4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:32
diesen Monat:23827
Bilder
neuestes14.11.2018
7 Tage168
gesamt43660

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Die 100 neuesten Bilder

18 619 mit D 95 nach München auf baustellenbedingter Falschfahrt zwischen Harbatshofen und Oberstaufen bei Oberthalhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 619 bei Oberthalhofen

 

18 528 (Bw Lindau) mit P 1549 (München ab 16.12 Uhr - Lindau an 18.56 Uhr) zwischen Zell und Oberthalhofen. Die Lok wurde ein halbes Jahr später abgestellt und am 24.01.1964 für 17.100 DM an Krauss-Maffei verkauft. Von Juni 1964 bis Juni 1994 stand sie als Denkmal bei Krauss Maffei in München-Allach, danach wurde sie wettergeschützt unter dem Dach einer Leichtbauhalle bei Krauss-Maffei abgestellt. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 528 bei Oberthalhofen

 

18 623 mit E 690 (Kempten ab 17.57 Uhr - Lindau an 19.28 Uhr) zwischen Zell und Oberthalhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 623 bei Oberthalhofen

 

Die neueste Lok, die Helmut Röth auf der Allgäubahn im Juni 1962 antraf, war V 100 1118, die am 20.12.1961 fabrikneu an das Bw Kempten abgeliefert worden war und hier als Triebwagenersatz (für die sonst verkehrende VT 32/VS 145-Einheit) mit dem P 1553 nach Lindau im Bahnhof Harbatshofen Station macht. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
V 100 1118 in Harbatshofen

 

18 623 und 18 612 führen den D 91 (Genf - München) bei Röthenbach im Allgäu. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 623 + 18 612 bei Röthenbach

 

98 1026 fährt mit einem Güterzug aus Scheidegg in Röthenbach/Allgäu ein. Der Personenverkehr auf der Stichbahn wurde am 25. September 1966 eingestellt. Auch der Güterverkehr zwischen Lindenberg und Scheidegg wurde zu diesem Zeitpunkt eingestellt, zwischen Röthenbach und Lindenberg verkehrten noch bis zum 31. Juli 1993 Güterzüge. Noch in den 1980er Jahren wurde die Strecke zweimal täglich und sogar samstags mit Übergabezügen befahren. Wichtigste Güterkunden entlang der Strecke waren damals eine Käserei und ein Gaslager. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
98 1026 bei Röthenbach (3)

 

98 1026 (Bw Lindau) mit PmG 9375 nach Scheidegg bei Röthenbach. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
98 1026 bei Röthenbach (4)

 

Helmut Röth notierte hier eine Sonderleistung aus München für 18 619, die er kurz vor Röthenbach erwischte. Möglicherweise war es auch ein Vorzug (DvZ) für den nachfolgenden D 94. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 619 bei Röthenbach

 

Der Sonderleistung folgt 18 620 mit dem D 94 nach Genf kurz vor Röthenbach.  (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 620 bei Röthenbach

 

18 607 fährt mit P 1546 (Lindau - Kempten) aus dem Bahnhof Harbatshofen, baustellenbedingt wegen Arbeiten am Oberen Argenviadukt (um die Ecke) wieder auf dem falschen Gleis bis Oberstaufen. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 607 in Harbatshofen

 

38 3849 (Bw Kempten) fährt mit den nachmittäglichen Nahgüterzug aus Lindau im Bahnhof Harbatshofen ins Gegengleis nach Oberstaufen. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
38 3849 in Harbatshofen (2)

 

V 200 061 fährt mit D 96 (München - Genf) in Harbatshofen ein. Die Lok war erst 2 Wochen zuvor vom Bw Frankfurt-Griesheim in den Allgäu gekommen. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
V 200 061 in Harbatshofen

 

VT 32 005 mit VS 145 353 als T 1552 (Lindau - Kempten) bei Harbatshofen. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
VT 32 005 bei Harbatshofen (4)

 

