4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:1340
diesen Monat:48113
Bilder
neuestes21.06.2021
7 Tage148
gesamt63979

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Die 100 neuesten Bilder

Bei fallenden Inzidenzzahlen fahren auch die ersten Sonderzüge wieder. Am 20. Juni 2021 verkehrte eine Sonderfahrt mit DR 112 565 der PRESS von Zwickau über Schwarzenberg - Chemnitz - Döbeln - Riesa nach Radebeul, aufgenommen auf dem 270 m langen und 37 m hohen Viadukt in Limmritz, das in den Jahren 1846 bis 1852 erbaut wurde. (20.06.2021) <i>Foto: Ralf Opalka</i>
DR 112 565 bei Limmritz

 

Nur in den Sommermonaten lässt sich der NX-Ersatzzug RB 32485 erlegen, fährt dieser doch erst um 20.18 Uhr an dieser Fotostelle in Wuppertal-Unterbarmen vorbei. Zudem muss dann auch die Lok (hier GfF 111 200) passenderweise auf der Kölner Seite am Zug sein. (14.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Very British unterwegs (327)

 

185 207 mit EZ 51275 nach Gremberg um 20.30 Uhr in Wuppertal-Unterbarmen. (14.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
185 207 in Wuppertal

 

Die Regiobahn GmbH wurde am 8. August 1992 von den beteiligten Städten Düsseldorf, Kaarst und Wuppertal sowie der Kreise Neuss und Mettmann gegründet. Am 1. Januar 1998 übernahm die Regiobahn die Bahnstrecken von Neuss nach Kaarst und von Düsseldorf-Gerresheim über Mettmann nach Dornap-Hahnenfurth von der Deutschen Bahn AG. Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 erfolgte die Betriebsaufnahme der verlängerten S 28 bis nach Wuppertal Hbf. Die ursprünglich vorgesehene, gleichzeitige Elektrifizierung der Regiobahn-Strecken hat noch nicht stattgefunden. Nach derzeitigem Stand soll dies zum Fahrplanwechsel 2026 erfolgen. Bis dahin werden die von der Bayerischen Oberlandbahn übernommenen Triebwagen den Verkehr beschreiten. VT 103 (ex BOB 609) ist hier als S 28 nach Kaarster See in Wuppertal-Steinbeck unterwegs. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Regiobahn Mettmann (26)

 

VT 103 und VT 112 der Regiobahn begegnen sich in Wuppertal-Steinbeck. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Regiobahn Mettmann (27)

 

215 082 (MaK, Baujahr 1971) ging im Jahr 2013 an die Lokvermietung Aggerbahn Andreas Voll in Wiehl und ist hier mit einer dringlichen Weichenhilfe aus dem Weichenwerk Witten in Wuppertal-Steinbeck auf Reisen. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
215 082 in Wuppertal (6)

 

271 022, eine G 1000 BB von Vossloh (Baujahr 2006) der KAF Falkenhahn Bau AG Kreuztal (Name "Charlotte"), mit einem Bauzug in Wuppertal-Steinbeck. Im Hintergrund befand sich bis 2002 das gleichnamige Bw. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
KAF 271 022 in Wuppertal

 

146 551 mit IC 2442 (Dresden - Köln) im Abendlicht in Wuppertal-Steinbeck. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
146 551 in Wuppertal

 

In Wuppertal-Steinbeck begegnen sich GfF 111 200 mit dem NX-Ersatzzug RB 32485 nach Köln und Regiobahn VT 109 aus Mettmann. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
NX und Regiobahn

 

GfF 111 200 mit NX-Ersatzzug RB 32485 nach Köln um 20.23 Uhr in Wuppertal-Steinbeck. (15.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Very British unterwegs (328)

 

Begegnung zwischen 412 215 als ICE 856 (Berlin - Köln) und 1440 312 als S 8 nach Hagen am Abzweig Linden bei Gruiten. (16.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
ICE und S-Bahn bei Gruiten

 

SBB-Cargo 193 520 mit dem "Winner-Zug" DGS 42000 nach Wuppertal-Langerfeld am Abzweig Linden bei Gruiten. (16.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
SBB-Cargo 193 520 bei Gruiten

 

