4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:1541
diesen Monat:33578
Bilder
neuestes21.10.2018
7 Tage162
gesamt43225

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Die 100 neuesten Bilder

Durch den Morgennebel ist 97 501 mit Sonderzug P 901 östlich von Engstingen unterwegs. Anlass war das 125-jährige Jubiläum der Bahnstrecke Honau-Engstingen-Münsingen, 15 Jahre Schwäbische Alb-Bahn, sowie das zehnjährige Bestehen der Schwäbischen Alb-Bahn-GmbH. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (12)

 

97 501 entschwindet bei Engstingen im Morgennebel. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (13)

 

97 501 fährt mit Sonderzug P 901 durch Kohlstetten. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (14)

 

97 501 mit P 901 im ehemaligen Bahnhof Gomadingen. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (15)

 

Der nächste Sonderzug (P 903) fährt mit 97 501 bei Münsingen am Fotografen vorbei. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (16)

 

97 501 auf der Schwäbischen Alb bei Münsingen. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (17)

 

97 501 schob in ihren besten Zeiten die Personenzüge die Honauer Steige hinauf. Die Strecke zwischen Honau und Kleinengstingen wurde am 28. Juli 1969 für den Gesamtverkehr stillgelegt und abgebaut. Insofern blieb für die Jubiläumsfahrten "nur" die Talstrecke zwischen Kleinengstingen und Schelklingen übrig. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (18)

 

97 501 unterwegs auf der herbstlichen Schwäbischen Alb bei Münsingen. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (19)

 

Am Nachmittag schaffte es die Sonne dann doch noch durch den zähen Nebel und so konnte 97 501 bei Hütten vor schönster Herbstkulisse abgelichtet werden. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (20)

 

97 501 mit P 902 bei Hütten. (06.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (21)

 

Der Herbst ist da und sorgt für zähen Nebel bei der Vorbeifahrt eines 612 als RB 3843 (Ulm Hbf - Wangen/Allgäu) am Alpsee bei Immenstadt. (04.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Dieselparadies Allgäu (243)

 

Skurrile Nebelstimmung über dem Alpsee bei der Vorbeifahrt von RE 3982 (Wangen/Allgäu - Kempten) nahe Immenstadt. (04.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Dieselparadies Allgäu (244)

 

Bei der Vorbeifahrt des umgeleiteten EC 191 nach München hatte sich der Nebel am Alpsee fast aufgelöst. (04.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Dieselparadies Allgäu (245)

 

Unzweifelhaft ließ sich hier Alex ER 20-013 identifizieren, die seit 2017 für "bodo" wirbt, den Bodensee-Oberschwaben Verkehrsverbund. Hintergrund ist der Beitritt des Landkreises Lindau zu diesem Verkehrsverbund. Die Werbelok ist hier mit ALX 84137 nach München am Alpsee bei Immenstadt unterwegs. (04.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Dieselparadies Allgäu (246)

 

V 36 204 mit Sonderzug WTB 305 (Blumberg-Zollhaus - Weizen) vor dem 252 m langen Biesenbach-Viadukt bei Epfenhofen. (14.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Sauschwänzlebahn (9)

 

V 36 204 mit Sonderzug WTB 304 nach Blumberg-Zollhaus bei Epfenhofen. Nebenbei: Aus dem ansonsten wenig beliebtem Fallobst lässt sich zuhause im Entsafter schmackhafter Obstsaft herstellen. (14.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Sauschwänzlebahn (10)

 

V 36 204 auf dem Biesenbach-Viadukt bei Epfenhofen, dessen durchgeschaltete Signale (vorne) ständig Fahrt zeigen. (14.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Sauschwänzlebahn (11)

 

212 310 der DB Fahrwegdienste GmbH (Karlsruhe) mit dem Schienenreinigungszug bei Lauffen am Neckar, der alle Jahre wieder im Herbst mit Hochdruck der Schmierfilmbildung auf den Gleisen begegnen soll. (13.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
Schienenreinigungszug (9)

 

185 418 von TX-Logistik mit einem Sonderzug bei Lauffen am Neckar. (13.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
TX 185 418 bei Lauffen/Neckar

 