18 620 (Bw Lindau) mit D 95 nach München auf Falschfahrt bei Harbatshofen. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 620 bei Harbatshofen

 

18 528 fährt mit P 1549 nach Lindau in Harbatshofen ein. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 528 bei Harbatshofen (3)

 

Auf den P 1549 folgte planmäßig der E 690 nach Lindau, der hier mit 18 609 im Bahnhof Harbatshofen angekommen ist. (09.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 609 in Harbatshofen

 

103 145 fährt mit EC 11 "Leonardo da Vinci" (Dortmund - Düsseldorf - Köln - Mainz - Mannheim - Stuttgart - München - Kufstein - Innsbruck - Brennero/Brenner - Bolzano/Bozen - Verona PN - Milano C) durch St. Ilgen, südlich von Heidelberg. (05.10.1986) <i>Foto: Helmut Röth</i>
103 145 bei St. Ilgen

 

141 054 (Bw Mannheim) am Wendezug N 7246 nach Heidelberg in St. Ilgen. (05.10.1986) <i>Foto: Helmut Röth</i>
141 054 in St. Ilgen

 

110 175 (Bw Stuttgart) mit einem Postzug kurz hinter dem Heidelberger Hauptbahnhof in der Südstadt. (07.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
110 175 in Heidelberg

 

111 103 (Bw München) mit D 813 (Münster - Hamm - Hagen - Siegen-Weidenau - Gießen - Frankfurt(M) - Heidelberg - Stuttgart - Ulm - Kempten - Immenstadt - Oberstdorf) in Heidelberg. (07.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
111 103 in Heidelberg

 

601 015 als Dt 13111 (Dortmund - Innsbruck) kurz hinter dem Heidelberger Hauptbahnhof. (07.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
Alpen-See-Express (86)

 

Der letzte Renomierzug der DB war der TEE "Rheingold", dessen Hauptlaufweg von Amsterdam nach Basel führte. Seit 1983 gab es einen Flügelzug nach München, der unter der Zugnummer TEE 16/17 lief, und zunächst in Mannheim, ab Sommer 1985 ab Mainz vom Hauptzug getrennt verkehrte. Der Laufweg vom Flügelzug führte von Mainz/Mannheim nach Heidelberg, von dort über die Neckartalbahn über Eberbach und Mosbach nach Bad Friedrichshall-Jagdsfeld, auf einem Teilstück der Frankenbahn über Heilbronn nach Stuttgart, auf der Remsbahn über Schwäbisch-Gmünd nach Aalen, auf der Riesbahn via Nördlingen nach Donauwörth und anschließend nach Augsburg und München. Der Erfolg des Zuges blieb allerdings aus, zum Ende des Winterfahrplans 1986/87 wurde der TEE "Rheingold" einschließlich des Flügelzuges als letzter deutscher TEE-Zug eingestellt. Hier ist 112 494 vor TEE 17 in Heidelberg unterwegs. (07.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
112 494 in Heidelberg

 

110 176 (Bw Stuttgart) vor der als Wagen mitlaufenden 141 215 (Bw Mannheim) mit E 3461 bei Heidelberg-Kirchheim. (08.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
110 + 141 bei Heidelberg

 

Zwischen 1958 und 1971 beschaffte die Straßenbahn Mannheim-Ludwigshafen insgesamt 159 sechsachsige Gelenktriebwagen von der DÜWAG. Im Unterschied zu den Fahrzeugen, die in vielen anderen westdeutschen Städten fuhren, hatten die Mannheimer Fahrzeuge ein anderes Frontdesign, was letztlich zur Bezeichnung GT6, Typ Mannheim, führte. TW 332 (links) auf der Linie 47 zum Landesmuseum wurde 1960 in Dienst gestellt, der als Sonderwagen für die Verkehrsfreunde Mannheim eingesetzte Tw 154 (GT 8) stammt ebenfalls von der DÜWAG aus dem Jahr 1971, aufgenommen in Mannheim-Vogelstang. (14.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
Straßenbahn Mannheim (2)