185 152 mit Werbung für ein börsennotiertes deutsches Bergbauunternehmen mit den Schwerpunkten Kali- und Salzförderung und zugleich der größte Salzproduzent der Welt, vor KT 50163 (Wuppertal-Langerfeld - Basel Bad Rbf) bei Gruiten. (16.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
185 152 bei Gruiten

 

Im letzten Büchsenlicht erschien der PbZ 2471 nach Frankfurt/M mit 101 083 und 101 137 bei Gruiten. (18.06.2021) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
101 083 bei Gruiten

 

50 3010 vom Bw Nürnberg Rbf im Bw Nürnberg Hbf, das ab 1985 durch die Stationierung der DB-Museumsloks überregional bekannt wurde und durch einen Großbrand am 17. Oktober 2005 ein unrühmliches Ende fand, bei dem auch 19 historische Lokomotiven und Triebwagen zerstört oder beschädigt wurden. (31.10.1966) <i>Foto: Werner Vierling</i>
50 3010 in Nürnberg

 

64 418 auf der Drehscheibe ihres Heimat-Bw Nürnberg Hbf. (31.10.1966) <i>Foto: Werner Vierling</i>
64 418 in Nürnberg

 

01 171 (Bw Hof) setzt den D 248 nach Stuttgart in Nürnberg Hbf in Bewegung. (31.10.1966) <i>Foto: Werner Vierling</i>
01 171 in Nürnberg

 

E 03 001 vom Bw München Hbf hat einen Schnellzug in Nürnberg Hbf übernommen. (31.10.1966) <i>Foto: Werner Vierling</i>
E 03 001 in Nürnberg

 

Köf 6204 (KHD, Baujahr 1954) mit 64 147 im Bw Nürnberg Hbf. Die Köf (ab 1968 als 322 044 unterwegs) gehört seit 1981 zur Dampfbahn Fränkische Schweiz in Ebermannstadt. (31.10.1966) <i>Foto: Werner Vierling</i>
Köf 6204 und 64 147

 

01 150 (Bw Hof) rollt mit D 546 nach Nürnberg durch Marktschorgast. (30.03.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
01 150 in Marktschorgast

 

50 690 mit einem Touropa-Sonderzug nach Bayrischzell zwischen Geitau und Osterhofen. (08.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
50 690 bei Geitau (1)

 

V 100 2048 (Bw München Hbf) fährt mit einem Personenzug aus Bayrischzell. (08.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
V 100 2048 in Bayrischzell

 

Die Münchener 50 690 mit einem Touropa-Sonderzug im Bahnhof Bayrischzell. Die "Touropa" ermöglichte als erstes Touristikunternehmen den Bundesbürgern bezahlbare Urlaubsreisenden nach dem Krieg, standesgemäß mit der Bahn, mit der die speziellen Touropa-Liegewagen entwickelt wurden. (08.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
50 690 in Bayrischzell (1)

 

50 690 verlässt mit dem Touropa-Sonderzug den Bahnhof Bayrischzell. (08.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
50 690 in Bayrischzell (2)

 

Seit 2. Juli 1963 gehörte V 100 2041 zum Bestand des Bw München Hbf. Hier fährt sie durch den heilklimatischer Luftkurort Bayrischzell in den oberbayerischen Alpen. (08.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
V 100 2041 in Bayrischzell

 

Die Münchener V 36 119 im Bahnhof Holzkirchen. Die 1940 als Wehrmachtslok WR 360 C 14 in Dienst gestellte Maschine erhielt Anfang der 1950er Jahre für die Fahrt mit Wendezügen eine erhöhte Dachkanzel. (08.1967) <i>Foto: Werner Vierling</i>
V 36 119 in Holzkirchen

 

01 202 kämpft sich mit P 1867 (Lichtenfels ab 11.13 Uhr - Hof an 13.55 Uhr) die Schiefe Ebene hinauf, die zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Marktschorgast auf 6,8 Kilometern rund 158 Höhenmeter mit einer Steigung von bis zu 25 ‰ überwindet.  (27.02.1968) <i>Foto: Werner Vierling</i>
01 202 auf der Schiefen Ebene3

 

64 441 vor P 1756 nach Weiden in Bayreuth Hbf. (27.02.1968) <i>Foto: Werner Vierling</i>
64 441 in Bayreuth

