4s

Drücken Sie F11 um die Diashow zu starten

Besucher
heute:1300
diesen Monat:29990
Bilder
neuestes14.04.2021
7 Tage160
gesamt62449

Bildarchiv der Eisenbahnstiftung

Alle Bilder zum Thema Deutsche Reichsbahn (DDR) - Seite 7 von 8

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 weiter

7092 Bilder gefunden.

In Aue übernahm 86 1001 den Sonderzug von 58 3031. Hier fährt sie durch das wildromantische Schwarzwassertal dem Örtchen Lauter entgegen. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Lauter (1)

 

Und nochmals der Sonderzug mit 86 1001 zwischen Aue und Lauter. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Lauter (2)

 

Durch die frühlingshafte Landschaft bei Raschau (zwischen Schwarzenberg und Markersbach) dampft 86 1001 mit ihrem Sonderzug. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Raschau

 

Mittlerweile hat 86 1001 Markersbach erreicht. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Markersbach (1)

 

Blick auf Markersbach mit seinem bekannten Viadukt. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Markersbach (2)

 

86 1001 auf dem 1889 eröffneten und 236 m langen Viadukt, der bei Markersbach ein Seitental der Mittweida überquert. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Markersbach (3)

 

86 1001 mit ihrem Sonderzug kurz vor Waltersdorf nahe Annaberg-Buchholz. Hier beginnt die Stichstrecke nach Crottendorf, die noch bis in die 1980er Jahre letztes Refugium für die Auer 86er wurde. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Walthersdorf

 

In Wolkenstein stiegen die Fahrgäste des Sonderzuges mit 86 1001 in den Schmalspurzug nach Jöhstadt um, hier mit 99 1606 auf der Preßnitzbrücke kurz vor Niederschmiedeberg. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1606 bei Niederschmiedeberg

 

Nach Rückkunft der Fahrgäste aus Jöhstadt ging es weiter mit 86 1001 durch das Zschopautal nach Chemnitz (damals Karl-Marx-Stadt). (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
86 1001 bei Zschopau

 

In Chemnitz übernahm 01 2204 den Sonderzug und fährt hier im letzten Abendlicht über das Hetzdorfer Viadukt nach Dresden. (15.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 bei Hetzdorf

 

Zwischen Löbau und Reichenbach/Sa. ist die Görlitzer 03 2096 mit P 3805 bei Zoblitz unterwegs. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2096 bei Zoblitz

 

03 2096 und 52 8057 im Bw Görlitz. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Bw Görlitz

 

Einen Tag später begegnet uns der Infraflug-Sonderzug mit 01 204 und 62 015 bei Kubschütz auf dem Weg nach Zittau. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 204 + 62 015 bei Kubschütz

 

01 204 und 62 015 haben den Bahnhof Löbau erreicht. Am Zugschluss läuft 52 8016 mit, den den Zug nach Zittau ziehen wird. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 204 + 62 015 in Löbau

 

03 2095 strebt mit P 3807 (Dresden - Görlitz) bei Kittlitz dem nächsten Halt in Löbau entgegen. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2095 bei Kittlitz

 

Diese schöne Brücke stand bei Reichenbach/Sa, dessen Bahnhof 03 2095 mit P 3807 gleich erreichen wird. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2095 bei Reichenbach

 

01 005 (Bw Magdeburg Hbf) im Vorfeld des Leipziger Hauptbahnhofs. Bei dieser Lok fällt auf, dass (im Gegensatz zu den zur DB gelangten Vorserienloks) das ursprünglich längere Führerhaus gegen die Regelausführung getauscht wurde. Außerdem trägt die Lok die von der BR 44 "geerbten" großen Windleitbleche, die an der Rundung mit größerem Radius zwischen Vorder- und Oberkante zu erkennen sind. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 005 in Leipzig (2)

 

01 005 (Borsig 1926) war die dienstälteste 01 bei der Reichsbahn der DDR. Die beim Bw Magdeburg Hbf stationierte Lok ist hier im Bw Leipzig Hbf West zu Gast. 1975 wurde sie zum Verkehrsmuseum Dresden überstellt. Aktuell steht sie als Leihgabe im Eisenbahnmuseum Staßfurt. (09.08.1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
01 005 in Leipzig (1)

 

01 0504-9 (01 504) wurde im Jahre 1962 aus 01 224 rekonstruiert und erhielt im Februar 1965 eine Ölhauptfeuerung. Die beim Bw Pasewalk beheimatete Maschine wartet hier im Berliner Ostbahnhof auf die Rückfahrt in die Heimat. Sie wurde am 21. Juli 1981 ausgemustert. (22.07.1974) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
01 0504 in Bln-Ostbf

 

03 2050-7 (03 050) wurde im November 1931 in Dienst gestellt. Am 26. April 1972 erhielt sie im Raw Meiningen den Kessel der 22 024, mit dem die Ostbahnhofer Maschine hier im Bw Berlin-Schöneweide fotografiert wurde. (22.07.1974) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
03 2050 im Bw Bln-Schöneweide

 

In keinem ansprechenden Pflegezustand präsentiert sich 38 3804 im Bw Rostock. (02.07.1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
38 3804 im Bw Rostock

 

58 450, eine sächsische G 12, gebaut von Hartmann/Chemnitz 1924, im Bw Karl-Marx-Stadt (Chemnitz-) Hilbersdorf. (1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
58 450 in KMS-Hilbersdorf

 

Ein Neubautriebwagen der DR (Reihe VT 12.14 der Fa. Ganz aus Budapest) ist als Interzonenzug nach Berlin-Stadtbahn soeben im Hamburger Hauptbahnhof eingetroffen. (07.1956) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
VT 12.14 in Hamburg (1)

 

Hinter der Dampfwolke verbirgt sich die Saalfelder 44 0757, die sich bei der Ausfahrt in Camburg vollständig eingeräuchert hat. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0757 in Camburg

 

Ganzlich ohne Dampf rollte 44 0757 mit ihrem Güterzug bereits 3 km hinter Camburg bei Döbritschen vorbei. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0757 bei Döbritschen

 

Hinter dem Güterzug mit 44 0757 folgte 01 0509 vor P 4005 nach Saalfeld bei Döbritschen. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0509 bei Döbritschen

 

Vor der Felswand des Bohlen (und der völlig autofreien Fernstraße 85) dampft 95 0045 mit ihrem Güterzug in Richtung Probstzella. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0045 bei Saalfeld

 

Das fahrtzeigende Einfahrsignal hat 95 0045 in Hockeroda hinter sich gebracht, weiter geht's durch einen Regenschauer mit Volldampf in Richtung Unterloquitz. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0045 bei Hockeroda (1)

 

01 0533 vor D 504 nach Halle bei Saalfeld-Remschütz. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0533 bei Sf-Remschütz

 

Nachdem der D 504 nur mit einem "Wolkenschaden" fotografiert werden konnte, zeigte sich bei 44 0221 vor P 5044 in Saalfeld-Remschütz endlich auch die Sonne. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0221 bei Sf-Remschütz

 

95 0004 arbeitet sich mit Ng 66483 durch das Loquitztal bei Oberloquitz dem Grenzbahnhof Probstzella entgegen. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0004 bei Oberloquitz

 

Mit abblasenden Sicherheitsventilen verlässt 95 0004 vor Ng 66483 den Bahnhof Unterloquitz. (13.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0004 bei Unterloquitz (1)

 

Als typische Vertreter des Bw Saalfeld begegnen sich hier 01 0529, 95 0010 und 44 0221. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Loktreffen in Saalfeld

 

Mit einer Übergabe aus Unterwellenborn kehrt 01 0525 nach Saalfeld zurück. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 in Saalfeld (5)

 

Blick aus dem Turm der Ev.-Luth. Kirche von Breternitz (südl. von Saalfeld) auf die im Saaletal vorbeiziehende 95 0010-9 mit Dg 55475. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0010 bei Breternitz

 

Vor der Kulisse von Unterloqitz fährt 95 0010 mit Dg 55475 nach Probstzella vorbei. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0010 bei Unterloquitz

 

Durch das vorfrühlingshafte Loquitztal bei Oberloquitz räuchert 95 0010 mit Dg 55475. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Loquitztal bei Oberloquitz

 

44 0689 wartet in Kahla die Überholung des D 504 mit 01 0525 ab. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Überholung in Kahla

 

Hinter D 504 hat nun auch 44 0689 freie Bahn und fährt mit ihrem Güterzug in Richtung Orlamünde hinterher. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0689 in Kahla

 

Dem Güterzug mit 44 0689 folgt ein weiterer Dampfzug in Kahla mit 01 0519 vor P 3004. Am oberen Bildrand trohnt die Leuchtenburg über dem Saaletal. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0519 in Kahla

 

95 0022 vor Ng 66483 im Saalfelder Stadteil Reschwitz auf dem Weg nach Probstzella. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0022 bei Sf-Reschwitz

 

95 0041 wird mit P 18005 nach Sonneberg gleich den Bahnhof Hockeroda erreichen. Links hinten übrigens das bekannte Feriendomizil "Haus der Sommerfrische", das schon Carl Bellingrodt im Jahre 1935 zu schätzen wusste, wie ein noch dort vorhandenes Gästebuch auswies. (14.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0041 bei Hockeroda (1)

 

Im Bahnhof Greifswald begegnet ein Schrottzug von Berlin nach Rostock mit den ehemaligen Saalfeldern 01 0510, 01 0513, 01 0517 und 01 0519 der auf Gleis 3 einfahrenden 132 253.  (23.10.1982) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Schrottzug nach Rostock (1)

 

132 132 bringt die ausgemusterten ehemaligen Saalfelder 01 0510, 0513, 0517 und 0519 von Berlin nach Rostock. Aufnahme in Greifswald. (23.10.1982) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Schrottzug nach Rostock (2)

 

Die zum Bestand des Bw Dresden-Altstadt gehörende 01 2204 wendet auf der Drehscheibe ihrer Heimatdienststelle. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (1)

 

01 2204 im Bw Dresden-Altstadt. Rechts steht die Werklok 4 des RAW Dresden, die ehemalige 80 024. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (2)

 

In voller Schönheit präsentiert sich die bestens gepflegte 01 2204 im Bw Dresden-Altstadt. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
01 2204 im Bw Dr-Altstadt (3)

 

52 8198 wurde 1967 aus 52 1217 (DWM, Baujahr 1943) rekonstruiert. Die zum Bestand des Bw Bautzen gehörende Lok wendet hier im Bw Dresden-Altstadt. (17.09.1977) <i>Foto: Norman Künemund</i>
52 8198 im Bw Dr-Altstadt

 

99 1789 mit P 14265 auf der Weißeritztalbahn bei Rabenau. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Im Rabenauer Grund

 

99 1789 (links, vor P 14265) begegnet der 99 1788 im Bahnhof Rabenau. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Begegnung in Rabenau

 

Durch das wildromatische Tal der Roten Weißeritz fährt 99 1789 mit P 14265 nach Kipsdorf. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1789 in Rabenau

 

Frühmorgens ist 58 3031 im Elstertal bei Wetterzeube unterwegs. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 bei Wetterzeube

 

Baumblüte in Schkauditz. 58 3031-0 beeilt sich mit dem morgendlichen Güterzug in Richtung Zeitz, da der D 1000 mit 03 2254 folgt. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 bei Schkauditz

 

Mit Volldampf geht es durch den Bahnhof Haynsburg, kurz vor Zeitz. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3031 in Haynsburg

 

03 2254 mit dem Städteschnellzug D 1000 nach Berlin bei Wetterzeube.  (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Wetterzeube

 

Die autoleeren Straßen am frühen Morgen ermöglichten es, den D 1000 mit 03 2254 hinter Haynsburg nochmals abzulichten. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Haynsburg

 

Der planmäßige Halt in Zeitz verschaffte die Möglichkeit, den D 1000 zu überholen und ihn nördlich von Zeitz in dem Örtchen Reuden auf dem Weg nach Leipzig erneut zu erwischen. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Reuden

 

Frühling im Saaletal: Bei Göschwitz dampft 44 0553 mit einem Güterzug nach Saalfeld vorbei. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0553 bei Göschwitz

 

Unterhalb der berühmten Dornburger Schlösser hat 01 0519 den P 4005 nach Saalfeld am Haken. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0519 bei Dornburg

 

Nur freitags kam eine Leipziger 03 mit der Zugleistung des D 505/506 ins Saaletal bis Saalfeld. Am 11. Mai 1978 war dies 03 2254, die hier mit D 505 unterhalb der Dornburger Schlösser abgepasst wurde. (11.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2254 bei Dornburg

 

58 3040 im Bahnhof Haynsburg auf dem Weg nach Zeitz. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
58 3040 bei Haynsburg

 

03 2058 unterwegs im Elstertal vor Haynsburg mit D 1000 nach Berlin. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 bei Haynsburg

 

03 2058 mit dem Städteschnellverkehrszug D 1000 von Gera nach Berlin bei Zeitz. Über die Brücke im Hintergrund führt die Strecke nach Weißenfels. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 bei Zeitz

 

Blick von einem Aussichtspunkt nahe der Rudelsburg auf die im Saaletal dahinfahrende 01 0525 vor D 504. Die Türme links gehören zur Burg Saaleck. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (1)

 

01 0525 mit D 504 im Saaletal bei Saaleck. Die Lok wird den Zug von Saalfeld bis Halle bespannen. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (2)

 

01 0525 hat mit D 504 die ersten Häuser von Bad Kösen erreicht. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (3)

 

01 0525 entschwindet mit D 504 nordwärts in Richtung Bad Kösen. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
D 504 bei Saaleck (4)

 

Neben der dort stationierten 01 505 in der Bildmitte, sind noch 22 002 vom Saalfeld (rechts) und 93 575 aus Gotha auszumachen. (04.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
Im Bw Erfurt-P

 

Wie der Wagenpark unzweifelhaft verrät, ist die Erfurter 01 529 mit einem "Interzonenzug" auf dem Weg in den Westen. (07.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 529 in Gotha

 

Die bestens gepflegte 03 295 vom Bw Leipzig Süd mit einem Schnellzug in Leipzig Hbf. (08.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
03 295 in Leipzig (1)

 

38 1452 (Bw Leipzig Hbf West) ist mit einem Personenzug in ihrer Heimatstadt eingetroffen. (08.08.1964) <i>Foto: Robin Fell</i>
38 1452 in Leipzig

 

38 4017 war einer der letzten P 8 des Bw Leipzig Hbf West und wurde am 14. Oktober 1971 ausgemustert. Hier steht sie in Gleis 23 des Leipziger Hauptbahnhofs. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
38 4017 in Leipzig

 

Ausfahrt der 86 146 (Schichau, Baujahr 1933) in Leipzig Hbf. (09.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
86 146 in Leipzig (1)

 

Noch bis Anfang der 1970er Jahre rangierten preußische G 8 im Dessauer Güterbahnhof, wie hier 55 3109. Links im Hintergrund die Kuppel des Mausoleums von Ziebigk. (07.06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
55 3109 in Dessau

 

Geschmückt zum 1. Mai ist die bestens gepflegte 38 2471 mit dem P 645 nach Belzig unterwegs, noch hat sie Dessauer Stadtgebiet nicht verlassen. Als eine der letzten P 8 bei der DR wurde sie erst am 29.12.1972 beim Bw Roßlau ausgemustert. (01.05.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2471 bei Dessau

 

38 2501 (Bw Köthen) mit dem samstäglichen P 678 im Bahnhof Alten auf dem Weg nach Aschersleben. (01.07.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2501 in Alten (1)

 

38 2501 des Bw Köthen fährt mit P 691 (Güsten – Dessau), gebildet aus einer stilreinen Länderbahngarnitur, in den Bahnhof Alten ein. (01.07.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2501 in Alten (2)

 

38 2514 (Bw Aschersleben) mit P 651 (Aschersleben – Dessau) zwischen Mosigkau und Alten. (15.06.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2514 bei Alten

 

Westlich von Mosigkau eilt 38 2802 des Bw Roßlau mit einem Personenzug Richtung Dessau. Ausgemustert wurde sie am 9.8.1971 beim Bw Roßlau.  (03.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2802 bei Mosigkau

 

38 2502 (Bw Roßlau) mit einem Personenzug Belzig – Dessau bei Medewitz. (25.07.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2502 bei Medewitz

 

Im Sommer 1970 liefen auf der Strecke Dessau – Köthen – Aschersleben noch die P 8 der Bw Aschersleben, Güsten, Köthen, Dessau und Roßlau. Mit dem aus Länderbahnwagen gebildeten P 678 hat die Roßlauer 38 3596 am Samstagmorgen des 27. Juni gegen 8.33 Uhr den Bahnhof Dessau-Mosigkau verlassen und fährt durch den Rößling-Forst weiter nach Elsnigk. (27.06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 3596 bei Mosigkau

 

An einem klaren kalten Wintertag im Januar 1971 hat 38 3596 den Dessauer Hauptbahnhof hinter sich gelassen. Am 30. Dezember desselben Jahres wurde sie beim Bw Roßlau ausgemustert (01.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 3596 bei Dessau (1)

 

Selbst an diesem kalten Wintertag sind einige Türen des P 522 nach Aschersleben offen gebleiben. Die „Quetschessen-Lok“ 38 3596, die soeben den Dessauer Hauptbahnhof verlassen hat, trägt auf ihren Windleitblechen die Aufschrift des „Jugendaktiv Bw Dessau Jean Meier“, zu der auch 38 2706 gehörte. (22.02.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 3596 bei Dessau (2)

 

01 0505 rollt von Unterwellenborn kommend mit P 3025 dem Bahnhof Saalfeld entgegen. (06.04.1978) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 0505 bei Saalfeld

 

03 117 vom Bw Berlin-Ostbf wartet im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten vor D 110 nach Bonn auf Ausfahrt, den sie bis Helmstedt bringen wird. (11.05.1970) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
03 117 im Bf Bln-Zoo

 

Um nicht aufzufallen, musste schon mal ein "Schuss aus der Hüfte" riskiert werden, wie hier vom Fußgängerweg, der hinter dem Bw Berlin-Lichtenberg herführte, um die dort abgestellte 62 014 zu erwischen. (10.05.1970) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
62 014 im Bw Bln-Lichtenberg

 

Zufällig erwischte der Fotograf diese Culemeyer-Fuhre mit 92 607 in den Straßen von (Ost-)Berlin. (28.05.1969) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
92 607 in Berlin

 

Im Rahmen von Filmaufnahmen war 62 015 im Dezember 1990 in Thüringen unterwegs. Hier verlässt sie den 544 m langen Förthaer Tunnel zwischen Eisenach und Förtha. (05.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 bei Förtha

 

62 015 passiert den Schrankenposten 21 auf der Strecke Eisenach - Meiningen bei Oberrohn. (05.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 bei Oberrohn

 

62 015 überquert mit einem Sonderzug das Reisersche Viadukt über die Unstrut zwischen Mühlhausen und Dachrieden.  (06.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 bei Reiser/Unstrut

 

62 015 verlässt mit einem Sonderzug den Bahnhof Bad Langensalza auf dem Weg nach Leinefelde. (06.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in Bad Langensalza

 

Der Filmzug mit 62 015 im Bahnhof Nordhausen. (07.12.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in Nordhausen (3)

 

52 8177 entstand im Jahr 1966 aus der 52 4996 (BMAG, Baujahr 1944). Bis zu ihrer Ausmusterung war sie ständig beim Bw Berlin-Schöneweide stationiert. Die Lok feierte 2014 ihren 70. Geburtstag mit zahlreichen Sonderfahrten ab Berlin. Hier fährt sie mit einem Güterzug durch Berlin-Lichtenberg, im Hintergrund das S-Bahn-Bw Friedrichsfelde mit Stellwerk B 11. (05.1974) <i>Foto: Slg. Leuthardt</i>
52 8177 in Berlin (1)

 

Mit dem beachtlich langen Dg 54445 (Meiningen - Sonneberg) fährt 95 0040 aus dem Bahnhof Rauenstein. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 in Rauenstein

 

Mit P 18004 nach Saalfeld am Haken verlässt 95 0027 den Bahnhof Sonneberg-Nord. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 in Sonneberg-Nord

 

Während auf der Steinacher Straße hinter Blechhammer anscheinend jede Minute hinter dem Ikarus-Bus zählt, lässt es das Personal der 95 0027 mit P 18004 deutlich lockerer angehen. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Blechhammer

 

Mittlerweile hat 95 0027 mit P 18004 das Einfahrsignal von Lauscha erreicht. Dort wird die Lok Kopf machen und rückwärts bis Saalfeld fahren. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Lauscha

 

Neben der damals völlig leeren Fernstraße 85 fährt 95 0020 vor P 18005 nach Sonneberg durch das herbstliche Loquitztal zwischen Hockeroda und Unterloquitz. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 bei Hockeroda

 

Etwa auf halber Strecke zwischen Eisfeld und Sonneberg räuchern 95 0027 und 95 0014 mit Dg 54445 die Anwohner von Schalkau ein. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Schalkau -1

 

Mit vereinten Kräften befördern 95 0027 und 95 0014 den Dg 54445 aus Meiningen die Steigung bei Schalkau hinauf. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Schalkau -2

 

Das hohe Einfahrsignal von Rauenstein signalisiert "Fahrt frei mit Geschwindigkeitsbegrenzung" (Hf 2) für 95 0027 und 95 0014. Ungeachtet dessen gilt es den schweren Dg 54445 über die letzten Meter der Steigung sicher in den Bahnhof zu bringen. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Rauenstein

 

Bis in die letzten Meter des Bahnhofs Rauenstein wird mit Volldampf eingefahren. Im ersten Wagen des Dg 54445 befindet sich wie so häufig das politisch motivierte Hauptladegut der Reichsbahn: Braunkohle für die Hausbrandversorgung. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 + 0014 bei Rauenstein

 

Am Ende einer langen Bergfahrt war der Kessel so glühend, dass beim Ausblasen der Brennerleitungen normalerweise das Restöl mit Hilfe eines kleines Kunststückchens des Lokführers mit meterhoher Flamme über dem Schornstein sekundenlang brannte. Bei 95 0014 im Bahnhof Rauenstein gelang dies diesmal nicht, es qualmte nur kräftig. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Verpatzte Flamme (1)

 

Die Blamage mit dem Fehlversuch der Flamme wollte Lokführer Karl-Friedrich Isidor natürlich so nicht stehen lassen. Also musste Heizer Heinz Czebulla erneut ran - und es funktionierte wieder nicht... (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Verpatzte Flamme (2)

 

Nach dem Kopfmachen im Bahnhof Rauenstein (und der verpatzten Flamme) legten 95 0014 und 95 0027 anchließend diese Bilderbuchausfahrt vor Dg 54445 nach Sonneberg hin. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 + 0027 bei Rauenstein

 

Auf dem Damm bei Effelder rollen 95 0014 und 95 0027 mit Dg 54445 ihrem Ziel Sonneberg entgegen. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 + 0027 bei Effelder

 

Über das kleine Viadukt bei Mengersgereuth-Hämmern ziehen 95 0014 und 95 0027 den Dg 54445 in Richtung Sonneberg. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 + 0027 bei M-Hämmer

 

Den ehemaligen Schrankenposten 51 bei Orlamünde passiert 01 0534 mit P 4005 auf dem Weg nach Saalfeld.  (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0534 bei Orlamünde

 

86 1001 auf Lastprobefahrt des RAW Meiningen nördlich von Schwallungen. (29.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 auf Probefahrt (1)

 

Südlich von Wasungen ist 86 1001 mit zwei Lasttendern des RAW Meiningen auf Probefahrt unterwegs. (29.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 auf Probefahrt (2)

 

65 1062 am Ufer der "Wilden Weißeritz" in Tharandt. Beachtenswert sind auch die im Zug eingestellten Personenwagen, die ihren Ursprung in Belgien oder Frankreich haben dürften. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
65 1062 in Tharandt (1)

 

Und noch ein Nachschuss auf 65 1062 auf dem Weg nach Freiberg/Sa in Tharandt. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
65 1062 in Tharandt (2)

 

58 1225 vom Bw Dresden-Friedrichstadt wartet im Bahnhof Tharandt auf den nächsten Schubeinsatz. (22.06.1966) <i>Foto: Willi Klar</i>
58 1225 in Tharandt

 

58 439 vom Bw Dresden-Altstadt rollt mit einem Güterzug aus dem 122m langen Edle Krone Tunnel zwischen Klingenberg-Colmnitz und Tharandt. Die Elektrifizierungsarbeiten sind im vollen Gange, der Abschnitt Freiberg - Dresden ging am 25. September 1966 in Betrieb. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 439 bei Edle Krone

 

Mit vereinten Kräften bringen 58 201 und 58 209 einen Güterzug über die Rampe Dresden - Freiberg bei Edle Krone. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
2x 58 bei Edle Krone (1)

 

58 201 und 58 209 kurz vor dem Edle Krone Tunnel. (22.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
2x 58 bei Edle Krone (2)

 

65 1049 wurde 1956 vom  VEB Lokomotivbau "Karl Marx" in Babelsberg gebaut. Hier ist sie mit einem Personenzug nahe Freital-Hainsberg unterwegs. Sie blieb als Museumslok erhalten. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
65 1049 bei Freital-Hainsberg

 

99 747 wurde 1929 von der BMAG Berlin geliefert und tat zunächst in Zittau Dienst. Heute gehört sie zum Bestand der Weißeritztalbahn und ist immer noch im Einsatz. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 747 in Freital-Hainsberg

 

99 783 gehört zu den Neubauloks der LKM Babelsberg aus dem Jahr 1953 und passiert hier mit einem kurzen Rollwagen-Güterzug das Einfahrsignal von Freital-Hainsberg. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 783 in Freital-Hainsberg

 

Mit reichlich Spaß im Zug rückt 99 784 (LKM Babelsberg 1953) nach Freital-Hainsberg ein. Im Hintergrund verläuft die elektrifizierte Hauptbahn Dresden - Chemnitz. (23.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 784 in Freital-Hainsberg

 

Die zum Bw Merseburg gehörende 38 3472 leistet der Weimarer 22 078 Vorspanndienste in Leipzig Hbf. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 3472 + 22 078 in Leipzig

 

44 150 wurde von Schichau/Elbing gebaut und im Januar 1939 dem Bw Jädickendorf in der RBD Stettin für die Beförderung von Kohlezügen zwischen Küstrin und dem Stettiner Hafen zugeteilt. Ihre aktive Einsatzzeit beendete sie am 12. Mai 1969 beim Bw Leipzig-Wahren. Hier fährt sie mit einem Güterzug durch den Bahnhof Leipzig-Connewitz. Die Lok besitzt Neubau-Zylinderblöcke sowie einen rekonstruierten P10-Tender mit teilgeschweißten Wasserkasten und neuem (geschweißten) Kohlenkasten. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
44 150 in Leipzig-Connewitz

 

Besuch auf dem mechanischen Wärterstellwerk "W 1" der Bauart Jüdel im Bahnhof Leipzig-Connewitz. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Stellwerk Leipzig-Connewitz

 

58 1299 (Linke-Hofmann-Werke, Breslau, Baujahr 1919) mit einem Güterzug in Dresden-Neustadt. Die Lok wurde am 26.09.1973 als 58 1299-5 beim Bw Reichenbach ausgemustert. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 1299 in Dr-Neustadt

 

58 263, eine badische G 12 von BBC, Mannheim aus dem Jahr 1921, fährt mit einem Güterzug durch den Bahnhof Radebeul-Ost. Links der Schuppen der Schmalspurbahn. (24.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 263 in Radebeul-Ost

 

Zwischen Lichte und Ernstthal hatte die Bahn rund 120 Höhenmeter zu überwinden. Hier kämpft sich 95 0024 mit P 18003 nach Sonneberg die Steigung durch den Finsteren Grund hinauf. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Im Finsteren Grund

 

95 0010 mit Ng 66483 auf der ehemals zweigleisigen Saalebrücke bei Breternitz. Interessanterweise blieben hier zwei alte Elektrifizierungsmasten von 1939 stehen, deren Demontage 1946 wohl zu aufwändig war. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Breternitz

 

Vorbei am "Haus Sommerfrische", deren Gastlichkeit schon Carl Bellingrodt 1935 zu schätzen wusste, fährt 95 0010 in den Bahnhof Hockeroda ein. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Hockeroda (1)

 

Hinter Hockeroda konnte 95 0010 mit Ng 66483 erneut vor der schönen Herbstwaldstaffage des Loquitztales abgepasst werden. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Hockeroda (2)

 

Durch das farbenfrohe herbstliche Lquitztal fährt 95 0010 mit Ng 66483 bei Unterloquitz. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Unterloquitz

 

Bei Oberloquitz hat 95 0010 wieder Fahrt aufgenommen und wird gleich ins damals unerreichbare Sperrgebiet von Probstzella entschwinden. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Oberloquitz

 

Der letzte Fotopunkt vor dem Sperrgebiet befand sich vor Marktgölitz. 95 0040 fährt gerade mit P 18005 an dem ständig Halt zeigenden ehemaligen Einfahrsignal vorbei. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 bei Marktgölitz

 

Die Verfolgung der 95er Züge in Richtung Sonneberg gestaltete sich immer etwas schwierig, war das Loquitztal doch eigentlich mit dem Sperrgebiet vor Probstzella eine Sackgasse. Nur über diverse (verbotene) Waldwege, die bei Reichmannsdorf wieder auf die Fernstraße 281 mündeten, war es möglich, dem Zug zu folgen. Auch wenn das Auto schwer zu leiden hatte, gelangte man rechtzeitig vor dem Zug wieder nach Schmiedefeld, wo der P 18005 mit 95 0040 erneut angetroffen wurde.  (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 in Schmiedefeld