 

110 211 (Bw Frankfurt/M-1) fährt mit IC 693 "Hohenstaufen" (Hamburg-Altona - Hannover - Frankfurt(M) - Mannheim - Stuttgart - München) durch Heidelberg-Kirchheim. (15.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
110 211 in Hd-Kirchheim

 

Ein 601 als Dt 13111 unterwegs von Dortmund nach Innsbruck in Heidelberg Hbf. (21.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
Alpen-See-Express (87)

 

Die letzte Lok der bekannten Baueihe E 10/110 (110 510) wurde am 11. März 1969 in Dienst gestellt und fährt hier vor N 7249 in Heidelberg Hbf ein. 2008 wurde sie ausgemustert. (21.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
110 510 in Heidelberg

 

Ein 601 fährt als Dt 13417 (Dortmund - Salzburg) durch den Bahnhof Heidelberg-Kirchheim. (22.03.1987) <i>Foto: Helmut Röth</i>
Alpen-See-Express (88)

 

41 1137 (Bw Güsten) und 41 1185 im 1856 in Betrieb genommenen Bw Staßfurt. Bis 1988 wurden von dort aus Dampfloks der Baureihen 41 und 50.35 im planmäßigen Personen- und Güterzugverkehr eingesetzt. Der über 100 Jahre alte Ringlokschuppen (links) mit dazugehöriger 20m-Drehscheibe konnte 24 Lokomotiven beherbergen. Heute werden die umfangreichen Anlagen und Hochbauten sowie die Fahrzeuge des Traditions-Bw durch die engagierte Arbeit der Vereinsmitglieder der Eisenbahnfreunde Traditionsbahnbetriebswerk Staßfurt e.V. gepflegt und für die Nachwelt erhalten.  (26.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bw Staßfurt

 

50 3519 (Bw Glauchau) macht sich in Rochlitz bereit, den Sandzug Gag 56355 nach Glauchau zu übernehmen. (28.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3519 im Bw Rochlitz

 

Der Blick vom Schloss Rochlitz zeigt 50 3519 mit dem Sandzug Gag 56355 auf der Brücke über die Zwickauer Mulde mit der Kunigundenkirche in Rochlitz. (28.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3519 in Rochlitz (1)

 

Blick vom Schloss Rochlitz auf 50 3519, die gerade mit Gag 56355 die Brücke über die Zwickauer Mulde überquert. (28.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3519 in Rochlitz (2)

 

50 3697 vor Gag 56355 nach Glauchau mit Göhrener Viadukt und Muldestaustufe. (28.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3519 bei Göhren

 

An einem einsamen, offenkundig aber eisenbahninteressierten Schaf, rollt 50 3519 mit dem Sandzug Gag 56355 bei Thierbach-Zinnberg vorbei. (28.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3519 bei Thierbach

 

50 3673 (Bw Glauchau) mit dem Sandzug 56353 bei Wittgendorf. (25.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3673 bei Wittgendorf

 

50 3673 mit dem Ganzzug Gag 56353 aus der Sandgrube Colditz vor Langenleuba-Oberhain zwischen Narsdorf und Penig. (25.09.1986) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3673 bei Langenleuba

 

194 580 schiebt die kriegerischen Gefährte des Dgm 92657 durch den Bahnhof Laufach die Rampe nach Heigenbrücken hinauf. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
194 580 in Laufach (1)

 

Während 194 580 als Schiebelok am Dgm 92657 den Bahnhof Laufach verlässt, begegnet ihr die Nürnberger 151 127 mit einem Durchgangsgüterzug. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
194 580 in Laufach (2)

 

Nach vollendeter Schiebeleistung kehrt 194 580 in das Wartegleis des Stützpunktes Laufach zurück. Der Standort der Schiebelok ist unzweifelhaft im Gleis auzumachen. Der ständige Ölverlust der Baureihe 194 führte letztlich auch zu ihrem vorzeitigem Ende als Schiebelok. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
194 580 in Laufach (3)