 

Seit August 1943 war die am 16.10.1937 in Augsburg in Dienst gestellte E 44 066 in Bamberg stationiert und wartet dort auf neue Aufgaben. (19.03.1968) <i>Foto: Werner Vierling</i>
E 44 066 in Bamberg

 

44 086 (Bw Schweinfurt) fährt mit einem Güterzug nach Schweinfurt in Höhe des Bw Bamberg vorbei. (19.03.1968) <i>Foto: Werner Vierling</i>
44 086 in Bamberg

 

Eine Bamberger 280 wird mit einem geschobenen Personenzug aus Forchheim gleich Ebermannstadt erreichen. (05.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
280 bei Ebermannstadt

 

051 618 vom Bw Kirchenlaibach unterwegs im Pegnitztal östlich von Rupprechtstegen. (31.05.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
061 618 bei Rupprechtstegen

 

044 346 vom Bw Nürnberg Rbf setzt den Dg 8024 in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg in Bewegung. Die aufgesteckte Schlussscheibe an der Rauchkammertür irritiert allerdings. (31.05.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
044 346 in Neukirchen

 

050 646 (Bw Heilbronn) fährt mit einem Güterzug nach Aalen, der einige Lademaßüberschreitungen enthält, aus dem Bahnhof Crailsheim. (10.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
050 646 in Crailsheim

 

050 856 erreicht mit einem Güterzug aus Aalen den Bahnhof Crailsheim. (10.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
050 856 in Crailsheim

 

In Doppelbespannung verlassen 052 903 (mit leicht zerbeultem Windleitblech) und 052 888 vor dem Dg 5321 nach Heilbronn den Bahnhof Crailsheim. (10.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
052 903+052 888 in Crailsheim

 

Der Fußgängersteg zum Bw Crailsheim bot früher eine gute Gelegenheit alle dort ein- und ausfahrenden Lokomotiven zu beobachten. Hier verlässt 044 263, die aus Nürnberg Rbf stammt, das Bw-Gelände. Heute ist hier vom ehemaligen Bahnbetriebswerk nicht mehr viel übrig, nur der markante Wasserturm ist noch vorhanden. Auf dem Gelände werden aber nach wie vor Triebwagen für die umliegenden Strecken abgestellt.  (10.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
044 263 in Crailsheim

 

140 167 (Bw Nürnberg Rbf) mit einem Trafotransport zwischen Lichtenfels und Hochstadt-Marktzeuln. (17.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
140 167 bei Lichtenfels

 

051 123 (Bw Kirchenlaibach) mit einem Sondergüterzug bei Lichtenfels. (17.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
051 123 bei Lichtenfels

 

260 178 (Bw Würzburg) mit einem Unkrautbekämpfungszug auf der Wiesenttalbahn zwischen Muggendorf und Burggaillenreuth. (18.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
Unkrautbekämpfungszug (17)

 

Die chemische Vegetationskontrolle auf Bahngleisen war in Deutschland seit 1931 üblich. In den 1950er Jahren wurde von der DB der Sprengwagenpark erneuert. Diese bestanden in der Regel aus einem oder zwei Präperatewagen (gedeckte Güterwagen) und mehreren Wasserwagen, einem Mischwagen umgebaut aus einem Loktender und dem eigentlichem Spritzwagen, der ebenfalls aus einem Loktender entstand. Später kamen auch Züge privater Anbieter dazu, wie auf diesem Foto zu sehen ist. Bis 1996 verwendete die Bahn für ihre Gleise das Unkrautvernichtungsmittel Diuron, das sich aber im Oberflächen- oder Grundwasser anreichern kann und gerade in Flussnähe wie hier an der Wiesent bei Muggendorf nicht unproblematisch war. Seitdem werden weniger giftige Stoffe eingesetzt, die aber auch weniger wirksam sind. (18.06.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
Unkrautbekämpfungszug (18)

 