114 028 schiebt den RB 19130 (Stuttgart Hbf - Neckarsulm) am Neckarufer bei Lauffen vorbei. (13.10.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
114 028 bei Lauffen/Neckar

 

114 017 mit RE 19912 (Nürnberg Hbf - Stuttgart Hbf) bei Schleißweiler zwischen Murrhardt und Oppenweiler. (17.04.2018) <i>Foto: Zeno Pillmann</i>
114 017 bei Schleißweiler

 

Eine 03.10 fährt mit D 301 (Wien Westbf - Amsterdam CS) durch das Rheintal bei Hirzenach nordwärts. Der D 301 kann als Pa­ra­de­bei­spiel für lang­lau­fen­de Züge der 1950er Jah­re die­nen: Durch Aus­tau­sch von ein paar Wa­gen wird aus dem Nacht­zug (Wien-Frankfurt) ein Ta­ges­zug (Nürnberg-Amsterdam). Im Über­schnei­dungs­be­reich Nürnberg-Frankfurt war der Zug mit 10 Wa­gen des­we­gen auch am längs­ten und auf der Hin­fahrt zwi­schen Pas­sau und Nürn­berg und dann in den Nie­der­lan­den am kür­zes­ten. Der Fotograf erkannte hier übrigens zweifelsfrei 03 1081 vom Bw Dortmund Bbf. (1950) <i>Foto: Carl Bellingrodt</i>
Rheintal bei Hirzenach (6)

 

052 569 betätigt sich als Schiebelok an einem Militärzug bei Oed auf dem Streckenabschnitt Hartmannshof - Etzelwang. (08.1972) <i>Foto: D. J. Hayward</i>
Schiebedienst bei Oed

 

Das "Gesicht" der 17 111 (ex "Köln 1003") auf der Drehscheibe im Bw Dortmund Bbf. Ein halbes Jahr nach dieser Aufnahme war sie bereits aus den Bestandslisten gestrichen. (26.09.1932) <i>Foto: DLA Darmstadt (Maey)</i>
17 111

 

Die beim Bw Dortmund Bbf beheimatete 03 1022 verlässt den Kölner Hauptbahnhof in Richtung Hohenzollernbrücke. Das modernste Merkmal des Bahnhofs waren die bereits 1948 aufgestellten Lichtsignale. (1953) <i>Foto: Alan Brack</i>
03 1022 in Köln (2)

 

050 220 (Bw Aachen-West) vor der Kulisse der Zeche Anna in Alsdorf bei Aachen.  (30.04.1971) <i>Foto: Colin Brack</i>
050 220 in Alsdorf

 

38 3389 vom Bw Dortmund Bbf verlässt vor E 774 den Bahnhof Zevenaar (Niederlande) in Richtung Emmerich. (09.07.1960) <i>Foto: unbekannt</i>
38 3389 in Zevenaar/NL

 

38 3588 vom Bw Dortmund Bbf im Bahnhof Hamm/Westf. (1958) <i>Foto: B. Bishop</i>
38 3588 in Hamm

 

17 006 (Bw Mainz) fährt vor D 164 (Amsterdam - Köln - Basel) auf der rechten Rheinstrecke durch Rhöndorf unterhalb der Burgruine Drachenfels. Es lohnt auch ein Blick auf die Zugbildung: Hinter der Lok läuft ein badischer Gepäckwagen Pw4ü Bad 06, Baujahre 1906-1916, die letzten D-Zug-Pw. Dahinter der "Ovaalramers" AB 7201-7209 aus dem Jahre 1928 der NS. Neben dem ovalen Abortfenster besitzt jedes Abteil außen das Klassenschild unter dem Abteilfenster. Der fünfte Wagen ist ein C 7201-7206, ebenfalls aus den Niederlanden, gebaut 1928. Hier gibt es das Klassenschild nur jeweils unter dem ersten Abteil. Der MITROPA-Speisewagen ist teakholzverkleidet, gefolgt von einem preußischen D-Zugwagen, wahrscheinlich ein BC4ü Pr 09. (1931) <i>Foto: DLA Darmstadt (Bellingrodt)</i>
17 006 in Rhöndorf

 

