falschfahrt war. (07.12.2019) <i>Foto: Bernhard Jurasovits   </i>
01 066 bei Niederstraß

 

ÖBB 498.04 mit Sonderzug nach Grünburg kurz vor der Haltestelle Neuzeug. Der Zug war diesmal wenig authentisch, da er fast nur aus ehemaligen Mariazellerwagen gebildet war. (08.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (92)

 

ÖBB 498.04 im Steyrtal kurz vor Neuzeug. (08.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (93)

 

ÖBB 498.04 bei Neuzeug. Die Lok entstand 1929 bei Krauss in Linz und war planmäßig bis 1973 im Einsatz. Nach einer 15-jährigen Standzeit auf dem Denkmalsockel in St. Veit an der Glan wurde sie von der Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (GEG) wieder in Betrieb genommen. (08.12.2019) <i>Foto: Bernhard Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (94)

 

ÖBB 498.04 auf dem Weg nach Grünburg kurz vor Aschach a.d. Steyr. (08.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (95)

 

ÖBB 498.04 bei Sommerhubermühle. (08.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (96)

 

ÖBB 498.04 wird gleich Sommerhubermühle erreichen. (08.12.2019) <i>Foto: Bernhard Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (97)

 

ÖBB 498.04 dampft aus Sommerhubermühle. (08.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (98)

 

ÖBB 498.04 mit einem Sonderzug nach Grünburg bei Sommerhubermühle. (08.12.2019) <i>Foto: Bernhard Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (99)

 

ÖBB 498.04 verabschiedet sich mit ihrem Sonderzug nach Grünburg bei Sommerhubermühle. (08.12.2019) <i>Foto: Stefan Jurasovits   </i>
Steyrtalbahn (100)

 

BOB VT 115 (IVT, Baujahr 1998, ein Integral S5 D95, getauft auf den Namen "Schaftlach") als BOB 86884 (Bayrischzell - München Hbf) vor der Kulisse des Wendelstein bei Fischbachau. (11.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
BOB VT 115 bei Fischbachau

 

VT 116 "Schliersee" der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) als BOB 86873 (München Hbf - Bayrischzell) vor dem Wendelstein bei Osterhofen/Oberbay. (15.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
BOB VT 116 bei Osterhofen

 

Zwei FLIRT ET 3 von Meridian, einer Marke der Bayerischen Oberlandbahn für deren Nahverkehrszüge zwischen München, Holzkirchen, Rosenheim, Salzburg und Kufstein, als M 79036 auf dem Weg von Salzburg nach München bei Prien am Chiemsee. (18.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Meridian bei Prien/Chiemsee

 

ÖBB 1116.159 mit Werbung für "150 Jahre Brennerbahn" mit einem Kesselwagen-Ganzzug vor den Häusern von Weisham nördlich von Bernau/Bayern. (15.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
ÖBB 1116.159 bei Bernau/Bayern

 

185 603 von RheinCargo auf dem Weg nach München bei Bernau/Bayern. (15.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
RheinCargo 185 603 bei Bernau

 

ÖBB 1116.225 mit RJ 111 (München - Klagenfurt) nei Bernau in Bayern. Die Lok ist im Design des Österreichischen Fussballbundes (ÖFB) beklebt worden, "um die Leistungen der ÖFB-Auswahl während der EM 2020-Qualifikation zu würdigen". Nachdem Österreich bei der EM 2016 in Frankreich nicht einmal die Vorrunde schaffte und bei der WM 2018-Qualifikation kläglich scheiterte, musste man wohl die soveränen Spiele gegen so schwere Gegner wie Israel, Slowenien, Nordmazedonien und Lettland entsprechend würdigen, aber das kennen wir in Deutschland ja auch zur Genüge, denn wer im Glashaus sitzt...  (14.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Railjet bei Bernau/Bayern

 

ÖBB 1116.200 schiebt den RailjetExpress 769 zum Flughafen Wien an der Kulisse von Bernhaupten vorbei. (18.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Railjet bei Bernhaupten