Kurz vor Ablauf der Kesselfrist kam 003 131 von Ulm nach München und wurde dort anlässlich der Olympischen Spiele 1972 von Mitarbeitern des Bw München Hbf mit einem Olympia-Gruß versehen. Gut sichtbar wurde sie im westlichen Vorfeld des Bahnbetriebswerks als Blickfang für die vorbeifahrenden Reisenden aufgestellt, was aber offenkundig nicht allen DB-Oberen gefiel. So musste die Lok auf Weisung "von oben" wieder aus dem Sichtbereich entfernt werden. Anscheinend passte die alte Lok nicht in das fortschrittliche Bild, das die Bahn dem internationalen Publikum präsentieren wollte. (31.07.1972) <i>Foto: Werner Vierling</i>
(Unerwünschter) Olympiagruß

 

AL 5666 gehörte zu den 118 Loks der pr. G 12, die zwischen 1917 und 1920 an die Reichseisenbahnen in Elsaß-Lothringen geliefert wurden. Die Reichseisenbahn entstand, nachdem Frankreich im Friedensvertrag von 1871 das Gebiet von Elsaß-Lothringen an das Deutsche Reich abgetreten hatte. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Rückkehr des Elsass und Lothringens an Frankreich infolge des Friedensvertrags von Versailles von 1919 blieben die Strecken dort unter der Bezeichnung Administration des chemins de fer d’Alsace et de Lorraine (AL) als staatliche französische Eisenbahnen selbstständig. Bei der allgemeinen Verstaatlichung 1938 wurde das Netz der AL in die SNCF eingefügt. Zum Ende des Zweiten Weltkriegs befand sich AL 5666 in Luxembourg, wo auch vermeintlich dieses Bild entstanden sein soll. Da sich die deutschen Truppen im September 1944 ohne Kämpfe aus dem Land zurückzogen, könnte die Aufnahme auch aus dem zerstörten Bw Ehrang stammen. Nach 1945 kam die AL 5666 zur SNCF, die sie als 150C-666 einsortierte und bis 1957 ausmusterte. (1944) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
AL 5666 in Luxembourg

 

Mit Hilfe einer Ehranger 44er wird die 1944 durch die Deutschen zerstörte Eisenbahnbrücke von 1861 über die Sauer in Wasserbillig, über die auch die deutsch-luxemburgische Grenze verläuft, behelfsmäßig wiederhergestellt. Die neue Gewölbebrücke wurde 1950 eingeweiht. (1946) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
Sauerbrücke Wasserbillig (1)

 

Brückenbelastungsprobe durch eine Trierer 50 ÜK auf der behelfsmäßig wiederhergestellten Sauerbrücke in Wasserbillig. (1046) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
Sauerbrücke Wasserbillig (2)

 

1949 ließ die französische Besatzungszonenverwaltung alle in ihrem Herrschaftsbereich befindlichen 44er französischer Herkunft abfahren. Ähnliches geschah 1952 mit den von französischen Firmen gebauten 44er den Bi-Zone. Diese von der DB vorsorglich unausgebesserten und abgestellten Loks rollten nur noch als Schrott nach Frankreich. Während die Abgabe der französischen 44er aus dem Bereich der SWDE 100%ig war, handelte die Hauptverwaltung der DB mit den Franzosen für die restlichen Bereiche Ersatzlieferungen aus, sodass noch eine Anzahl französischer 44er in Deutschland bleiben konnte. Da Frankreich die Rückführung der Loks ohnehin nur zum Zweck der Verschrottung betrieb, war es den französischen Behörden egal, in welchem Zustand diese ankamen. So wurden auch schrottreife 42er nach Frankreich abgefahren, Hauptsache das Gewicht stimmte. Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass mit 44 903 sogar die letzte DB-44er eine in Frankreich gefertigte Maschine war. Im Bw Audin-le-Roman, 18 Kilometer westlich von Thionville und 15 Kilometer südlich der Grenze zu Luxemburg, lassen sich neben Loks französischer Herkunft mindestens 8 Lokomotiven der Reihe 150 X identifizieren. (15.05.1954) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
Rückführloks

 

57 1248 vom Bw Ehrang hat mit einem Güterzug soeben luxemburgisches Gebiet betreten und wird gleich den Bahnhof Wasserbillig erreichen. (1950) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
57 1248 in Wasserbillig (1)

 

57 1248 mit einem Güterzug aus Ehrang am Einfahrsignal von Wasserbillig/L. (1950) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
57 1248 in Wasserbillig (2)

 