Eine Lok der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn (KFBE) an der Hafeneinfahrt Tor 1 beim Brennstoffhandel Hartges in Köln-Niehl.  (1958) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (1)

 

Zwei Loks der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn (KFBE) mit einem Güterzug in Köln-Hohenlind.  (1962) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (2)

 

Lok 21 der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn (Humboldt Baujahr 1914) war bis 1935 im Schlacht- und Viehhof in Köln tätig und kam dann zur KFBE. 1969 wurde sie vom Kölner Eisenbahnclub (KEC) übernommen, dessen 1. Vorsitzender "seine" Lok hier dokumentierte. (1964) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (3)

 

Abgestellte Loks der KFBE in Frechen. Vorne steht die 1938 bei Jung gebaute Lok 28, die im April 1961 ausgemustert worden war.  (1961) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (4)

 

Lok 28 (Jung 1938) der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn (KFBE). (1959) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (5)

 

Lok 29 (Jung 1941 / Fabrik-Nr. 9040 - D h2t) der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn wurde am 18.09.1959 abgestellt und im November 1961 ausgemustert.  (1961) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (6)

 

Lok 32 (Humboldt Baujahr 1925/ Fabrik-Nr. 1806 - E h2t) der KFBE war ursprünglich eine Naßdampflok, die um 1928/29 in Heißdampf umgebaut wurde. Sie war bis zum 08.12.1963 im Einsatz und wurde am 15.03.1965 ausgemustert.  (1961) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (7)

 

KFBE Lok 35 rangiert in Köln-Niehl. Die 1928 bei Humboldt gebaute Lok war bis 1966 bei der KFBE im Einsatz. Im Mai 1966 wurde sie an den Schrotthändler Jakob Kleefisch in Köln-Braunsfeld verkauft. (1964) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
KFBE (8)

 

Der "Finchen-Zug" der Köln-Frechen-Benzelrather Eisenbahn (KFBE) verband ab 1914 die Kölner Vororte mit dem Stadtzentrum. Der Name des "Finchen-Zug" geht auf die umgangssprachliche Bezeichnung der ehemaligen Linie F zurück. Die insgesamt acht Trieb- und zehn Beiwagen wurden ab 1911 von den Waggonfabriken P. Herbrand & Co. in Köln-Ehrenfeld (Triebwagen) und van der Zypen & Charlier in Köln-Deutz (Beiwagen) gebaut. Sie waren bis Ende der 1950er Jahre im Einsatz. Aufnahme in Benzelrath. (1958) <i>Foto: Robin Fell</i>
Der "Finchenzug" der KFBE

 

Ein Straßenbahnzug der Stadtwerke Remscheid (SR) mit Beiwagen 216 (Uerdingen Baujahr 1930) auf der Linie 2 Uhlandstraße - Wermelskirchen an der 1960 neu angelegten zentralen Umsteigeanlage "Friedrich Ebert Platz". (1961) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
Straba Remscheid (2)

 

Triebwagen Nr. 125 der Stadtwerke Remscheid (Düwag/Kiepe Baujahr 1951) auf der Linie 15 am Döppersberg in Wuppertal-Elberfeld. Im Hintergrund ist der Bahnhof und das Bundesbahn-Direktionsgebäude (rechts) zu erkennen. (1958) <i>Foto: Joachim Stichnoth</i>
Straba Remscheid (3)

 

99 236 der Harzer Schmalspurbahn (HSB) zwischen Steinerne Renne und Thumkuhlenkopf-Tunnel.  (14.11.2012) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
HSB (11)

 

99 7237 hat hinter Drei Annen Hohne den Aufstieg zum Brocken begonnen.  (14.11.2012) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
HSB (12)

 

052 406 (Bw Limburg) mit N 3475 vor der Kulisse von Burg Schadeck und Lahn in Runkel. (04.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
052 406 bei Runkel/Lahn

 

Eine Limburger 515/815-Einheit in Runkel an der Lahn. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
515 in Runkel/Lahn

 

Blick von der Lahngasse in Runkel auf einen 515/815 vor Schloss Schadeck. (04.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
In Runkel an der Lahn

 