 

Ein jahrelanger Anblick in Laufach: 194 580 wartet am Stützpunkt für das Aschaffenburger Personal auf den nächsten Schiebeeinsatz. Der letzte Güterzug, der mit den in Laufach stationierten Schiebelokomotiven über die Spessartrampe verkehrte (151 012 und 151 164), fuhr am Vormittag des 15. Juni 2017 über die Rampe. Danach wurde die neue Streckenführung nach Heigenbrücken in Betrieb genommen, die ohne Schiebeloks auskommt. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
194 580 in Laufach (4)

 

Der nächste Militärzug Dgm 92654 wird unter Mithilfe von 194 583 über die Rampe von Laufach nach Heigenbrücken gebracht. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
194 583 bei Hain/Spessart (1)

 

Nachdem der Dgm 92654 erfolgreich bis zum Heigenbrückener Tunnel nachgeschoben wurde, kehrt Schiebelok 194 583 an der ehemaligen Blockstelle Hain zurück nach Laufach. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
194 583 bei Hain/Spessart (2)

 

111 052 (Bw München) mit E 3230 im Sinntal bei Burgsinn. Zwischen den Fischteichen und der alten Nord-Südstrecke ist bereits das Planum der künftigen Neubaustrecke zu erkennen. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
111 052 bei Burgsinn

 

103 217 mit IC 681 "Veit Stoß" (Hamburg-Altona - Hannover - Würzburg - Nürnberg - Ingolstadt - München) auf der alten Nord-Südstrecke bei Burgsinn. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
103 217 bei Burgsinn

 

E 18 047 wartet mit Pulman-Sonderzug D 23975 eine Überholung im Bahnhof Lohr/Spessart ab. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
E 18 047 in Lohr

 

103 152 überholt mit IC 524 "Rheinland" (München - Würzburg - Frankfurt(M) - Köln - Essen - Dortmund - Hannover) den Sonderzug D 23975 mit E 18 047 im Bahnhof Lohr/Spessart. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Überholung in Lohr

 

E 18 047 rollt mit Sonderzug D 23975 die Spessartrampe bei Hain hinab. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
E 18 047 bei Hain/Spessart

 

Nach dem "Pflichtprogramm" in Laufach ging es weiter nach Nürnberg, wo gerade noch die Rückleistung der 23 105 von Amberg nach Nürnberg (D 18620) bei Sulzbach-Rosenberg erwischt wurde.  (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (72)

 

86 457 wartet vor dem letzten Pendelzug E 18566 nach Nürnberg im Bahnhof Hersbruck rechts der Pegnitz. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (73)

 

86 457 mit E 18566 nach Nürnberg bei Hersbruck rechts der Pegnitz. (15.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (74)

 

01 1100 mit D 18613 zwischen Neuhaus (Pegnitz) und Ranna auf dem Weg nach Bayreuth. (16.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (75)

 

23 105 mit dem historischen Rheingoldzug D 19445 nach Amberg am damaligen Feiertag "Tag der deutschen Einheit" bei Lehendorf. (17.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (76)

 

Da die Schiefe Ebene 1985 noch nicht mit Dampf befahren werden durfte, übernahm in Neuenmarkt-Wirsberg Museumslok V 160 003 diese Aufgabe und ist hier an der bekannten S-Kurve am km 80 mit Sonderzug D 18611 nach Marktschorgast unterwegs. (17.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (77)

 

Zurück nach Nürnberg übernahm 01 1066 den historischen Rheingoldzug D 19444 in Bayreuth, aufgenommen vom Autobahnzubringer zur BAB A 9 in Bayreuth Süd. (17.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (78)

 

01 1066 legt sich bei Ranna mit dem historischen Rheingoldzug in die Kurve. (17.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (79)

 

Blick auf Hartmannhof und 23 105, die mit Sonderzug D 18605 von Nürnberg nach Amberg unterwegs ist. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (80)

 