 

Die Wendelsteinbahn führt auf den 1838 m hohen Wendelstein in den Bayerischen Alpen. Die Zahnradbahn überwindet dabei einen Höhenunterschied von 1217 Metern. Im ersten Zahnstangenabschnitt am aufgelassenen ehemaligen Haltepunkt Gembachau ist Pz 24 auf Talfahrt mit Tw 11 "Prinzregent Luitpold" unterwegs. (11.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Wendelsteinbahn (2)

 

Tw 12 "Otto von Steinbeis" als Pz 25 auf Bergfahrt bei Gembachau. (11.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Wendelsteinbahn (3)

 

Der Bau der Wendelsteinbahn begann 1910. Über zwei Jahre waren rund 800 Arbeiter überwiegend aus Bosnien und Italien unter schwersten Bedingungen im Einsatz. Allein für die sogenannte Hohe Mauer, einen 127 Meter langen und 17 Meter hohen Damm kurz vor dem Bergbahnhof, an der sich hier Tw 11 auf Bergfahrt befindet, wurden 10.000 Kubikmeter behauenes Gestein verbaut. Insgesamt kamen 35 Tonnen Sprengstoff zum Einsatz. (18.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Wendelsteinbahn (4)

 

Tw 12 "Otto von Steinbeis" als Pz 22 auf Talfahrt an der Hohen Mauer. Der Bau der Wendelsteinbahn war die Vision von Otto von Steinbeis, einem Industriellen, der neben der Forst- und Landwirtschaft im Voralpenland Holzeinschlag in Bosnien im großen Stil betrieb und parallel dazu ein ausgedehntes Kleinbahnnetz aufbaute. 1908 veröffentlichte er seine Pläne und am 4. Februar 1910 setzte Prinzregent Luitpold seine Unterschrift auf die Konzessions-Urkunde zum Bau der Wendelstein-Zahnradbahn. Die Baukosten betrugen ca. drei Millionen Goldmark (nach heutigem Wert rund 42.000.000 €), die vom Erbauer vollständig aus eigenen Mitteln erbracht wurden.  (18.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Wendelsteinbahn (5)

 

Tw 11 "Prinzregent Luitpold" zwischen den letzten beiden Tunneln vor dem Bergbahnhof mit der Wendelstein-Kirche "Patrona Bavariae". In den 1930er Jahren betrug die Fahrzeit für die Gesamtstrecke noch 75 Minuten, die Fahrzeit verkürzte sich in den 1960er Jahren durch Aufgabe der Talstrecke zum Bahnhof Brannenburg auf 55 Minuten. Heute beträgt die Fahrzeit 25 Minuten für die Bergfahrt und 35 Minuten für die Talfahrt. Die modernen Züge verkehren im Halbstundentakt. (18.08.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Wendelsteinbahn (6)

 

182 911 der Mittelweserbahn (MWB) mit einem Containerzug bei Nordheim/Württ. (16.09.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
MWB 182 911 bei Nordheim/Württ

 

Der Einsatz der n-Wagen wird in Baden-Württemberg ab dem 15.12.2019 Geschichte sein. Hier befördert 147 008 den reinrassigen Bn-Wagenzug RB 19107 (Bad Friedrichshall - Stuttgart) bei Nordheim/Württ. (14.10.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
147 008 bei Nordheim/Württ.

 

360 583 (ex V 60 583, Baujahr 1960), heute in Diensten der UEF Historischer Dampfschnellzug e.V., Stuttgart, auf Überführungsfahrt bei Nordheim/Württ. (16.09.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
360 583 bei Nordheim/Württ.

 

426 526 mit 426 016 auf Personalschulungsfahrt nach Heilbronn am Neckar bei Nordheim/Württ. (16.09.2019) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
426 bei Nordheim/Württ.