 

Mächtig Qualm macht 01 0534 bei der Ausfahrt aus Krölpa-Ranis vor P 8015 nach Saalfeld. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0534 bei Krölpa-Ranis

 

95 0024 beschleunigt Ng 66483 aus Kaulsdorf heraus. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (1)

 

95 0024 mit Ng 66483 im Saaletal bei Kaulsdorf. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (2)

 

Da wurde der Brenner nur für die Fotografen aufgedreht: 95 0014 mit P 18005 bei Oberloquitz. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Oberloquitz

 

Zwischen Probstzella und Schmiedefeld räuchert 95 0014 bei Gerbersdorf den Thüringer Wald ein. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Gebersdorf (1)

 

95 0014 mit P 18005 nach Sonneberg bei Gerbersdorf. Nächster Halt ist Lippelsdorf. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Gebersdorf (2)

 

Volles Rohr geht es über das 197 m lange Finstergrund-Viadukt zwischen Lichte und Ernstthal. Der Heizer von 95 0014 meinte es vor P 18005 wohl besonders gut. (13.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Finsterergrund Viadukt

 

95 0010 mit P 18003 in der 33o/oo Steigung hinter Lippelsdorf. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Lippelsdorf

 

95 0010 hat mit P 18003 fast den Bahnhof Ernstthal erreicht. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Ernstthal (1)

 

95 0010 fährt mit P 18003 nach Sonneberg aus dem Bahnhof Ernstthal am Rennsteig. (15.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0010 bei Ernstthal (2)

 

01 2114 rauscht mit E 805 nach Saalfeld durch Haynsburg, südlich von Zeitz. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 bei Haynsburg

 

Die bestens gepflegte Saalfelder 01 2204 unterwegs vor E 807 im Tal der Weißen Elster bei Schkauditz, zwischen Zeitz und Wetterzeube. (06.06.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 bei Schkauditz

 

Mit offenen Zylinderhähnen beschleunigt 03 0088 den D 514 (Erfurt - Stralsund) aus dem Bahnhof Berlin-Lichtenberg - auch ein akustisches Spektakel, da der Schall von den nahen Häusern zurückgeworfen wurde. (08.12.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 0088 in Berlin (2)

 

03 0046-7 (03 1046) vor dem aus ungarischen Wagen gebildeten D 270 "Meridian" (Belgrad - Malmö) zwischen Berlin Ostbahnhof und Warschauer Straße. Die Lok wird bis Saßnitz am Zug bleiben.  (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 0046 in Berlin (1)

 

Die beiden Stralsunder 03 0074 und 03 0010 waren die beiden einzigen DR 03.10, die noch mit dem klassischen Oberflächenvorwärmer ausgerüstet waren. Hier begegnet 03 0010 (03 1010) vor D 814 einem S-Bahnzug an der Schönhauser Allee in Berlin. (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 0010 in Berlin (1)

 

01 118 ist mittlerweile 80 Jahre ununterbrochen im Einsatz (Krupp, Baujahr 1934). Nach ihrem Westverkauf im November 1981 kehrte sie 9 Jahre später in ihre alte Thüringer Heimat mit einem Sonderzug von Frankfurt nach Arnstadt zurück. (21.11.1990) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 118 in Gotha

 

Als 01 1531 im April 1991 mit ihrem Sonderzug im ehemaligen Grenzbahnhof Gerstungen einfährt, waren die Zeugen der deutsch-deutschen Teilung noch unverkennbar vorhanden. 1966/67 war auf der Nordseite des Bahnhofs ein separater Bahnhofsteil für die Abfertigung der Interzonenzüge eingerichtet worden. Der alte Bahnhofsteil wurde zum Kopfbahnhof umgestaltet und diente den Personenzügen nach Eisenach. Beide Bahnhofsteile waren über einen 150 Meter langen Tunnel verbunden. Anders als an den meisten anderen Grenzbahnhöfen zwischen der DDR und der Bundesrepublik war kein Übergang zwischen Interzonenzügen und Binnenverkehrszügen möglich, Ein- und Aussteigen war bei den Interzonenzügen generell nicht gestattet. Während in früheren DR-Auslandskursbüchern gesondert auf diesen Fakt hingewiesen wurde, war in späteren Jahren der Halt im Bahnhof gar nicht mehr dargestellt. (21.04.1991) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bahnhof Gerstungen

 

132 145 hat im Bahnhof Gerstungen den Sonderzug von 01 1531 übernommen, die sich gerade im Hintergrund davonschleicht. Der Zug steht am Bahnsteig nach Bebra, wo früher alle Interzonenzüge halten mussten. Mit der deutschen Wiedervereinigung verlor Gerstungen seinen besonderen Status, ab September 1990 entfielen dann die Halte aller Schnellzüge. (21.04.1991) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
132 145 in Gerstungen

 

03 2096 mit P 3805 bei Reichenbach/Oberlausitz auf dem Weg nach Görlitz. (16.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2096 bei Reichenbach

 

Mit dem morgendlichen Städteschnellverkehr D 1000 von Gera nach Berlin rauscht die Leipziger 03 2058 durch den Bahnhof Wetterzeube. (12.05.1978) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2058 in Wetterzeube

 

41 1182 ist mit P 6018 (Gera - Göschwitz) im Bahnhof Kraftsdorf angekommen.  (20.04.1983) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1182 in Kraftsdorf (1)

 

Kraftvolle Ausfahrt der 41 1182 im Bahnhof Kraftsdorf vor P 6018 nach Göschwitz. (20.04.1983) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1182 in Kraftsdorf (2)

 

Ein besonderer Service am Neubautriebwagen der DR (Reihe VT 12.14 der Fa. Ganz aus Budapest). Der Gepäckträger verstaut am Interzonenzug von Hamburg nach Berlin-Stadtbahn die Koffer einer indischen Reisegruppe im Hamburger Hauptbahnhof. (23.08.1955) <i>Foto: Walter Hollnagel</i>
Gepäckservice im Hbf

 

254 069-8 (ex E 94 069) vor der Leerwagenreisegarnitur des Schnellzugs aus Rostock im Leipziger Hauptbahnhof.  (30.04.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
254 069 in Leipzig Hbf

 

99 7244 fährt in den Bahnhof Hasserode ein. Die Feriengäste warten schon. (30.05.1992) <i>Foto: Robin Fell</i>
Harzquerbahn (26)

 

Vor dem E 341 (Aschersleben – Berlin) liefen zeitweise Reko-P10 des Bw Halberstadt. Hier verläßt die 39 1025 (22 025) den Dessauer Gbf, bis Roßlau dampft sie unter Fahrdraht, dann geht es weiter auf eingleisiger, nicht elektrifizierter Strecke nach Wiesenburg. (07.06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
39 1025 in Dessau

 

38 4045 noch mit alten Länderbahnabteilwagen bei Mosigkau auf dem Weg Richtung Köthen. Als 38 4045-1 wurde sie am 29.10.1970 beim Bw Brandenburg ausgemustert.  (05.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 4045 bei Mosigkau

 

Dem aufziehenden Gewitter enteilt 03 2098 mit P 9536 aus dem Bahnhof Frose (bei Aschersleben).  (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (1)

 

03 2098 vor P 9536 in Frose an der Strecke Aschersleben - Halberstadt. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (2)

 

03 2098 vor drohender Gewitterkulisse mit P 9536 nach Halberstadt in Frose. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (3)

 

03 2098 fährt mit P 5425 nach Güsten in den Bahnhof Frose ein. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (4)

 

Ausfahrt der 03 2098 vor P 5425 in Frose. Beachtenswert sind auch die säuberlich aufgereihten Signale am Schuppen der Bahnmeisterei. (12.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Frose (7)

 

03 2117 passiert mit P 9536 nach Halberstadt die schöne Vorsignal-/Hauptsignalkombination des Einfahrsignals K von Aschersleben. (09.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2117 in Aschersleben

 

03 2117 mit P 3222 bei Güsten. (10.06.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2117 bei Güsten

 

03 2096 überquert mit der Leerreisegarnitur aus P 7743 die Elbebrücke in Dresden-Neustadt. (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2096 in Dresden (1)

 

03 2096 (Bw Görlitz) mit Lr 7743 vor der Kulisse des Jasmatzi-Hauses in Dresden. Als Vergleichsbild bietet sich die Aufnahme der 39 023 von W. Hubert aus dem Jahre 1929 an (Bild-Nr. 15697). (31.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2096 in Dresden (2)

 

Mit D 488 (Kraków - Eisenach) am Haken rollt 03 2095 vom Bw Görlitz scheinbar mühelos am Fotografen bei Reichenbach/Oberlausitz vorbei. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Reichenbach

 

Hinter Bautzen konnte 03 2095 mit dem D 488 nach Eisenach erneut abgepasst werden. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Bautzen

 

03 2105 dampft vor P 9536 nach Halberstadt aus dem Bahnhof Güsten. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 in Güsten (1)

 

An einem frostigen Februarmorgen verlässt die Görlitzer 03 2095 vor D 488 (Kraków - Eisenach) den Bahnhof Löbau. Im Hintergrund dampft eine 52.80 vor sich hin. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Löbau (1)

 

Aus der Stadt des besten und begehrtesten DDR-Bieres fährt 52 8094 (Bw Bautzen) mit ihrem Güterzug aus. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8094 in Radeberg

 

Für die Einfahrt nach Ernstthal am Rennsteig muss 95 0045 mit E 802 nach Leipzig nochmals alles geben. (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 bei Ernstthal (1)

 

In Saalfeld fand der Lokwechsel von 95 0045 auf 01 0533 statt, die mit E 802 nach Leipzig nunmehr Pößneck erreicht hat. (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Pößneck

 

Ein besonderer Ohrenschmaus war der Vorspann der Saalfelder 44 0413 vor der ausgefallenen 132 433 am D 902 auf der Steigung von Jena nach Weimar. Am Zugschluss half 01 0505 noch tatkräftig mit. (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0413 am D 902

 

Und noch ein Blick auf die schiebende 01 0505 am D 902. Vorne müht sich 44 0413 vor der defekten 132 433 ab (vgl. Bild-Nr. 17456). (24.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Schiebelok am D 902

 

Das Ziel vor Augen steht 03 0020 in Berlin-Lichtenberg abfahrbereit am Bahnsteig. (12.03.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
03 0020 in Bln-Lichtenberg

 

Von den zahlreichen Fahrgästen bereits erwartet, trifft 01 0534 mit P 6017 nach Gera in Hermsdorf-Klosterlausnitz ein. (14.03.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
01 0534 in Hermsdorf

 

99 3314 wurde ursprünglich 1917 von Henschel als Heeresfeldbahnlok "HF 1487" gebaut und gelangte 1921 zur Waldeisenbahn Muskau. 1951 erhielt sie dort nach der Übernahme durch die Deutsche Reichsbahn die Nummer 99 3314. 1983 wurde sie schließlich in den Westen verkauft und war u.a. bei Dampf-Kleinbahn Mühlenstroth nahe Gütersloh im Einsatz. Sie befindet sich heute in Privatbesitz. (21.03.1978) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
99 3314 in Krauschwitz

 

Das ist doch mal eine Ausfahrt: 03 2254 hat in Leipzig Hbf den D 562 aus Plauen übernommen, den sie nun bis Berlin bringen wird. (27.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2254 in Leipzig (1)

 

Ausfahrt frei für 03 2126 mit dem Stadteschnellverkehrszug D 1000 von Gera über Zeitz – Leipzig – Flughafen Berlin Schönefeld nach Berlin Ostbahnhof. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
D 1000 nach Berlin

 

Nichts für draußen hängende weiße Wäsche war die Durchfahrt der 44 0553 (Bw Saalfeld) im Bahnhof Theißen an der Strecke Zeitz - Weißenfels. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0553 in Theißen

 

Ob der Doppelmast für die paar Telegrafendrähte gerechtfertigt war, lassen wir mal dahingestellt, Hauptsache er bildete ein schönes Motiv für die Vorbeifahrt der 58 3047 mit Gag 56354 zwischen Schmölln und Ronneburg. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3047 bei Posterstein

 

Ursprünglich für den Einsatz auf der schmalspurigen Trusebahn (Thüringen) gebaut, kam 99 4532 (O&K, Baujahr 1924) nach dem Ende der Bahn im Jahre 1959 zunächst bis zur Entscheidung über ihre Weiterverwendung ins RAW Görlitz. Obwohl ihr Einsatz als Einzelstück fraglich schien, wurde sie 1962 nach Rügen abgegeben, wo sie aber nicht heimisch wurde. Ab 1963 kam sie nach Zittau, wo sie sich bis Oktober 1989 im Rangierdienst bewährte. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 4532 in Zittau (2)

 

Die von der Trusebahn stammende 99 4532 wurde in Görlitz ausschließlich für Rangierarbeiten eingesetzt, da sie mit einer Höchstgeschwindigkeit von nur 25 km/h für den Streckendienst nicht geeignet war. (28.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 4532 in Zittau (3)

 

Immer wieder ein Erlebnis ist die Fahrt der Züge über den Bahnhofsvorplatz von Zittau. Hier stellt 99 1749 den P 14080 bereit. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau (1)

 

Bereitstellung der P 14080 nach Oybin in Zittau. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau (2)

 

Das 2-PS Pferdefuhrwerk wartet in gebührendem Abstand die Vorbeifahrt der 99 1749 mit P 14080 in Zittau-Süd (früher Schießhaus) ab. Das Viadukt über die Neiße im Hintergrund gehört zur Strecke nach Liberec (früher Reichenberg). (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau-Süd (1)

 

Der Kutscher hatte sein Gespann gut im Griff, die in Zittau-Süd mit P 14080 nach Oybin ausfahrende 99 1749 sorgte für keine Panik. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1749 in Zittau-Süd (2)

 

In Bertsdorf trennen sich die Strecken nach Jonsdorf und Oybin. 99 1746 wird mit ihrem P 14488 nach Jonsdorf weiterfahren. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Bertsdorf (1)

 

Ausfahrt der 99 1746 mit P 14488 nach Jonsdorf. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Bertsdorf (2)

 

Ankunft des P 14488 mit 99 1746 im Kurort Jonsdorf. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Jonsdorf

 

Über die Dächer von Olbersdorf-Oberdorf (früher Zeissigschenke) rollt 99 1746 mit P 14081 nach Zittau. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1746 in Olbersdorf

 

Umsetzen der 99 1741, die mit P 14084 im Endpunkt Kurort Oybin der Zittauer Schmalspurbahn angekommen ist. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1741 in Oybin

 

99 1758 fährt mit P 14184 nach Bertsdorf ein. (29.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1758 bei Bertsdorf

 

Nicht unerhebliche Mühe hatten die Görlitzer 03er, den bis 600 t schweren D 488 aus dem Bahnhof Löbau zu beschleunigen.  (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Löbau (2)

 

52 8104 entstand im Jahre 1964 aus der 1943 bei Schichau/Elbing gebauten 52 5584. Hier ist sie mit einem Güterzug in Arnsdorf unterwegs. Sie war noch bis 1990 in Betrieb (z-Stellung am 08.11.1990). (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8104 in Arnsdorf

 

52 8194 (ex 52 556) und 52 8047 (ex 52 6359) fahren mit einem Güterzug durch Arnsdorf. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Doppeltraktion in Arnsdorf

 

52 8122 wurde vom 27.11.1964 bis 30.12.1964 im RAW Stendal aus 52 6390 (Schwartzkopff/1944) umgebaut. Ihren Giesl-Ejektor erhielt sie am 31. Januar 1968. Die zum Bw Zittau gehörende Lok ist hier bei Löbau unterwegs. (30.03.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8122 bei Löbau

 

99 162 ist hier straßenbahnähnlich auf der Strecke von Reichenbach (Vogtl) unt Bf nach Oberheinsdorf in der Altstadt von Reichenbach unterwegs. Wegen der zunehmenden Verkehrsprobleme in der engen Reichenbacher Ortsdurchfahrt wurde der Personenverkehr offiziell am 17. November 1957 eingestellt. Auch der nur noch sporadisch stattfindende Güterverkehr wurde dann nach einem Unfall der 99 162 im September 1962 beendet. (1956) <i>Foto: Sammlung Ludger Kenning</i>
99 162 in Reichenbach (1)

 

Bei schönstem Winterwetter ist 94 1292 mit einem Sonderzug bei Stützerbach unterwegs. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (1)

 

94 1292 in Stützerbach auf der Strecke Ilmenau - Schleusingen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (2)

 

94 1292 mit einem Sonderzug im Bahnhof Stützerbach. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (3)

 

Im Februar 1978 brachte ein osteuropäisches Hoch ein glasklares Winterwetter mit Rekordtemperaturen von bis zu minus 18 Grad C, wovon auch die Eiszapfen am Haus in Stützerbach zeugen, an dem 94 1292 vorbeifährt. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (4)

 

Mit Volldampf fährt der Sonderzug in den Bahnhof Rennsteig ein. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (5)

 

Nachdem 94 1292 im Bahnhof Rennsteig Kopf gemacht hatte, rollt der Zug bei Schmiedefeld talwärts Richtung Schleusingen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (6)

 

Bei Thomasmühle wurde der Sonderzug mit 94 1292 erneut angetroffen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (7)

 

Leicht chaotisch ging es wohl schon immer bei Fotohalten von Dampfzügen zu, so wie hier im Bahnhof Schleusinger Neundorf. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (8)

 

Ausfahrt des Sonderzuges mit 94 1292 in Schleusinger Neundorf. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (9)

 

Nach einem Fotohalt nahe Schleusinger Neundorf geht es weiter in die Steigung nach Thomasmühle.  (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (10)

 

94 1292 mit einem Sonderzug zwischen Schleusinger Neundorf und Thomasmühle. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (11)

 

Unterwegs bei Schleusinger Neundorf. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (12)

 

94 1292 kommt am Haltepunkt Thomasmühle in Schwung. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (13)

 

94 1292 bei einer Scheinanfahrt nahe Thomasmühle. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (14)

 

Nachdem die Sonderzugteilnehmer ihre warmen Plätze wieder eingenommen hatten, musste 94 1292 auf dem ehemaligen Zahnstangenabschnitt zwischen Thomasmühle und Schmiedefeld richtig aufdrehen. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (15)

 

Oberhalb von Schmiedefeld befindet sich 94 1292 auf dem Steilstreckenabschnitt nach Rennsteig, mit 748 m dem höchsten Punkt der Strecke. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (16)

 

Zwischen Schmiedefeld und Rennsteig muss die Bahn auf einer Länge von 1890 m einen Höhenunterschied von 67 m überwinden. 94 1292 meisterte mit Bravour diesen Abschnitt. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (17)

 

Richtig, dies ist keine pr. T 16.1. In Ilmenau übernahm 65 1073 den Sonderzug von 94 1292. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (18)

 

In Ilmenau verabschiedet sich 65 1073 mit dem Sonderzug, den sie von 94 1292 übernommen hatte. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winterfahrt mit 94 1292 (19)

 

99 5906 mit P 14452 zwischen Alexisbad und Harzgerode. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5906 bei Harzgerode

 

99 5901 ergänzt ihre Wasservorräte gleich mit dem ganzen Wagenzug des P 69714 im Bahnhof Alexisbad. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5901 in Alexisbad (2)

 

99 5901 mit P 69714 bei Silberhütte auf der Selketalbahn. Die Strecke endete damals noch in Straßberg. (18.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 5901 bei Silberhütte

 

99 6001 sollte ab 1939 als erste einer Serie bei der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) die älteren, weniger wirtschaftlichen Nassdampflokomotiven ersetzen. Wegen des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs blieb es aber bei dem einen Prototyp. Hier steht sie vor P 14456 nach Harzgerode im Bahnhof Gernrode. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 6001 in Gernrode

 

Das unsägliche Gemisch auf den DDR-Straßen mit dem hohen Ascheanteil ließ das Auto im Winter in kurzer Zeit farbgleich mit der Straße aussehen. 99 6001 behielt glücklicherweise ihren schwarzen Farbton als sie mit P 14456 bei Drahtzug unterwegs war. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 6001 bei Drahtzug (1)

 

99 6001 dampft mit P 14456 nach Harzgerode aus dem Haltepunkt Drahtzug zwischen Mägdesprung und Alexisbad. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 6001 bei Drahtzug (2)

 

99 1561 mit einem Rollwagenzug bei Streckewalde. Viele Kühlschränke, die bei Quelle im Katalog standen, begannen hier ihre Fahrt mit der Schmalspurbahn in den Westen. (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter im Preßnitztal (1)

 

Sogar am Neujahrstag ist 99 1561 mit einem Güterzug bei Streckewalde unterwegs. (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter im Preßnitztal (2)

 

Ordentlich Dampf macht 99 1561 bei Großrückerswalde. (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter im Preßnitztal (3)

 

99 1771 mit P 14311 unterwegs im Grenzgebiet bei Unterwiesenthal. Der Hang hinter dem Zug befindet sich bereits in der damaligen Tschechoslowakei (heute: Tschechische Republik). (01.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1771 bei Unterwiesenthal

 

Während 95 0037 mit ihrem Güterzug im Bahnhof Lauscha eingetroffen ist, kämpfen die beiden Westautos noch um die besten Plätze. (02.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Winter in Lauscha

 

Vom Brückenkopf der im Krieg zerstörten Straßenbrücke "Am Taubenhügel" hatte man diesen Blick auf die Südausfahrt des Saalfelder Güterbahnhofs, den gerade 95 0005 in Richtung Probstzella verlässt. (03.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0005 in Saalfeld

 

Nach Abwarten einer Zugkreuzung erhält 95 0005 vor Ng 66483 Ausfahrt aus dem Güterbahnhof von Saalfeld. (03.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0005 bei Saalfeld

 

95 0040 mit P 18018 (Eisfeld - Sonneberg) bei Seltendorf. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 bei Seltendorf (1)

 

95 0040 verlässt mit P 18018 nach Sonneberg den Haltepunkt Seltendorf. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0040 bei Seltendorf (2)

 

Oberhalb von Lauscha beschleunigt 95 0024 den P 18004 nach Saalfeld. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Lauscha (1)

 

Auch im Winter zuverlässig unterwegs: Nicht nur 95 0009 meistert die winterlichen Verhältnisse beim Rangieren in Schmiedefeld, auch das scheinbar immer noch unentbehrliche 2-PS Fuhrwerk kommt gut voran, wobei es auf dem warmen Führerstand der pr. T 20 gemütlicher zugegangen sein dürfte. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Schmiedefeld

 

Eine besondere Spezialität des Lokführer Wolfhard Bätz war dieses Kunststückchen mit "seiner" 95 0028. Am Ende einer langen Bergfahrt war der Kessel so glühend, dass beim Ausblasen der Brennerleitungen das Restöl mit meterhoher Flamme über dem Schornstein sekundenlang brannte, so wie hier vor P 7007 im Bahnhof Rauenstein. Lokführer Bätz schaffte die Flamme sogar bergabfahrend. So wurde die Küche seiner Wohnung in Sichtweite zum Gleis rotglühend erleuchtet, um seiner Frau Renate zu signalisieren, dass er gleich Feierabend haben würde. (04.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Feuer und Flamme (1)

 

Mit einem Schneelader russischer Bauart rangiert 95 0045 im Bahnhof Ernstthal und nebelte sich dabei selbst ein. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (1)

 

Auf ihren nächsten Einsatz wartet 95 0043 (Bw Probstzella) im winterlichen Bahnhof Ernstthal. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (2)

 

Während 95 0043 (links) noch auf die kommenden Dinge harrt, müht sich 95 0045 mit einem Schneelader im Bahnhof Ernstthal ab. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (3)

 

95 0028 fährt mit einem Schneepflug an der im Bahnhof Ernstthal wartenden 95 0043 vorbei. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (4)

 

Die Dampfentwicklung in der klirrenden Kälte verhinderte den ungetrübten Blick auf den Schneepflug, den 95 0028 im Bahnhof Ernstthal hinter sich her zog. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (5)

 

95 0028 unterwegs mit dem Klima-Schneepflug Bauart Linz, über die Höhen des Thüringer Waldes bei Lichte. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (6)

 

Ein besonderes Erlebnis war die Mitfahrt im Schneepflug vor der schiebenden 95 0028, auf der Meister Bätz am Viadukt bei Lichte sein Bestes gab. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (7)

 

Wassernehmen in Lichte-Ost. Wegen der eisigen Temperaturen tröpfelt es nur aus dem Wasserkran. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (8)

 

Auf der Stichstrecke von Ernstthal nach Neuhaus sind 95 0045 mit einem Schneelader (vorne) und die auf Sicht folgende 95 0028 mit einem Schneepflug unterwegs. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen (9)

 

95 0028 mit dem Schneepflug kurz vor Neuhaus am Rennweg. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -10

 

Am höchsten Punkt der Strecke auf 830 m Höhe befindet sich 95 0028 mit dem Klima-Schneepflug Bauart Linz kurz vor Neuhaus am Rennweg. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -11

 

Und nochmals 95 0028 mit dem Klima-Schneepflug Bauart Linz, kurz vor Neuhaus. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -12

 

Ein letzter Blick auf 95 0028 und die vorausfahrende 95 0045 mit dem Schneelader bei Neuhaus. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -13

 

Rückkunft der 95 0028 in Ernstthal nach dem Schneepflugeinsatz auf der Stichstrecke von Neuhaus. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -14

 

Ankunft von 95 0028 mit dem Klima-Schneepflug Bauart Linz im Bahnhof Lauscha. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Wintereinsatz in Thüringen -15

 

Bei Temperaturen von bis zu -20 Grad froren nicht nur der Autokühler, sondern auch die Füße der wartenden Fotografen ein. Das Warten auf die bei Gerbersdorf vorbeifahrende 95 0009 mit P 18003 nach Sonneberg hat sich dennoch gelohnt. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Gebersdorf

 

Aus dem Haltepunkt Lippelsdorf ging es direkt in die 33 o/oo Steigung nach Schmiedefeld. 95 0009 schafft mit P 18003 problemlos die Anfahrt. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Lippelsdorf (1)

 

95 0009 mit P 18003 auf der 33 o/oo Steigung hinter Lippelsdorf. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Lippelsdorf (2)

 

Ankunft des P 18003 mit 95 0009 im Kopfbahnhof von Lauscha. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 in Lauscha (1)

 

95 0009 drückt in Lauscha den P 18003 vom Bahnsteig zurück ins Bahnhofsvorfeld, um den Zug umfahren zu können.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 in Lauscha (2)

 

95 0027 mit Güterzug Dg 54445 (Meiningen - Eisfeld - Sonneberg) am Haltepunkt Mengersgereuth-Hämmern.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 bei Mengersgereuth

 

Ankunft der 95 0044 vor P 18007 im winterlichen Bahnhof Schmiedefeld.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Schmiedefeld

 

Das Zünden des Restöls auf 95 0044 tauchte den Bahnhof Schmiedefeld in ein bengalisches Licht. Wiederum steht Wolfhard Bätz am Regler, der diese Art Spektakel liebte. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Feuer und Flamme (2)

 

Nachweihnachtliche Stimmung im Bahnhof Ernstthal am Rennsteig. (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Ernstthal (2)

 

Nur freitags verkehrte der D 505/506 mit einer Leipziger 03 bis Saalfeld. Hier wartet 03 2058 vor der Rückleistung des D 506. (06.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2058 in Saalfeld

 

Mit einem Güterwagen der Bauart Oppeln wartet 95 0043 im Bahnhof Ernstthal. In der Vitrine am Empfangsgebäude stellte die örtliche Glasbläserindustrie ihre Kunstwerke aus. (07.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0043 in Ernstthal

 

Wintermärchen im Thüringer Wald mit der nach Ernstthal einfahrenden 95 0041 vor P 18003 nach Sonneberg. (07.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0041 bei Ernstthal

 

Mit einem Nahgüterzug nach Thum ist 99 1780-8 bei Auerbach unterwegs. Der erste Wagen ist für das Sägewerk am Bahnhof Hormersdorf bestimmt. Die Scheune am rechten Bildrand gehört dem August-Bauer im Oberen Dorf.  (12.07.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1780 bei Auerbach

 

Ein Vergleichsbild zur Aufnahme der 84 009 auf der Müglitztalbahn Heidenau – Altenberg: Einen für diese Strecke typischen Mitteleinstiegswagen führt 86 608 (Bw Pirna) mit, die ab 1949 im Müglitztal zum Einsatz kam. Im Bahnhof Dohna wartet sie die Weiterfahrt nach Altenberg ab. (24.08.1963) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 608 in Dohna

 

Mit ihrem Steifrahmentender voran fährt eine 50er des Bw Dresden-Friedrichstadt mit dem P 2839 von Glashütte kommend in den Bahnhof Dohna ein. Es handelt sich eindeutig um eine 50er mit hoher Nummer, erkennbar an der 52er Zylinderverkleidung und dem geschlossenen Führerhaus. Anscheinend hat aber bereits ein Kesseltausch stattgefunden, denn es sind 4 Aufbauten vorhanden. (24.08.1963) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Einfahrt nach Dohna

 

Während die Teilnehmer einer DMV-Sonderfahrt (mit 75 515 und 38 308) die im Betriebswerk Nossen wartende 86 1548 anschauen, fährt 58 1447 mit einem Güterzug Richtung Döbeln aus. (06.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
58 1447 in Nossen

 