23 105 fährt mit Sonderzug D 18605 aus Nürnberg in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg ein. Der abgestellte E-Wagenzug wurde übrigens mittels eines passend stehenden Beleuchtungsmastes überwunden. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (81)

 

Ausfahrt von 23 105 mit Sonderzug D 18605 im Bahnhof Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. Nach mehr als 30 Jahren kann man jetzt durchaus beichten, dass dies wieder eine (verbotene) Aufnahme aus einem Lampenmast war. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (82)

 

50 622 mit abblasenden Sicherheitsventilen vor D 18607 auf der Steigung von Hartmannshof nach Etzelwang bei Weigendorf-Oed. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (83)

 

211 306 (Bw Hof) mit N 4568 im Lehental bei Deinsdorf. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
211 306 bei Deinsdorf

 

218 203 mit einem Kokszug auf dem Weg nach Sulzbach-Rosenberg Hütte bei Deinsdorf. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
218 203 bei Deinsdorf

 

218 004 als Schiebelok am Kokszug mit 218 203 bei Deinsdorf. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
218 004 bei Deinsdorf

 

23 105 fährt im Lehental bei Deinsdorf mit Sonderzug D 19944 die Steigung von Hartmannshof nach Etzelwang hinauf. (19.06.1985) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
150 Jahre D. Eisenbahnen (84)

 

110 469 fährt mit dem NX-Ersatzzug RB 75379 aus Köln in Wuppertal-Oberbarmen ein. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Very British unterwegs (169)

 

101 054 überholt mit IC 2028 (Nürnberg - Hamburg-Altona) in Wuppertal-Oberbarmen die S 8 nach Hagen mit 1440 827. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
IC und S-Bahn in Wuppertal (4)

 

NX 659 (links) fährt als RB 32440 aus Köln in den Zielbahnhof Wuppertal-Oberbarmen ein. Die beiden Züge rechts (NX 155 und 160) dienen als Verstärkungseinheiten. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Very British unterwegs (170)

 

Die planmäßige "Freitags-181" (181 213) lief diesmal nur als Wagen am Schluss des PbZ 2470 nach Dortmund mit. Die langweilige Zuglok (101 061) ersparen wir uns hier. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
PbZ 2470 in Wuppertal (25)

 

181 213 am Zugschluss des PbZ 2470 begegnet in Wuppertal-Oberbarmen dem dort abgestellten NX 160. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
PbZ 2470 in Wuppertal (26)

 

111 111 begegnet in Wuppertal-Oberbarmen mit RE 10418 nach Aachen dem in der Station Wupperfeld ausfahrenden Schwebebahnzug 25 des Typs GTW 72. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
111 111 in Wuppertal (2)

 

110 469 fährt mit RB 75198 aus Köln vor der Kulisse der historischen Stadthalle durch Wuppertal-Steinbeck. Die Stadthalle entstand Ende des 19. Jahrhunderts als Repräsentationsbau des damals eigenständigen Elberfelds, wurde 1900 eröffnet und blieb als einziger historischer Veranstaltungsort Wuppertals im Zweiten Weltkrieg weitgehend unbeschädigt.  (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Very British unterwegs (171)

 

Weil die Zuglok ausnahmsweise in Richtung Köln am Zug war, konnte der NX-Ersatzzug RB 61496 diesmal im letzten Sonnenloch an der klassischen Wuppertaler Fotostelle der Herzogbrücke in Barmen verwirklicht werden. (09.11.2018) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Very British unterwegs (172)

 

38 3983 (Bw Kempten) fährt mit einem Nahgüterzug in Oberstaufen ein. Die Falschfahrt war durch eine Brückenbaustelle am Oberen Argenviadukt bei Harbatshofen bedingt. (07.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
38 3983 bei Oberstaufen

 

V 200 015 (Bw Kempten) mit D 96 "Bavaria" (München - Genf) bei Oberstaufen. (07.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
V 200 015 bei Oberstaufen

 

VT 32 002 mit VS 145 068 als T 1552 nach Kempten zwischen Zell und Oberstaufen. (07.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
VT 32 002 bei Oberstaufen