 

Die Krefelder 215 021 fährt mit N 8720 in Düsseldorf-Bilk ein. (10.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
215 021 in Düsseldorf (2)

 

215 031 (Bw Krefeld), mit elektrischer Zugheizung ausgerüstet, fährt mit (Rentner?-)Sonderzug E 25231 in Wuppertal-Ronsdorf ein. (12.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
215 031 in Wuppertal

 

218 144 mit Ne 62064 nach Köln-Kalk Nord in Wuppertal Zoologischer Garten. Über die Güterzugleistung wurden die Citybahnloks für die Strecke Köln - Gummersbach getauscht. (12.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
218 144 in Wuppertal

 

110 118 (Bw Köln-Deutzerfeld) mit einem Nahverkehrszug im Ortsgleis (heute S-Bahngleis) in Wuppertal Zoologischer Garten. Der Fernbahnsteig, auf dem der Fotograf steht, verschwand mit Inbetriebnahme der Ost-West-S-Bahn im Jahr 1988. (12.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
110 118 in Wuppertal

 

725 004 (ex VT 98 9674) mit 726 003 (Neubau MBB, 1974) unterwegs als Gleismesszug in Remscheid-Lennep. Die Triebwagen waren 1974/75 im AW Kassel aus den Schienenbussen umgebaut worden. Da jede Strecke in regelmäßigen Abständen einer Kontrolle unterzogen wird, erfolgte die Stationierung der fünf Gleismesszüge an Orten, die über das gesamte Bundesgebiet verteilt lagen: 725 004 und 726 003 gehörten nach Wuppertal-Steinbeck und deckten den Westen Deutschlands ab. Im Jahr 2011 waren noch vier dieser Gleismesstriebzüge bei der DB im Einsatz, der letzte (725 004) wurde 2019 abgestellt. (13.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Gleismesszug

 

211 124 (Bw Würzburg) mit N 7076 in Elfershausen-Trimberg auf der Bahnstrecke Gemünden - Bad Kissingen – Ebenhausen, die größtenteils der Fränkischen Saale folgt.  (13.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
211 124 in Elfershausen

 

In Elfershausen-Trimberg kreuzen 211 124 mit N 7076 nach Ebenhausen und 212 381 mit N 7075 nach Gemünden/Main. (13.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Zugkreuzung in Elfershausen

 

798 647 mit 998 309 und 998 808 als N 7870 in Königsberg/Bayern auf der Strecke Haßfurt - Hofheim. (13.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
798 in Königsberg/Bay.

 

798 647 mit 998 309 und 998 808 im Museumsbahnhof Hofheim. Im Jahr 1965 entstand mit einem neuen Schulzentrum der Haltepunkt Haßfurt Gymnasium, was lange für hohe Fahrgastzahlen auf der Strecke sorgte. Am 24. September 1994 wurde dann der Güterverkehr, am 31. Juli 1995 der Personenzugverkehr eingestellt und zum 1. Dezember 1995 die Strecke stillgelegt. Der Rückbau war im Januar 1997 abgeschlossen. Das ehemalige Stationsgebäude in Hofheim beherbergt seitdem ein kleines Museum zur Streckengeschichte u.a. mit 323 922 und einem Kl. (13.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
798 in Hofheim

 

211 053 (Bw Würzburg) mit N 8726 in Reckendorf auf der Strecke Breitengüßbach – Maroldsweisach. (13.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
211 053 in Reckendorf

 

23 105 fährt mit Sonderzug E 19283 nach Amberg am ehemaligen Stellwerk von Pommelsbrunn vorbei. (14.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 105 in Pommelsbrunn (1)

 

23 105 mit Sonderzug E 19282 nach Nürnberg vor der Kulisse der Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg. (14.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 105 in Sulzbach-Rosenberg-1

 

23 105 mit E 19282 am Bk. Mainshof bei Schönlind. (14.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 105 bei Schönlind (1)

 

23 105 mit E 19282 nach Nürnberg an einem ehemaligen Bahnwärterhaus zwischen Hersbruck und Reichenschwand. (14.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 105 bei Hersbruck

 