Nach der Wiederaufnahme des Reiseverkehrs am 23.Mai 1982 nahm in den 1980er Jahre der Sonderverkehr auf der ehemaligen Dessau-Wörlitzer Eisenbahn (DWE) stetig zu. Alljährlich setzte z.B. der DMV an einem Frühjahrswochenende interessante Fahrzeuge auf der DWE ein, wie hier die V 36 027 auf der Brücke über die hochwasserführende Mulde.  (11.04.1987) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
V 36 027 bei Dessau

 

Der reguläre Reiseverkehr auf der ehemaligen Dessau-Wörlitzer Eisenbahn war schon im Mai 1968 eingestellt worden, doch am 23.5.1982 lief ein saisonaler Ausflugsverkehr an, der ein voller Erfolg wurde. Der Fahrplan mußte schon bald ausgeweitet und die anfängliche Kleinlok durch eine größere Lok der Baureihe 106 ersetzt werden. Hier fährt 106 184 (Bw Roßlau) mit dem P 16064 nach Wörlitz zur Muldebrücke hinauf. (19.09.1982) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
106 184 bei Dessau

 

Im Sommer 1969 erhielt das Bw Aue sonderbarerweise fünf Maschinen der Baureihe 83.10 zugeteilt, und zwar 83 1002 (27.09.1969 – 09.08.1970), 83 1003 (15.08.1969 – 18.02.1970), 83 1007 (26.09. – 14.11.1969), 83 1010 (26.09. – 17.12.1969) und 83 1016 (11.09. – 17.12.1969). Hauptsächlich aufgrund der technischen Tücken währte ihr Einsatz im Erzgebirge nur kurz. Am 26.09.1969 war 83 1010 mit P 1952 (Werdau – Johanngeorgenstadt) oberhalb von Wiesenburg unterwegs. (26.09.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
83 1010 bei Wiesenburg

 

Der Bahnhof Herbsleben ist längst Geschichte, am 8.April 1997 wurde er verkehrsbefreit, ebenso wurde die Strecke dauerhaft gesperrt. Sechs Jahre zuvor war die Nebenbahnwelt noch in Ordnung, als 771 063 auf dem Weg nach Döllstädt eintraf.  (28.04.1991) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
771 063 in Herbsleben

 

Laaske war einst der Sitz des Barons Eugen Gans Edler Herr zu Putlitz auf Laaske, des maßgeblichen Initiators des Prignitzer Kleinbahnnetzes. Die einstige Haltestelle in km 12,45 verfügte früher über ein dreifach angebundenes Ladegleis mit vier Weichen, ein verklinkertes Stationsgebäude, einen 35 m langen Bahnsteig, eine Ladestraße mit Fuhrwerkswaage, ein Wärter- und Waschhaus, einen Stall, einen Güter-, Draisinen- und Geräteschuppen sowie einen Personalraum. Die lange Zeit von der Ehefrau des Streckenmeisters betreute Haltestelle wurde in den 1960er Jahren nach der Demontage des Nebengleises in einen Haltepunkt umgewandelt. Das zuletzt sehr verfallene Stationsgebäude verschwand um das Jahr 2000. Hier pendelt 171 003 auf der Putlitzer Strecke, auf der damals zwischen 5.59 Uhr und 21.22 Uhr noch fünf Zugpaare verkehrten. Der 1962 in Bautzen gebaute ursprüngliche VT 2.09.003 war das erste Serienfahrzeug der seinerzeit neu entwickelten Leichttriebwagengeneration, heute steht er im Gramzower Eisenbahnmuseum.  (23.04.1991) <i>Foto: Regine Kenning</i>
171 003 in Laaske

 

Der Schienenbus VT 133 525 ist im Knotenbahnhof Lindenberg eingetroffen. Während einige Damen mit ihren Einkäufen aussteigen, stehen die Schüler Schlange, um mit Pollo heimzufahren. Die korrekt aufgereihten Schulranzen werden vom Schaffner gleich auf den seitlichen Gepäckträgern verstaut. (08.1963) <i>Foto: Birger Wilcke (Archiv Ludger Kenning)</i>
VT 133 525 in Lindenberg (1)

 

Um 16.03 Uhr gibt der Lokführer der Neubaulok 99 4701 vor dem Gmp 4487 nach Glöwen im Bahnhof Havelberg Volldampf, obschon der aufgerollte O-Wagen wie auch die Reisezugwagen an diesem Samstag nachmittag leer sind. (19.09.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4701 in Havelberg (1)

 

Auf Antrag der Gemeinde Dahlen mit ihren 13 Gehöften und einer Ziegelei wurde am 5.11.1948 der Haltepunkt Dahlen eröffnet. Hier verlassen drei junge Damen den samstagmittäglichen Zug 4483 nach Glöwen. Der längst nicht mehr bediente Ziegeleianschluß im Vordergrund wächst immer mehr zu. (19.09.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4701 in Dahlen

 

Die „rekonstruierte“ 99 4701 in klassischer Fotopositur neben dem Havelberger Lokschuppen. Ein Vorher/Nachher-Vergleich der technischen Daten wirft die Frage auf: Was hat sich durch den Umbau gebessert? Mitunter wird in der Literatur behauptet, daß die zu geringen Vorräte der Grund für den Umbau gewesen seien, allerdings ist weder beim Wasser- (vorher 1,75 m3, nachher 1,8 m3) noch beim Kohlevorrat (vorher 0,8 t, nachher 0,85 t) ein gravierender Unterschied erkennbar. Hinsichtlich der Zugkraft (vorher 24,3 kN, nachher 22,35 kN) trat sogar eine Schwächung ein, wogegen das um 1,5 t gestiegene Leergewicht eine bessere Anfahrzugkraft erwarten ließ. Ein großes Plus war schließlich der wartungsfreundliche und weniger störanfällige Neubaukessel.  (19.09.1970) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4701 in Havelberg (2)

 

Der remotorisierte Wismarer Schienenbus VT 133 525 in Lindenberg. Das Rad mit dem Keilriemen unterhalb des Puffers gehört zum Kühler des neuen Robur-Dieselmotors „Garant 32“. Geändert hat man auch den jetzt rechts von der Gepäckgalerie auf dem Dach erkennbaren Signalhornkasten. (08.1963) <i>Foto: Birger Wilcke (Archiv Ludger Kenning)</i>
VT 133 525 in Lindenberg (2)

 

Mit Gmp 14343 (Meinersdorf – Thum) passiert die 99 1774-1 auf Gornsdorfer Flur die Blechträgerbrücke bei km 26,796. Kurz zuvor hat sie den hinter der hinteren Kurve liegenden Bahnhof Gornsdorf verlassen, etwa 250 m weiter wird sie nach einem Einschnitt die große Gornsdorfer Brücke überqueren. (03.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1774 bei Gornsdorf

 

Vorbei am Werk des VEB Kontaktbauelemente Gornsdorf kämpft sich die 99 1787-3 mit einem Güterzug zwischen Gornsdorf und dem Haltepunkt Auerbach bergauf. (03.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1787 bei Gorndorf

 

Der P 14350 ist hier hinter Jahnsbach in Richtung Meinersdorf unterwegs – für die jungen Fahrgäste ein Erlebnis, für die älteren Anwohner jahrzehntelanger Alltag. Zwei Monate später – am 28.September 1974 – verkehrten die letzten Reisezüge auf dem letzten Zweig des Thumer Netzes.  (12.07.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Unterwegs bei Jahnsbach

 

In knapp 500 m Meereshöhe lag der im Herbst 1911 eröffnete Haltepunkt Auerbach (Erzgeb.). Ein reger Fahrgastwechsel herrscht hier beim P 14350 mit der 99 1780-8 auf dem Weg nach Thum. Die hölzerne Wartehalle, in der früher die „Jungen Pioniere“ Fahrkarten verkauften, stand weiter rechts außerhalb des Bildes. (12.07.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1780 in Auerbach

 

Der Bahnhof Thum war einst ein bedeutender Bahnknoten und zugleich Betriebsmittelpunkt des Thumer Schmalspurnetzes. Im Sommer 1973 war seine große Zeit schon vorbei: Im Hintergrund ging es bis 1967 über Ehrenfriedersdorf und Geyer nach Schönfeld-Wiesa, ganz links ist das Gleis der 1972 eingestellten Strecke nach Wilischthal schon gekappt, lediglich das im Vordergrund erkennbare Gleis der Strecke nach Meinersdorf wurde seinerzeit noch befahren. Über die Weiche geht es zum Lokbahnhof, dessen großer Lokschuppen mit Werkstatt erst im Jahr 2013 abgerissen wurde. Im Bereich der Bahnmeisterei und der Wagenwerkstatt am rechten Bildrand steht heute ein Supermarkt.  (03.08.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Bahnhof Thum

 

86 086 (Bw Aue) mit einem Güterzug im Bahnhof Lengenfeld im Vogtland. (03.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 086 in Lengenfeld

 

Begegnung zwischen 86 607 und 58 2112 im Bahnhof Lengenfeld/Vogtland. (06.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
pr. G 12 und 86 in Lengenfeld

 

58 2112 schiebt einen Güterzug aus dem Bahnhof Lengenfeld im Vogtland. (03.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
58 2112 in Lengenfeld

 

75 534 mit P 4038, gebildet aus einer schönen Länderbahnwagengarnitur, kurz vor Lengenfeld. (08.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
75 534 bei Lengenfeld

 

86 331 passiert mit P 4050 aus Zwickau die Göltzschbrücke kurz vor Lengenfeld. (12.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 331 bei Lengenfeld

 

Mit vereinten Kräften fahren 86 331 und 86 607 aus dem Bahnhof Lengenfeld im Vogtland. (12.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 + 86 in Lengenfeld

 

75 563 verlässt mit einem Güterzug nach Falkenstein (Vogtl) den Bahnhof Lengenfeld. (13.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
75 563 in Lengenfeld

 

94 2042 (Bw Aue) mit einem Güterzug nach Zwickau bei Wilkau-Haßlau. (18.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
94 2042 bei Haßlau

 

Wiederum der P 4050 aus Zwickau, diesmal mit 75 578 auf der Göltzschbrücke vor Lengenfeld/Vogtl (vgl. Bild-Nr. 17149). (17.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
75 578 bei Lengenfeld

 

58 3037 mit einem Güterzug bei Barthmühle auf dem Weg nach Plauen. Darüber die Elstertalbrücke der Bahnstrecke Hof - Plauen. (19.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
58 3037 bei Barthmühle

 

Blick von der Elstertalbrücke auf 65 1049 vor E 324, eine Fotostelle, die schon von Carl Bellingrodt genutzt wurde (vgl. Bild-Nr. 10658). (19.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
65 1049 bei Barthmühle

 

65 1011 mit einem Personenzug aus Plauen im Elstertal bei Barthmühle. (19.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
65 1011 bei Barthmühle

 

86 029 mit P 4049 nach Zwickau auf der Göltzschbrücke bei Lengenfeld im Vogtland. (23.07.1968) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
86 029 bei Lengenfeld

 

Einen langen Feriensonderzug hat 118 356 von Leipzig nach Putbus gebracht, auf dem hinteren Gleis direkt neben dem Schmalspurbereich warten die Doppelstockwagen auf die Rückreise. Die Güterwagen am schmucken Empfangsgebäude zeugen von einem noch regen Güterverkehr auf der Strecke Bergen – Lauterbach.  (17.06.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
118 356 in Putbus

 

Die Halberstädter 64 1182-1 verläßt Oschersleben mit dem Gmp 68726 nach Gunsleben. Als 64 182 war sie eine von zwölf Maschinen ihrer Baureihe, die zwischen 1957 und 1964 jeweils unterschiedlich lange dem Bw Dessau zugeteilt waren und die Strecken nach Köthen und Wörlitz befuhren. Mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h waren die Einheitslokomotiven hier allerdings unterfordert, während sie andernorts im schnellen Reisezugdienst dringender benötigt wurden.  (16.03.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
64 1182 bei Oschersleben

 

Vor 40 Jahren wurde der Interzonenzug D 446 (Leipzig – Köln) auf DR-Gleisen noch planmäßig mit einer Oebisfelder 03 bespannt. Hier wartet 03 2205 um die Mittagszeit am Magdeburger Bahnsteig 7 auf die Weiterfahrt nach Oebisfelde, wo eine DB-218 den Zug übernehmen wird. (03.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
03 2205 in Magdeburg Hbf

 

Zwischen Wiesenburg und Silberstraße ist 58 1132-8 des Bw Aue mit einem Dg in Richtung Zwickau unterwegs. Sehenswert sind auch die zweiachsigen Kesselwagen und die alten G-Wagen (u.a. ein G 10) im Zug. (31.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
58 1132 bei Wiesenburg

 

Bis Ende der 1960er Jahre waren die alten, beim Bw Aue beheimateten Tenderlokomotiven der Baureihe 75.5 (ehem. sächs. XIV HT) sowohl im Reise- als auch im Güterverkehr unentbehrlich. Hier ist eine von ihnen zwischen Wiesenburg und Silberstraße mit einem Güterzug in Richtung Zwickau unterwegs. (26.09.1969) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Sächs. XIV HT bei Wiesenburg

 

Mit einem Dg aus Richtung Aue fährt 58 1800-0 um 14.25 Uhr in den Bahnhof Wilkau-Haßlau ein. Links wird 99 1561-2 versorgt (um 14.54 Uhr wird sie nach Kirchberg abfahren), in Bildmitte die große Umladehalle zwischen Schmal- und Normalspur, rechts die Kammgarnspinnerei, vor der die Schmalspur niveaugleich das Hauptgleis in Richtung Güterhalle kreuzt. Heute existiert von all diesen Gebäuden keines mehr, etwa hier befindet sich jetzt der hochmoderne Haltepunkt Wilkau-Haßlau, während der alte Bahnhof keine Bedeutung mehr hat. Auch Weichen gibt es hier inzwischen nicht mehr. (31.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
58 1800 in Wilkau-Haßlau (1)

 

Autofahrer aufgepaßt, die Bimmelbahn kommt! Am Nachmittag des vorletzten Betriebstags  verlässt 99 1561-2 den Haltepunkt Wilkau-Haßlau in Richtung Kirchberg, vorbei an der Autowerkstatt Rauner und der ehemaligen HO-Gaststätte „Zur Eisenbahn“. Der Straßenverkehr besteht nur aus einem Trabant 601 und einem Moped der Marke „Schwalbe“.  (31.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1561 in Wilkau-Haßlau

 

99 1594-3 mit Gmp 69976 an der Haltestelle Cunersdorf (b. Kirchberg). Der Bahnsteig lag zwischen dem Gleis und der Kirchberger Straße, doch die hölzerne Wartehalle stand am linken Straßenrand. Die Lok gelangte später nach Norwegen und Ochsenhausen, heute harrt sie auf Rügen ihres ungewissen Schicksals.  (05.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1594 in Cunersdorf

 

Auf der ersten sächsischen Schmalspurbahn hat 99 1606-5 mit Gmp 69976 den damaligen Endpunkt Kirchberg erreicht. Das Heizhaus im Hintergrund erinnert an die Bedeutung des einstigen „Bahnhofs Stadt Kirchberg“, wie er von 1900 bis 1927 hieß. Er war Sitz der Bahnverwalterei und zugleich Betriebsmittelpunkt des unteren Streckenteils. Als die Lokstation 1949 zum Bahnbetriebswerk erhoben wurde, zählte sie über 135 Mitarbeiter. Am 2.Juni 1973 verkehrte hier der letzte Personenzug.  (18.03.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 1606 in Kirchberg

 

Vorbei am altsächsischen Wasserhaus verläßt 86 1727-6 (Bw Aue) mit dem P 4224 (Leipzig – Schwarzenberg) den Bahnhof Wiesenburg (Sachs), im Hintergrund die markante Signalbrücke. Heute präsentiert sich die inzwischen vertaktete Strecke Zwickau – Aue „topgestylt“, die verbliebene Infrastruktur kann man aber an einer Hand abzählen. (05.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1727 in Wiesenburg

 

Die Strecke Ilmenau – Großbreitenbach, einst eine private Nebenbahn der Süddeutschen Eisenbahn-Gesellschaft (SEG), ist seit 1997/98 Geschichte. Mitte der 1970er Jahre war hier noch viel los, sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr. Hier rangiert die aus Ilmenau eingetroffene 65 1050 im Bahnhof Langewiesen. Rechts schaut das "neue" Empfangsgebäude von 1912/13 hervor, im Hintergrund hinter dem Bockkran das ursprüngliche Gebäude. Auf der früheren Bahntrasse verläuft heute ein Radwanderweg.  (17.01.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
65 1050 in Langewiesen

 

Blick von der Wiesenburger Burg ins Tal der Zwickauer Mulde, den Bahnhof Wiesenburg (Sachs), die markante Signalbrücke sowie die ausfahrende 86 1758 mit dem P 4622 von Werdau über Zwickau nach Aue. Im Hintergrund ist bereits der Ort Silberstraße zu erkennen. (05.05.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 1758 in Wiesenburg

 

Auch eine altösterreichische „U“ lief zeitweise in der Prignitz. So half sie auch auf der erst am 3.9.1948 eröffneten schmalspurigen Havelberger Strecke aus, wie hier in Glöwen. Erst kurz zuvor war sie in Görlitz modernisiert worden, wobei man u.a. die Wasserkästen (nun geschweißte), den Dampfdom und die Rauchkammertür erneuert hatte. Bereits Ende 1964 schied sie aus. Der Fachwerkgüterschuppen und die Güterwagen im Hintergrund stehen an der Ladestraße der Berlin-Hamburger Bahn.  (08.1963) <i>Foto: Birger Wilcke (Archiv Ludger Kenning)</i>
99 4712 in Glöwen

 

Durch das herbstliche Saaletal bei Kaulsdorf dampft 95 0024 vor P 18003 nach Sonneberg. (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (1)

 

95 0024 mit P 18003 bei Kaulsdorf an der Saale. Aus dem aufsteigenden Nebel tauchte rechtzeitig Schloss Eichicht auf dem Bergvorsprung auf. Interessant ist auch die damals völlig leere Fernstraße (heute Bundesstraße 85). (12.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 bei Kaulsdorf (2)

 

01 0513 mit E 802 nach Leipzig am Schrankenposten 45 kurz vor Könitz. (16.10.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0513 bei Könitz

 

58 3003 verlässt mit Dg 51433 den Geraer Hauptbahnhof. (30.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 in Gera

 

01 0533 (Bw Saalfeld) ist mit E 802 in Gera Hbf eingetroffen. Im Hintergrund ist eine unbekannte 44er als Heizlok im Bahnhof tätig. (30.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Gera

 

Kurz hinter der Blockstelle Kaimberg (im Hintergrund) kämpft sich 58 3003 mit Dg 51433 die Steigung nach Ronneburg hinauf. (30.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3003 bei Gera-Kaimberg

 

65 1030 steht abfahrbereit vor P 9015 in Gera Hbf. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (1)

 

65 1030 vor P 9075 nach Ronneburg in Gera Hbf.  (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (2)

 

65 1030 wartet mit P 9075 den Anschluss von P 3023 aus Leipzig ab, der mittlerweile mit 01 0501 in Gera eingetroffen ist. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (3)

 

Die extrem hohen Ausfahrsignale von Gera-Süd passiert 01 0501 vor P 3023 nach Saalfeld. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 in Gera-Süd

 

01 0501 mit P 3023 zwischen Wolfsgefärth und Weida. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 bei Weida

 

65 1030 mit P 9075 in Gera-Süd. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 in Gera (4)

 

65 1030 dampft mit P 9075 aus Gera an den ersten Häusern von Ronneburg vorbei. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 bei Ronneburg (1)

 

Am letzten Tag des Jahres 1977 befindet sich 65 1030 mit P 9075 kurz vor Ronneburg. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1030 bei Ronneburg (2)

 

Einen schönen Jahresabschluss bildete die Ausfahrt der 58 3028 in Ronneburg. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3028 in Ronneburg (1)

 

58 3028 entstand am 07. März 1960 aus Umbau (Rekonstruktion) der 58 1630 (Baujahr 1920) im RAW Zwickau. Sie war noch bis 17. August 1981 beim Bw Glauchau im Einsatz. Hier verlässt sie Ronneburg mit einem Güterzug nach Gera. (31.12.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3028 in Ronneburg (2)

 

175 003 als TS "Vindobona" (lat. für Wien) auf der Thayabrücke bei Vitis/NÖ. (08.02.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
"Vindobona" bei Vitis

 

41 189 (Bw Saalfeld) mit dem P 1382 Leipzig – Gera – Saalfeld zwischen Großzschocher und Knauthain. Im Hintergrund sind die Schornsteine der Leipziger Eisen- und Stahlwerke, vorm. Meier & Weichelt, später Stammbetrieb des VEB Kombinat GISAG, heute Gießereibetrieb Georg Fischer zu erkennen. Die Lok, die am 30.05.1959 im Raw Zwickau „rekonstruiert“ und neu bekesselt worden war, wurde am 1.3.1976 als 41 1189-4 beim Bw Saalfeld ausgemustert. (02.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
41 189 bei Knauthain

 

Mit einem Personenzug nach Katzhütte fährt die Saalfelder 93 1257 an Sitzendorf vorbei.  (07.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
93 1257 bei Sitzendorf

 

Ankunft der Saalfelder 93 1002 an der belebten Bergbahn-Talstation Obstfelderschmiede.  (07.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
93 1002 in Obstfelderschmiede

 

Hart war der Eisenbahnerdienst zur Dampflokzeit besonders im Winter. Mit einem Güterzug von St. Egidien nach Oelsnitz/E. legt die Reko 58 3052-6 im Bahnhof Lichtenstein einen Rangierhalt ein. Der bei diesem Wetter keineswegs hochmotivierte Rangierer stapft durch den Neuschnee zur Weiche.  (28.01.1980) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
Winter in Lichtenstein

 

„An der Saale hellem Strande – stehen Burgen stolz und kühn. Ihre Dächer sind zerfallen, und der Wind streicht durch die Hallen, Wolken ziehen d’rüber hin.“ Dieses Gedicht wurde zwar schon anno 1826 von Franz Kugler verfasst, gibt ab dennoch exakt die Stimmung im Frühjahr 1972 wieder, auch wenn von einem hellen Strand nichts mehr zu sehen war. Eine 120er überquert kurz vor dem Bernburger Hauptbahnhof die Saale gen Süden, so gesehen von der Annenstraße mit Blick über die Schrebergärten hinweg, rechts die Soda-Werke.  (08.04.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Über die Dächer von Bernburg

 

Ausflug einer örtlichen Kindergartengruppe ins Bw Greiz, wo die alte G 12 (die Ulmer 58 1111-2) für einen Plandampfeinsatz restauriert wird. Ob die Exkursion bei einzelnen Teilnehmern "bleibende Schäden" hinterlassen hat, ist nicht übermittelt. (19.04.1993) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
Kindergartenausflug in Greiz

 

An einem kalten Wintertag in Rödlitz-Hohndorf ist die Glauchauer „Reko-G12“ 58 3022 mit einem Güterzug nach Oelsnitz i.E. unterwegs und hat ihr Ziel fast erreicht.  (27.01.1980) <i>Foto: Ludger Kenning</i>
58 3022 in Rödlitz-Hohndorf

 

Als beim Bw Senftenberg die Kohlen noch staubten, brachte 52 9716 an einem Montagnachmittag bei Großenhain einen Güterzug nach Dresden.  (10.02.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
52 9716 bei Großenhain

 

Mit dem Kindersonderzug 21610 (Berlin – Dresden) hat 01 2084 des Bw Berlin Ostbf soeben die alte Kreisstadt Großenhain in Richtung Süden passiert. (10.02.1975) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Kindersonderzug bei Großenhain

 

Wenn 18 201 nicht vor Versuchszügen der VES-M Halle benötigt wurde, war sie im Plandienst vor Schnellzügen im Einsatz, wie hier in Berlin-Lichtenberg. (09.1969) <i>Foto: Robin Fell</i>
18 201 in Bln-Lichtenberg

 

65 1031 mit einem Personenzug auf der Strecke Saalfeld - Arnstadt bei Quittelsdorf. (19.04.1976) <i>Foto: Robin Fell</i>
65 1031 bei Quittelsdorf

 

Aus dem Fenster des vorbeifahrenden Zuges erwischte der Fotograf diese abgestellte pr. P 8 mit einer G 8.1 und einer weiterer P 8 in Dessau. (23.08.1967) <i>Foto: Johannes Glöckner</i>
Abgestellte Preußen

 

Die 55 5168 (Bw Leipzig-Wahren, Est Plagwitz) mit P 2382 (Leipzig – Meuselwitz) unterwegs zwischen Großzschocher und Knauthain. Im Hintergrund die Leipziger Eisen- und Stahlwerke, vorm. Meier & Weichelt, später Stammbetrieb des VEB Kombinat GISAG, heute Gießereibetrieb Georg Fischer. Die Lok kam am 30.12.1967 von Falkenberg nach Plagwitz und wurde am 28.5.1969 z-gestellt (02.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
55 5168 bei Knauthain

 

35 1053 des Bw Lutherstadt Wittenberg kurz vor 17 Uhr beim Abzweig Glasower Damm mit dem P 3517 (Berlin-Schönefeld – Halle/Saale). Der damals noch zweigleisige (ab 1983 viergleisig ausgebaute) Abschnitt zwischen hier und dem Flughafenbahnhof Schönefeld war damals einer der am stärksten frequentierten der DR, auch die 01er nach/aus Dresden kamen hier vorbei. Jenseits der Strecke befindet sich heute ein Golfclub, diesseits ein Heimwerkermarkt. (19.06.1973) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
35 1053 auf dem Bln Außenring

 

Mit einem Personenzug aus ehemaligen Länderbahnwagen hat 86 773 des Bw Pirna das Elbtal verlassen und dampft jetzt am Kiesberg in Pirna-Copitz bergauf Richtung Neustadt/Sa. (08.1964) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
86 773 bei Pirna

 

Mit D 965 (Plauen – Görlitz) hat 250 157 den Dresdener Hauptbahnhof erreicht. Unten auf der Juri-Gagarin-Straße (heute Fritz-Löffler-Str.) herrscht bei der Straßenbahn derweil Hochbetrieb. (27.05.1982) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
250 157 in Dresden

 

Am Einfahrsignal des Bahnhofs Bertsdorf ist es noch ruhig, aber gleich wird die Einheitslok 99 1735 nach Zittau abfahren. (27.02.1979) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Winter in Bertsdorf

 

Die Strecke Dessau – Köthen – Bernburg – Güsten – Aschersleben war jahrzehntelang eine Domäne der P8, die bis Ende der 1960er Jahre zahlreich in Roßlau, Dessau, Köthen, Güsten und Aschersleben beheimatet war. Nahezu jeder Reisezug bis hin zu den Eilzügen Aschersleben – Dessau – Berlin wurde mit der P8 bespannt. Hier ist die Dessauer 38 2266 bei Bernburg mit P 667 (Aschersleben – Dessau) unterwegs. (12.08.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2266 bei Bernburg

 

38 2501 (Bw Dessau) mit P 676 (Wittenberg – Dessau – Aschersleben) bei stürmischen Windverhältnissen nahe Bernburg. (12.08.1967) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2501 bei Bernburg

 

Abschied von der P8 nahm die AG 7/37 Dessau des DMV am 24.6.1972 im Rahmen einer Sonderfahrt Dessau – Köthen – Aschersleben – Frose (– Gernrode) u.z. mit der 38 2471-1. Hier wird der Sonderzug in Frose vor der Rückfahrt umrangiert. (24.06.1972) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
Abschied von der P8 bei der DR

 

Die Roßlauer 38 2502-3 vor P 522 (Lutherstadt Wittenberg – Dessau – Aschersleben) vor Köthen. Die P8 machte sich damals schon rar, nur noch wenige Leistungen waren ihr auf der Strecke Dessau – Aschersleben verblieben. Beheimatet waren die letzten Maschinen allesamt beim Bw Roßlau.  (16.09.1971) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
38 2502 bei Köthen

 

94 1292 verläßt mit P 19052 den Bahnhof Schleusingen in Richtung Schmiedefeld. Der seit 1998 nicht mehr im Reiseverkehr bediente Bahnhof war damals ein Bahnknoten mit Anschluß Richtung Themar, Ilmenau und Suhl. Auch eine Lokstation mit dreigleisigem Lokschuppen gab es hier, aber das ist alles längst Geschichte. (10.05.1974) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
94 1292 in Schleusingen

 

Mit einem Güterzug nach Katzhütte fährt die Saalfelder 93 1002 an der Sitzendorfer Bergkirche vorbei. (07.1968) <i>Foto: Hans-Joachim Simon (Archiv Ludger Kenning)</i>
93 1002 bei Sitzendorf

 

01 2120 (Bw Dresden) mit D 1274 "Metropol" in Berlin-Warschauer Straße. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2120 in Berlin (1)

 

Mit dem Leerpark des D 378 ist 01 2120 in Berlin-Warschauer Straße auf dem Weg nach Rummelsburg. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2120 in Berlin (2)

 

01 2207 rollt mit D 1274 "Metropol" aus Budapest durch Berlin-Ostkreuz. Hinter der Lok befinden sich die blau/weißen Wagen der MAV. 118 143 (rechts) fährt nach Rummelsburg, während die S-Bahn (oben) vom Nöldnerplatz kommt. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2207 in Berlin (1)

 

Der Dampftag in Berlin begann immer im Bahnhof Zoo mit dem Ex 1316 "Berlinaren" und einer 03.10, da für Westbürger die Grenze zu solch früher Stunde noch nicht geöffnet war. Mit etwas Glück erwischte man dann noch eine der zwei mit Oberflächenvorwärmer ausgerüsteten Stralsunder Maschinen. (29.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0074 in Bln-Zoo

 