 

39 218 (Bw Kempten) und 18 629 (Bw Lindau) rollen mit D 95 nach München nördlich von Oberstaufen talwärts. (07.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
39 218 + 18 629 b. Oberstaufen

 

Blick von der Straßenbrücke nördlich von Oberstaufen auf 18 609, die mit P 1549 nach Lindau unterwegs ist. (07.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 609 bei Oberstaufen

 

Wie immer folgte dem P 1549 (vgl. Bild-Nr. 55428) der E 690 nach Lindau, der soeben mit 18 613 den Bahnhof Oberstaufen verlassen hat. (07.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 613 bei Oberstaufen

 

Das Frühprogramm am Folgetag begann Helmut Röth wieder mit dem E 689, der Lindau um 8.27 Uhr verlassen hatte und hier mit 18 609 aus Röthenbach/Allgäu ausfährt. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 609 bei Röthenbach

 

V 200 015 mit D 92 nach Genf auf der Ellhofer Tobelbachbrücke vor Röthenbach im Ällgäu, die heute aus dieser Perspektive völlig im Tannenwald verschwunden ist.  (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
V 200 015 bei Röthenbach (3)

 

18 603 und 18 615 führen den D 91 nach München zwischen Röthenbach und Heimhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 603 + 18 615 bei Röthenbach

 

50 1764 ist mit einem Nahgüterzug nach Lindau bei Heimhofen unterwegs. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
50 1764 bei Heimhofen

 

38 3849 (Bw Kempten) verlässt mit P 1541 den Bahnhof Harbatshofen. Beachtenswert ist auch die im Zug mitgeführte Leig-Einheit. Den trostlosen Zustand der Bahnanlagen 56 Jahre später verdeutlicht Bild-Nr. 53837 mit 232 669 aus der gleichen Perspektive. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
38 3849 in Harbatshofen

 

18 619 mit D 94 (München - Genf) bei Harbatshofen, eine Fotostelle, die sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut (vgl. Bild-Nrn. 27881 oder 40396). Die schöne Formsignal-Einfahrkombination ist allerdings längst verschwunden. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 619 bei Harbatshofen (1)

 

Die Lindauer 18 619 mit D 94 aus München bei Harbatshofen auf dem Weg zum Bodensee. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 619 bei Harbatshofen (2)

 

VT 32 005 mit VS 145 353 fahren als T 1542 nach Kempten in Harbatshofen ein. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
VT 32 005 bei Harbatshofen (3)

 

V 200 015 mit D 93 nach München auf baustellenbedingter Falschfahrt zwischen Harbatshofen und Oberstaufen bei Oberthalhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
V 200 015 bei Oberthalhofen

 

VT 32 005 mit VS 145 353 als T 1545 nach Lindau zwischen Zell und Oberthalhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
VT 32 005 bei Zell

 

18 613 (Bw Lindau) rollt mit der hübschen Personenzuggarnitur des P 1546 nach Kempten bei Zell baustellenbedingt auf dem falschen Gleis dem nächsten Halt in Oberstaufen entgegen. Am Zugschluss hängt die Leig-Einheit, die zuvor mit P 1541 (vgl. Bild-Nr. 55434) nach Lindau befördert worden war. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
18 613 bei Zell

 

38 1869 (Bw Kempten) mit einem Ng aus Lindau im Oberen Argental bei Oberthalhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
38 1869 bei Oberthalhofen

 

V 200 014 mit dem D 96 (München - Genf) bei Oberthalhofen. Schon Carl Bellingrodt wusste diese Fotostelle zwischen Oberstaufen und Harbatshofen zu schätzen, als er 38 460 (Bw Lindau) vor dem abendlichen P 1544 im Juli 1951 dort fotografierte (vgl. Bild-Nr. 6093). (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
V 200 014 bei Oberthalhofen

 