50 622 mit E 19378 zwischen Gotthardtunnel und Sonnenburgtunnel im Pegnitztal. (14.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 622 bei Günthersthal (1)

 

218 198 (Bw Regensburg) hat mit N 4533 soeben den Nürnberger Hauptbahnhof verlassen. (15.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
218 198 in Nürnberg

 

50 622 mit GmP 19431 in Hartmannshof. (15.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 622 in Hartmannshof (1)

 

Während sich die Fans maßgeblich auf 50 622 und 86 457 konzentrieren, fährt fast unbeobachtet 614 015 als N 4544 aus Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg aus. (15.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Fotohalt in Neukirchen

 

50 622 mit 86 457 vor GmP 19430 auf dem Weg nach Nürnberg zwischen Hersbruck und Reichenschwand. (15.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 622 bei Hersbruck (1)

 

23 105 mit D 19280 an den Eckartswerken zwischen Gotthardtunnel und Sonnenburgtunnel im Pegnitztal.  (15.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 105 bei Günthersthal (1)

 

Nicht immer klappten die Parallelfahrten zwischen zwei Dampfzügen so optimal wie hier zwischen 23 105 vor E 19449 und 86457 mit 50 622 vor E 19451 bei Lauf/Pegnitz. (16.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Parallelfahrt in Lauf

 

Bei Lehenhammer begegnen sich 218 211 mit einer weiteren 218 vor N 5533 und 218 009 vor N 5544 auf dem Weg nach Hersbruck. (16.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Zugkreuzung bei Lehenhammer

 

218 211 mit einer weiteren 218 vor N 5533 bei Lehendorf. (16.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
218 211 bei Lehendorf

 

86 457 mit Fotogüterzug Ng 64547 bei Lehendorf. (16.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 457 bei Lehendorf (1)

 

Mit einem langen Pfiff grüßen 86 457, 23 105 und 50 622 die fotografierende Meute in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. (16.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Lokparade in Neukirchen (2)

 

23 105 mit Sonderzug E 19449 nach Amberg in Sulzbach-Rosenberg. (16.06.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 105 in Sulzbach-Rosenberg-2

 

614 025/026 fährt als E 3565 in Sulzbach-Rosenberg Hütte ein. (16.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
614 025 in Sulzbach-Rosenberg

 

In Luitpoldhütte überholt 50 622 mit Sonderzug E 19448 die dort wartende 23 105 vor E 19450. (16.06.1986) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Überholung in Luitpoldhütte

 

01 2118 (Bw Dresden) mit D 673 nach Dresden am Beginn seiner Reise zwischen Berlin Ostbahnhof und Warschauer Straße. (24.06.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
01 2118 in Berlin (5)

 

01 2207 mit dem D 379 "Istropolitan" von Berlin Ostbahnhof über Dresden nach Bratislava bei Berlin-Altglienicke.  (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
01 2207 in Berlin (9)

 

03 0010 fährt mit D 552 (Erfurt - Stralsund) durch die Uckermark bei Greiffenberg, nördlich von Angermünde. (13.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0010 bei Greiffenberg

 

03 0058 mit dem D 319 "SASSNITZ-EXPRESS" nach Berlin zwischen dem Karower Kreuz und der S-Bahnstation Blankenburg. (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0058 in Berlin (8)

 

03 0058 hat vor D 552 nach Stralsund soeben den Bahnhof Berlin-Lichtenberg verlassen.  (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0058 in Berlin (2)

 

03 0058 mit D 513 am Karower Kreuz in Berlin. (24.07.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0058 in Berlin (9)

 

03 0058 brettert mit D 613 auf dem Weg nach Berlin an der Blockstelle Hinterste Mühle bei Neubrandenburg vorbei. (16.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0058 bei Neubrandenburg

 

03 0075 fährt mit D 1812 nach einem kurzem Halt in Berlin Prenzlauer Allee weiter. (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0075 in Berlin (5)

 