Im Bahnhof Kahla wartet die Saalfelder 44 0233 (ex 44 1233) eine Überholung ab. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0233 in Kahla

 

Mittlerweile hat P 18004 mit 95 0020 in Lauscha Kopf gemacht und fährt über das 93 m lange Stadtviadukt in Richtung Ernstthal. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 in Lauscha

 

Kurz vor Ernstthal hat 95 0020 mit P 18004 nach Saalfeld die schlimmsten Steigungen über den Thüringer Wald bereits geschafft. Aus Arbeitsschutzgründen trägt der Lokführer Gehörschutz-Kopfhörer, die umgangssprachlich auch als "Micky Mäuse" bezeichnet wurden. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0020 bei Ernstthal (1)

 

Eigentlich wollte der Heizer der 95 0045 vor P 18001 im Bahnhof Ernstthal eine Flamme probieren. Heraus kam aber nur unverbranntes Öl. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Ernstthal (1)

 

Dem ordentlichen Dampfpilz der 95 0045 (vgl. Bild-Nr. 16751) wollte der Kollege von 95 0024 nicht nachstehen und probierte es gleich einmal vor dem Übergabezug nach Neuhaus aus. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 und 0045 in Ernstthal

 

Durch den sich lichtenden Nebel schiebt 95 0024 einen beachtlichen Übergabezug nach Neuhaus am Rennweg aus dem Bahnhof Ernstthal. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 in Ernstthal

 

95 0043 fährt mit E 802 (Sonneberg - Leipzig) in den Bahnhof Ernstthal am Rennsteig ein. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0043 in Ernstthal

 

95 0045 musste mit P 18001 die Einfahrt des E 802 mit 95 0043 im Bahnhof Ernstthal abwarten, bevor es über den eingleisigen Streckenabschnitt nach Lauscha weiterging. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0043 und 0045 in Ernstthal

 

Nach der Zugkreuzung mit E 802 hat 95 0045 vor P 18001 nach Sonneberg nunmehr freie Bahn in Ernstthal.  (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Ernstthal (2)

 

95 0045 hat mit P 18001 die ersten Häuser von Lauscha ereicht und wird gleich im Bahnhof Kopf machen, um rückwärts bis Sonneberg zu fahren. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0045 in Lauscha

 

Aus dem Haltepunkt Lippelsdorf ging es direkt in die 33 o/oo Steigung nach Schmiedefeld. Nach einem Regenschauer kam 95 0027 das hohe Dienstgewicht von 127 t entgegen, sodass sie P 18005 schleuderfrei beschleunigen konnte. (19.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0027 in Lippelsdorf

 

03 2128 (Bw Wittenberge) vor P 3516 im Haltepunkt Klebitz zwischen Wittenberg und Jüterbog. (20.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2128 in Klebitz

 

03 2118 (Bw Frankfurt/Oder) mit E 992 (Dresden - Angermünde) in Booßen, nördlich von Frankfurt/Oder.  (21.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2118 in Booßen

 

65 1010 mit DMV-Sonderzug P 24804 in Moßbach zwischen Triptis und Ziegenrück. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1010 in Moßbach

 

65 1010 mit Sonderzug P 24804 auf dem Plothental-Viadukt in Ziegenrück. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
65 1010 in Ziegenrück

 

Über die Ringbahnbrücke an der Bundesallee dampft 93 400 durch die tristen Häuserschluchten von Berlin-Wilmersdorf an einem ebenso trüben Novembertag vom nahe gelegenen Gbf Wilmersdorf in Richtung Halensee. Der Bus bedient übrigens die Linie 81. (11.1964) <i>Foto: Horst Deckert</i>
Bahn und Bus in Berlin

 

95 0045 räuchert mit Dg 44863 von Saalfeld nach Probstzella das Loquitztal bei Unterloquitz kräftig ein. (23.04.1973) <i>Foto: Robin Fell</i>
95 0045 bei Unterloquitz (1)

 

01 1511 hat mit P 4005 am ehemaligen Schrankenposten 65 bei Remschütz ihren Zielbahnhof Saalfeld fast erreicht. (09.10.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1511 bei Saalfeld

 

Über die Dächer von Pößneck fährt 01 1518 vor P 8015 (Gera - Saalfeld) vorbei. (09.10.1980) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1518 bei Pößneck

 

Die Obstbäume der Kleingärtner in Gera-Zwötzen stehen in voller Blüte. 01 0517 sorgt vor P 3025 nach Saalfeld für zusatzliches Aroma in der Luft. (18.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Frühling in Gera

 

01 0517 dampft vor P 3025 nach Saalfeld aus dem Bahnhof Oppurg. (18.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0517 in Oppurg

 

Die damals noch ölgefeuerten 99 0239 und 99 0231 sind mit einem Rollwagen-Güterzug im Bahnhof Hasselfelde eingetroffen.  (08.09.1980) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Harzquerbahn (57)

 

Die als schnellste betriebsfähige Dampflok der Welt geltende 18 201 verlässt mit einem Sonderzug den Bahnhof Radebeul. Links zweigen die Gleise der 750 mm Schmalspurbahn nach Radeburg ab. (05.1981) <i>Foto: Robin Fell</i>
18 201 in Radebeul

 

99 5701 (Hohenzollern, Baujahr 1897) und 99 5633 (Vulcan, Baujahr 1893) im Bw Straupitz der Spreewaldbahn. (1968) <i>Foto: Archiv Ludger Kenning</i>
Bw Straupitz

 

01 2069 rangiert einen Gepäckwagen im Dresdener Hauptbahnhof. Die Lok wurde 1928 in Dienst gestellt und war noch bis 1978 in Dresden im Einsatz (z am 21.02.1978, ausgemustert am 19.11.1980, zerlegt am 15.02.1981 in Meiningen). (05.1971) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 2069 in Dresden (1)

 

03 204 (Bw Wittenberge) verlässt mit einem "Interzonenzug" nach Berlin den Hamburger Hauptbahnhof. (04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 204 in Hamburg

 

01 0533 wartet vor der 1911 erbauten Bahnhofshalle von Gera Hbf mit P 3025 nach Saalfeld auf den Abfahrauftrag. (17.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Gera

 

03 0090 mit D 813 nach Berlin bei Fürstenberg/Havel. (04.06.1979) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0090 bei Fürstenberg

 

Selbst zwei Teenies konnten sich für die geräuschvolle Vorbeifahrt der 03 0090 vor D 813 bei Fürstenberg/Havel begeistern. (04.06.1979) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Eisenbahnfreundinnen

 

Während 94 1175 sich an den ihren nächsten Zug im Bahnhof Suhl begibt, schiebt eine ölgefeuerte 44 einen Güterzug die Rampe nach Zella-Mehlis hinauf. (20.09.1969) <i>Foto: Robin Fell</i>
94 1175 in Suhl

 

01 1511-3 (01 511) wartet in Berlin-Ostbahnhof vor Gex 2650 (Gepäck- und Expreßgut-Zug) auf Ausfahrt. (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 1511 in Berlin (2)

 

Die zum Bw Eberswalde gehörende 44 0235 (44 1235) absolviert ihre Lastprobefahrt des RAW Meiningen als Vorspannlok vor 95 0027 mit Dg 54445 nach Eisfeld. Aufnahme im Bahnhof Themar. (20.04.1981) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
RAW-Probefahrt in Themar

 

01 2207 mit D 673 in Berlin-Schöneweide auf der nebenbahnähnlichen Umfahrung des Schöneweider Güterbahnhofs auf dem Weg nach Dresden. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2207 in Berlin (5)

 

52 8100 wurde 1963 im RAW Stendal aus der 1943 gebauten 52 4901 rekonstriert. Die Schöneweider Maschine rangiert im dortigen Rangierbahnhof. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8100 in Bln-Schöneweide

 

Der D 1275 "Metropol" fuhr von Rostock-Hbf über Neustrelitz, Berlin-Ostbahnhof, Dresden-Hbf, Bad Schandau, Decin hln, Praha, Brno hln, Bratislava hln, Sturovo nach Budapest Keleti pu. Gebildet wurde der Zug aus Wagen der DR und MAV. Zuglok von Berlin bis Dresden ist hier 01 2069 des Bw Dresden.  (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2069 in Berlin (3)

 

03 0059 holt den Leerreisezug des D 514 (Bln-Lichtenberg - Stralsund) aus dem Wriezener Bahnhof an der Warschauer Straße in Berlin ab. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0059 in Berlin (2)

 

01 1512 hat mit D 370 "Pannonia-Express" aus Sofia in Berlin-Warschauer Straße fast den Zielbahnhof Berlin-Ostbahnhof erreicht. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1512 in Bln-Warschauer Str

 

03 2058 (Bw Leipzig) vor D 567 am Grünauer Kreuz in Berlin. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2058 in Berlin (1)

 

03 0059 holt die Leerwagengarnitur des D 514 (Bln-Lichtenberg - Stralsund) am Wriezener Bahnhof in Berlin ab. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0058 in Berlin (3)

 

01 0526 während eines Wasserhalts im Bahnhof Pasewalk.  (13.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0526 in Pasewalk (1)

 

52 4817 (BMAG, Baujahr 1943) mit einem Güterzug am Biesdorfer Kreuz im Berliner Norden. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 4817 bei Bln-Biesdorf

 

03 2058 vor D 562 aus Leipzig auf dem Berliner Südring nahe der Grünbergallee. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2058 in Berlin (2)

 

Die Versuchs- und Entwicklungsstelle Maschinenwirtschaft in Halle/Saale (VES-M Halle) war eine der Hauptverwaltung Maschinenwirtschaft der Deutschen Reichsbahn unterstellte Versuchsabteilung. Zur Durchführung von Versuchs- und Erprobungsfahrten standen ihr u.a. die Schnellfahrloks 18 314 (Vmax = 150 km/h) und 18 201 als schnellste betriebsfähige Dampflok (Vmax = 180 km/h) zur Verfügung. (1968) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
VES-M Halle

 

38 3472 steht abfahrbereit im Leipziger Hauptbahnhof. (1968) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
38 3472 in Leipzig

 

78 425 - Bremslok der VES-M Halle - auf der Drehscheibe im Bw Halle P. Durch zahlreiche Umbauten galt sie als die modernste T 18. (1968) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
78 425 in Halle (1)

 

23 1108 (Bw Pasewalk) im Bahnhof Bergen auf Rügen. (1967) <i>Foto: J. R. Broughton</i>
23 1108 in Bergen

 

Von den insgesamt 23 gebauten Maschinen der Baureihe E 04 verblieben nach dem Zweiten Weltkrieg  15 Lokomotiven im Gebiet der Deutschen Reichsbahn der DDR. Auch wenn die Fahrzeuge auf dem Bild wie eine Vorkriegsaufnahme anmuten, enstand die Aufnahme Mitte der 1950er Jahre in Köthen (Anhalt).  (1955) <i>Foto: Deyer</i>
E 04 03 in Köthen

 

Frühmorgens dampft die Saalfelder 01 0513 die durch noch feuchten Wiesen bei Neustadt (Orla) auf ihrer Fahrt nach Gera. (04.09.1981) <i>Foto: Jürgen Schieferdecker</i>
01 0513 bei Neustadt (Orla)

 

Durch die letzten Schneereste bei Arnsdorf dampft 03 2150 mit P 3807 nach Görlitz. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 bei Arnsdorf (1)

 

03 2095 (Bw Görlitz) beschleunigt D 488 nach München aus dem Bahnhof Bautzen. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Bautzen (1)

 

In der kalten Winterluft legte 03 2095 diese schöne Ausfahrt aus Reichenbach (Oberlausitz) vor P 3807 hin. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Reichenbach

 

Bei Bilderbuch-Winterwetter dampft 03 2095 mit P 3807 (Dresden - Görlitz) durch die Lausitz bei Bischofswerda. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Bischofswerda

 

03 2150 mit P 3807 nach Görlitz östlich von Bischofswerda. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 bei Bischofswerda

 

03 2150 erhält Ausfahrt aus dem östlichen Bahnhof Deutschlands. Die Görlitzer Lok wird P 5804 nach Cottbus bringen. Die verkürzten Hauptsignale stammen noch aus der Zeit, als in Görlitz der Fahrdraht aus Schlesien endete.  (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 in Görlitz (2)

 

03 2095 mit P 3807 in Pommritz, einem Unterwegsbahnhof zwischen Bautzen und Löbau. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Pommritz

 

Die schöne Signalbrücke stand in der Ostausfahrt von Kubschütz, östlich von Bautzen. 03 2150 erhält mit P 3807 am Zugschluss die Schubunterstützung der nicht mehr im Bild sichtbaren 52 1630. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 in Kubschütz (1)

 

Auf dem Weg nach Görlitz dampft 03 2095 mit P 3807 durch Arnsdorf. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 bei Arnsdorf (1)

 

Die Stadt des bekannten Bieres verlässt 03 2095 an einem kristallklaren Wintertag mit P 3807 nach Görlitz. Das Brauwasser kommt übrigens nicht aus dem Wasserturm im Bild... (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Radeberg (1)

 

Großhartau liegt zwischen Arnsdorf und Bischofswerda. Ein einsamer Weichenreiniger wartet die Ausfahrt des P 3807 mit 03 2095 ab. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2095 in Großhartau

 

Außer der Baureihe 03 war auf der Strecke Dresden - Görlitz auch die allgegenwärtige Baureihe 52 anzutreffen, hier in Form der rekonstruierten Bautzener 52 8016 (ex 52 2886) in der Nähe von Arnsdorf. (20.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8016 bei Arnsdorf (1)

 

03 2150 vor P 3807 nach Görlitz auf dem ehemaligen zweigleisigen Streckenabschnitt bei Kittlitz. (21.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 bei Kittlitz

 

Auf der Strecke Aschersleben - Halberstadt fährt 03 2105 mit P 9336 bei Nachterstedt-Hoym in den Sonnenuntergang. (19.02.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2105 in Nachterstedt

 

01 2118 mit D 1275 "Metropol" in Berlin Ostbahnhof, der von Rostock über Berlin, Dresden, Prag und Bratislava nach Budapest fuhr. (09.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2118 in Berlin (3)

 

Die bestens gepflegte Dresdner 01 2204 vor D 673 im Berliner Ostbahnhof. (09.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2204 in Berlin (6)

 

01 1511 vor D 379 "Istropolitan" an der Grünbergallee auf dem Berliner Südring nahe Altglienicke. (30.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1511 in Berlin (1)

 

Der Triebwagen 184 002-4 im Bw Berlin-Rummelsburg. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um den ehemaligen VT 137 291 (Bauart Ruhr). Anfang der 1970er Jahre erhielt das Fahrzeug mit Einführung des neuen DR-Nummernsystems die Bezeichnung 184. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
(VT)184 002 in Bln-Rummelsburg

 

Recht unerfreulich waren solche überraschenden Vorspanndienste wie hier mit 118 276 vor der Zuglok 01 2066 des D 673 (Berlin - Dresden) in Berlin Ostkreuz. (31.07.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
118 276 und 01 2066 in Berlin

 

03 0059 mit D 319 "Saßnitz-Express" (Malmö - Berlin Ostbf) zwischen Berlin-Friedrichsfelde Ost und Springpfuhl. (28.08.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0059 in Berlin (1)

 

52 8009 wurde vom 15.12.1960 bis 18.01.1961 im RAW Stendal aus der 1943 bei Grafenstaden gebauten 52 1605 rekonstruiert. Die zum Bw Elsterwerda gehörende Lok ist hier bei Großenhain unterwegs und war noch bis Juni 1987 im Einsatz.  (17.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8009 bei Großenhain

 

Auf dem Weg nach Dresden passiert 01 2066 mit D 673 aus Berlin das Einfahrsignal von Böhla. (17.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2066 bei Böhla

 

Aus der Gegenrichtung rauscht 01 2050 mit D 1274 nach Berlin durch Böhla. (17.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2050 bei Böhla

 

95 004 ist mit P 18001 im Bahnhof Ernstthal am Rennsteig eingetroffen. 95 0009 steht mit der Übergabe nach Neuhaus/Rwg bereit. (18.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Ernstthal (1)

 

Die 1958 gebaute DDR-Neubaulok 35 1074 (23 1074) im Bahnhof Saalfeld. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 in Saalfeld

 

35 1074 mit einem Sonderzug bei Saalfeld. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 bei Saalfeld

 

35 1074 während eines Unterwegshaltes auf der Strecke Saalfeld - Gera in Neustadt (Orla). (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 in Neustadt (Orla)

 

Bei typischen Sonderfahrtswetter ist 35 1074 bei Neustadt an der Orla untwegs. (24.09.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1074 bei Neustadt (Orla)

 

Der Ort scheint noch zu schlafen, als 03 2154 mit P 3222 als Weckruf durch Güsten ballert. (08.10.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2154 in Güsten (1)

 

01 0527-0 (Bw Wittenberge) macht ordentlich Dreck vor D 1333 aus Westerland bei der Fahrt durch den Haltepunkt Berlin-Tiergarten in Richtung Osten. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0527 in Berlin (33)

 

01 0527 vor D 1332 nach Westerland im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. Das Ausfahrtsignal steht aus Platzgründen ausnahmsweise links vom Gleis und sollte korrekterweise mit dem Signal Ne 4 (DR: So 2) gekennzeichnet sein. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0527 in Berlin (34)

 

41 1303 läuft mit P 3226 aus Sangerhausen in den Bahnhof Blankenheim ein. Die einzigen Fahrgäste interessierten sich mehr für das Fahrzeug des Fotografens, das am Stellwerk "Bof" parkt, als für das Dampfross, das sie befördern sollte. (22.08.1983) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
41 1303 in Blankenheim

 

01 0508-0 (1963 umgebaut aus 01 153) verlässt vor E 805 nach Sonneberg den Leipziger Hauptbahnhof. (30.04.1980) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0508 in Leipzig (1)

 

Besonderen Komfort boten die zwar neuen aber für eine lange Reise nicht sehr bequemen Bn-Wagen "Silberlinge" im D 263 nach Dresden sicherlich nicht. 01 502 (Bw Wittenberge) wird den Zug von Hamburg-Altona bis Berlin befördern. (13.07.1970) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
01 502 in HH-Altona

 

Einen besonderen Gruß schickten die Kollegen am Tender der Erfurter 01 530 nach Bebra. (03.09.1966) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
Gruß aus Erfurt

 

03 298 war die letzte gebaute Maschine der Baureihe 03 und wurde am 07. Januar 1938 fabrikneu dem Bw Rostock zugeteilt. 28 Jahre später wartet die inzwischen in Wittenberge stationierte Lok mit einem "Interzonenzug" in Hamburg Hbf auf Ausfahrt. (01.06.1966) <i>Foto: Kurt Reimelt</i>
03 298 in Hamburg

 

Neben der Ottbergener 044 326 warten die beiden Reichsbahn-Lokomotiven 118 321 und 118 316 auf ihre nächsten Einsätze im Bw Helmstedt. (16.10.1975) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Ost und West in Helmstedt (1)

 

86 1615 im Bahnhof Aue. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (1)

 

86 1615 verlässt mit einem Schnellzug nach Zwickau den Bahnhof Aue/Sachsen. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (2)

 

Noch ein schöner Blick auf die Bahnhofsanlagen von Aue/Sa. mit der ausfahrenden 86 1615. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (3)

 

86 1615 (Borsig, Baujahr 1942) verlässt den Bahnhof Aue in Richtung Zwickau. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
86 1615 in Aue (4)

 

Sonderzüge anlässlich der Feierlichkeiten zum 100 jährigen Streckenjubläum Chemnitz - Aue. (21.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
100 Jahre Chemnitz - Aue (1)

 

Zaungäste beim Sonderzug mit 89 6009 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Strecke Chemnitz - Aue bei Zwönitz. (21.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
100 Jahre Chemnitz - Aue (2)

 

Sonderzug mit 89 6009 bei Zwönitz. (21.09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
100 Jahre Chemnitz - Aue (3)

 

Wegen des Baus der Talsperre Eibenstock wurde der Reisezugverkehr von Eibenstock unterer Bf zum oberen Bf zum Fahrplanwechsel am 27. September 1975 eingestellt. Am 5. Oktober 1975 wurde die Strecke stillgelegt und wenig später abgebaut. 94 2080 leistet eine ihrer letzten Dienste im unteren Bahnhof. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2080 in Eibenstock (1)

 

Das nahe Ende auf der Eibenstocker Steilstrecke kündigt sich an. 94 2080 (Bw Aue) ist bereits ihrer Lokschilder beraubt worden. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2080 in Eibenstock (2)

 

Mit einem der letzten Personenzüge räuchert 94 2080 dem oberen Bahnhof in Eibenstock entgegen. Am 27. September 1975 wurde der Personenverkehr eingestellt. (09.1975) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
94 2080 in Eibenstock (3)

 

35 1102 (23 1102) vom Bw Falkenberg macht sich in Cottbus vermutlich mit dem P 534 (Cottbus ab 11.53 Uhr - Falkenberg an 13.44 Uhr) auf den Weg. (26.08.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
35 1102 in Cottbus

 

Mit einer sächsischen Länderbahngarnitur am Haken fährt 65 1028 (Bw Leipzig Hbf West) aus dem Leipziger Hauptbahnhof. (04.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
65 1028 in Leipzig

 

01 526 (Bw Erfurt) kämpft sich mit D 199 die Steigung bei Hönebach hinauf. (27.03.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 526 bei Hönebach

 

41 1054 (Bw Saalfeld) verlässt mit P 3004 den Bahnhof Rudolstadt. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1054 in Rudolstadt

 

Nicht nur die schöne alte Fabrik, auch 41 1025 mit P 4004 nach Camburg sind in Rudolstadt-Schwarza aus dem alltäglichen Blick verschwunden. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 in Rudolstadt-Schwarza

 

Heute kam vorstellbar, dass auf der Fernstraße 54 (heute Bundesstraße 88) bei Orlamünde nur zwei Rad- und ein Motorradfahrer unterwegs sind. Aus der Gegenrichtung räuchert 41 1025 vor P 4004 vorbei. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 bei Orlamünde

 

Im reizvollen Saaletal hat 41 1025 mit P 4004 fast den Bahnhof Porstendorf erreicht. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 bei Porstendorf

 

41 1266 rollt mit P 5022 aus Saalfeld dem Örtchen Dornburg entgegen. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 bei Dornburg

 

Hinter Dornburg passiert 44 0851 (Bw Saalfeld) mit ihrem Güterzug das Einfahrvorsignal von Porstendorf. In der Dampfwolke sind schemenhaft die bekannten Dornburger Schlösser auszumachen. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0851 bei Dornburg

 

41 1266 mit P 5035 bei Rothenstein auf dem Weg nach Saalfeld. Beachtenswert ist auch die verwegene Straßenbrückenkonstruktion über die Saale nach Ölknitz. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 bei Rothenstein

 

Vor der Kulisse der Leuchtenburg kommt 41 1266 vor P 5035 nach Saalfeld vorbeigefahren. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 bei Kahla

 

Eine ordentliche Schippe legte der Heizer der 41 1266 vor P 5035 bei der Ausfahrt aus Uhlstädt auf. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 in Uhlstädt

 

Eine Zwischenleistung führte die Baureihe 95 planmäßig auch auf die Strecke nach Pößneck. Bei Krölpa-Ranis ist 95 0014 mit P 8023 auf dem Rückweg nach Saalfeld. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0014 bei Krölpa-Ranis

 

50 1030 vom Bw Reichenbach mit einem Nahgüterzug am einsamen Schrankenposten 1a in der Nähe von Teichwolframsdorf (Strecke Seelingstädt - Werdau) (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 1030 bei Werdau

 

86 737 wurde 1942 bei der Maschinenbau und Bahnbedarfs AG MBA gebaut. Hierbei handelt es sich um die bekannte Lokfabrik "Orenstein & Koppel", die im Zuge der sogenannten Arisierung im 3. Reich unter treuhänderische Verwaltung gestellt und am 1. April 1940 in "Maschinenbau und Bahnbedarf Aktiengesellschaft, vormals Orenstein & Koppel, Berlin" umbenannt wurde. 1941 wurde auch noch der Zusatz Orenstein & Koppel aus dem Namen entfernt und nur noch das Kürzel "MBA" verwendet. (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1737 in Stollberg/Sa. (1)

 

86 1737 wartet im Bahnhof Stollberg/Sa. auf den Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners". Die Lok wurde offiziell am 07.12.1977 ausgemustert, war aber noch bis 1983 als Heizlok im RAW Görlitz tätig. (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1737 in Stollberg/Sa. (2)

 

86 1737 verlässt mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" den Bahnhof Stollberg/Sa. (14.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1737 in Stollberg/Sa. (3)

 

Die noch mit Boxpok-Rädern russischer Bauart ausgerüstete 01 503 leistet Vorspanndienste vor 03 123 in Leipzig Hbf. (08.08.1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 503 + 03 123 in Leipzig (1)

 

Mit ordentlich Dampf legt sich 95 0036 mit P 18001 bei Lippelsdorf in die Kurve. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0036 bei Lippelsdorf

 

Über das 258 m lange Piesau-Viadukt zwischen Lichte und Lichte-Ost rollt 95 0036 mit P 18001 nach Sonneberg. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Viadukt in Lichte

 

Während 95 0004 (links) mit E 802 nach Leipzig in den Bahnhof Ernstthal am Rennweg einfährt, wartet 95 0036 (rechts) vor P 18001 nach Sonneberg die Zugkreuzung ab. Dazwischen steht 95 0014 mit der Übergabe nach Neuhaus. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
T 20-Treffen in Ernstthal

 

In der Bahnhofseinfahrt von Lauscha befindet sich dieses 93 m lange Viadukt, über das gerade 95 0036 mit P 18001 fährt. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Viadukt in Lauscha (1)

 

Über die Dächer von Lauscha fährt 95 0036 mit P 18001 in den Bahnhof ein. Der Zug wird dort kopfmachen und weiter nach Sonneberg fahren. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Viadukt in Lauscha (2)

 

Der E 802 (Sonneberg - Leipzig) war 1977 eine 100% Dampfleistung. Bis Saalfeld zog am 13. Juni 1977 die 95 0004 den Zug (vgl. Bild-Nr. 16028), dort übernahm 01 0533, die sich hier vor Unterwellenborn die Steigung hinaufmüht. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 bei Unterwellenborn

 

41 1025 fährt mit P 3003 von der Saalebahn kommend in Saalfeld ein. (13.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1025 in Saalfeld

 

58 3004 entstand 1958 aus der 1921 bei Hanomag gebauten 58 2094 und rollt hier über die Elbebrücke in Dresden. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
58 3004 in Dresden

 

Die alten sächsischen Personenzugwagen wollen nicht so recht zu der modernen Neubaulok 23 1057 passen, die von Dresden-Neustadt kommend auf die Elbebrücke fährt.  (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
23 1057 in Dresden

 

52 8151 entstand 1965 aus der 1944 bei Henschel in Kassel gebauten 52 2696. Die Bautzener Maschine wurde erst am 2. April 1988 z-gestellt und am 14.08.1990 ausgemustert. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 8151 in Dresden

 

Zwei alte Preußen in Form von 58 1206 und 58 1888 überqueren die Elbebrücke in Dresden. (25.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
2x 58 in Dresden

 

Unterwegs im RAW Görlitz-Schlauroth ist Werklok 1, die 1950 bei der DDR-Reichsbahn als 89 6024 eingenummert wurde und seit 1963 im RAW Dienst tat. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Werklok in Görlitz

 

Einige besondere Schätzchen warteten in Görlitz auf ihre Zerlegung, so auch die pr. T 9.3 Nr. 91 1110, die 1908 bei O&K gebaut worden war. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Schrott in Görlitz

 

99 731 (Hartmann/Chemnitz, Baujahr 1928) überquert den Bahnhofsvorplatz in Zittau. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 731 in Zittau

 

75 530 mit einem Personenzug nach Zittau in Eibau/Sachsen. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
75 530 in Eibau

 

Ähnlich wie bei der DB der VT 95 galt der vom VEB Waggonbau Bautzen entwickelte VT 2.09 (später BR 171) auch bei der Reichsbahn als Nebenbahnretter, um vom kostenintensiven Dampfbetrieb wegzukommen. Ein VT 2.09 wartet hier mit dem Beiwagen VB 2.07.539 im Bahnhof Seifhennersdorf auf Weiterfahrt. (26.06.1966) <i>Foto: Will A. Reed</i>
VT 2.09 in Seifhennersdorf

 

Am 2. Sonntag im Juni wurde zu Ehren der "Werktätigen des Verkehrswesens" der Tag des Eisenbahners in der DDR gefeiert. Regelmäßig fanden hierzu Sonderfahrten mit interessanten Bespannungen statt. Im Jahre 1977 waren hatten u.a. 75 515 und 62 015 die Ehre, den Sonderzug in Karl-Marx-Stadt (Chemnitz) zu bespannen. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (1)

 

75 515 und 62 015 mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" südlich von Döbeln. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (2)

 

Der Sonderzug mit 75 515 und 62 015 am Einfahrsignal von Schweikershain. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (3)

 

75 515 und 62 015 mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in Oberlichtenau. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (4)

 

58 3036 restauriert im Bw Karl-Marx-Stadt (Chemnitz-) Hilbersdorf. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 3036 in KMS

 

Neben 50 1343 (vorne) sind 1977 noch weitere 50er und eine 58.30 im Bw Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf vertreten. Heute ist hier das Sächsiche Eisenbahnmuseum beheimatet. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Bw Hilbersdorf (1)

 