Eine 50er mit einem Güterzug nach Trier auf der luxemburgisch-deutschen Grenzbrücke über die Sauer in Wasserbillig. Links verläuft die Mosel. (04.1973) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
Sauerbrücke Wasserbillig (3)

 

044 135 (44 1135 vom Bw Ehrang) mit einem ARBEL-Ganzzug auf der Sauerbrücke in Wasserbillig. Die Lothringer Stahlindustrie bezog in den 1960/70er Jahren einen Teil des Verhüttungskoks von deutschen Kokereien aus dem Ruhrgebiet. Die Ganzzüge wurden in der Regel aus zweiachsigen Schüttgutwagen gebildet, die von der französischen Waggonbauindustrie extra für diese Transporte entwickelt und von privaten Waggonvermietern z.B. ARBEL oder STEMI an die SNCF vermietet wurden. Wegen ihrer Entgleisungshäufigkeit waren die Wagen bei der DB allerdings nicht sonderlich beliebt. (09.02.1969) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 135 in Wasserbillig

 

Eine Ehranger 44er hat soeben auf der Sauerbrücke in Wasserbillig deutschen Boden erreicht, der Fotograf steht in Luxembourg. (17.10.1970) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
Sauerbrücke Wasserbillig (4)

 

001 128 kam erst im Oktober 1969, zunächst leihweise, zum Bw Ehrang. Bereits im August 1970 wurde sie dort abgestellt und am 27.11.1970 ausgemustert. (09.05.1970) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 128 im Bw Ehrang (1)

 

001 128 vor dem markanten Wasserturm des Bw Ehrang. Der alte Wasserturm mit einem aus Gusseisenplatten genieteten, kugelförmigen Wasserbehälter, der um 1913 erbaut wurde, trotzt bis heute der Zeit, obwohl der Rest des Bw längst abgerissen wurde. (09.05.1970) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 128 im Bw Ehrang (2)

 

01 059 (Bw Trier) mit dem D 157 (Saarbrücken - Düsseldorf) bei Kordel in der Eifel. (13.04.1968) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
01 059 bei Kordel

 

01 102 mit D 157 nach Düsseldorf unterhalb der Burgruine Ramstein bei Kordel. (16.04.1968) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
01 102 bei Kordel

 

044 562 hatte es nicht weit zum Aw Trier, war sie doch in Ehrang stationiert. Im Sommer 1970 weilte sie zu einer Bedarfsausbesserung hier, 1972 wurde sie ausgemustert. (08.1970) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 562 im Aw Trier

 

001 199 mit E 1867 nach Koblenz bei Quint, kurz vor Einfahrt in den Meulenwald-Tunnel. (01.02.1971) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 199 bei Quint

 

216 078 (Bw Trier) rauscht mit einem Schnellzug durch den Bahnhof Ehrang. Die Gleise rechts führen in die Eifel. (03.01.1971) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
216 078 in Ehrang

 

044 217 (ex 44 1214) beschleunigt einen Güterzug nach Koblenz-Mosel aus dem Ehranger Rangierbahnhof. (03.01.1971) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 217 in Ehrang

 

001 133 war am 1. November 1970 aus Paderborn nach Ehrang gekommen und wartet dort als Reservelok auf den nächsten Einsatz. (05.01.1971) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 133 in Ehrang

 

044 737 und 044 268 mühen sich hinter dem Reilerhals-Tunnel die Steigung aus dem Moseltal hinauf nach Kinderbeuren. (01.1971) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 737 + 268 bei Bengel

 

001 199 passiert mit E 1867 nach Koblenz die Blockstelle Zeltingen zwischen Wengerohr und Ürzig. Ende der 1970er Jahre wurde die Blockstelle mit Bahnübergang aufgegeben, die L 55 führte dann mittels einer Brücke über die Bahnstrecke. (06.03.1971) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 199 bei Ürzig

 

044 331 (44 1332) befährt die Drehscheibe ihres Heimat-Bw. Im Hintergrund steht 023 007 aus Saarbrücken. (25.11.1972) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 331 im Bw Ehrang

 

Abschied von 001 150 im Bw Ehrang. Am nächsten Tag ging es für die Lok nach Hof. (14.06.1972) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 150 im Bw Ehrang

 

044 212 (44 1211 vom Bw Ehrang) passiert mit einem Güterzug das Einfahrsignal von Wellen/Mosel. (13.08.1969) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 212 bei Wellen