815 658 mit einem 515 ist im Bahnhof Runkel an der Lahn angekommen. (04.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
815 658 in Runkel/Lahn

 

051 482 (Bw Limburg) mit N 3475 im herbstlichen Lahntal bei Runkel mit Burg Runkel (links) und Schloss Schadeck. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
051 482 bei Runkel/Lahn

 

052 182 (Bw Limburg) rangiert im Bahnhof Villmar. (1972) <i>Foto: Dieter Junker</i>
052 182 in Villmar

 

Eine Limburger 216 mit einem Eilzug bei Runkel an der Lahn. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Im Lahntal bei Runkel

 

216 167 (Bw Limburg) spiegelt sich vor einem Güterzug in der Lahn bei Runkel. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
216 167 bei Runkel/Lahn

 

Zwischen Runkel und Villmar begegnen sich eine Limburger 50er und ein 515/815 auf dem Weg nach Limburg. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Zugbegegnung bei Villmar

 

Blick vom König-Konrad-Denkmal auf eine Limburger 50er mit einem Personenzug kurz vor Villmar. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Lahntal bei Villmar (1)

 

Eine Limburger 216 mit einem Personenzug im Lahntal zwischen Runkel und Villmar. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Lahntal bei Villmar (2)

 

Eine 213 schleppt bei Villmar einen verunfallten 515 oder 815 nach Limburg. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Lahntal bei Villmar (3)

 

216 166 (Bw Limburg) fährt mit einem Personenzug nach Aumenau an der Lahn ein. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
216 166 bei Aumenau

 

Eine 515/815-Einheit im Lahntal bei Fürfurt zwischen Gräfeneck und Aumenau. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Lahntal bei Fürfurt

 

515 123 mit einem 815 im Bahnhof Villmar. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
515 123 in Villmar

 

Eine Limburger 515/815-Einheit im Lahntal bei Arfurt. (10.1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Lahntal bei Arfurt (1)

 

Eine Limburger 216 begegnet bei Arfurt einem Paddlerduo auf der Lahn. (1993) <i>Foto: Dieter Junker</i>
Lahntal bei Arfurt (2)

 

052 167 (Bw Limburg) mit einem Personenzug bei Arfurt an der Lahn. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
052 167 bei Arfurt (1)

 

Nachschuss auf 052 167, die mit ihrem Personenzug bei Arfurt in Richtung Weilburg entschwindet. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
052 167 bei Arfurt (2)

 

515 137 mit einem 815 fährt in Weilburg ein. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
515 137 in Weilburg

 

216 167 auf dem Weg nach Limburg am Lahnufer bei Weilburg. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
216 167 bei Weilburg

 

515 127 im Bahnhof Gräveneck an der Lahn. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
515 127 in Gräveneck

 

216 197 (Bw Limburg) unterwegs nach Gießen bei Aumenau an der Lahn. (1971) <i>Foto: Dieter Junker</i>
216 197 bei Aumenau

 

Vor der Kulisse des Drachenfels verlässt ein typisch preußischer Personenzug mit einer T 18 (BR 78) den Bahnhof Rhöndorf auf der rechtsrheinischen Strecke zwischen Bad Honnef und Bonn-Beuel.  (1949) <i>Foto: Fischer</i>
Bahnhof Rhöndorf (1)

 

Ein gemischter Güterzug fährt durch den rechtsrheinischen Bahnhof Rhöndorf nordwärts. Bekannt wurde der Ort als Wohnsitz Konrad Adenauers, dem ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. (1949) <i>Foto: Fischer</i>
Bahnhof Rhöndorf (2)

 

Ein fast friedliche Bahnsteigszene im Bahnhof Zelwa, wäre da nicht das martialistische Transparent mit einem Text, der in einer Zeit des wachsenden Zweifel am "Endsieg" ersonnen wurde. So klein das Empfangsgebäude auch ist, die Funktion des Bahnhof war als Grenzbahnhof und östlichster Bahnhof der RBD Königsberg auf der Magistrale Warschau - Minsk bedeutsam. Am Eingang ist das Schild des Zollamtes erkennbar. Aber solche Tatsachen waren auch geheim: Auf dem Bild gut erkennbar war der Bahnhofsname von der Zensur mit dickem Bleistift durchgestrichen - der Bahnhofsname am Zollamtsschild wurde allerdings übersehen. (1942) <i>Foto: RVM (Bandelow)</i>
Bahnhof Zelwa