03 0075 war seit Anfang 1960 in Stralsund beheimatet und dürfte unzählige Male durch die Berliner Häuserschluchten an der Prenzlauer Allee gefahren sein. (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0075 in Berlin (6)

 

03 0085 mit D 610 (Berlin-Lichtenberg - Stralsund - Barth) zwischen Neubrandenburg und Altentreptow bei Neddemin. (16.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0085 bei Neddemin (1)

 

An einem klaren Herbstmorgen des Jahres 1977 ist 03 0085 mit D 610 bei Neddemin unterwegs. (16.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0085 bei Neddemin (2)

 

03 0085 mit D 610 auf dem Weg nach Stralsund bei Neddemin. (16.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0085 bei Neddemin (3)

 

Mit 120 km/h geht es für 03 0085 vor dem D 610 durch die Mecklenburgische Tiefebene bei Neddemin. (16.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0085 bei Neddemin (4)

 

Der D 610 entschwindet mit 03 0085 bei Neddemin in Richtung Stralsund. (16.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
03 0085 bei Neddemin (5)

 

50 0025 (ex 50 2152 Ük der Societe Anglo-Franco-Belge des Ateliers de la Croyere, Baujahr 1944, 1960 umgebaut in 50 3609, mit Erhalt der Ölfeuerung im Jahr 1966 als 50 5025 (seit 1970: 50 0025) unterwegs) mit einem Ölzug nach Schwedt nördlich von Prenzlau. (25.06.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0025 bei Prenzlau (2)

 

50 0025 zwischen Seehausen und Oberuckersee am Krummesee südlich von Prenzlau. (03.07.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0025 bei Seehausen (1)

 

50 0025 (ex 50 2152, ex 50 3609) südlich von Seehausen bei Prenzlau. (03.07.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0025 bei Seehausen (2)

 

50 0030 (ex 50 1622, ex 50 3611) kommt mit einem Güterzug bei Berlin-Karow entgegen. (13.10.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0030 bei Berlin

 

50 0034 (ex 50 2608, 50 3615) mit einem Kühlwagenzug bei Chorin. (01.07.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0034 bei Chorin (2)

 

Zwischen 1966 und 1971 erhielten 72 Maschinen der DR-Baureihe 50.35 eine Ölhauptfeuerung und wurden in die neu geschaffene Baureihe 50.50 eingereiht. Mit Einführung der EDV-Nummern ab 1970 erhielten sie die Betriebsnummern 50 0001 bis 50 0072. 50 0034 (ex 50 2608, ex 50 3615) vom Bw Angermünde fährt hier durch Chorin (zwischen Angermünde und Eberswalde). (01.07.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0034 bei Chorin (3)

 

50 0034 mit einem Kesselwagenzug bei Rüdnitz, nördlich von Bernau. (24.06.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 0034 bei Rüdnitz

 

50 3556 vom Bw Halberstadt mit einem Güterzug bei Rodersdorf nahe Wegeleben. (16.10.1984) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 3556 bei Rodersdorf

 

Aus der Gegenrichtung kommt die Halberstädter 50 3700 (ex 50 217) bei Rodersdorf angefahren. (16.10.1984) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
50 3700 bei Rodersdorf

 

Die Berlin-Schöneweider 52 1149 (BMAG, Baujahr 1943) fährt mit einem Güterzug aus Berlin-Karlshorst.  (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
52 1149 in Berlin (2)

 

52 1360 (ex 52 360, Endabnahme am 7. Mai 1943 im RAW Braunschweig, anschließend beim Bw Berlin-Tempelhof Vbf stationiert) unterwegs in Berlin Prenzlauer Allee. Die Lok gehört heute der Stadt Goslar, verliehen an die IGE Werrabahn Eisenach. Den Giesl-Schornstein besitzt sie nicht mehr. (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
52 1360 in Berlin

 

52 2129 (Henschel, Baujahr 1943) mitten in Berlin am S-Bahnhof Prenzlauer Allee. (22.08.1976) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
52 2129 in Berlin