 

Eine 50er mit einem Güterzug an der Saar bei Wiltingen zwischen Konz und Saarburg. (16.08.1968) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
An der Saar bei Wiltingen

 

44 1512 (Bw Ehrang) kachelt mit einem Güterzug durch den Bahnhof Wellen an der Mosel. (04.01.1969) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
44 1512 in Wellen

 

001 227 weilte vom 12.09.1970 bis 16.06.1972 beim Bw Ehrang. Zum Aufnahmezeitpunkt war sie kurz zuvor aus Hamburg-Altona an die Mosel gekommen. (07.10.1970) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
001 227 im Bw Ehrang

 

Das Abölen aller Lagerstellen gehörte zum täglichen Arbeitsumfang an einer Dampflokomotive. Der Heizer ist gerade an einer 44er zugange. (05.1969) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
Abölen der Lokomotive (9)

 

044 674 (44 1674) und 044 135 (44 1135) im Bw Ehrang. Im Hintergrund steht 050 436 aus Saarbrücken. (05.07.1969) <i>Foto: Jean-Pierre Steffen, Slg. Wolfgang Kreckler</i>
044 674 im Bw Ehrang

 

411 027 als ICE 1519 (Münster - Stuttgart) mit einem tieffliegenden Hubschrauber, der gerade in den Steillagen der Weinberge an der Bopparder Hamm ein Antipilzmittel versprüht.  (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
ICE 1519 bei Boppard

 

Retrack 193 815 fährt mit einem Kesselwagen-Ganzzug im Rheintal bei Boppard nordwärts. (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Retrack 193 815 bei Boppard

 

SBB-Cargo 193 520 mit DGS 40030 (Melzo - Rotterdam Waalhaven) in St. Goar. (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
SBB-Cargo 193 520 in St. Goar

 

101 024 fährt mit EC 7 (Dortmund - Interlaken Ost) zwischen Katzenturm (links) und Ochsenturm durch Oberwesel.  (30.05.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
101 024 in Oberwesel

 

Eien 101 führt den EC 6 (Interlaken Ost - Hamburg-Altona) durch das Rheintal in Oberwesel. (25.04.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
EC 6 in Oberwesel

 

101 014 mit IC 2313 (Hamburg-Altona - Stuttgart) in Oberwesel. (25.04.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
101 014 in Oberwesel

 

Am 14. Juni 2021 überführte 140 423 den Salonwagen 61 80 89-90 001-2 (WGSmz853.0) zusammen mit dem Liegewagen 61 80 50-71 128-1 (Bvcmz248.1) und der am Zugschluss laufenden 212 372 vom DB-Museum Koblenz-Lützel nach Potsdam, aufgenommen in Oberwesel. Bei dem Salonwagen handelt es sich um den einzigen, den die Deutsche Bundesbahn jemals neu beschaffte. Er war 1974 für die Bundesregierung in Dienst gestellt worden und ersetzte den bisherigen Wagen 10 205, der aus dem ehemaligen Sonderzug von Hermann Göring stammte und nach dem Zweiten Weltkrieg dem Bundeskanzler zur Verfügung stand. Das auch als „Kanzlerwagen“ bezeichnete Fahrzeug diente bevorzugt der Bundesregierung und wurde auch bei Staatsbesuchen eingesetzt. Der Wagen gehört heute zum Bestand des DB Museums. Er erhielt 2018 eine Neulackierung in Siegen.   (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
DB-Museum auf Ausflugsfahrt-11

 

185 214 fährt mit einem Güterzug durch Oberwesel südwärts. (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
185 214 in Oberwesel

 

Railpool 193 995 mit einem DGS vor Oberweseler Liebfrauenkirche. (16.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Railpool 193 995 in Oberwesel

 