Die 1929 bei Henschel in Kassel gebaute 62 015 wurde als letzte verbliebene Lok dieser Baureihe in den Museumsbestand des VM Dresden übernommen. Das letzte DB-Pendant (62 003) wurde im Juni 1970 im AW Schwerte verschrottet. Aufnahme im Bw Karl-Marx-Stadt-Hilbersdorf. (11.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in KMS

 

Ein weiterer Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" mit 02 0201 und 01 2207 nähert sich bei Stauchitz (zwischen Riesa und Döbeln). (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (5)

 

Die zwei edlen Renner 02 0201 und 01 2207 vor dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" im Bahnhof Limmritz. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (6)

 

02 0201 und 01 2207 mit dem Sonderzug auf dem ehemals zweigleisigen Viadukt bei Waldheim. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (7)

 

02 0201 und 01 2207 fahren in den Bahnhof Oberlichtenau ein. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (8)

 

Ausfahrt frei für 02 0201 und 01 2207 mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in Oberlichtenau. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (9)

 

75 515 und 62 015 machen sich mit einem weiteren Sonderzug in Döbeln bereit. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (10)

 

Der Sonderzug mit 75 515 und 62 015 im Bahnhof Oberlichtenau.  (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (11)

 

Am Sonntag zeigte auch der Wettergott ein Einsehen, sodass 75 515 mit 62 015 diesmal bei Sonne in Oberlichtenau abgelichtet werden konnten (vgl. Bild-Nr. 15904).  (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (12)

 

Als besonders Schmakerl, wenn auch ungeplant, donnerte hinter dem Sonderzug die Riesaer 58 3039 mit dem D 573 (Berlin - Karl-Marx-Stadt) durch Oberlichtenau, die einer defekten 118 zu Hilfe kommen musste. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (13)

 

86 245 fährt mit dem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in den Bahnhof Zschopau ein. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (14)

 

86 245 mit dem Sonderzug im Zschopautal bei Scharfenstein. (12.06.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
"Tag des Eisenbahners" (15)

 

Wohl mehr als nötig drehte der Heizer der 01 0532 bei der Ausfahrt aus Berlin-Wannsee mit D 1332 am Rad. Damals störte es wohl niemanden, heute würden "besorgte" Anwohner direkt die Feuerwehr oder Polizei rufen.  (17.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 0532 in Berlin (9)

 

01 0529 mit D 504 aus Saalfeld in der imposanten Halle des Leipziger Hauptbahnhofs. (11.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0529 in Leipzig Hbf

 

58 2051 mit Dg 53324 von Zwickau nach Aue bei der Durchfahrt im Bahnhof Hartenstein. (07.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 2051 in Hartenstein

 

86 1001 vor P 17622 nach Blauenthal im Bahnhof Aue/Sachsen. (08.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
86 1001 in Aue

 

Blick über die steinige Zwickauer Mulde auf 86 1001, die mit P 17622 nach Blauenthal unterwegs ist. (08.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
86 1001 bei Aue

 

03 2150 (Bw Görlitz) ist mit einem Sonderzug in Dresden-Neustadt eingetroffen. (10.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 2150 in Dr-Neustadt

 

118 031 hat mit D 344 (Berlin Zoo - Bonn) soeben den Bahnhof Berlin-Wannsee hinter sich gelassen. (25.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
118 031 bei Bln-Wannsee

 

01 2207 (Bw Dresden) mit dem D 371 "Pannonia-Express" nach Sofia bei Berlin-Rummelsburg. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2207 in Berlin (4)

 

Der internationale Schnellzug D 1316 "Berlinaren", bespannt mit 03 0088 vom Bw Stralsund, stellte eine morgendliche Frühverbindung für die Westberliner an die Ostsee dar. Hier überquert der Zug auf Westberliner Gebiet einen Kanal in Berlin-Tiergarten.  (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Der "Berlinaren"

 

Mit dem Städteschnellverkehrszug D 565 nach Leipzig verlässt 03 2295 das Tunnelgleis zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße. (24.08.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 2295 in Berlin (4)

 

23 1112 vom Bw Dresden-Altstadt unterwegs mit einem Güterzug bei Dresden-Klotzsche. Ein Beweis, dass die Baureihe als "Mädchen für alles" universell einsetzbar war. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1112 bei Dresden-Klotzsche

 

58 1179 macht sich als Schiebelok am Güterzug mit 23 1112 (vgl Bild-Nr. 15736) nützlich. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
58 1179 bei Dresden-Klotzsche

 

38 2171 räuchert durch die Dresdener Heide bei Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
38 2171 bei Dresden-Klotzsche

 

86 245 rollt mit einer stilechten sächsischen Personenzuggarnitur kurz hinter Dresden-Klotzsche dem nächsten Halt in Neustadt entgegen. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 245 bei Dresden-Klotzsche

 

50 327 vom Bw Dresden-Friedrichstadt mit Wagen voller "Hausbrandversorgung" bei Dresden-Klotzsche. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
50 327 bei Dresden-Klotzsche

 

Erstaunlich, welche Baureihenvielfalt W. A. Reed an einem Vormittag in Dresden-Klotzsche fotografieren konnte. Natürlich kam auch die unvermeidliche 52er vorbei, hier in Form von 52 1459. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
52 1459 bei Dresden-Klotzsche

 

Die noch mit einer Behelfsrauchkammertür versehene 86 245 auf dem Rückweg von Dresden nach Bischofswerda. (22.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 245 bei Dresden-Klotzsche

 

03 2148 macht sich in Lutherstadt Wittenberg auf den Weg, um P 3514 nach Berlin-Schöneweide zu übernehmen. Die Lok besitzt noch einen Altbaukessel, welcher mit Mischvorwärmeranlage ausgestattet wurde. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Wittenberg (1)

 

03 2148 verlässt mit P 3514 nach Berlin den Bahnhof Lutherstadt Wittenberg. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Wittenberg (2)

 

Das berühmte Hauptsignal vor dem Prellbock ? Nein, 03 2148 wartet im Bahnhof Zahna lediglich eine Überholung ab. Der Prellbock dient als Gleisabschluss hinter der Schutzweiche des Überholungsgleises. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Zahna (1)

 

03 2148 vor P 3514 nach Berlin-Schöneweide im Bahnhof Zahna zwischen Lutherstadt Wittenberg und Jüterbog. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Zahna (2)

 

Ein einsamer Fahrgast erwartet am Haltepunkt Klebitz die Einfahrt des P 3514 mit der Wittenberger 03 2148. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 in Klebitz

 

03 2148 mit P 3514 auf halber Strecke zwischen Wittenberg und Jüterbog bei Klebitz. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 bei Klebitz

 

Hinter Jüterbog treffen wir 03 2148 mit P 3514 nach Berlin erneut an. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2148 bei Jüterbog

 

Die schöne Steinbogenbrücke stand in der Einfahrt des Bahnhofs Vinzelberg. 41 1074 passiert das Bauwerk mit P 9424 auf dem Weg nach Oebisfelde. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 bei Vinzelberg

 

Die ehemalige wichtige Magistrale Hannover - Berlin versank seit der Grenzziehung von 1945 bis 1989 eher in Bedeutungslosigkeit. So war im Frühjahr 1977 lediglich der kurze Personenzug 9424 mit 41 1074 in Uchtspringe unterwegs. Zum Vergleich hierzu die Vorkriegsaufnahme von 1936 (Bild-Nr. 451). (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Uchtspringe

 

Die Fahrgäste erwarten schon die Einfahrt des nachmittäglichen P 9424 nach Oebisfelde im Bahnhof Gardelegen. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Gardelegen (1)

 

41 1074 (Bw Stendal) mit P 9424 im Bahnhof Gardelegen. (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Gardelegen (2)

 

41 1074 räucherte sich bei der Ausfahrt aus Gardelegen selbst ein.  (15.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Gardelegen (3)

 

03 0077 mit D 316 "Berlinaren" von Berlin Zoologischer Garten über Neustrelitz, Stralsund-Rügendamm, Sassnitz Hafen, Trelleborg nach Malmö C in Berlin Ostbahnhof. (18.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0077 in Berlin (3)

 

01 0533 trifft mit P 3025 aus Gera in Saalfeld ein. (23.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Saalfeld

 

01 2050 hat soeben den D 109 (Bonn - Warschau) in Helmstedt übernommen und wird ihn bis Berlin bringen. (12.08.1971) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2050 in Helmstedt (3)

 

01 2114 (Bw Berlin-Ostbf) mit D 109 (Aachen - Berlin) in Berlin-Zoologischer Garten. (09.04.1973) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 2114 in Berlin (2)

 

89 008 verdiente ihr Gnadenbrot beim Bw Dresden-Altstadt. Nach ihrer Ausmusterung am 15.09.1971 kam sie zum Verkehrsmuseum Dresden. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
89 008 in Dresden

 

Die zum Bw Dresden-Altstadt gehörende 23 1112 in ihrer Heimatdienstelle. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1112 in Dresden

 

23 1049 gehörte zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bw Dresden-Altstadt zum Bw Cottbus. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1049 in Dresden

 

Die Dresdner Parkeisenbahn ist eine nach BOP betriebene Liliputbahn im Großen Garten in Dresden. Sie wurde 1950 als Kindereisenbahn gegründet und zu DDR-Zeiten unter dem Namen "Pioniereisenbahn Dresden" betrieben. Wie bei allen Pioniereisenbahnen üblich, werden die meisten Tätigkeiten durch Kinder und Jugendliche ausgeübt. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
Pioniereisenbahn Dresden

 

Die 1953 vom VEB Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg gebaute 750 mm Schmalspurlokomotive im Lokbahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 776 in Meinersdorf (1)

 

99 776 im Bahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 776 in Meinersdorf (2)

 

99 776 mit einem Personenzug nach Thum im Bahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 776 in Meinersdorf (3)

 

Die für die Ausbesserung im RAW Görlitz vorgesehene und auf einem Normalspur-Transportwagen verladene 99 777 im Bahnhof Meinersdorf. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 777 in Meinersdorf

 

99 582 mit einem GmP nach Oberrittersgrün im Bahnhof Grünstädtel. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 582 in Grünstädtel (1)

 

99 582 (Sächsische Maschinenfabrik Chemnitz, Baujahr 1912) im Bahnhof Grünstädtel. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 582 in Grünstädtel (2)

 

86 048 (Bw Aue) ist mit einem Personenzug aus Annaberg-Buchholz in Grünstädtel eingetroffen. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 048 in Grünstädtel

 

86 769 (Bw Aue) verlässt den Bahnhof Grünstädtel. Daneben wartet der Schmalspurzug nach Oberrittersgrün mit 99 582. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 769 in Grünstädtel

 

V 15 2265 (LKM Babelsberg) als Rangierlok im Bahnhof Grünstädtel. (18.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
V 15 2265 in Grünstädtel (1)

 

56 101 (Henschel&Sohn Kassel, Baujahr 1919) fristete noch einige Jahre als Heizlok in Dresden an der Wiener Straße ihr Dasein. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
Heizlok 56 101

 

65 1056 in Dresden Hbf.  (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
65 1056 in Dresden

 

Die 1958 beim VEB Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg enstandene 23 1044 im Bw Dresden-Altstadt. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
23 1044 in Dresden

 

38 2125 (Schichau Elbing, Baujahr 1917) hatte zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bw Dresden-Altstadt ihre besten Jahre schon hinter sich. Ein Jahr später war sie ausgemustert. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
38 2125 in Dresden

 

03 250 aus Frankfurt/Oder zu Gast im Bw Dresden-Altstadt. (21.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
03 250 in Dresden

 

Der Städteschnellverkehrszug D 170 ist soeben mit 01 2204 aus Dresden in Berlin-Ostbahnhof eingetroffen. (04.05.1977) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2204 in Berlin (5)

 

01 2165 liefert sich mit D 371 "Pannonia-Express" ein Wettrennen mit einem S-Bahnzug an der Warschauer Straße in Berlin. (04.05.1977) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2165 in Berlin (3)

 

03 2002 wurde am 17. Juli 1930 von Borsig (Berlin) an die Reichsbahn ausgeliefert. Auch 47 Jahre später war sie mit P 3807 nach Görlitz bei Dresden-Klotzsche noch im Einsatz. (13.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2002 bei Dresden-Klotzsche

 

03 2002 mit P 3807 in Kubschütz (zwischen Bautzen und Löbau). (13.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2002 bei Kubschütz

 

Durch die frühlingshafte Landschaft bei Pommritz (östlich von Bautzen) fährt 03 2002 mit P 3807 nach Görlitz. (13.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2002 bei Pommritz

 

44 0858 (44 1858) vom Bw Nordhausen war die letzte Serienlok der Baureihe 44, die am 28. Juni 1944 abgeliefert worden war. Hier fährt sie mit einem Gipszug durch den Bahnhof Dessau. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0858 in Dessau

 

02 0201 (18 201) fährt mit einem Meßwagen als Lr 36740 durch den Bahnhof Bitterfeld.  (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Bitterfeld

 

Pause bei Hettstedt mit Lok 6 des Mansfelder-Bergwerks-Kombinats. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lok 6 Mansfeld-Kombinat

 

Da staunt der Bauer: 02 0201 mit Sonderzug P 27740 bei Hettstedt. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Hettstedt

 

02 0201 (18 201) passiert mit einem Sonderzug die Blockstelle Thondorf nahe Klostermannsfeld. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Thondorf

 

Sonderzug P 27740 räuchert mit 02 0201 durch den Vorharz nahe Hergisdorf (bei Eilsleben). Hinter der Lok ist ein Meßwagen der VES-M Halle eingestellt. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Hergisdorf

 

Scheineinfahrt des Sonderzuges mit 02 0201 in den Bahnhof Blankenheim. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Fotohalt in Blankenheim

 

Die Schnellzuglokomotive 18 201 entstand 1960/61 im Reichsbahnausbesserungswerk Meiningen aus Teilen der Henschel-Wegmann-Zug-Lokomotive 61 002, dem Schlepptender der 44 468 und Teilen der H 45 024 und BR 41. Sie gilt als die schnellste betriebsfähige Dampflokomotive der Welt. Motiv für den Umbau war, dass die VES-M Halle dringend eine Lok für Geschwindigkeiten von mindestens 160 km/h benötigte, um Probefahrten mit für den Export bestimmten Reisezugwagen der einheimischen Waggonbau-Industrie durchführen zu können. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Blankenheim (1)

 

02 0201 (18 201) mit Sonderzug P 27740 in Blankenheim (Kr. Sangerhausen). (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Blankenheim (2)

 

Mit einem Treibraddurchmesser von 2.300 mm gilt 18 201 (hier noch unter der DR-Nummer 02 0201-0 unterwegs) als schnellste Dampflok der Welt. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Blankenheim (3)

 

44 0194 schiebt einen Güterzug zwischen Sangerhausen und Riestedt nach. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0194 bei Sangerhausen

 

02 0201 kachelt mit Sonderzug P 27741 die Rampe von Sangerhausen nach Blankenheim hinauf. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Riestedt

 

02 0201 (18 201) mit Sonderzug P 27741 bei Klostermannsfeld. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 bei Klostermannsfeld

 

02 0201 fährt in den Bahnhof Sandersleben ein. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Sandersleben (1)

 

Ausfahrt frei für 02 0201 in Sandersleben. (14.05.1977) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
02 0201 in Sandersleben (2)

 

94 2040, eine sächsische XI HT, rangiert im Bahnhof Wilkau-Hasslau.  (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
94 2040

 

Letzte Reparaturarbeiten an 99 577 im Bahnhof Wilkau-Hasslau. Interessant ist auch, wo sich bei der sächs. IV K der Werkzeugkasten befand. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 577 in Wilkau-Hasslau

 

99 590 rangiert in Wilkau-Hasslau. Die Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau–Carlsfeld war die erste, steilste und längste sächsische Schmalspurbahn. Die rund 42 Kilometer lange Bahnstrecke mit einer Spurweite von 750 Millimetern verlief von Wilkau-Haßlau über Kirchberg und Schönheide nach Carlsfeld durchgehend im Westerzgebirge, lediglich bei Rothenkirchen berührte die Strecke das Vogtland.  (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 590 in Wilkau-Hasslau

 

Allein drei Schmalpurloks waren im Juni 1966 beim Besuch von Will Reed im sächsischen Wilkau-Hasslau im Einsatz. Neben 99 577 und 99 590 war 99 594 die Dritte im Bunde. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 594 in Wilkau-Hasslau

 

99 577 hat mit ihrem Züglein den Bahnhof Kirchberg erreicht. Kirchberg (Sachs) lag bei Streckenkilometer 6,50 der Schmalspurbahn Wilkau-Haßlau–Carlsfeld und war die wichtigste Station der Bahnstrecke mit 740 m Gleisanlagen, einem Empfangsgebäude mit angebautem Güterschuppen, einer Ladestraße und einem Heizhaus. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
99 577 in Kirchberg

 

58 1952 mit Kohlenstaubtender hatte es aus Dresden-Friedrichstadt nach Aue verschlagen. Die Lok diente wohl nur als Ersatzteilspender, zumal Aue über keine Kohlenstaubanlage verfügte. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
58 1952 im Bw Aue

 

Am Bw Aue waren neben einer sächs. XI HT (Baureihe 94.20), einer 56.20 (pr. G 8.2) ohne Tender noch zwei Loks der Baureihe 84 mit Schwarzkopff-Eckhardt-Lenkgestellen abgestellt, die bevorzugt im Wismut-Erzverkehr des Westerzgebirges eingesetzt waren. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
Schrottloks in Aue

 

86 035 (Bw Aue) mit einer wunderschönen Garnitur aus alten sächsischen Personenzugwagen im Bahnhof Meinersdorf an der Strecke Chemnitz (KMS) - Aue. (17.06.1966) <i>Foto: W. A. Reed</i>
86 035 in Meinersdorf

 

Während der Streckenverlauf von Saalfeld bis Probstzella eher unspektakulär verläuft, ging es ab Probstzella "richtig zur Sache". Die maximale Längsneigung betrug 33 ‰, die Grenzlast für Güterzüge 320 t (das entsprach bei 16 t Achslast zehn beladenen zweiachsigen Güterwagen). 95 0016 beweist eindrucksvoll auf dem Viadukt bei Gebersdorf, dass sie die Grenzlast nach Ernstthal bewältigen kann. (08.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0016 bei Gebersdorf

 

Eher trist war das Erscheinungsbild des Bahnhofs Sonneberg zu DDR-Zeiten. Lok und Wetter scheinen sich dieser Stimmung angepasst zu haben. 95 0029 wartet mit P 18004 nach Saalfeld am Bahnsteig. (08.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0029 in Sonneberg

 

Mächtig Dampf macht 99 1561 mit P 14287 bei Niederschmiedeberg auf der Fahrt nach Jöhstadt. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1561 bei Niederschmiedeberg

 

Vorbei an der alten Mühle von Steinbach fährt 99 1561 mit P 14287 durch die winterliche Landschaft. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1561 bei Steinbach

 

Ein plötzlicher Kälteeinbruch zu Ostern verwandelte das Erzgebirge nochmals in eine Winterlandschaft. 99 1561 verlässt mit ihrem Züglein das Örtchen Schmalzgrube. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1561 bei Schmalzgrube (1)

 

99 1561 mit P 14287 in Schmalzgrube auf dem Weg nach Jöhstadt. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1561 bei Schmalzgrube (2)

 

Dem Personenzug folgte planmäßig der Güterzug nach Jöhstadt, hier aufgenommen mit 99 1583 bei Steinbach. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1583 bei Steinbach (1)

 

99 1583 legt sich mit ihrem Rollbock-Güterzug bei Steinbach in die Kurve. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1583 bei Steinbach (2)

 

99 1583 bei Schlössel, einem Teil der Preßnitztalbahn, die heute wieder museumsmäßig betrieben wird. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1583 bei Schlössel

 

99 1778 mit einem Güterzug auf der Schmalspurbahn Cranzahl - Obrwiesenthal bei Kretscham-Rothensehma. (10.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 1778 bei Rothensehma

 

Selbst in die Oberlausitz hatte es der Schnee zu Ostern geschafft. So fährt 03 2265 mit P 3807 (Dresden - Görlitz) bei winterlichen Verhältnissen aus Großharthau. (11.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2265 bei Großharthau

 

Das herausstechende Bauwerk auf der Strecke Dresden - Görlitz ist sicherlich der 220m lange Viadukt, der in Demitz-Thumitz die Schwarzwasser überquert. 03 2265 dampft mit P 3807 gerade über Brücke und Ort. (11.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Über Demitz-Thumitz

 

Hinter Bautzen konnte P 3807 mit 03 2265 wieder überholt und bei Pommritz erneut abgelichtet werden. (11.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2265 bei Pommritz

 

Vorbei an einem ehemaligen Bahnwärterhaus östlich von Löbau fährt 03 2265 mit P 3807 nach Görlitz. (11.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2265 bei Löbau

 

Etwas heikel für Bundesbürger war das Betreten von Bahnbetriebswerken, da dies eigentlich verboten war. Mit einem "Schuss aus der Hüfte" konnte im Bw Görlitz dennoch das Zusammentreffen von 52 8132 und 03 2265 dokumentiert werden. (11.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Im Bw Görlitz

 

01 1514 passiert mit D 671 in der Bahnhofsausfahrt von Großenhain den Schrankenposten 8. Als "Schrankenwärter" verschwindet übrgens Joachim Schmidt gerade im Gebäude. (12.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1514 bei Großenhain

 

DR 120 373 (Bw Dresden) und eine 52 des Bw Senftenberg rollen vor dem Braunkohle-Ganzzug Gdg 52317 ins Elbtal bei Weinböhla. (12.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Braunkohle für Dresden (1)

 

In voller Fahrt rauscht 01 1512 mit D 371 "Pannonia-Express" am Fotografen bei Großenhain vorbei. (12.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 1512 bei Großenhain

 

So hieß etwas verächtlich die ständig von Fotografen umlagerte Brücke der Fernstraße 281 über den Bahnhof Saalfeld. Der gute Überblick ermöglichte diese Sicht in das dortige Bahnbetriebswerk mit Lokomotiven der Baureihen 01.5, 41 und 44. 95 0009 macht sich gerade in Richtung Bahnhof auf den Weg. (13.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Blick vom "Affenfelsen" (1)

 

Regelmäßige Gäste in Saalfeld waren neben den Arnstädter 65.10 auch die Maschinen aus Gera. Hier verlässt 65 1058 mit P 3024 Saalfeld in Richtung Heimat. (13.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
65 1058 in Saalfeld

 

Mit einem Übergabezug nach Unterwellenborn fährt 44 0104 aus dem Bahnhof Saalfeld. (14.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0104 in Saalfeld

 

Ein besonders Schmankerl waren im Frühjahr 1977 die Umleitergüterzüge auf der Strecke Saalfeld - Arnstadt. 44 0221 und 44 0663 als Schublok mühen sich mit einem solchen bei Rottenbach ab. (14.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (1)

 

44 0221 mit einem umgeleiteten Güterzug Saalfeld - Arnstadt bei Rottenbach. Die Schublok passte hier leider nicht mehr aufs Bild. (14.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (2)

 

44 0221 (Bw Saalfeld) kurz vor Rottenbach. (14.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (3)

 

Prägend für das kleine Dorf Paulinzella ist das Kloster, das um 1102 durch die Benediktinerinnen gegründet wurde (sichtbar oberhalb der Zuglok). 44 0221 und Schublok 44 0663 ballern mit einem Umleitergüterzug durch den Ort. (14.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (4)

 

Mittlerweile hat der Zug den letzten Steigungsabschnitt vor Arnstadt im Einschnitt bei Gösselborn erreicht. Geräuschvoll brechen sich die Dreizylinderschläge von 44 0221 an den Felswänden. (14.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (5)

 

Einmal nicht der bekannte Blick von der Saalfelder Straßenbrücke (im Hintergrund). 44 0324 beschleunigt einen Güterzug nach Unterwellenborn, daneben wartet 41 1266. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Der "Affenfelsen" von unten

 

Blick auf die Schublok 44 0601 eines weiteren Umleitergüterzuges nach Arnstadt bei Milbitz. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (6)

 

44 0221 mit Schublok 44 0601 bei Gösselborn. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (7)

 

Ein letzter Blick auf die Schublok 44 0601 im Gösselborner Einschnitt. Das Vorsignal gehört zum Einfahrsignal des Bahnhofs Singen (Thür). (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Umleitergüterzug (8)

 

95 0037 setzt im Bahnhof Lauscha um. Das Stellwerk wäre sicherlich etwas für den Modellbau.  (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0037 in Lauscha (2)

 

Letzte Kontrollarbeiten an 95 0037 im Bahnhof Lauscha, bevor sie P 18004 nach Sonneberg bringen wird. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0037 in Lauscha (3)

 

Durch das Seitental des Finsteren Grunds biegt 95 0005 mit P 18005 hinter Lichte ab, um den Höhenunterschied nach Ernstthal zu überwinden. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Durch den Finsteren Grund

 

95 0005 fährt mit P 18005 in die durch das Glasbläserhandwerk bekanntgewordene Stadt Lauscha ein. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0005 in Lauscha (1)

 

Blick auf die nach Lauscha einfahrende 95 0005 mit P 18005 nach Sonneberg. (15.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0005 in Lauscha (2)

 

Blick durch den Grenzzaun auf eine V 100 der Reichsbahn, die im Bahnhof Ellrich unter Bewachung der DDR-Grenzorgane rangiert. (01.11.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Halt ! Hier Grenze !