 

Über eher bescheidene Kohlenvorräte verfügte das Bahnbetriebswerk Dortmund Betriebsbahnhof im Frühjahr 1951.  (04.1951) <i>Foto: A. Dormann, Slg. W. Löckel</i>
Bw Dortmund Bbf

 

Im Frühjahr 1952 unternahm das Hochbaudezernat der BD Essen eine Bestandsaufnahme in dem noch stark vom Krieg gezeichneten Bw Dortmund-Dortmunderfeld. Das Bw im Westen Dortmunds hatte für die Bespannungen im gleichnamigen Versachiebebahnhof zu sorgen, das Durchgangsgüterzüge (Dg) nach Hagen-Vorhalle mit Frachten Richtung Süddeutschland über die Ruhr-Sieg-Strecke schickte. Heute sind Bw und angrenzender Rangierbahnhof komplett verschwunden. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (1)

 

Blick in das "Freiluft-Bw" Dortmund-Dortmunderfeld mit 55 5041 (Bw Essen-Nord), 50 360 (Bw Dortmunderfeld), 50 2706 (Bw Hamm) und 57 3423 (Bw Dortmund-Süd).  (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (2)

 

55 5041 vom Bw Essen-Nord zu Gast im Bw Dortmund-Dortmunderfeld. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (3)

 

Auch 7 Jahre nach Kriegsende war das Bw Dortmund-Dortmunderfeld vom Großangriff des 10. März 1945 stark gezeichnet. Im offenen Schuppen stehen u.a. 55 5506 und 50 1431 (rechts). (1952) <i>Foto: Fischer</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (4)

 

50 1431 (Bw Dortmunderfeld) in ihrem Heimat-Bw. Davor steht 55 5041, links eine pr. P 8.  (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (5)

 

Der Blick in das Bw Dortmund-Dortmunderfeld mit 50 1431 (links), davor 55 5041, 78 207 (rechts oben) und 50 1015 (rechts). (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (6)

 

50 1015 (Bw Soest) und 50 3143 (Bw Aachen-West) im Bw Dortmund-Dortmunderfeld. (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (7)

 

Die Hochbaukommission hat nach dem Besuch im Bw Dortmund-Dortmunderfeld zumindest die Unverzichtbarkeit des Bw festgestellt. Ein Wiederaufbau fand aber nicht mehr statt. 1960 wurde es endgültig geschlossen. Links steht noch 55 5041 vom Bw Essen-Nord.  (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund-Dortmunderfeld (8)

 

Blick in das Bw Dortmund Rbf. Aus dem Schuppen lugt 50 3147 vom Bw Hohenbudberg.  (1952) <i>Foto: Willi Marotz</i>
Bw Dortmund Rbf (2)

 

Zwischen Seelze und Wunstorf sind eine DB-189 (links) und eine 482 von SBB-Cargo unterwegs, die von einem 402 überholt wird. Zugegeben, die Züge kamen alle nacheinander, aber so sieht es schöner aus. (26.06.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Zugverkehr bei Wunstorf

 

Eine 145 wird mit einem Autotransportzug bei Freising auf der Strecke München - Regensburg begrüßt. (24.07.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Autozug bei Freising

 

V 200 033 mit einem Sonderzug nach Hamm kurz vor Mayschoss. (15.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
V 200 033 im Ahrtal

 

Nicht nur auf der Autobahn A 3 in Duisburg-Kaiserberg brummt der Verkehr, auch auf der daneben liegenden Güterzugstrecke von Duisburg-Wedau bzw. Duisburg Hochfeld nach Oberhausen West ist einiges los: Neben einer 295 sind eine 232 nach HKM und eine 186 von Metrans unterwegs. (27.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Ruhrbrücke Duisburg (20)

 

146 223 fährt mit einem Regionalexpress nach Ulm durch Beimerstetten. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
146 223 in Beimerstetten

 