Seit 2013 widmet sich die Train Rental GmbH (TRI) dem Erhalt historischer hochwertiger Schienenfahrzeuge. Zum Betriebsbestand gehören neben 110 428 und 110 469 auch die ehemaligen TEE-Lokomotiven 112 268 und 112 309. Die Inbetriebnahme der 103 224 ist beabsichtigt. Das ehrgeizigste Ziel ist die Aufarbeitung des IC-Triebzuges der Baureihe 403 (alt). Am 12. Juni 2021 endete der von der TRI für die Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH durchgeführte Ersatzzugverkehr. Dies nahm die TRI zum Anlass, sich bei den Beteiligten mit einer Sonderfahrt zu bedanken. Die Sonderfahrt als „TEE Rheinpfeil“ erfolgte am 16. Juni, hier bei der Durchfahrt in Oberwesel. Den geladenen Gästen wurde eine längst vergangene Reisekultur geboten. Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Hygienevorschriften konnte man am Rhein entlang konnte man die Landschaft im Aussichtswagen an sich vorbeiziehen lassen, im Speisewagen wurde frisch gekocht.   (16.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
112 309 + 112 268 in Oberwesel

 

TransRegio führt seit 2008 den Regionalverkehr auf der RB 26 (Köln – Mainz) mit 17 Triebzügen der Bauart Desiro ML von Siemens durch. Zwischen Köln und Remagen fahren die Züge in Doppeltraktion, auf dem weiteren Abschnitt durch das Mittelrheintal als Einzelzüge. Wegen der Verkehrszunahme wurden weitere Fahrzeuge erforderlich. Da die Bauart Desiro ML nicht mehr produziert wird, erwarb man von Siemens dreiteilige Züge der Bauart Mireo. Diese können aber nicht mit den anderen Zügen gemeinsam gefahren werden, daher kommen sie nur als Verstärkerzüge auf dem Abschnitt Koblenz – Mainz zum Einsatz, wie hier 463 303 als RB 25383 von Oberwesel nach Budenheim in Niederheimbach.  (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
463 303 in Niederheimbach

 

Nördlich des Roßstein-Tunnels am Betriebsbahnhof Loreley überholt ein Kesselwagenzug mit einer Retrack 193 und einer Railpool 185 einen Bauzug der Firma RTS Rail Transport Service ebenfalls mit einer Doppeltraktion bespannt. (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Überholung im Rheintal

 

Blick in das Rheintal oberhalb von Oberwesel auf einen RTS-Bauzug, der auf der rechten Rheinstrecke mit einer RTS 247 und 223 gleich in den Roßstein-Tunnel einfahren wird. (14.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Bauzug am Roßstein-Tunnel

 

VT 111 (ehemals Bayerische Oberlandbahn) als S 77185 (Kaarster See - Wuppertal) am Abzweig Dornap-Hahnenfurth auf dem Neubaustreckenteil nach Wuppertal-Vohwinkel. Im Vordergrund liegen die Gleise der ehemaligen Rheinischen Strecke nach Hagen-Eckesey, die heute am Kalkwerk in Hahnenfurth enden. (21.02.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Regiobahn Mettmann (25)

 

BLS 502 (486 502) fährt mit einem DGS durch Kaub nordwärts. (16.06.2021) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
BLS 502 in Kaub

 

Von wegen umgekehrte Wagenreihung: 101 021 mit dem täglichen Leerpark des IC 1912 (Stuttgart – Wiesbaden), der zur Wahrung der Reihung als LPFT 78711 eine Drehfahrt um Frankfurt herum unternimmt. Hier ist der Zug auf der Hochheimer Mainbrücke unweit des Abzw. Kostheim zu sehen. (09.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
Drehfahrt

 

RailAdventure 103 222 schleppt den defekten 402 032 als LICE 88816 aus München-Laim ins ICE-Werk nach Köln-Nippes, aufgenommen auf der Hochheimer Brücke bei Mainz-Kostheim. (09.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
Abschlepphilfe (16)

 

Railpool 186 447 mit DGS 42504 (Frankfurt Ost Ubf – Antwerpen Waalhaven) auf der Hochheimer Brücke bei Mainz-Kostheim. (09.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
Railpool 186 447 bei Mainz

 

SBB-Cargo 482 028 mit DGS 40063 (Antwerpen - Gallarate) auf der Hochheimer Brücke bei Mainz-Kostheim. (09.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
SBB-Cargo 482 028 bei Mainz

 

E 10 1268 überführt TRI-Wagen (und einen TEE-Wagen aus der Instandhaltung in Crailsheim) als DLr 63045 (Stuttgart Hbf - Köln Bbf) am Mainzer Stadtpark hinter der Südbrücke. (09.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
E 10 1268 in Mainz