 

52 6706 (WLF, Wien-Floridsdorf, Baujahr 1943) in ihrem Heimat-Bw Neubrandenburg. Trotz des äußeren schlechten Zustands war sie noch zwei Jahre bis April 1979 im Einsatz. (10.07.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
52 6706 in Neubrandenburg (2)

 

52 8009 vom Bw Elsterwerda (ex 52 1605) fährt mit einem Güterzug nach Falkenberg durch Doberlug-Kirchhain. Am 17. Juni 1875 wurde der heutige Turmbahnhof im Schnittpunkt der Bahnstrecken Berlin - Dresden (oben) und (Leipzig-) Falkenberg/Elster – Cottbus eröffnet. (02.07.1977) <i>Foto: Dr. Uwe Knoblauch</i>
52 8009 in Doberlug-Kirchhain

 

141 040 war nur für ein gutes Jahr beim Bw München Hbf stationiert (21.01.1981 - 22.05.1982) und ist hier vor N 6066 nach Oberammergau im Einsatz. (23.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
141 040 in Grafenaschau

 

Und dann kam doch eine der Stammloks, 169 003, die rund 70 Jahre auf der Ammertalbahn eingesetzt war, aufgenommen vor N 6603 in Grafenaschau. (23.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
169 003 in Grafenaschau (1)

 

169 003 mit N 6608 nach Oberammergau kurz hinter Grafenaschau. Die Oberleistungsmasten haben hier offenkundig einmal die Seite gewechselt. (23.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
169 003 bei Grafenaschau (2)

 

169 003 fährt mit N 6608 in Bad Kohlgrub ein. (23.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
169 003 in Bad Kohlgrub (2)

 

194 132 mit N 5215 nach Garmisch-Partenkirchen bei Schmalensee kurz vor Klais vor der Kulisse des Karwendel. (21.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
194 132 bei Klais (3)

 

194 132 mit N 5215 (Mittenwald - Garmisch) bei Kaltenbrunn. (21.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
194 132 bei Kaltenbrunn

 

194 132 fährt durch den Haltepunkt Kainzenbad, der direkt an der Olympia-Sprungschanze im Stadtgebiet von Garmisch-Partenkirchen lag. Am 6. Februar 1936 traf hier der Regierungssonderzug mit den NS-Größen zur Eröffnung der Winterolympiade ein. Der letzte offizielle Zug hielt hier am 03. Juni 1984.  (21.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
194 132 in Kainzenbad

 

Einen Tag später hatte 194 132 den Üg 67645 im Loisachtal bei Oberau am Haken. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
194 132 bei Oberau

 

118 029 mit einem Postwagen in München Hbf. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
118 029 in München

 

118 012 ist mit D 899 aus Regensburg in München Hbf eingetroffen. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
118 012 in München (1)

 

145 155 (eine E 44 mit elektr. Widerstandsbremse) hat den Lr des D 308 aus Pasing in den Münchener Hauptbahnhof befördert. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
145 155 in München

 

Nicht ungewöhnlich war zu Staatsbahnzeiten der Einsatz von Güterzuglokomotiven vor Reisezügen, so wie hier die Nürnberger 151 149 vor E 2562 in der Halle des Münchener Hauptbahnhofs. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
151 149 in München

 

118 045 steht vor E 3082 nach Landshut in München Hbf bereit. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
118 045 in München

 

110 140 (Bw Dortmund Bbf) vor D 882 in München Hbf. (22.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
110 140 in München

 

In Grafenaschau kreuzt 169 005 vor Üg 67664 mit 169 003 vor N 6611 nach Murnau. Im Hintergrund fotografiert übrigens Frau Hager. (23.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
Zugkreuzung in Grafenaschau

 

Keine große Last hatte 169 005 mit Üg 67774 bei Bad Kohlgrub zu befördern. (23.03.1981) <i>Foto: Prof. Dr. Willi Hager</i>
169 005 bei Bad Kohlgrub (2)