 

Die Nordhausener 44 0305 leistet (der im Bild nicht mehr sichtbaren Zuglok) 44 0378 Schubhilfe über die Rampe nach Blankenheim in Riestedt. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Über die Blankenheimer Rampe

 

Im RAW Meinigen war es Usus, die frisch ausgebesserten Maschinen vor planmäßigen Güterzügen auf Herz und Nieren zu prüfen. So ist hier die Risaer 58 3054 auf Probefahrt vor 120 184 mit einem Güterzug nach Hildburghausen im Werratal bei Leutersdorf (zwischen Themar und Vachdorf) unterwegs. (05.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Auf Probefahrt

 

01 0509 verlässt mit P 3023 nach Saalfeld den Haltepunkt Neunhofen (bei Neustadt an der Orla). (05.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Blick auf Neunhofen

 

Von Steinach her kommend nähert sich 95 0010 mit P 18006 durch das Steinachtal in Richtung Lauscha. (06.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Blick ins Steinachtal (1)

 

95 0010 hat mit P 18006 (Sonneberg - Saalfeld) die ersten Häuser von Lauscha/Th. erreicht. (06.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Blick ins Steinachtal (2)

 

95 0023 rollt bei Lauscha mit ihrem Nahgüterzug talwärts in Richtung Steinach. (06.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0023 in Lauscha

 

44 0324 mit dem Übergabezug 74445 aus Saalfeld kurz vor Unterwellenborn. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
44 0324 bei Unterwellenborn

 

Blick vom berühmten "Affenfelsen" (der so vom Bahnpersonal titulierten, weil meist mit Fotografen bevölkerten Brücke der Fernstraße 81 über den Bahnhof Saalfeld) auf die mit E 802 ausfahrende 01 0525. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 in Saalfeld (6)

 

Bereits deutlich Fahrt aufgenommen hat 01 0525 mit E 802 kurz vor Unterwellenborn. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 0525 bei Unterwellenborn

 

Vorbei am bekannten Geotop des "Bohlen", einer 600 m breiten und ca. 120 m hohen Felswand, die durch die Erosion der Saale entstand, dampft 95 0014 mit Ng 66483 nach Probstzella. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0014 bei Saalfeld

 

Das Bahnhofsschild von Hockeroda scheint fast dem Alter von 95 0014 zu entsprechen, die den Bahnhof mit Ng 66483 in Richtung Probstzella durchfährt. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0014 in Hockeroda

 

Bei Unterloquitz hatte es die Sonne endlich geschafft und ein günstiges Licht auf die vorbeifahrende 95 0014 geworfen. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0014 bei Unterloquitz

 

95 0037 mit P 18005 nach Sonneberg am Einfahrsignal von Unterloquitz. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0037 bei Unterloquitz

 

Der erste Fotopunkt nach dem grenznahen Sperrgebiet von Probstzella war das 80 m lange Viadukt bei Gebersdorf, das hier von 95 0037 mit P 18005 befahren wird. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Gebersdorfer Viadukt

 

95 0037 hat den Kopfbahnhof Lauscha erreicht und fährt mit P 18005 an dem sich harmonisch in die Schiefer verkleideten Gebäude des Ortes einpassenden Stellwerk vorbei. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0037 in Lauscha (1)

 

95 0045 mit P 18006 in Blechhammer auf dem Weg nach Lauscha. Der Name der Gemeinde geht auf die Ansiedlung von zwei Hammerwerken im Hüttengrund im Jahre 1604 zurück. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0045 in Blechhammer

 

95 0045 und ein Tarbant 600 liefern sich ein Wettrennen in der Ortseinfahrt von Steinach. Der Ausgang des Rennens ist dem Autor nicht mehr in Erinnerung. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Wettrennen in Steinach

 

Blick auf die Gemeinde Mengersgereuth-Hämmern, die am 1. April 1923 gebildet und am 1. Januar 2012 mit der Gemeinde Effelder-Rauenstein zur Gemeinde Frankenblick zusammengeschlossen wurde. 95 0028 fährt mit P 18024  aus Eisfeld über das 97 m lange Viadukt nach Sonneberg. (07.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Blick auf Mengersgereuth

 

50 3501 fährt mit einem Güterzug in den Bahnhof Wegeleben, nahe Halberstadt, ein. Die Lok ist heute noch für den Meininger Dampflokverein unterwegs (vgl. Bild-Nr. 14236), allerdings in einem gewöhnungsbedürftigen Aussehen mit Wagnerblechen. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
50 3501 in Wegeleben

 

50 3565 verlässt mit D 640 den Halberstädter Bahnhof. Wegen seines damaligen Aussehens wurde das Empfangsgebäude als "Wellblechbude" verspottet. Nach aufwändiger Umgestaltung erstrahlt das Gebäude seit 2010 wieder im alten Glanz. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Bahnhof Halberstadt

 

99 6102 (ehemalige Lok 7 der  Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft / NWE) fährt mit GmP 69711 in den Haltepunkt Sternhaus-Haferfeld ein. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Sternhaus-Haferfeld

 

99 6102 mit GmP 69711 in Sternhaus-Haferfeld.  (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Sternhaus-Haferfeld

 

GmP 69711 mit 99 6102 hat den Bahnhof Mägdesprung erreicht. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Mägdesprung

 

Die Begegnung der ehemaligen NWE 6 (99 6101 mit 99 5906) und NWE 7 (99 6102) war auch damals etwas besonders. Kreuzung der Züge P 14453 (links) und Gmp 69711 im Bahnhof Mägdesprung. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Zugkreuzung in Mägdesprung

 

Ausfahrt von 99 6101 und 99 5906 mit P 14453 nach Gernrode aus Mägdesprung. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Ausfahrt aus Mägdesprung

 

99 6102 südlich von Mägdesprung. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Mägdesprung

 

Durch das wildromatische Selketal fährt 99 6102 mit GmP 69711 bei Drahtzug dem nächsten Halt in Alexisbad entgegen. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Drahtzug

 

99 6102 hat mit GmP 69711 Alexisbad erreicht. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Alexisbad (1)

 

99 6102 bei Silberhütte auf dem Weg nach Straßberg. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Alexisbad

 

99 6102 setzt am damaligen Endpunkt der Strecke in Straßberg um. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Straßberg

 

Am 10.03.1977 entgleiste 99 5901 zwischen Harzgerode und Alexisbad. Weil beim Rangieren im Bahnhof Harzgerode vier beladene Güterwagen (zwei OOm und zwei Ow mit Aluminiummasseln) nicht an die Hauptluftleitung angeschlossen waren, rollte die Rangiereinheit talwärts auf die Strecke Richtung Alexisbad. In einem Gleisbogen vor der Fernstraße 242 kam es zur Entgleisung. Lok und Wagen stürzten die Böschung hinab. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Upps ! (1)

 

99 6102 (Baujahr 1914) ergänzt ihre Wasservorräte im Bahnhof Alexisbad. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Alexisbad (2)

 

99 6102 verlässt P 69725 nach Harzgerode den Bahnhof Alexisbad. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Alexisbad (3)

 

Mächtig Dampf macht 99 6102 in der Ausfahrt von Alexisbad. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 in Alexisbad (4)

 

99 6102 mit P 69725 auf dem Weg nach Harzgerode. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Alexisbad

 

99 6102 fährt kurz vor Harzgerode an der verunfallten 99 5901 vorbei. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Harzgerode (1)

 

99 6102 hat mit P 69725 (Alexisbad - Harzgerode) ihr Ziel fast erreicht. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Harzgerode (2)

 

99 6102 dampft mit P 69725 Harzgerode entgegen. (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
99 6102 bei Harzgerode (3)

 

01 0517 (Bw Wittenberge) vor D 1332 nach Hamburg in Berlin-Ostbahnhof. (06.09.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 0517 in Berlin (1)

 

Die Leipziger 03 2295 mit D 565 vor der Rückfahrt in die Heimat in Berlin-Ostbahnhof. (10.09.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 2295 in Berlin (2)

 

01 2120 (Bw Dresden) mit D 924 beim Zwischenhalt in Berlin-Schönefeld. (10.09.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2120 in Berlin (5)

 

Bei der Einfahrt des D 270 "Meridian" in Berlin-Schönefeld halten die Fahrgäste noch respektvollen Abstand von der Bahnsteigkante. Heute braucht man dafür weiße Linien... (10.09.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 1506 in Bln-Schönefeld

 

01 2118 mit D 624 nach Dresden in Berlin-Ostbahnhof. Wer hätte damals gedacht, dass die Lok 40 Jahre später immer noch fährt. (23.09.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2118 in Berlin (2)

 

03 2295 rangiert auf der Westseite des Berliner Ostbahnhofs. (23.09.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 2295 in Berlin (3)

 

01 0527 vor D 1333 aus Hamburg beim ersten Halt auf Berliner Boden in Wannsee. (23.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0527 in Berlin (37)

 

Wegen Finanzierungsprobleme konnte 1976 die CSD 110 neu in der DDR bestellte Wagen nicht abnehmen. Diese in orange-beige lackierten Wagen nutzte die DR zur Einrichtung ihres Städteexpress-Netzes, das die Bezirkshauptstädte der DDR mit der Hauptstadt Ost-Berlin verband. Einer dieser neuen Wagen ist hier im internationalen D 270 "Meridian" eingesetzt, der soeben in Berlin-Ostbahnhof eingetroffen ist. (21.12.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2029 in Berlin (3)

 

Bei diesigem Winterwetter erreicht 01 2069 mit D 378 den Süden von Berlin bei Altglienicke. (22.12.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2069 in Berlin (2)

 

Die Ausfahrt des E 544 nach Oebisfelde sorgt für weiteren Smog in Berlin-Schöneweide.  (22.12.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2242 in Berlin (1)

 

Nur ausnahmsweise wurde in Berlin-Ostbahnhof Wasser genommen. Ausgerechnet wegen zu niedrigen Wasserstandes zerbarst der Kessel der 01 1516 ein halbes Jahr später (27. November 1977) bei der Einfahrt nach Bitterfeld. (16.03.1977) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 1516 in Berlin (3)

 

Mächtig Dampf macht 01 2029 mit D 674 bei der Vorbeifahrt am S-Bahnhaltepunkt in Berlin-Warschauer Straße.  (03.04.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2029 in Berlin (4)

 

41 1074 wartet mit einem Güterzug die Ausfahrt der 03 2180 vor E 541 in Stendal ab. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Begegnung in Stendal

 

Die 1944 bei DWM Posen gebaute 52 4507 auf RAW-Werkprobefahrt im Bahnhof Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 4507 in Stendal

 

50 3640 (die ehemalige 50 154) auf dem Weg ins RAW Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3640 in Stendal

 

52 8150 (am 24.11.1965 aus 52 7242 rekonstruiert) auf RAW-Probefahrt im Bahnhof Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8150 in Stendal

 

41 1118 wartet mit weiteren Maschinen im Bw Stendal auf den nächsten Einsatz. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1118 in Stendal

 

52 8150 mit 50 4030 und 44 0351 auf dem Weg zum RAW in Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Lokzug zum RAW

 

52 4507 (Bw Frankfurt/Oder) auf RAW-Lastprobefahrt nördlich von Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 4507 bei Stendal

 

41 1074 verlässt den Bahnhof Stendal in Richtung Oebisfelde. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Stendal (1)

 

41 1074 passiert das ehemalige Stellwerk "Sw" bei Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1074 in Stendal (2)

 

50 3576 verlässt mit Dg 53286 den Bahnhof Stendal. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3576 bei Stendal

 

03 2180 (Bw Oebisfelde) ist mit E 544 aus Berlin im Bahnhof Stendal eingetroffen. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2180 in Stendal (1)

 

44 0104-8, im Jahre 1938 als 44 104 von Krupp in Essen erbaut, ergänzt ihre Wasservorräte im Bahnhof Saalfeld. (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0104 in Saalfeld

 

01 0501 verlässt mit P 4004 den Bahnhof Saalfeld. Die kurzen Signalflügel erinnern noch an die Zeit als der Bahnhof elektrifiziert war.  (30.08.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0501 in Saalfeld (1)

 

01 2069 passiert mit D 673 den Schrankenposten 6 nördlich von Weinböhla auf der Fahrt nach Dresden. (01.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2069 bei Weinböhla (4)

 

99 1786 mit P 14218 am Bahnübergang Schildenstraße/Neubrunnstraße in Radebeul. (01.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1786 in Radebeul

 

58 2051 (Bw Aue) vor P 3603 nach Johanngeorgenstadt in Antonsthal. (02.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2051 in Antonsthal

 

58 2051 räuchert mit P 3603 durch das Schwarzwassertal bei Breitenbrunn. (02.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2051 bei Breitenbrunn (1)

 

58 2051 mit P 3603 nach Johanngeorgenstadt bei Breitenbrunn. (02.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2051 bei Breitenbrunn (2)

 

58 2051 mit P 3603 auf der Fahrt nach Johanngeorgenthal. Bei genauem Hinsehen ist rechts im Unterholz noch da zweite Gleis zu erkennen, dass ab 1948 zum Abtransport des Urans aus der sowjetischen SAG Wismut verlegt wurde und das zu einer Zeit, wo in der übrigen sowj. Zone alle zweigleisigen Strecken zurückgebaut wurden. (02.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2051 bei Georgenthal

 

Mit einem kurzen Übergabezug aus Erla trifft 58 1800 in Schwarzenberg ein. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1800 in Schwarzenberg (1)

 

86 1775 (Bw Aue) als Schiebelok an einem Güterzug in Schwarzenberg/Erzgeb. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 in Schwarzenberg

 

58 1800 verlässt mit Ng 63433 nach Aue den Bahnhof Schwarzenberg. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1800 in Schwarzenberg (2)

 

58 1800 vor Ng 63433 in Schwarzenberg/Erzgeb. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1800 in Schwarzenberg (3)

 

Alltag in der Annaberger Straße in Raschau mit 86 1775 vor P 16649. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 in Raschau

 

Kurz vor Markersbach dampft 86 1775 mit P 16649 nach Annaberg-Buchholz vorbei. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 vor Markersbach

 

Der Blick auf das bekannte Markersbacher Viadukt darf natürlich auch nicht fehlen. Das 36,5 m hohe und 236,5 m lange Gerüstpfeilerviadukt wurde von 1887 bis 1889 unter Leitung des Geheimen Regierungsrats Claus Koepcke und des Ingenieurs Hans Manfred Krüger errichtet, um ein Seitental der Mittweida zu überqueren. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 in Markersbach

 

Durch die Abkürzung über die Fernstraße 101 konnte P 16649 mit 86 1775 kurz vor Scheibenberg wieder eingeholt werden. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 bei Scheibenberg (1)

 

Der Halt im Bahnhof ermöglichte eine weitere Aufnahme von 86 1775 mit P 16649 in Scheibenberg. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 bei Scheibenberg (2)

 

86 1775 hat mit P 16649 den Bahnhof Annaberg-Buchholz Süd erreicht. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1775 in Annaberg

 

86 1193 mit (der unsichtbaren) Schiebelok 50 1317 vor einem Nahgüterzug nach Cranzahl bei Annaberg-Buchholz. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1193 bei Annaberg (1)

 

86 1193 auf der Fahrt nach Cranzahl kurz vor Sehma. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1193 bei Annaberg (2)

 

50 1317 als Schiebelok am Güterzug mit 86 1193 bei Sehma. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 1317 bei Annaberg

 

Bei der Einfahrt nach Cranzahl passten auf dem 122m langen Viadukt endlich Zug- (86 1193) und Schiebelok (50 1317) beide aufs Bild. Links vorne ist gerade noch das Gleis der Schmalspurbahn nach Kurort Oberwiesenthal zu erkennen. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1193 in Cranzahl

 

86 1001 mit P 17622 nach Blauenthal an der Bockauer Talstraße in Aue. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 in Aue

 

Am Posten 55 kurz hinter Aue konnte 86 1001 mit P 17622 ein weiteres Mal abgepasst werden. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 bei Aue

 

86 1001 im Tal der Zwickauer Mulde zwischen Aue und Bockau vor P 17622 nach Blauenthal.  (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1001 bei Bockau

 

58 1111 mit einem Nahgüterzug von Aue nach Annaberg in Dittersdorf. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1111 in Dittersdorf (1)

 

Und weils so schön ist, nochmals der abendliche Güterzug mit 58 1111 in Dittersdorf. (03.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1111 in Dittersdorf (2)

 

58 2051 kämpft sich mit einem Güterzug nach Schwarzenberg die Steigung am Posten 10 in Aue hinauf. (04.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2051 in Aue

 

58 1800 mit P 3603 (Zwickau - Aue - Johanngeorgenstadt) bei Hartenstein. (04.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1800 bei Hartenstein

 

Sichtlich müheloser als 58 2051 (vgl. Bild-Nr. 15112) zieht 58 1800 mit P 3603 nach Johanngeorgenstadt am Po 10 in Aue vorbei.  (04.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1800 in Aue

 

50 3014 (MF Esslingen, Baujahr 1942) im Bahnhof Seelingstädt an der Strecke Werdau - Wünschendorf. (04.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
50 3014 in Seelingstädt

 

Abschiedsfoto aus dem "Interzonenzug" auf die in Stendal wartende 03 2098 vor E 547 nach Berlin und einer unbekannten 52.80. Glücklicherweise konnte man damals Zugfenster noch öffnen... (05.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 in Stendal

 

03 0088 mit der morgendlichen Frühverbindung des Ex 1316 "Berlinaren" von Berlin-Zoo nach Malmö bei der Durchfahrt in Bellevue. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0088 in Berlin (3)

 

03 2205 (Bw Oebisfelde) mit E 540 nach Stendal in Berlin-Schöneweide. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2205 in Bln-Schöneweide (2)

 

01 2207 (Bw Dresden) vor D 673 nach Dresden bei der Durchfahrt in Berlin-Rummelsburg. Rechts die Anlagen des Bw, wo gerade eine weitere 01 bekohlt wird. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2207 in Berlin (3)

 

03 2162 vor dem Doppelstockzug D 560 aus Leipzig in Berlin-Ostkreuz. Die Gleise oben führen nach Lichtenberg. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2162 in Berlin (1)

 

03 2162 (Bw Leipzig) fährt vom Ostbahnhof zurück ins Bw Rummelsburg. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2162 in Berlin (2)

 

01 2165 setzt auf der Westseite des Berliner-Ostbahnhofs um. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2165 in Berlin (2)

 

03 0085 (Bw Stralsund) verlässt mit D 516 den Bahnhof Berlin-Lichtenberg. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0085 in Bln-Lichtenberg

 

03 2205 (Bw Oebisfelde) auf dem Weg ins Bw Berlin-Schöneweide. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2205 in Bln-Schöneweide (4)

 

Aus dem Schlundgleis zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße kommt 01 2204 mit D 379 nach Dresden gefahren. (15.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2204 in Berlin (3)

 

Regelmäßige Gäste in Hamburg waren die Wittenberger 01.5, die mit den "Interzonenzügen" aus Berlin in die Hansestadt kamen. Hier restauriert die ölgefeuerte und mit den optisch ungewohnten Boxpok-Rädern (Stahlguss-Räder sowjetischer Bauart) ausgerüstete 01 508 im Bw Hamburg-Altona. (09.1968) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 508 in Hamburg (5)

 

Berlin war immer eine Reise wert... Im Sommer konnte man im Bahnhof Zoologischer Garten mit dem um 6.28 Uhr startenden Ex 316 beginnen. Für "Bürger der BRD" war die Einreise in die "Hauptstadt der DDR" aber vor 7 Uhr nicht möglich, daher wurde dieser Zug fast auschließlich in Westberlin fortografiert. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0077 in Berlin (2)

 

175 001 unterwegs als Ex 71 "Vindobona" am Grünauer Kreuz in Berlin. Der Zug benötigte im Sommerfahrplan 1976 gerade einmal 114 Minuten nach Dresden - im Fahrplan 2013 benötigen die meisten EC/IC-Züge der Deutschen Bahn rund 130 Minuten.... (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
175 001 bei Bln-Grünau

 

03 0058 auf dem Weg von Berlin-Ostbahnhof nach Lichtenberg an der Warschauer Straße.  (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 0058 in Berlin (1)

 

01 2050 hat mit D 170 aus Dresden in Berlin-Warschauer Straße ihr Ziel, den Berliner Ostbahnhof, fast erreicht. Der mit 01 geführte Gegenzug D 171 bewältigte die Strecke Berlin Ostbf - Dresden Hbf mit Halt in Schönefeld und Dresden-Neustadt in 128 Minuten - der IC der Deutschen Bahn benötigt heute 2 Minuten mehr. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2050 in Berlin (5)

 

Die mit Wagnerblechen ausgerüstete Dresdener 01 2069 macht im Berliner Ostbahnhof ein gute Figur. Leider stand der D 673 soweit über den Bahnsteig hinaus, dass es recht eng für eine Aufnahme wurde. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2069 in Berlin (1)

 

01 2050 verlässt vor D 673 nach Dresden den Berliner Ostbahnhof. Der Blick von der Warschauer Straße mit dem Gleisumfeld des ehemaligen Wriezender Güterbahnhofs zeigt sich heute stark verändert. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2050 in Berlin (6)

 

52 7178 (WLF, Baujahr 1943) mit einem Güterzug nach Schöneweide in Berlin-Ostkreuz. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
52 7178 in Bln-Ostkreuz

 

03 2186 vor dem aus Doppelstockwagen gebildeten D 565 nach Leipzig in Berlin Ostbahnhof. (14.08.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 2186 in Berlin (1)

 

Blick von der Fußgängerbrücke, die zum Bw Schöneweide führt, auf die Oebisfelder 03 2205 vor E 544 nach Stendal. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
03 2205 in Bln-Schöneweide (1)

 

01 2066 vor D 925 in Berlin-Warschauer Straße auf dem Weg nach Dresden. Wer hätte damals gedacht, dass man die Lok auch heute noch betriebsfähig aufnehmen kann (vgl. Bild-Nrn. 11200 oder 11201). (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2066 in Berlin (2)

 

35 1001 wurde im Jahre 1955 als 23 1001 in Dienst gestellt. Mit der Einführung der EDV-gerechten Nummerierung zum 1. Januar 1970 erhielt sie die neue Betriebsnummer 35 1001. Im 21. Betriebsjahr verlässt sie mit P 3517 den Bahnhof Berlin-Schöneweide.  (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
35 1001 in Berlin (1)

 

Volles Haus mit betriebsfähigen und abgestellten Loks der Baureihe 52 im Bw Berlin-Schöneweide. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Bw Berlin-Schöneweide (1)

 

Die ausgebaute Drehscheibe im Bw Berlin-Schöneweide sorgte im Sommer 1976 für ein mittleres Chaos, da jeder Meter Gleis außerhalb des Schuppens belegt werden musste. Neben 52 3449 (Bildmitte) sind 52 5685 und 52 4924 sowie weitere 52er im Außenbereich auszumachen. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Bw Berlin-Schöneweide (2)

 

52 5685 mit 52 4924 und der Oebisfelder 02 2242 im Bw Berlin-Schöneweide. Das Bw liegt im Ortsteil Niederschöneweide im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick und diente von 1906 bis 1998 der Fahrzeugunterhaltung. Seit Mitte der 1990er Jahre wird es von mehreren Eisenbahn-Vereinen genutzt. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
Bw Berlin-Schöneweide (3)

 

Vorbei an den Anlagen des Bw Berlin-Rummelsburg fährt 01 2207 mit dem "Istropolitan" D 379 in Richtung Dresden. (14.08.1976) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
01 2207 in Berlin (2)

 

Ein S-Bahnzug passiert die Sektorengrenze in Berlin. Der Original-Bildtext lautet übersetzt: "Berlins Hochbahn verkehrt noch durch die ganze Stadt. Ein Zug, der durch die Sowjets kontrollierten Berliner Hochbahn, fährt über ein noch vom Krieg zerstörtes Stadtbahnviadukt an der Grenze vom Amerikanischen zum Russischen Sektor. Die Hochbahn, welche durch alle vier Sektoren fährt, machte kürzlich Schlagzeilen, als Gerüchte auftauchten, dass die Russen planen, dieses Hauptverkehrsmittel spalten zu wollen." Das Bild zeigt den Abschnitt der Ringbahn zwischen den Bahnhöfen Treptower Park und Sonnenallee an der Brücke über die Kiefholzstraße. Hier grenzten der sowjetische Sektor (Bezirk Treptow) und der amerikanische Sektor (Bezirk Neukölln) aneinander. Mit dem Mauerbau im August 1961 wurde der Zugverkehr der S-Bahn in diesem Bereich eingestellt. Über diese Brücke gab es jedoch noch bis 1985 einen Korridorverkehr vom im Westen liegenden Treptower Güterbahnhof durch den Ostsektor zum Görlitzer Güterbahnhof (das Vorsignal links gehört zu dieser Verbindungskurve). Der S-Bahnzug weist auch einige Besondereiten auf. Er besitzt die vereinfachte Nachkriegslackierung ohne Zierstreifen über den Fenstern. Außerdem sehen wir hier in Bildmitte einen Viertelzug der Baureihe ET 168 (Oranienburg), der als Passviertel zwischen Viertelzügen der Baureihe ET 165 (Stadtbahn) eingesetzt wird. Hierzu wurden die "Oranienburger" Anfang der 1950er mit den Motoren und Schaltwerken der "Stadtbahner" ausgerüstet.  (28.02.1953) <i>Foto: Pressefoto ACME</i>
S-Bahn Berlin (23)

 

Die Saalfelder 01 0519 vor der freitäglichen Zugleistung des D 1101 in Berlin-Wannsee (Abfahrt 21.44 Uhr). (25.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0519 in Bln-Wannsee

 

01 2114 (Bw Berlin Ostbahnhof) ist mit D 924 aus Dresden in ihrer Heimatstadt eingetroffen. (26.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2114 in Berlin (1)

 

Die Stralsunder 03 0048 (03 1048) im Wende-Bw Berlin-Lichtenberg. (26.06.1976) <i>Foto: Robin Fell</i>
03 0048 im Bw Lichtenberg (1)

 

Eine kleine Schaueinlage für den Fotografen, der freundlicherweise (und sowieso nur ausnahmsweise) das Bw Berlin-Lichtenberg betreten durfte. (26.06.1976) <i>Foto: Robin Fell</i>
03 0048 im Bw Lichtenberg (2)

 

44 0601 (urspr. 44 1601, Graffenstaden, Baujahr 1943) verlässt mit einem Güterzug den Bahnhof Saalfeld. (29.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0601 in Saalfeld (1)

 

41 1266 mit P 4008 nach Camburg in Saalfeld. (29.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1266 in Saalfeld

 

03 2236 (Bw Leipzig Hbf West) mit D 560 in Berlin-Ostbahnhof. (18.07.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 2236 in Berlin (2)

 

01 2029 (Bw Berlin-Ostbf) räuchert mit D 673 nach Dresden am S-Bahn-Haltepunkt Berlin-Warschauer Straße vorbei. (30.07.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2029 in Berlin (2)

 

01 2120 ist mit D 924 in Berlin-Ostbf angekommen. Das Personal hat bereits die Schlußscheibe angebracht, da die Lok Lz ins Bw Rummelsburg einrücken wird. (30.07.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2120 in Berlin (3)

 

Am nächsten Tag brachte 01 2120 (Bw Dresden-Altstadt) nochmals den D 924 von Dresden nach Berlin (vgl. Bild-Nr. 14583).  (31.07.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2120 in Berlin (4)

 

Die DR-Traditionslok 62 015 mit einem Sonderzug im Bahnhof Hildburghausen auf der Strecke Meiningen - Eisfeld. (11.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
62 015 in Hildburghausen

 

01 0527 (Bw Wittenberge) mit D 1332 nach Hamburg zwischen Berlin-Zoo und Savignyplatz. (16.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0527 in Berlin (36)

 

Im Rahmen einer Fahrzeugausstellung präsentiert sich die herausgeputzte 95 0024 im Bahnhof Meiningen. (11.09.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0024 (95 024)

 

01 0508 entstand im Jahre 1963 aus der Erfurter 01 153, der erst zum Ende des Zweiten Weltkriegs von Offenburg nach Erfurt kam. Die nunmehr zum Bw Wittenberge gehörende 01 0508 wartet hier vor D 1332 nach Hamburg im Berliner Bahnhof Zoologischer Garten. (23.03.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 0508 in Berlin (1)

 

Nur etwas für Frühaufsteher war die einzige 03.10 Leistung in Westberlin: Der Ex 316 verließ den Bahnhof Zoo bereits um 6.28 Uhr und konnte daher nur in den Sommermonaten bei Tageslicht fotografiert werden. (16.05.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 0048 in Berlin (2)

 

03 0048 (Bw Stralsund) wartet mit Ex 316 auf Ausfahrt in Berlin Zoologischer Garten. (16.05.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 0048 in Berlin (1)

 

95 0044 ergänzt ihre Wasservorräte im Bahnhof Lauscha. (21.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Lauscha (1)

 

95 0044 (Bw Probstzella) mit einem Schotterzug im Bahnhof Lauscha. (21.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Lauscha (2)

 

95 0044 mit einem Schotterzug auf dem 93 m langen Lauschaer Viadukt.  (21.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0044 in Lauscha (3)

 

01 2065 vor einem Schnellzug nach Dresden im Berliner Ostbahnhof. (05.06.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2065 in Berlin (2)

 

Der Ex 316 war eine tagesfrühe Kurswagenverbindung von Berlin-Zoologischer Garten nach Berlin Ostbahnhof, der von dort als D 316 "Berlinaren" über Saßnitz nach Malmø C weiterfuhr. Kurz nach 6 Uhr entstand dieses Bild mit 03 0077 im Bahnhof Zoo. (10.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0077 in Berlin (1)

 

Der Feiertag im Westen ("Tag der deutschen Einheit") ermöglichte einen Kurzbesuch in Ostberlin, wo die Pasewalker 01 0526 in Lichtenberg vor D 517 angetroffen wurde. (17.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0526 in Bln-Lichtenberg

 

Für die bevorstehende Ausfahrt in Dresden-Neustadt hat der Heizer der 01 2204 schon mal kräftig eingekachelt. (09.1972) <i>Foto: Ludwig</i>
01 2204 in Dr-Neustadt

 

01 0531 (Bw Wittenberge) glänzt in der Berliner Wintersonne. Die Lok wird mit D 1332 um 10.36 Uhr den Bahnhof Zoologischer Garten in Richtung Hamburg verlassen. (18.12.1975) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 0531 in Berlin-Zoo

 

Wegen Bauarbeiten endete der D 924 mit 01 2137 aus Dresden außerplanmäßig in Berlin-Lichtenberg. Die spätere Museumslok besitzt zu diesem Zeitpunkt noch die gekürzten Windleitbleche, die sie kurze Zeit später wieder gegen die ursprünglichen langen Bleche tauschte. (15.04.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2137 in Bln-Lichtenberg

 

01 1514 ist mit D 370 "Pannonia-Express" im Berliner Ostbahnhof eingetroffen. Der eifrige Fahrdienstleiter von Stw B 1 wird nach dem wiederholten Hinweis, dass auf dem Bahnhofsgelände Fotografierverbot herrsche, wieder für einen Besuch der Trapo sorgen.... (16.04.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 1514 in Bln-Ostbf

 

41 1055 vom Bw Oebisfelde rangiert im Bahnhof Stendal. (22.04.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 1055 in Stendal

 

Nicht das letzte Bild des Fotografens, sondern ein Fotohalt auf der Teltowkanalbrücke in Berlin-Adlershof. (01.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2096 in Berlin

 

Unmittelbar an den Grenzanlagen hatte man diesen Blick auf den Bahnhof Berlin-Staaken. Die Gleise im Vordergrund dienten zunächst nur dem Güterverkehr mit Westberlin. Ab 19.12.1975 nutzten auch die Reisezüge von und nach Hamburg, die bis dahin über Wannsee und Potsdam fahren mußten, die etwas kürzere Route über Spandau und Staaken. (10.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Grenzbahnhof Bln-Staaken

 

Die Einsatzstelle (Est) Gerbstedt gehörte zum Bw Halle/P. Die dort stationierte 86 1771 (86 771) wartet auf ihren nächsten Einsatz auf der Strecke nach Hettstedt. 86 771 besitzt ein ÜK-Führerhaus, dessen vorderes Fenster - anders als bei der DB - nicht nachgerüstet wurde. Auch besitzt diese Lok keinen Lüftungsaufsatz mehr, sondern offenbar nur noch eine mit Drahtgitter gesicherte Dachluke. (12.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Est Gerbstedt

 

Blick auf die zum Bw Halle/P gehörende 86 1573 in der Einsatzstelle Gerbstedt. Die Lok besitzt bereits den vergrößerten Lüftungsaufsatz der 86er-Bauserien, die ab ca. 1936 mit vier seitlichen Lüftungsklappen eingebaut wurde. (12.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1573 in Gerbstedt

 

86 1061 (Henschel, Baujahr 1932) im Bahnhof Gerbstedt. (12.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1061 in Gerbstedt (1)

 

86 1061 setzt im Bahnhof Gerbstedt um. (12.05.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1061 in Gerbstedt (2)

 

Mit einem kurzen Güterzug ist 86 1061 bei Gerbstedt unterwegs. (15.03.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1061 bei Gerbstedt

 

01 0532 vom Bw Wittenberge vor D 1332, der freitags (und samstags) den Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten bereits um 10.11 Uhr (sonst 10.36 Uhr) in Richtung Hamburg verließ. (13.06.1975) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 0532 in Berlin (8)

 

03 0048 (Bw Stralsund) rangiert einen schadhaften Wagen in Samtens auf Rügen aus. (10.07.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 0048 in Samtens/Rügen

 

44 0104-8 wurde als 44 104 im Jahre 1938 dem Bw Reichenbach/Vogtland fabrikneu zugeteilt. Seit 1956 bis zu ihrer Ausmusterung 1984 war sie ununterbrochen in Saalfeld stationiert, wo sie gerade mit einem Güterzug eintrifft. (12.07.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
44 0104 in Saalfeld