 

Die Ludwigshafener 628 werden teilweise in Limburg instandgehalten. Entsprechend gibt es gelegentlich Leerfahrten, so wie hier der 628 561 als Lt 70580 aus Limburg am Mainzer Stadtpark. (09.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
628 561 in Mainz

 

Die Baureihe 143 auf der Main-Lahn-Bahn hat bald ausgedient und wird durch ehemals Bremer 146.1 ersetzt. Dem Betriebshof Frankfurt fehlen derzeit bereits einige 143, sodass als Steuerwagenersatz 114 020 einspringen musste. Hier zu sehen auf der Fahrt mit 143 138 vor RB 15274 (Frankfurt - Limburg) in Lorsbach im Taunus. (16.06.2021) <i>Foto: Marvin Christ</i>
RB 15274 in Lorsbach

 

Nach längerer, coronabedingter Pause gab es endlich wieder Dampf auf einer Museumsbahn. 023 058 der Eurovapor reiste aus Heilbronn an und beförderte auf der schwäbischen Wälderbahn zweimal einen Sonderzug von Schorndorf nach Welzheim mit Schubunterstützung durch V 100 1084. Die mußte schon mal eingreifen, wenn die 23er in der Steigung wegen der La-Stellen deutlich unter ihre Reibungsgeschwindigkeit gehen mußte und ins Schleudern kam. Ansonsten haben sich Lok und Mannschaft gut geschlagen, was durch rauchfreies Fahren zu spüren war. Mehrfach wurde durch Abblasen gezeigt, dass Spitzendruck vorhanden war. Die stimmgewaltige Aussprache erinnerte allerdings nicht an flotte Personenzugeinsätze der DB-Neubau-Dampflok, sondern auch wegen des etwas schiefen Auspufftaktes eher an Rampenfahrten türkischer 52 im anatolischen Bergland. (13.06.2021) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
023 058 bei Klaffenbach

 

In den Sommermonaten ähnelt die Angertalbahn immer mehr einer verwilderten Gartenbahn. 232 668 erreicht mit GAG 60800 aus Duisburg Hütte Mannesmann/Krupp den Bahnhof Flandersbach. (14.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
232 668 bei Flandersbach

 

Railpool 151 032 und 151 031 vor GAG 60715 (Oberhausen West - Andernach) bei Ratingen West. (14.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
151 032 + 031 bei Ratingen

 

Railpool 151 031 + 151 032 mit GAG 60716 auf dem Rückweg von Andernach nach Oberhausen auf der Wupperbrücke bei Opladen. (14.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
151 031 + 032 bei Opladen (1)

 

Obwohl rund um Opladen dauernd fotografiert wird, ist die Wupperbrücke auf der Wedauer Strecke so gut wie nie vertreten, was wohl auch daran liegt, dass nur im Hochsommer für kurze Zeit überhaupt etwas Sonnenlicht hier die Strecke erreicht. Da der GAG 60716 mit 151 031 und 151 032 an diesem Tag rund 100 Minuten vor Plan verkehrte, war es einen Versuch wert. (14.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
151 031 + 032 bei Opladen (2)

 

Der Tag begann schon nicht gut, als statt einer 232 die 247 029 vor dem GAG 60800 aus Duisburg im Angertal bei Auermühle erschien. (16.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
247 029 im Angertal

 

Nachdem keine 232 im Angertal erschien (vgl. Bild-Nr. 77868), hatte auch die Bespannung des GAG 60715 gewechselt. Statt mit zwei 151er lief der Zug mit zwei 189ern, weshalb wir uns das Foto hier sparen. Stattdessen eine Planleistung der Baureihe 189, der 5000t-Erzzug GAG 48713 von Rotterdam-Maasvlakte Ost nach Dillingen Hochofen Hütte, auf der Ruhrbrücke in Duisburg-Kaiserberg. (16.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
189 025 + 042 bei Duisburg

 

Und so sieht die aktuelle Bespannung des "Andernacher" aus: MRCE ES 64 F4-995 (E 189 095) und DB 189 021 vor GAG 60716 nach Oberhausen West am Bü Sandstraße bei Reusrath. (16.06.2021) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
189 095 + 021 bei Opladen