97 501 mit einem Sonderzug von Reutlingen nach Münsingen in Beimerstetten auf der Schwäbischen Alb. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
97 501 in Beimerstetten

 

Am Fuße der Geislinger Steige überholt 401 007 als ICE 597 (Berlin Hbf - Stuttgart Hbf - München Hbf) den im Bahnhof Geislingen wartenden IRE 4223 nach Neu-Ulm mit 146 219. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Überholung in Geislingen (3)

 

Der Name hat nichts mit dem bekannten Schokoriegel zu tun, sondern bezeichnet einen Containerzug einer türkischen Großspedition, der zwischen Bettembourg und Triest unterwegs ist, hier bespannt mit 185 537 der TX-Logistik im Bahnhof Geislingen/Steige. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Mars-Containerzug (1)

 

151 169 als Schubunterstützung für den Mars-Containerzug nach Triest im Bahnhof Geislingen/Steige. Der Zug erklimmt im Gleiswechselbetrieb die Rampe, da parallel der ICE 597 (vgl. Bild-Nr. 54735) auf dem Regelgleis überholen wird. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Mars-Containerzug (2)

 

151 169 schiebt einen Güterzug in Höhe der ehemaligen Wärterhäuser am Galgenberg über die 22,5 ‰ Steigung der Geislinger Steige. Neben dem Frankenwald ist dies die letzte Strecke der Deutschen Bahn, wo planmäßig noch Züge nachgeschoben werden. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Geislinger Steige (19)

 

218 487 und 218 499 brummen mit IC 2013 (Magdeburg - Köln - Oberstdorf) durch den Bahnhof Geislingen/Steige. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
218 487 + 499 in Geislingen

 

97 501 nimmt im Bahnhof Geislingen mit einem Sonderzug nach Münsingen Anlauf für die Geislinger Steige nach Amstetten. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
97 501 in Geislingen

 

Nachdem die Geislinger Steige geschafft war, hat das Personal der 97 501 mit Lokführer Thomas Schenkel und Lotse Manfred Welzel gut lachen. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Lokpersonal der 97 501

 

Ein 628 als RE 3213 nach Ulm auf der Donautalbahn am ehemaligen Haltepunkt Arnegg nördlich von Blaubeuren. (29.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
628 bei Arnegg

 

58 311 mit einem Sonderzug von Karlsruhe nach Münsingen vor der Kulisse der Schachenmayr-Wollfabrik in Salach zwischen Göppingen und Geislingen. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
58 311 in Salach

 

58 311 hat bei Amstetten die Geislinger Steige fast geschafft. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
58 311 bei Amstetten

 

Anlässlich des 125-jährigen Streckenjubiläums der Bahnstrecke Honau - Münsingen war 58 311 mit einem Sonderzug aus Karlsruhe auf dem Weg dorthin, hier aufgenommen zwischen Blaubeueren und Schelklingen. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
58 311 bei Schelklingen

 

97 501 auf der Schwäbische Alb Bahn (SAB) Kleinengstingen - Münsingen in Offenhausen. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (1)

 

Kreuzung in Marbach zwischen dem Sonderzug mit 97 501 und einem weiteren Sonderzug. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (2)

 

Zugkreuzung im Bahnhof Marbach. Im offiziellen Pressetext der SAB zum Jubiläum heißt es: "Am 1. Oktober 1893 fuhr der erste Zug auf der Strecke Honau-Lichtenstein-Münsingen. Dass man dieses Jubiläum überhaupt feiern kann, war nicht nur einmal fraglich – die Zahnradbahn und die Verbindung durch das Echaztal haben es leider nicht geschafft. Durch bürgerschaftliches Engagement und das gemeinsame Wirken von Politik und Verwaltung war es möglich, dass die Strecke von Engstingen bis Schelklingen bis heute nicht nur erhalten geblieben, sondern regelrecht aufgeblüht ist..." (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (3)

 

97 501 mit dem Jubiläumssonderzug in Offenhausen. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (4)

 

Am Rande der Veranstaltung gab es auch manch anderes Highlight zu sehen, wie diesen BMW V8 am Sonderzug mit 97 501 in Offenhausen. (30.09.2018) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
125 Jahre Honau-Münsingen (5)