 

99 1574 und 99 1608 bei Rangierarbeiten im Bahnhof Oschatz. (16.07.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 1574 + 1608 in Oschatz

 

Wiederum der in Westberlin fotogene D 1332, diesmal mit der Wittenberger 01 0517-1, im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. (02.08.1975) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 0517 in Berlin (2)

 

Die kohlegefeuerte 01 1512 wurde 1964 aus 01 175 rekonstruiert. Hier wendet die Ostbahnhofer Maschine im Bw Dresden-Altstadt. (25.08.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 1512 im Bw Dresden-Altstadt

 

35 1036 (Bw Nossen) mit einem Autotransportzug fabrikneuer Wartburgs im Bahnhof Dresden-Altstadt. (25.08.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1036 in Dresden

 

Durch das winterliche Berlin dampft 01 0509 vor D 1333 aus Hamburg durch den Haltepunkt Tiergarten. (26.01.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0509 in Berlin (1)

 

Ankunft des D 378 aus Dresden: Aus allen "Knopflöchern" qualmt die mit Raureif bedeckte 01 2065 im Berliner Ostbahnhof an dem kalten Februartag. (14.02.1976) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 2065 in Berlin (1)

 

86 1573 mit einem Personenzug auf der Stichstrecke Gerbstedt - Hettstedt. (15.03.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1573 bei Gerbstedt

 

Nachschuss auf die schöne Personenzuggarnitur mit 86 1573 bei Gerbstedt. (15.03.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
86 1573 bei Gerbstedt (2)

 

Die Baureihe 23.10 sollte die überaltete pr. P 8 bei der Reichsbahn der DDR ersetzen. Die 1955 in Babelsberg gebaute Maschine war eine Weiterentwicklung der 1941 in nur zwei Exemplaren gebauten Baureihe 23. 23 1001 (ab 1970: 35 1001) überlebte die letzte Reichsbahn P 8 allerdings auch nur um 3 Jahre. (12.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
35 1001 in Cölln

 

35 1001 und 86 1141 mit einem Sonderzug zum "Tag des Eisenbahners" in Bischofswerda. (12.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Sonderzug in Bischofswerda

 

35 1001 und 86 1141 beim Fotohalt auf dem Viadukt in Demitz-Thumitz. (12.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 1001 in Demitz-Thumitz

 

Der DMV-Sonderzug mit 35 1001 und 86 1141 wird im Bahnhof Seitschen (bei Bautzen) vom planmäßigen P 3807 mit der Görlitzer 03 2214 überholt. (12.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Überholung in Seitschen

 

01 2120 und 01 2204 mit einem DMV-Sonderzug im Einschnitt bei Niederau. Bis 1934 existierte hier der 513 m lange Oberauer Tunnel an der ersten deutschen Fernbahnstrecke Dresden - Leipzig. (13.06.1976) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Sonderzug bei Niederau

 

01 2066 rauscht mit D 378 durch den Bahnhof Radebeul-Ost. (23.03.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2066 in Radebeul

 

03 2295 macht sich in Leipzig Hbf vor D 560 nach Berlin bereit. (25.05.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2295 in Leipzig

 

99 4632 (Vulcan, Baujahr 1914) mit P 14124 auf der 750 mm Schmalspurbahn Putbus - Göhren in Baabe. (31.05.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 4632 in Baabe auf Rügen

 

99 4632 vor P 14120 bei Garftitz auf Rügen. (31.05.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
99 4632 bei Garftitz/Rügen

 

01 2066 vor D 674 zwischen Dresden Hbf und -Mitte. (08.06.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2066 in Dresden

 

Vorbei an den Häuserzeilen der Stadtbahn rauscht 01 0524-7 vor D 336 nach Hamburg am Haltepunkt Berlin-Savignyplatz vorbei. (10.06.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0524 in Berlin (1)

 

03 235 (Bw Berlin-Ostbf) verlässt vor D 110 nach Bonn den Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. (07.05.1969) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 235 in Berlin-Zoo

 

Das letzte Domizil der sächs. XI HT war die Steilstrecke von Eibenstock unterer Bf nach Eibenstock oberer Bf. Wegen des Baus einer Talsperre wurde zum Fahrplanwechsel am 27. September 1975 der Reisezugverkehr eingestellt. Im Sommer 1971 wartet 94 2080 (Bw Aue) im oberen Bahnhof auf die Rückfahrt zum unteren Bahnhof. (01.06.1971) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
94 2080 in Eibenstock

 

01 2029 vom Bw Berlin-Ostbf im Bahnhof Zoologischer Garten. (12.1971) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2029 in Berlin (1)

 

Die 1944 in Esslingen gebaute 52 1583 vom Bw Bautzen überquert mit einem Güterzug die Elbebrücke zwischen Dresden Mitte und -Neustadt. (04.10.1972) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
52 1583 in Dresden

 

03 2150 vor P 3507 nach Dresden in Görlitz Hbf. (03.03.1973) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2150 in Görlitz (1)

 

03 2025 mit P 5803 vor einer typischen Plattenbausiedlung aus vorgefertigten Fertigbetonteilen in Cottbus. (14.04.1973) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
03 2025 in Cottbus

 

01 518 wurde im Jahre 1963 aus der Erfurter 01 185 (Henschel, Baujahr 1936) rekonstruiert. Hier weilt die Ostbahnhofer Maschine - mittlerweile mit EDV-Nummer 01 1518-8 versehen - als FDJ-Jugendbrigadelok im Bw Dresden-Altstadt. (30.04.1973) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
01 1518 im Bw Dresden-Altstadt

 

03 2203 erhielt im Februar 1970 einen Ersatzkessel von 22 074. Hier wendet die Leipziger Maschine im Bw Halle P.  (09.1973) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
03 2203 im Bw Halle

 

01 0521 überquert mit D 337 aus Hamburg eine Kanalbrücke zwischen Berlin-Zoo und -Tiergarten. (31.01.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0521 in Bln-Tiergarten

 

01 0532 (Bw Wittenberge) vor D 337 (Hamburg - Berlin) in Berlin-Tiergarten. (03.03.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0532 in Berlin (6)

 

03 2060 wendet im Bw Dresden-Altstadt. (15.03.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2060 im Bw Dr-Altstadt

 

58 1800 mit einem Güterzug von Aue nach Zwickau bei Hartenstein. Die Lok beendete Ende 1976 den Planeinsatz der pr. G 12 beim Bw Aue. (11.04.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1800 bei Hartenstein

 

Ein Bild, als wäre die Zeit in den 1930er Jahren stehengeblieben: 94 1670 mit P 19088 (Schleusingen - Suhl) über den Dächern von Hirschbach. (14.04.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
94 1670 in Hirschbach

 

94 1670 bereitet sich in Suhl vor P 19091 auf die Rückfahrt nach Schleusingen vor. (14.04.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
94 1670 in Suhl

 

01 0532 (Bw Wittenberge) vor D 1332 nach Hamburg im Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. (22.05.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0532 in Berlin (7)

 

Man musste früh aufstehen, um eine 03.10 in Westberlin zu erwischen: Der Ex 316 "Berlinaren" mit den Kurswagen nach Malmö verließ den Bahnhof Zoo bereits um 6.23 Uhr. (14.06.1974) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
03 0080 in Berlin (1)

 

Feiertagsruhe im Bw Werdau: Die 1921 bei Hanomag gebaute 58 2095 (Bw Aue) wartet auf den nächsten Einsatz. (01.05.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2095 im Bw Werdau (1)

 

58 2095 (Bw Aue) am "Internationalen Kampf- und Feiertag der Werktätigen für Frieden und Sozialismus" im Bw Werdau. (01.05.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 2095 im Bw Werdau (2)

 

Auch im Bw Aue war am Maifeiertag nichts los: Lediglich 58 1132 dreht ihre Runden im Heimat-Bw. (01.05.1974) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
58 1132 im Bw Aue

 

03 2098 (Bw Oebisfelde) vor E 544 nach Stendal auf dem Berliner Außenring bei Altglienicke. (21.03.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2098 bei Bln-Altglienicke

 

Der D 565 (Berlin - Leipzig - Aue) war ein Zug des Städteschnellverkehrs und wurde aus Doppelstockwagen gebildet. Zuglok ist 03 2121 vom Bw Leipzig Hbf West. Aufnahme bei Berlin-Altglienicke. (21.03.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2121 bei Berlin (1)

 

01 2165 vom Bw Berlin-Ostbahnhof hat den D 925 nach Dresden bei Berlin-Altglienicke am Haken. (21.03.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 2165 in Berlin (1)

 

An den Schrebergärten nahe Berlin-Schönefeld hatte man relative Ruhe vor der Präsenz der DDR-Kontrollorgane. So konnte die Vorbeifahrt der 52 8097 vom Bw Berlin-Schöneweide ungestört genossen werden. (22.03.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
52 8097 bei Bln-Schönefeld

 

03 2236 vom Bw Leipzig Hbf West vor D 560 (Aue - Leipzig - Berlin) bei Berlin-Schönefeld. (22.03.1975) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 2236 in Berlin (1)

 

94 2099 rangiert im Bahnhof Zittau. (04.1969) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
94 2099 in Zittau

 

94 2057 unterwegs als Rangierlok 1 im Bahnhof Zittau. (04.1969) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
94 2057 in Zittau

 

93 789 (Union/Königsberg, Baujahr 1921) rangiert im Bahnhof Halberstadt. (04.1969) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
93 789 in Halberstadt

 

93 1001 (Schichau/Elbing, Baujahr 1923) im Bahnhof Halberstadt. (04.1969) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
93 1001 in Halberstadt

 

Eine weitere pr. T 14.1, die in Halberstadt rangierte, war die 1924 bei Hohenzollern gebaute 93 1024.  (04.1969) <i>Foto: Slg. Wolfgang Bügel</i>
93 1024 in Halberstadt

 

35 1024 (ex 23 1024 vom Bw Elsterwerda) mit einem Eilzug im Bahnhof Dresden-Neustadt. (09.1972) <i>Foto: Ludwig</i>
23 1024 in Dresden-Neustadt

 

Die Magdeburger 01 048 war im Rahmen des "Interzonenzugverkehrs" von und nach Berlin zu Gast im Bw Helmstedt. (16.09.1969) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 048 in Helmstedt (2)

 

03 133 (Bw Berlin-Ostbf) macht sich im Bahnhof Helmstedt bereit, den D 109 nach Berlin zu übernehmen. (26.03.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
03 133 in Helmstedt

 

Die älteste 41er im Bestand der DDR-Reichsbahn zu Gast im Bw Helmstedt. (26.03.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
41 003 in Helmstedt

 

01 520 wurde Anfang 1964 aus 01 162 rekonstruiert. Die Erfurter Lok ergänzt hier im Bw Bebra ihre Ölvorräte. (02.05.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 520 in Bebra (1)

 

01 0533 (Bw Erfurt) auf der Drehscheibe im Bw Bebra. (02.05.1970) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
01 0533 in Bebra (1)

 

23 1007 kam im Rahmen des "kleinen Grenzverkehrs" von Schwerin nach Lübeck.  (29.08.1967) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 1007 in Lübeck (1)

 

Die Schweriner 23 1089 auf der Drehscheibe im Bw Lübeck. (29.08.1967) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 1089 in Lübeck (1)

 

Eigentlich wurden 1962 im Bw Lübeck die Gleisanbindungen des Ringlokschuppens an die Drehscheibe zurückgebaut. Die Drehscheibe wurde nur noch von den hier wendenden DR-Dampfloks genutzt. (29.08.1967) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
23 1089 in Lübeck (2)

 

Im schönsten Abendlicht trifft 41 1025 im Bahnhof Saalfeld ein. (04.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
41 1025 in Saalfeld

 

44 0280 (44 1280) verlässt mit einem Güterzug nach Göschwitz den Bahnhof Saalfeld. (04.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
44 0280 in Saalfeld

 

Ausfahrt der 95 0025 vor P 18005 (Saalfeld - Sonneberg) in Schmiedefeld. (04.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
95 0025 in Schmiedefeld (1)

 

Über die Kleingärten von Töppeln (bei Gera) zieht 65 1031 den P 6022 von Gera nach Hermsdorf-Klosterlausnitz. (13.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
65 1031 bei Töppeln

 

Der komplett dampfgeführte E 802 auf der Fahrt von Sonneberg nach Leipzig bei Triptis. Bis Saalfeld war eine 95er am Zug, für die restliche Strecke übernahm 01 0513 den Zug. (12.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0513 bei Triptis

 

Während 01 0520 einige Postwagen an die Rampe in Gera Hbf rangiert, macht sich 58 3049 vor P 6051 nach Glauchau bereit. (12.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
Begegnung in Gera

 

58 3005 (Bw Glauchau) mit Dg 51433 vor der 1911 erbauten Bahnhofshalle von Gera Hbf. (13.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 3005 in Gera (1)

 

Ein kurzer Sprint über den Bahnsteig ermöglichte eine weitere Aufnahme der ausfahrenden 58 3005 vor Dg 51433 in Gera Hbf. (13.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 3005 in Gera (2)

 

65 1031 wartet in Gera Hbf vor P 9075 (Gera - Altenburg) auf Ausfahrt. (13.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
65 1031 in Gera

 

65 1031 räuchert vor P 9075 nach Altenburg durch den Bahnhof Gera-Süd. (13.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
65 1031 in Gera-Süd

 

41 1025 mit einem Leerreisezug von Hermsdorf-Klosterlausnitz nach Göschwitz am Schrankenposten 33 bei Stadtroda. (14.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
41 1025 bei Stadtroda

 

03 2058 vor dem nur freitags verkehrenden D 505 (Berlin - Saalfeld) auf der Saalebahn bei Göschwitz. (14.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
03 2058 bei Göschwitz

 

Am 07. Oktober 1976 endete der Planeinsatz der ehemaligen badischen 58 311 (ab 1970 als 58 1111-2 umgezeichnet) beim Bw Aue/Sa. Am Tage ihrer offiziellen Ausmusterung verließ sie am 19. März 1977 in einem Güterzug die DDR aus eigener Kraft und fuhr zum DDM nach Neuenmarkt-Wirsberg, wo sie sich auf der Drehscheibe präsentiert. (15.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 1111 im DDM

 

58 3049 vor P 6051 (Gera-Glauchau) im Bahnhof Gera-Süd. (12.10.1977) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 3049 in Gera-Süd

 

Die 1920 bei Borsig gebaute 58 1374 unter der Großbekohlungsanlage des Bw Dresden-Friedrichstadt. Verschiedenen Quellen nach soll die Lok im Mai 1969 nach einem Unfallschaden abgestellt worden sein. Zwei Jahre später erfreute sie sich aber wieder bester Gesundheit. (17.08.1971) <i>Foto: unbekannt</i>
58 1374 in Dr-Friedrichstadt

 

Blick von der Transitautobahn (heute: BAB A 9) bei Triptis auf die sich bei klirrender Kälte nähernde 41 1125 mit einem Kesselwagen-Ganzzug Saalfeld - Gera. (03.12.1981) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
41 1125 bei Triptis

 

44 0305 (44 1305) mit P 8017 bei Pößneck auf dem Weg nach Saalfeld. (03.12.1981) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
44 0305 bei Pößneck

 

03 2153 (Bw Leipzig Hbf-West) rangiert den Leerpark des D 565 über die Andreasstraße in den Berliner Ostbahnhof. (04.02.1976) <i>Foto: Michael Kreher</i>
03 2153 in Bln-Ostbf

 

03 2295 mit D 565 nach Leipzig bei Berlin-Altglienicke. (17.08.1975) <i>Foto: Michael Kreher</i>
03 2295 in Berlin (1)

 

01 0532 verlässt mit D 1332 nach Hamburg den Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten. (05.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 0532 in Berlin (5)

 

Ein S-Bahnzug verlässt den Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen. (03.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
S-Bahn Berlin (24)

 

Ein S-Bahnzug auf der Berlin-Spandauer Schiffahrtskanalbrücke in Wedding. (03.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
S-Bahn Berlin (20)

 

S-Bahnzug im nächtlichen Berlin-Wannsee. (02.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
S-Bahn Berlin (21)

 

Ein S-Bahnzug überquert die Grenze über die Spree am Humboldthafen. (03.08.1974) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
S-Bahn Berlin (22)

 

01 050 (Bw Berlin-Ostbahnhof) wartet im Leipziger Hauptbahnhof auf die Rückfahrt nach Berlin. (1967) <i>Foto: Robin Fell</i>
01 050 in Leipzig

 

03 0046 (Bw Stralsund) verlässt mit dem aus ungarischen Wagen gebildeten D 270 "Meridian" den Berliner Ostbahnhof in Richtung Sassnitz/Rügen. (04.1979) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 0046 in Berlin (2)

 

Die Saalfelder 01 0534 hat mit dem Autoreisezug D 1100 aus München, den sie in Probstzella übernommen hatte, den Bahnhof Berlin-Zoologischer Garten erreicht. Die daneben stehende 118 160 diente dem Berliner Modellbahnhersteller Zeuke (DDR) als Vorbild für ein Spur TT-Modell in den Jahren 1967-1968. (27.06.1975) <i>Foto: Gerd Bembnista</i>
01 0534 in Berlin-Zoo

 

Ein Fotogüterzug mit 44 1486 und Schublok 50 3708 bei Güsten.  (30.10.1993) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Stahlzug bei Güsten

 

99 7237 bedient den Gleisanschluss der Papierfabrik in Wernigerode. Heute befindet sich auf dem Gelände das Zentralgebäude der Hochschule Harz. (21.02.1990) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
Harzquerbahn (35)

 

86 1001 mit einem Sonderzug im idyllischen Bahnhof Lengefeld-Rauenstein an der Strecke Marienberg (Sachs) - Flöha. (21.09.1984) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
86 1001 in Lengefeld

 

39 052 (Bw Chemnitz) verlässt den Dresdener Hauptbahnhof. Die Lok wurde 1959 in 22 040 umgebaut. (30.01.1959) <i>Foto: Gerhard Illner</i>
39 052 in Dresden

 

01 0528 (Bw Erfurt) rollt mit D 198 bei Hönebach talwärts dem Bahnhof Bebra entgegen. (27.05.1973) <i>Foto: Rolf Wiemann</i>
01 528 bei Hönebach

 

01 502 vom Bw Wittenberge (1962 aus 01 157 rekonstruiert), ausgestattet mit Boxpokrädern, die sie von 1964 bis 1971 trug, vor D 166 aus Berlin in Hamburg-Tiefstack. (05.1968) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 502 in HH-Tiefstack

 

01 048 vom Bw Magdeburg wendet auf der Drehscheibe im Bw Helmstedt. Im Hintergrund ist als weitere Reichsbahnlok die Ostbahnhofer 01 512 zu Gast. Die Lok besitzt die hinten eingekürzten Windleitbleche der Bauart Wagner, die bei dieser Lok von einer anderen BR 01 und nicht wie bei anderen Loks von der BR 44 "geborgt" sind (vgl Bild-Nr. 11693). (20.05.1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 048 in Helmstedt (1)

 

01 165 (Bw Berlin-Ostbahnhof) mit einem Schnellzug im Bahnhof Berlin-Zoo. Auch diese Lok ist wieder eine 01 mit gekürzten Windleitblechen (vgl. Bild-Nr. 11691), hier nun die Variante, die von einer 44er stammen (erkennbar an der deutlich vergrößertenAusrundung vorn oben). (08.09.1968) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
01 165 in Bln-Zoo

 

99 7231 hat mit ihrem Zug den Bahnhof Hasselfelde erreicht, neben Harzgerode der zweite Endpunkt der Selketalbahn. (09.1993) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Bahnhof Hasselfelde

 

106 829 rangiert Schmalspurwagen der Harzquerbahn im Bahnhof Wernigerode. (07.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
106 829 in Wernigerode

 

112 749 verlässt mit einem Doppelstock-Wendezug nach Stapelburg den Bahnhof Wernigerode. Unmittelbar nach Fall der Mauer wurde im Dezember 1989 das 1961 wegen der Nähe zur Grenze stillgelegte Streckenstück Ilsenburg–Stapelburg wiedereröffnet. Da ein Lückenschluss über die bis 1945 existierende Trasse nach Vienenburg nicht mehr möglich war, wurde eine komplett neue Trasse gebaut, die am 02. Juni 1996 in Betrieb ging. Am 12. April 1995 wurde Ilsenburg–Stapelburg erneut stillgelegt. (07.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
112 749 in Wernigerode

 

Auch längst Geschichte sind Güterzugeinsätze der Baureihe 232 (hier noch die unter DR-Bezeichung laufende 132 536) auf der Strecke Vienenburg - Halberstadt. Aufnahme bei der Einfahrt nach Wernigerode. Im Vordergrund die Schmalspurgleise der Harzquerbahn. (07.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
132 536 in Wernigerode

 

38 3789 war während ihrer fast 50-jährigen Einsatzzeit (1922 - 1970) nur an der Ostseeküste für die Betriebswerke Rostock und Güstrow unterwegs. Im Sommer 1968 steht sie in Rostock Hbf am Bahnsteig. (02.07.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 3789 in Rostock

 

57 3213 rangiert in Rostock Hbf. Die Lok gehörte 1945 eigentlich zum Bestand der RBD Regensburg. Bei einem planmäßigen Aufenthalt im RAW Meinigen wurde die Lok dort einfach einbehalten und dem Bw Erfurt Gbf zugeschlagen. (02.07.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
57 3213 in Rostock

 

Untrüglich haben die neuen Zeichen der Zeit bereits unmittelbar nach der Wende in Bad Doberan Einzug gehalten. Ein westdeutscher Kaffeeröster wirbt am ehemaligen HO-Laden, während 99 2322 scheinbar unbeeindruckt von dem Umschwung durch die Mollistraße fährt. (13.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
"Molli" in Bad Doberan (2)

 

99 4632 (Lenz-Typ M, Baujahr 1914) im Bahnhof Putbus auf der 750mm Schmalspurbahn Putbus - Göhren. Wegen ihrer unglaublichen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h heißt die Strecke im Volksmund auch "Rasender Roland". (12.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 4632 in Putbus

 

Zum Ersatz des teilweise überalterten und überdies heterogenen Lokomotivbestands der Harzquer- und Brockenbahn sowie der Schmalspurbahn Eisfeld–Schönbrunn beschaffte die Deutsche Reichsbahn zwischen 1954 und 1956 insgesamt 17 Neubaulokomotiven. Eine der bei LKM Babelsberg gebauten Loks war 99 7233 (99 233), die aus Thüringen in den Harz kam und hier mit einem Personenzug in Alexisbad wartet. (10.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (31)

 

99 7239 verlässt den Bahnhof Wernigerode in Richtung Drei Annen Hohne. Links daneben die Normalspurgleise der Strecke Vienenburg - Halberstadt. (07.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (32)

 

Durch eine veränderte Straßenführung ist der Bahnübergang an der Bahnhofsstraße (B 244) heute verschwunden, der gerade von 99 7239 passiert wird.  (07.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (33)

 

99 7241 rangiert über den (heute aufgelassenen) Bahnübergang an der Schlachthofstraße im Bahnhof Wernigerode.  (07.10.1991) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (34)

 

Eine von 8 Maschinen der Baureihe 01.5, die mit Boxpok-Rädern ausgestattet war, war 01 508 vom Bw Wittenberge, die hier vor D 163 nach Berlin in Hamburg Hbf wartet. (02.07.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 508 in Hamburg (1)

 

01 510 hat D 166 aus Berlin nach Hamburg-Altona gebracht und setzt nun zurück ins Bw. (01.07.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 510 in Hamburg (1)

 

01 508 (mit Boxpok-Rädern) wartet im Hamburger Hauptbahnhof vor D 163 nach Berlin auf Ausfahrt. Als einzige deutsche Dampflok waren acht Maschinen der Baureihe 01.5 zeitweise mit Boxpok-Rädern ausgestattet, die sich jedoch aufgrund von Konstruktionsfehlern nicht bewährten und später wieder gegen noramle Speichenradsätze getauscht wurden. (02.07.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 508 in Hamburg (4)

 

01 527 rollt vor dem nicht gerade komfortablen D 1098 aus Bn-Wagen ("Silberlinge") bei Weiterode ihrem Reiseziel Bebra entgegen. (13.04.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 527 bei Bebra

 

99 5605 der ehemaligen Franzburger Kreisbahn (Lenz-Typ i, Baujahr 1894) überquert den Bahnhofsvorplatz vor dem Stralsunder Hauptbahnhof. Kurz nach der Aufnahme, am 16. Juni 1961 begannen die Züge in Stralsund nicht mehr am Landesbahnhof, sondern an der 2,5 Kilometer entfernten Station Stadtwald, um die Fahrt auf den Straßen der Stadt, vor allem dem Bahnhofsvorplatz, zu vermeiden. (03.1960) <i>Foto: Klaus Eschenburg</i>
99 5605 in Stralsund

 

38 281 (Bw Annaberg-Buchholz) im Bahnhof Warmbad im Zschopautal. (03.07.1963) <i>Foto: Gerhard Illner</i>
Sächsische XII H2

 

Der Tender der Erfurter 38 1601 diente als Werbeträger für einen "Schwerlastzug der guten Taten". Dieser wurde von den "Werktätigen des Verkehrswesens" zu Ehren des 10. Geburtstages der DDR am 03. Oktober 1959 in einer festlichen Veranstaltung am Bahnhof Berlin-Friedrichstraße der DDR-Regierung übergeben. Derartige Metaphern wurden bemüht, damit sich die DDR-Führungsriege in Erfolgsmeldungen in Form von Sonderschichten und Planübererfüllung zu bestimmten Anlässen sonnen konnte. (02.10.1959) <i>Foto: RBD Erfurt</i>
Schwerlastzug der guten Taten

 

41 1141 wurde am 29. April 1939 beim Bw Schneidemühl Vbf (RBD Osten) in Dienst gestellt. Hier wird sie in ihrer letzten Heimat-Dienststelle Bw Neubrandenburg bekohlt. (09.1975) <i>Foto: Frank Lüdecke</i>
41 1141 im Bw Neubrandenburg

 

Die Initatoren zur Gründung des Bildarchivs der Eisenbahnstiftung in Iserlohn (von rechts nach links): Joachim Schmidt, Rainer Balzer, Joachim Bügel, Uwe Breitmeier und Manfred van Kampen(+). (23.06.2006) <i>Foto: Slg. Eisenbahnstiftung</i>
Nr.10000: Die Stiftungsgründer

 

EDV-Führerhausbeschriftung der Ostbahnhofer 01 114. (02.06.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Lokschild

 

Das Wärterstellwerk "Lwt" (Baujahr 1906) im Bahnhof Berlin-Lichterfelde West. Ein Gleis südwestlich des Stellwerkes stellt den Übergang zur Zehlendorfer Eisenbahn und Hafen GmbH (ZEUHAG) dar, die auch als "Goerzbahn" bekannt ist. (02.06.1972) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Stellwerk "Lwt"

 

Als Sächsische IV K bezeichneten die Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen die vierachsigen Schmalspurdampflokomotiven der Bauart Meyer mit der Spurweite 750 mm (spätere Baureihe 99.51–60). Mit 96 Exemplaren galt die Sächsische IV K als die meistgebaute Schmalspurdampflokomotive Deutschlands. Hier wartet 99 1608 im Bw Mügeln auf den nächsten Einsatz. (08.1978) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 1608 in Mügeln (1)

 

Das Personal der 99 1776 nutzt im Bahnhof Obercarsdorf (Weißeritztalbahn) den Kreuzungsaufenthalt zu einer kleinen Pause. (09.1985) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 1776 in Obercarsdorf

 

99 1783 verlässt den Bahnhof Radebeul-Ost auf dem 750 mm Schmalspurgleis Richtung Radeburg. Auf der Normalspurstrecke wartet eine DR-V 100 (Baureihe 110).  (27.07.1977) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 1783 in Radebeul-Ost

 

99 1781 hat mit ihrem Zug aus Radeburg den Zielbahnhof Radebeul-Ost erreicht. Im Vordergrund die Gleise der Normalspurstrecke Leipzig - Dresden. (09.1985) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 1781 in Radebeul-Ost

 

Die im Juni 1953 abgelieferte Neubaulok der LKM Babelsberg im Bw Radebeul-Ost. (03.1990) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 1787 in Radebeul

 

99 3311 und 99 3312 im Bw Bad Muskau. Bei den Lokomotiven handelt es sich um ehemalige Heeresfeldbahnloks, die im 1. Weltkrieg gebaut wurden. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Waldeisenbahn Muskau (1)

 

Die Lokomotive "DIANA" der Waldeisenbahn Muskau wurde 1912 von Borsig gebaut. Die Lokomotive erhielt 1951 nach der Übernahme der Waldeisenbahn durch die Deutsche Reichsbahn die Betriebsnummer 99 3312. Die Lokomotive ist noch heute betriebsfähig erhalten. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Waldeisenbahn Muskau (2)

 

99 539 mit dem Radebeuler Traditionszug im Bahnhof Friedewald. (12.08.1979) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 539 in Friedewald

 

Die in historischem Grün lackierte 99 5901 (als NWE 11) vor einem Personenzug auf der Selketalbahn im Bahnhof Alexisbad. (08.08.1979) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5901 in Alexisbad (1)

 

Von 1946 bis 1983 endete die Selketalbahn in Straßberg. 99 5902 hat bereits umgesetzt und wartet mit ihrem Personenzug auf die Rückfahrt nach Gernrode. (11.08.1977) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 5902 in Straßberg