VT 32 005 mit VS 145 353 als T 1552 (Lindau - Kempten) auf Falschfahrt bei Oberthalhofen. (08.06.1962) <i>Foto: Helmut Röth</i>
VT 32 005 bei Oberthalhofen

 

290 371 fährt weiterhin als inoffizielle Museumslok von DB-Cargo durch die Gegend. Sie erhielt im Sommer 2018 noch eine Neulackierung in altrot. Da sie keine Funksteuerung und keine automatische Kupplung besitzt, wird sie vorzugsweise vormittags am Ablaufberg in Leipzig-Engelsdorf eingesetzt. Trotz Remotorisierung mit einem MTU-Motor 8V 4000 R41 erfolge keine Umzeichnung in 290 871, um den Zustand als "Museumslok" zu wahren. Aus demselben Grund erhielt die Lok zunächst auch nicht die bei den anderen Umbauloks neu installierten Umlaufgeländer. Dies wurde aufgrund verschärfter Arbeitsschutzbestimmungen dann doch 2015 bei einem Umbau durch die DB-Fahrzeuginstandhaltung in Cottbus nachgeholt. (05.08.2018) <i>Foto: Ralf Opalka</i>
290 371 in Leipzig-Engelsdorf

 

Am 1./2. September 2018 fanden die XXIV. Meininger Dampfloktage statt. Aus diesem Anlass verkehrte u.a. dieser Sonderzug mit 112 565 der Pressnitztalbahn, der hier in Großkorbetha einfährt. (01.09.2018) <i>Foto: Ralf Opalka</i>
Sonderzug nach Meiningen (1)

 

Der Bahnhof Großkorbetha strahlt noch viel Reichsbahnatmosphäre aus. Daher wurde er gezielt für die Aufnahme des Sonderzuges nach Meiningen mit der PRESS 112 565 ausgewählt. (01.09.2018) <i>Foto: Ralf Opalka</i>
Sonderzug nach Meiningen (2)

 

Auch 18 201 bestritt ihre (vorerst) letzte Fahrt nach Meiningen mit einem Sonderzug aus Cottbus, der hier durch den ehemaligen Haltepunkt (Weißenfels-) Schkortleben eilt. (01.09.2018) <i>Foto: Ralf Opalka</i>
Sonderzug nach Meiningen (3)

 

"Die Schwäbische Alb-Bahn führt auf 43 km langer Strecke von Schelklingen hinauf nach Münsingen und Engstingen vorbei an urtypischen Landschaften wie Streuobstwiesen und Wacholderheiden, durch das romantische Schmiechtal mitten in das Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Eigentlich war das Todesurteil über die Bahnlinie 1999 bereits gesprochen, als es der Region im Schulterschluss zwischen Gemeinden, Kreisen und dem Land Baden-Württemberg im letzten Moment gelang, die Gleise zu erhalten" - so die offizielle Präsentation der Bahn. Hier fährt VT 411 als RB 22176 (Münsingen - Schelklingen) bei Hütten vorbei. (12.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Schwäbische-Alb-Bahn (1)

 

Der eigentlich als "Sylt-Shuttle Plus" bekannte 628 540 im Bahnhof Münsingen auf der Schwäbischen Alb. (12.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Schwäbische-Alb-Bahn (2)

 

146 556 mit IC 2384/RE 52384 (Singen/Hohentwiel - Stuttgart Hbf) südlich von Herrenberg. (19.04.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
146 556 bei Herrenberg

 

01 1516 (Bw Berlin Ostbf) fährt mit einem Schnellzug durch Lübben/Spreewald.  (1975) <i>Foto: Karsten Risch</i>
01 1516 in Lübben

 

254 040 (Bw Reichenbach) mit einem Güterzug auf der ersten deutsche Ferneisenbahn Dresden - Leipzig bei Niederau. Hier befand sich bis 1933 der Oberauer Tunnel, dessen Abbruch in den Bildern 47053 bis 47059 dokumentiert wurde. (1975) <i>Foto: Karsten Risch</i>
254 040 bei Niederau