 

99 7234 bei Schierke auf dem Weg zum Brocken. (09.1993) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (27)

 

99 7234 und 199 872 auf der Harzquerbahn im Bahnhof Drei Annen Hohne. (09.1993) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (28)

 

99 7239 verlässt den Bahnhof Wernigerode in Richtung Drei Annen Hohne. Stellwerk und Bahnübergang sind heute verschwunden. (09.1993) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (29)

 

99 7243 mit einem Personenzug nach Eisfelder Talmühle im Bahnhof Drei Annen Hohne. (11.08.1977) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Harzquerbahn (30)

 

Nur sechs Jahre lang - von 1994 bis 2000 - war die Schmalspurbahn Radebeul Ost – Radeburg im Besitz der Deutschen Bahn AG, wie das Logo auf dem Schuppen in Radeburg und die Computernummer der 99 1743 (099 743) zeigt. (10.1994) <i>Foto: Will A. Reed</i>
099 743 in Radeburg

 

Lok 7 (Orenstein & Koppel, Baujahr 1931, die heutige 99 4011 der Rügenschen Bäderbahn) der Mansfelder Bergwerksbahn bei der MaLoWa in Klostermansfeld-Benndorf. (09.1993) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Mansfelder Bergwerksbahn

 

38 2385 (Bw Bautzen) vor einem Personenzug in Dresden Hbf. (29.06.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
38 2385 in Dresden

 

41 1118 vor P 6454 nach Oebisfelde in Magdeburg Hbf. (08.1979) <i>Foto: Will A. Reed</i>
41 1118 in Magdeburg

 

Die ölgefeuerte 44 0851 (44 851) verlässt den Bahnhof Saalfeld in Richtung Saaletal. (06.1981) <i>Foto: Will A. Reed</i>
44 0851 in Saalfeld

 

Abgesehen vom Giesl-Flachejektor blieb die 1943 bei der Warschauer Lokfabrik gebaute 50 2641 im Originalzustand erhalten. Hier rangiert sie im Gleisvorfeld des Dresdner Huaptbahnhofs. (25.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
50 2641 in Dresden

 

52 2330 vom Bw Elsterwerda durchfährt den Bahnhof Radebeul-Ost. (10.08.1974) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 2330 in Radebeul

 

Die in Cottbus beheimatete 52 8047 in ihrem Heimat-Bw. Die Lok war am 28.04.1962 im RAW Stendal aus 52 6359 (BMAG 1944) rekonstruiert worden. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
52 8047 in Cottbus

 

94 2043 (Bw Aue) mit einem Personenzug auf der Steilstrecke Eibenstock unterer Bf - Eibenstock oberer Bf. Das Schicksal der letzten sächsischen XI HT war besiegelt, als im Zuge des Baus der Eibenstocker Talsperre der Personenverkehr am 27. September und der Güterverkehr im Oktober 1975 einegstellt wurde. (05.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
94 2043 bei Eibenstock (1)

 

94 2043 auf dem Weg von Eibenstock oberer Bf zum unteren Bf. Die Entfernung zwischen den beiden Bahnhöfen betrug ca. 3,5 km, der Höhenunterschied etwa 130 m. Zwei Monate nach dieser Aufnahme wurde die Strecke im Zuge eines Talsperrenbaus stillgelegt. (05.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
94 2043 bei Eibenstock (2)

 

1875 erhielt Eibenstock mit der Eröffnung der Bahnstrecke Chemnitz – Adorf erstmals einen Eisenbahnanschluss. Der Bahnhof lag aber 3,5 km entfernt und etwa 130 m tiefer im Muldental, sodass sich die Verkehrsbedingungen nicht wesentlich verbesserten. Erst mit der Eröffnung der Steilstrecke Eibenstock am 2. Mai 1905 erhielt Eibenstock einen besseren Verkehrsanschluss. Der bisherige Bahnhof Eibenstock erhielt den neuen Namen Eibenstock unt Bf, da am oberen Ende der Steilstrecke mit dem oberen Bahnhof eine weitere Bahnstation (Foto) entstand (Quelle: Wikipedia). (05.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
94 2043 in Eibenstock ob. Bf

 

94 2043 rangiert einen betagten G 10-Güterwagen in Eibenstock unterer Bf. Im Zuge eines Talsperrenbaus wurden die Gleisanlagen des Bahnhofs Ende Oktober 1975 entfernt, sowie sämtliche noch vorhandene Hochbauten ausnahmslos abgerissen. Das Areal des Bahnhofes befindet sich heute unter der Wasserfläche des Stausees. (05.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
94 2043 in Eibenstock unt. Bf

 

94 2043 (Bw Aue) wartet mit ihrem Personenzug aus Eibenstock oberer Bf auf Einfahrt in den unteren Bf. (05.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
94 2043 bei Eibenstock (3)

 

Die letzte Lok der Baureihe 95 (95 0045) begegnet im Bahnhof Saalfeld der aus 01 139 rekonstruierten 01 0510. (08.1978) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Begegnung in Saalfeld

 

99 1793 kreuzt mit ihrem Zug aus Radeburg die Schildenstraße in Radebeul. (27.07.1977) <i>Foto: Will A. Reed</i>
99 1793 in Radebeul (1)

 

01 0520 wartet vor D 1099 im damaligen DB-Grenzbahnhof Bebra auf Ausfahrt in Richtung Eisenach. (22.07.1971) <i>Foto: Frank Lüdecke</i>
01 0520 in Bebra

 

Eine 50er ÜK überquert die wiederaufgebaute Elbebrücke bei Meißen. Die Aufnahme ist vom südwestlichen Elbufer über die "Siebeneichener Str." hinweg gemacht worden. Der Zug fährt in Kürze in den Meißener Bahnhof auf dem Nordostufer der Elbe ein. Das große Gebäude auf dem hohen Ufer rechts der Bildmitte mit dem kleinen Turm auf dem Dach ist das Gymnasium Franziskaneum. (1951) <i>Foto: Slg. Frank Lüdecke</i>
Elbebrücke Meißen

 

01 2057 (Bw Dresden) vor D 378 (Bratislava-) Dresden - Berlin in Radebeul-Ost. (10.08.1974) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 2057 bei Radebeul

 

01 502 (Bw Wittenberge) verlässt vor D 163 nach Berlin den Hamburger Hauptbahnhof. (31.07.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 502 in Hamburg

 

Der bekannte Blick von der Pößnecker Straßenbrücke ("Affenfelsen") auf die aus dem Bw Saalfeld ausrückende 01 0513. Dahinter fährt 119 027, eine in Rumänien gebaute Diesellok für die Deutschen Reichsbahn, an den Zug. (06.1981) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 0513 in Saalfeld

 

01 05020 wartet vor E 803 nach Saalfeld auf Ausfahrt im Leipziger Hauptbahnhof. (25.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 0520 in Leipzig

 

01 524 (Bw Erfurt P) mit einem aus Vorkriegswagen gebildeten "Interzonenzug" im Bahnhof Bebra. (08.1968) <i>Foto: Will A. Reed</i>
01 524 in Bebra

 

Ende September 1982 fand die erste Fahrt des Programmes "Garantiereisen" des Reisebüros der DDR für devisenbringende Eisenbahnfreunde aus dem kapitalistischen Ausland statt. Die viertägige Tour begann mit 03 1010 in Leipzig Hbf nach Saalfeld. (25.09.1982) <i>Foto: Will A. Reed</i>
03 1010 in Leipzig Hbf

 

Fotohalt mit einem Sonderzug des DDR-Reisebüros vor den Dornburger Schlössern im Saaletal. (25.09.1982) <i>Foto: Will A. Reed</i>
03 1010 bei Dornburg

 

03 2002 (03 002 vom Bw Görlitz) wendet auf der Drehscheibe des Bw Dresden-Altstadt. (06.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
02 2002 in Dresden

 

Mit der deutschen Wiedervereinigung erbte die "Deutsche Bahn" die auf den Schmalspurbahnen der ehemaligen Reichsbahn verkehrenden Dampfloks und musste notgedrungen wieder die EDV-Nummerbezeichnung "0" einführen, von der man gehofft hatte, sich 1977 endgültig verabschieden zu können. Hier rollt 099 753 in den Bahnhof Freital-Hainsberg ein. Darüber verläuft die elektifizierte Hauptbahn Dresden - Chemnitz. (15.05.1995) <i>Foto: Will A. Reed</i>
099 753 in Freital

 

099 754 vor dem Lokschuppen in Radeburg, dem Endpunkt der Schmalspurbahn von Radebeul-Ost. Mit Gründung der Deutschen Bahn AG am 1. Januar 1994 strebte der neue Eigentümer schnellstmöglich eine Stilllegung, bestenfalls eine Privatisierung, der Strecke an. Dampflokomotiven passten nicht in das "moderne" Image der neuen Bahn. Am 11. Juni 2004 ging die Strecke schließlich an die in Annaberg-Buchholz ansässige BVO Bahn GmbH (heute: Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft) über.  (04.1992) <i>Foto: Will A. Reed</i>
099 754 in Radeburg

 

099 756 (ex 99 793) verlässt den Bahnhof Friedewald auf der Schmalspurbahn Radebeul-Ost - Radeburg. (15.05.1995) <i>Foto: Will A. Reed</i>
099 756 in Friedewald

 

Die 1968 bei LKM in Babelsberg gebaute Rangierlok 102 031 (V 23 031) im Bw Cottbus. Dahinter lugt 52 8047 hervor.  (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
102 031 in Cottbus

 

Werklok 2 des VEB Waggonbau Bautzen mit einem nagelneuen UIC-Z-Wagen. Die Lok entspricht der dieselhydraulischen Baureihe V 60 der Deutschen Reichsbahn für den mittelschweren Rangierdienst. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
106 W 2

 

110 397 mit einem Personenzug auf der Elbebrücke in Dresden-Neustadt. (07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
110 397 in Dresden

 

im schönsten Abendlicht präsentiert sich die bestens gepflegte 110 593 (V 100 593) im Bw Bautzen. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
110 593 in Bautzen

 

110 691 mit einem beachtlichen Personenzug bei Rostock. (02.07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
110 691 bei Rostock

 

Die mustergültig für das VM Dresden als Länderbahnlok hergerichtete "1107 Posen" = "1135 Osten" auf einer Fahrzeugausstellung in Radebeul-Ost. Bei der Lok handelt es sich um die 1913 bei Henschel in Kassel gebaute pr. S 10 mit der späteren Betriebsnummer 17 1055. (21.09.1978) <i>Foto: Will A. Reed</i>
"1135 Osten"

 

118 031 (V 180 031) und eine unbekannte 211 verlassen mit einem Schnellzug den Dresdener Hauptbahnhof. Rechts steht in grüner Ursprunglackierung 242 006. (25.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
Dresden Hbf (3)

 

Die 1965 beim Lokomotivbau Karl Marx in Babelsberg gebaute 118 122 (V 180 122) im Bahnhof Dresden-Neustadt. (22.08.1978) <i>Foto: Will A. Reed</i>
118 122 in Dr-Neustadt

 

118 296 (V 180 296) verlässt mit einem Schlafwagenzug den Dresdener Hauptbahnhof. (08.1977) <i>Foto: Will A. Reed</i>
118 296 in Dresden

 

118 773 (Umbau aus V 180 273) vor dem aus DB-Wagen gebildeten D 302 (München - Nürnberg - Berlin-Stadtbahn), der für Reisende innerhalb der DDR gesperrt war. (06.1981) <i>Foto: Will A. Reed</i>
118 773 in Saalfeld

 

Die Baureihe 119 der Deutschen Reichsbahn entspricht in der Grundkonzeption einer Weiterentwicklung der erfolgreichen DR-Baureihe 118. Die DR benötigte ab Ende der 70er Jahre Lokomotiven mit elektrischer Zugheizung, einer Achsfahrmasse von unter 16 t und einer Leistung von über 2.000 PS. Die Wirtschaft der DDR durfte nach den RGW-Beschlüssen keine Dieselloks mit mehr als 1500 PS bauen. Die Lokomotivbauer der UdSSR konnten nur schwere Maschinen (BR 130–132 und 142) liefern. Einziger Lokomotivbauer, der auch das Baukastenprinzip übernehmen wollte, war die Lokomotivfabrik Bukarest "23. August" in Rumänien. Der rumänische Hersteller erklärte sich auch bereit, Dieselmotoren aus DDR-Produktion einzubauen. Zum Einbau dieser Motoren kam es nicht, da es Koordinierungsprobleme in der staatlichen Plankommission der DDR gab. Um den Auftrag erfüllen zu können, baute die Bukarester Fabrik Lizenz-Motoren des westdeutschen Herstellers MTU ein. Weitere Länder des RGW erhielten Zulieferaufgaben. Aus der Produktion der DDR wurden u. a. Strömungsgetriebe und Achsgetriebe geliefert.Insgesamt wurden von der Deutschen Reichsbahn 200 Lokomotiven von 1976 bis 1985 beschafft. Der Betrieb des Fahrzeuges war von Anfang an gekennzeichnet von Unzulänglichkeiten und Problemen. In der Anfangszeit standen 50 % der Fahrzeuge zu Reparaturen in den Werkstätten.Bereits vor der Indienststellung der einzelnen Triebfahrzeuge bei der Deutschen Reichsbahn, erfolgten (hauptsächlich im Bahnbetriebswerk Dresden-Friedrichstadt) zahlreiche Umbau– und Wartungsarbeiten – die Germanisierung bzw. "Eindeutschung", wie das Wartungspersonal es nannte. Problematisch war besonders die teilweise inakzeptable Qualität der bezogenen Lokomotiven, die genau genommen erst ab Nummer 028 als in Serie gefertigt bezeichnet werden können. Die hohe Störanfälligkeit führte schnell zu Ersatzteilproblemen. Diese versuchte man nach dem Prinzip "Aus Zwei mach Eins" zu verringern. Das Konstruktionsprinzip mit zwei relativ selbständigen Antriebseinheiten bot da für DDR-Verhältnisse eine annehmbare Gelegenheit. Wenn z. B. ein zweites Triebfahrzeug mit Motorschaden in die Werkstatt kam, wurden häufig die Motoren so getauscht, dass man ein Triebfahrzeug wieder fahrfähig bekam und es "bereitmelden" konnte. Dadurch entstanden unfreiwillige "Ersatzteilspender". Solche Triebfahrzeuge bekamen teilweise zeitlich vorgezogene höhere Instandsetzungsstufen (Quelle: Wikipedia). (06.1981) <i>Foto: Will A. Reed</i>
119 033 in Saalfeld

 

Die aus Rumänien stammende 119 176 im Bahnhof Dresden Hbf. (03.1990) <i>Foto: Will A. Reed</i>
119 176 in Dresden

 

120 286 (V 200 086) mit einem Güterzug bei Radebeul-Ost. Bei manchen Gesten der Lokführer wusste man als "Westler" nie ob es Gruß oder Drohung war, hier ist es aber eindeutig die freundliche Variante. (07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
120 286 bei Radebeul-Ost

 

Die Baureihe V 200 der Deutschen Reichsbahn war eine dieselelektrische Lokomotive. Sie stellt die für die DDR gebaute Variante der sowjetischen Bauart M62 dar. Mit Einführung des EDV-Nummernsystem wurde sie als Baureihe 120 umgezeichnet. Die letzten Exemplare erhielten 1992 noch die gesamtdeutsche Baureihenbezeichnung 220. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
120 374 in Cottbus

 

Die aus der letzten Bauserie der Lokomotivfabrik Luhansk/UdSSR stammende 120 375 war zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bw Cottbus gerade mal ein Jahr alt. (26.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
120 375 in Cottbus

 

232 539 verlässt mit einem Zug nach Bad Harzburg den Bahnhof Wernigerode. Rechts qualmt das Schmalspur-Bw der HSB. (09.1993) <i>Foto: Will A. Reed</i>
232 539 in Wernigerode

 

242 124 in neuroter Reichsbahnlackierung im Leipziger Hauptbahnhof. (07.1975) <i>Foto: Will A. Reed</i>
242 124 in Leipzig

 

Die seit 1977 von LEW in Henningdorf/DDR in Serie gefertigte Baureihe 250 ist heute als Baureihe 155 in ganz Deutschland im Einsatz. Hier durchfährt sie noch in der Reichsbahn-Variante als 250 032 mit einem Zementzug den Bahnhof Radebeul-Ost. (09.1985) <i>Foto: Will A. Reed</i>
250 032 in Radebeul

 

Die wenigen in der DDR verbliebenen Loks der Baureihe E 94 erhielten ab 1970 die Baureihenbezeichnung 254. Hier leistet 254 154 der 242 120 Vorspann in Leipzig Hbf. (25.04.1976) <i>Foto: Will A. Reed</i>
254 154 in Leipzig

 

52 4966 vor einem britischen Militärzug in Berlin-Wannsee. (02.1965) <i>Foto: Horst Deckert</i>
52 4966 bei Bln-Wannsee

 

Helmstedt war das westliche Wende-Bw für die Berliner und Magdeburger Reichsbahn-Maschinen 01 048 und 41 129, die den "Interzonenzug"-Verkehr erledigten. (20.05.1967) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 048 und 41 129 in Helmstedt

 

03 121 vom Bw Wittenberge vor D 166 aus Berlin bei der Durchfahrt in Hamburg-Bergedorf. (01.07.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 121 in Hamburg-Bergedorf

 

Der museal erhalten gebliebene SVT 137 225 a/b (Bauart "Hamburg") auf einer Sonderfahrt in Falkensee bei Berlin. (14.05.1993) <i>Foto: Norman Künemund</i>
SVT 137 bei Falkensee

 

03 254 zu Gast im RAW Chemnitz (Karl-Marx-Stadt). (02.1964) <i>Foto: unbekannt</i>
03 254 im RAW Chemnitz

 

62 010 im Bw Berlin-Ostbahnhof. (1959) <i>Foto: Gerhard Illner</i>
62 010 in Berlin Osb

 

SVT 137 233 (Bauart Leipzig) der Reichsbahn der DDR verlässt als TS 55 "Vindobona" Wien Franz-Josefs-Bahnhof. (1957) <i>Foto: A. Wagner</i>
Vindobona in Wien (1)

 

SVT 137 234 der Reichsbahn als TS 55 "Vindobona" (Wien - Berlin) in Wien Franz-Josefs-Bahnhof. (1958) <i>Foto: A. Wagner</i>
Vindobona in Wien (2)

 

SVT 137 273 durchfährt als TS 55 "Vindobona" den Bahnhof Wien-Heiligenstadt. (1959) <i>Foto: A. Wagner</i>
Vindobona in Heiligenstadt (1)

 

Bevor 01 2204 in den Westen verkauft werden sollte, kam die Lok völlig überraschend nochmals an der Ostseeküste beim Bw Wismar zum Einsatz. Hier ist sie mit einem Personenzug bei Neubukow auf der Strecke Wismar - Rostock unterwegs. (11.04.1982) <i>Foto: Christoph Weinkopf</i>
01 2204 bei Neubukow

 

01 0530-4 (Bw Bebra) "donnert" vor D 217 durch den Haltepunkt Ronshausen auf dem Weg nach Gerstungen. (23.09.1972) <i>Foto: Rolf Wiemann</i>
01 0530 bei Ronshausen (2)

 

Während für 01 084 vor D 109 nach Berlin das Ausfahrsignal in Helmstedt auf Fahrt steht, fährt V 180 044 mit einem britischen Militärzug in den Bahnhof ein. (1967) <i>Foto: Dieter Höltge</i>
Begegnung in Helmstedt

 

01 1512 vor einem Schnellzug nach Berlin bei Böhla. (04.11.1976) <i>Foto: Colin Brack</i>
01 1512 bei Böhla

 

52 1154 mit einem Güterzug im Bahnhof Wildau bei Berlin. Links die Hallen der Berliner Maschinenbau AG. (23.07.1970) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
52 1154 in Wildau

 

01 0527-0 (Bw Wittenberge) verlässt mit D 263 nach Berlin den Hamburger Hauptbahnhof. (22.03.1973) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 0527 in Hamburg

 

01 2050 verlässt mit dem D 924 (Dresden - Berlin - Rostock) den Dresdener Hauptbahnhof. (25.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
01 2050 in Dresden (1)

 

52 8151 mit einem Güterzug nach Bautzen bei Dresden-Klotzsche. (27.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
52 8151 bei Dresden-Klotzsche

 

Mit 120 km/h befördert 01 2204 vom Bw Dresden einen Schnellzug aus Berlin bei Böhla. (28.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
01 2204 bei Böhla

 

Keine Begeisterungsstürme der Fotografen riefen die Vorspannleistungen von Dieselloks vor Dampfloks hervor, wie hier bei Dresden-Klotzsche als neben der erwarteten 03 2237 vor dem Schnellzug München - Görlitz die V 180 340 (118 340) vorgespannt war. (27.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
118 340 + 03 2237 bei Dresden

 

52 8047 mit einem Güterzug auf der Strecke Görlitz - Dresden bei Dresden-Klotzsche. (27.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
52 8047 bei Dresden

 

Die 1939 bei Krupp in Essen gebaute 99 6001 blieb bei der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE) ein Einzelstück. Hier ist sie auf der Selketalbahn zwischen Alexisbad und Harzgerode unterwegs. (13.04.1974) <i>Foto: C.J. Gammell</i>
99 6001 bei Harzgerode

 

44 630 (Bw Meiningen) vor einem Schnellzug (Meinigen - Erfurt) aus Vorkriegswagen bei Erfurt-Bischleben. (12.07.1964) <i>Foto: A.E.Durrant</i>
44 630 bei Erfurt

 

Blick durch den Grenzzaun in Berlin Bornholmer Straße auf die im Osten vorbeifahrende 38 3523 vom Bw Berlin-Lichtenberg. (1967) <i>Foto: Lutz Hornung</i>
Grenze Bornholmer Straße (4)

 

01 226 legt sich mit einem Schnellzug zwischen Berlin-Wannsee und -Nikolassee elegant in die Kurve. (28.07.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
01 226 in Berlin-Wannsee

 

Für den Zugang zur Exklave Steinstücken in Berlin-Kohlhasenbrück wurde ein spezieller Grenzübergang eingerichtet, der nur für deren Bewohner benutzbar war. Der Übergang verschwand nach dem Gebietsaustausch von 1971, als Steinstücken einen unkontrollierten Gebietsanschluss an West-Berlin erhielt. (27.07.1968) <i>Foto: Burkhard Wollny</i>
Grenzübergang Steinstücken

 

Kleiner Flirt zwischen der attraktiven Aufsichtsbeamtin im Minirock und dem Heizer der Stralsunder 03 0059-0 (03 1059) vor D 514 im Bahnhof Bernau. (03.1975) <i>Foto: Klaus Kieper</i>
03 0059 in Bernau

 

Die Wittenberger 03 121 zu Gast im Bw Hamburg-Altona. (06.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 121 im Bw HH-Altona (3)

 

Die Bespannung der "Interzonenzüge" D 163/164 zwischen Hamburg und Berlin war im Fahrplanjahr 1966/67 Aufgabe der Wittenberger 03. Hier durchfährt 03 135 den Bahnhof Hamburg-Bergedorf. (30.04.1967) <i>Foto: K.D. Hensel</i>
03 135 in HH-Bergedorf

 

93 1035-0, die fast 40 Jahre lang in Saalfeld stationiert war, verlässt mit einem Personenzug nach Arnstadt den Bahnhof Saalfeld/Saale. Nur wenige pr. T 14.1 erhielt noch eine EDV-Computernummer. Kurze Zeit später wurde die Baureihe 93 in Saalfeld durch die Neubaubaureihe 65.10 ersetzt. (29.08.1970) <i>Foto: Robin Fell</i>
93 1035 in Saalfeld

 

Ein Halbzug der Bauart "Stadtbahn" vor der Kulisse des "Berliner Westhafens" (BEHALA – Berliner Hafen-und Lagerhausgesellschafts mbH). Er kommt von der Station "Beuselstrasse" und wird gleich in die Station "Westhafen" einfahren (heutige Linie „Ring 41"). (04.04.1979) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
S-Bahn Berlin (28)

 

Regelmäßige Gäste in Hamburg waren die Wittenberger 01.5, die mit den "Interzonenzügen" aus Berlin in die Hansestadt kamen. Hier restauriert die ölgefeuerte und mit den optisch ungewohnten Boxpok-Rädern (Stahlguss-Räder sowjetischer Bauart) ausgerüstete 01 508 im Bw Hamburg-Altona. (09.1968) <i>Foto: K.D.Hensel</i>
01 508 in Hamburg (3)

 

95 0005 läuft mit P 18003 in den Bahnhof Lauscha/Thüringen ein.  (04.04.1977) <i>Foto: Joachim Bügel</i>
95 0005 in Lauscha

 

95 0009-1 vor P 18003 nach Sonneberg im winterlichen Thüringer Wald zwischen Lichte und Ernstthal.  (05.01.1978) <i>Foto: Wolfgang Bügel</i>
95 0009 bei Ernstthal

 

01 0529-6 ist soeben mit D 504 aus Saalfeld im Leipziger Hauptbahnhof eingetroffen. (11.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0529 in Leipzig Hbf (1)

 

Letzte badische G 12 des Bw Aue war 58 1111-2	(58 311), die hier vor P 3603 (Zwickau - Johanngeorgenstadt) in Hartenstein einfährt. 58 1111 blieb erhalten und ist heute beim Deutschen-Dampflok-Museum (DDM) in Neuenmarkt-Wirsberg untergestellt. (08.09.1976) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
58 1111 in Hartenstein/Sa

 

01 0534-6 vor D 1099 (Frankfurt/M - Leipzig) bei Ronshausen.  (12.12.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0534 bei Ronshausen (1)

 

44 0663 (44 663) läuft mit einem Güterzug aus Unterwellenborn in den Bahnhof Saalfeld ein. Rechts wartet 44 0698 (44 1698) im Ausziehgleis des Bw. (23.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
44 0663 in Saalfeld

 

01 0505-6 vor P 3025 nach Saalfeld bei Unterwellenborn. (23.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
01 0505 bei Unterwellenborn

 

95 0029 vor P 18003 nach Sonneberg am bekannten Felshang "Am Bohlen" bei Saalfeld. (23.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
95 0029 bei Saalfeld

 

Während die Erfurter 01 0530-4 Lz gen Bebra strebt, ballert die (noch unsichtbare) 01 0528-8 vor D 251 bei Hönebach um die Kurve. Einige Sekunden später und es wäre ein Jahrhundertschuss geworden... (21.12.1972) <i>Foto: Wilfried Sieberg</i>
Beinahekreuzung bei Hönebach

 

Im Jahre 1948 wurde die Lok 18 314 von der DB gegen die im Osten verbliebene 18 434 (bayr. S 3/6) getauscht. Sie kam zur Lokomotiv-Versuchsanstalt Halle (spätere VES-M Halle) und erhielt den Tender der DR 07 1001 (der früheren SNCF 231 E 18). Im Jahre 1958 wurde sie im RAW Zwickau rekonstruiert. Das Bild zeigt sie im rekonstruierten Zustand im Bw Halle-P. (1965) <i>Foto: Gerhard Illner</i>
18 314 in Halle (3)

 

Neben 50 849 war auch die Nossener 50 1002-0 mit Wagnerblechen ausgerüstet. Hier zieht sie einen Personenzug nach Riesa durch die LPG-Felder bei Lommatzsch.   (11.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
50 1002 bei Lommatzsch

 

99 1608-1 (99 608) mit einem Rollbockgüterzug auf der 750mm Schmalspurbahn Oschatz - Mügeln bei Schweta. (11.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
99 1608 bei Schweta

 

50 1002-0 wartet im Bahnhof Riesa auf Ausfahrt nach Nossen. (11.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
50 1002 in Riesa

 

50 1002-0 mit einem Güterzug nach Döbeln an den Hopfenfeldern von Großbothen. (10.05.1983) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
50 1002 bei Großbothen

 

Mitglieder des "Modenschaukollektivs Trikotagen Karl-Marx-Stadt" posieren von der Schöneweider 52 8100-1 im Bahnhof Berlin-Lichtenberg, deren Meister die Vorführung eher skeptisch beobachtet. (09.02.1987) <i>Foto: Joachim Schmidt</i>
Modenschau

 

SVT 137 231 + SVT 137 852 der Deutschen Reichsbahn als TS 55 "Vindobona" bei Klosterneuburg-Kierling auf der Franz-Josefs-Bahn in Niederösterreich, kurz vor Wien. (09.1966) <i>Foto: A. Wagner</i>
Vindobona bei Klosterneuburg

 

SVT 137 278 + SVT 137 273 der Deutschen Reichsbahn durchfährt als TS 55 "Vindobona" den Bahnhof Tulln an der Donau (Österreich). (09.1966) <i>Foto: A. Wagner</i>
Vindobona in Tulln/Donau

 

44 0324 (44 324) verläasst mit einem Sandzug den Bahnhof Saalfeld in Richtung Unterwellenborn. (23.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
44 0324 in Saalfeld

 

Der bekannte Blick von der Pößnecker Straße auf die nördliche Bahnhofsausfahrt von Saalfeld (wegen der zahlreichen Fotografen im Volksmund auch "Affenfelsen" genannt) und der nach Unterwellenborn ausfahrenden 44 0567 (44 1567). (23.05.1977) <i>Foto: Colin Brack</i>
44 0567 in Saalfeld

 

01 0519-7 strebt mit D 207 (Frankfurt/M - Warschau) die Rampe bei Ronshausen hinauf.  (12.12.1972) <i>Foto: Peter Schiffer</i>
01 0519 bei Ronshausen

 

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 weiter